Nähen für Weihnachten – Geschenkideen zum Selbermachen

Die Weihnachtsvorbereitung läuft! Spätestens ab der zweiten Novemberhälfte habe ich hier losgelegt mit dem Nähen für Weihnachten. Ich schaffe es nicht, alle Weihnachtsgeschenke selber zu nähen. Aber ich nähe gern “Kleinigkeiten” und kleine Aufmerksamkeiten und verbinde sie mit etwas gekauftem. In meinem Monatsrückblick geht es heute also um Geschenkideen zum Selbermachen. Da ist bestimmt auch eine Idee für Dich dabei :).

Selbstgemachte Geschenke: Nähtagebuch November

Adventskalendersäckchen – meine Nähchallenge im November!

Das Nähen für Weihnachten begann mit dem Adventskalender für meinen Jüngsten. Wenn Du mir auf Instagram folgt, hast es Du bestimmt mitbekommen: Ich habe in diesem Jahr endlich mal die Zeit und Lust gehabt, selber einen Adventskalender zu nähen. Das auch auch was damit zu tun, dass ich ein ganz einfaches Nähprojekt brauchte, um mich mental bei der Stange zu halten. Bei den letzten Crafting Linktipps schrieb ich ja über den Herbstblues.

Tatsächlich hat mich diese vergleichsweise eintönige Massennäherei doch sehr froh gestimmt, denn ich finde so einen individuellen Adventskalender viel schöner, ich wurde Stoffreste los (ich wollte endlich die Kiste mit den Kinderstoffen loswerden!!), und ich habe meinen neuen Rekord im Säckchennähen aufgestellt: 5 Minuten!!

Adventskalendersäckchen, genäht aus je einem Stück Stoff nach dieser Anleitung.

Falls Du nun noch mit dem Nähen der Adventskalendersäckchen anfangen willst: Noch ist Zeit! Rechnen wir mal 10 Minuten pro Säckchen. Mit Zuschnitt kommt das ungefähr hin. Dann brauchst Du 240 Minuten, macht vier Stunden! Das ist an diesem Wochenende schaffbar. Man wird ja auch bei jedem Säckchen etwas schneller. (Bei 5 Minuten pro Säckchen hast Du nach 2 Stunden den Adventskalender fertig ;). Dazu ein schönes Hörbuch – das wäre doch ein perfektes Wochenende, oder?)

Zugeschnitten habe ich übrigens immer 30cm x 30cm. Befüllt werden die Säckchen mit (achtung, Markennennungen folgen!) Playmobil. Es würde aber auch Lego oder kleinere Schleichtiere reinpassen. Meine Große ist mit 12 Jahren aus dem Spielzeugalter raus. Sie bekommt Schokoladen und ab und zu kleine Geschenke, wie diese schönen Magnete mit Wölfen* drauf. Sie steht total auf Wölfe!

Gespart habe ich übrigens im Vergleich zu einem Kauf-Kalender nicht wirklich, im Gegenteil: Insgesamt kostete die Füllung um die 35€. Das liegt 5-10€ über einem durchschnittlichen Kauf-Adventskalender.

Als Spar-Edition kommt das nur hin, wenn man Second-Hand-Spielzeug reinfüllt. Da könnte man dann gut sparen und hat eine schöne Verpackung. So schlau war ich nur leider Anfang November nicht, als hier im Ort der Spielzeugbasar war. Da habe ich nur Puzzle und Bücher gekauft, weil ich dachte, die Kinder hätten genug Playmo. Naja. Jeden Tag ein Puzzleteil wäre ja auch was, aber da würde der Kleine wohl doch komisch gucken. Naja. Nächstes Jahr werde ich das noch kostengünstiger gestalten. Man lernt immer noch dazu!

Kinderportemonnaies

Neben den Säckchen habe ich haufenweise Kinderportemonnaies genäht. Die kommen zum Teil auch in den Adventskalender. Wir Schneider schlagen ja traditionell gern viele Fliegen mit einer Klappe. Das bot sich hier also an :). Die Anleitung ist ja noch recht frisch auf dem Blog eingezogen. Du kannst Dir auch das Video dazu anschauen. (Danke und Grüße an dieser Stelle an alle neuen YouTube-Follower, Likes und Kommentare!)

Kinderportemonnaie nähen einfache Nähanleitung
Ein Strauß Kinderportemonnaies. Die Anleitung ist ganz neu und kostenlos erschienen – sogar mit Video!

Ich werde die Portemonnaies an meine Kinder, Neffen, Nichte und Patenkind verschenken. Ich habe auch noch welche aus Lizenzstoffen genäht, die ich hier leider nicht zeigen darf. Auf der Kreativmesse neulich hatte ich da bei einer Eisköniginnen-Webware vom zweiten Film zugeschlagen. Ich hoffe, Tochter Nr. 2 freut sich. Sie ist mit ihren 7 Jahren noch sehr im Anna&Elsa-Thema :).

Auch im Büro: Nicht ohne meinen Loop! Genäht aus Alpenfleece, weitgehend nach dieser Anleitung von Textilsucht (ich habe meinen etwas höher zugeschnitten).

Weitere Nähideen für kleine Geschenke

Für die Tochter von Freunden bin ich gerade zusätzlich zum Kinderportemonnaie noch mit einem Loop und passender Beanie dran.

Loopschals habe ich jetzt auch für mich, meinen Mann und zusammen mit meiner großen Tochter und ihrer Freundin genäht. Da werde ich auch noch weitere nähen. Meine Sweat-Restekiste ist zu voll, da muss jetzt mal was passieren. Ich finde die prima als Halswärmer in diesen kalten Zeiten (ich trage meinen den ganzen Tag, wie Du siehst!).

Als kleine Aufmerksamkeit, die man auch eigentlich jedem schenken kann, habe ich im Sommer schon einige TIFFYs auf Vorrat genäht. Die werden jetzt zu Weihnachten verschenkt.

Außerdem werde ich noch für einen mit besonders teuren Menschen ein Yogakissen LUNA im Set mit Räucherstäbchen* verschenken. (Ich habe mich jetzt auch selbst erstmal wieder mit Räucherstäbchen eingedeckt – ich liebe es!)

Als umweltfreundliche Verpackung nähe ich gern die Buchtasche aus einem Stück, bzw. die Halloween-Tasche, die so ähnlich genäht wird. Auch Joelle kann eine hübsche Verpackung sein.

Crafting Linktipps: Weihnachtliche Nähideen und schöne Geschenke zum Selbermachen

Auch andere haben tolle Nähideen, die man prima zu Weihnachten als Geschenk nähen kann! Hier sind einige, die man noch bis zum Fest schaffen kann.

Kleine Tannenbäume zum Selbernähen findest Du hier.

Auf dem buttinette-Nähblog habe ich diese kostenlose Anleitung für kuschelige Bettsocken aus Alpenfleece gefunden.

Niwibo stellt ihre selbst gebaute Mini-Krippe vor.

Eine schöne Idee für Weihnachtssterne habe ich bei Greenfietsen gefunden – die eignet sich auch, um mit Kindern zusammen zu nähen!

Klassische Nikolausstiefel findest Du als Freebie bei Goldkind Stoffe.

Noch eine Idee für selbst gebastelten Baumschmuck aus Fimo hat Mrs. Berry.

Damit verabschiede ich mich und gebe ab zum Freutag.

Toss a coin to your Blogger 😉 - Wenn Dir dieser Beitrag gefallen, geholfen oder Dich irgendwie weitergebracht hat, empfehle ihn weiter! Kommentiere gern, was Dir gefallen hat - auch das wärmt mich und zeigt mir, dass ich hier nicht allein bin ;). Wenn Du meine Arbeit unterstützen und noch mehr davon haben willst: Kauf in meinem Shop ein oder über einen meiner affiliate Links - ganz herzlichen DANK!! 😀
Foto des Autors

Sonja

Sonja ist leidenschaftlich dem Nähen und Bloggen verfallen und Mama von vier Kindern. Hier auf dem Blog teilt sie ihre Nähwerke, Nähanleitungen, DIY-Tutorials und ihre Schnittmuster für Kinderkleidung und Geschenke mit der Welt. Abseits davon hat sie einen Faible für Philosophie und Kunst und steht auf laute Musik, Endzeitfilme, Kaffee mit Creme und Yoga. Mehr über Sonja erfährst Du hier.

Schreibe einen Kommentar

nähen lernen nähblog

Newsletter

Nähideen, positive Impulse, Angebote, Probenähen... bleib auf dem Laufenden und trag Dich in meinen regelmäßigen Newsletter ein! Neu-Abonnenten erhalten außerdem als Willkommensgeschenk einen 25%-Rabatt-Gutschein für meinen Shop.

„Ich mag übrigens Deine Newsletter. Die sind so entspannt und leicht und persönlich, und das wo’s doch momentan so schwierig ist, entspannt und leicht zu sein. Ich lese sie gerne. “

Newsletter-Leserin

Warm-Up Schnittmuster im Shop

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00