Schlagwort: Freebook

einschlagdecke für babyschale nähen schnittmuster kostenlos

Einschlagdecke für Babyschale nähen

Die Idee zu diesem Ebook ist schon über drei Jahre alt. Damals habe ich für unsere Nummer 4 eine Einschlagdecke fürs MaxiCosy genäht, nach einem Freebook. Dieses gibt es aber mittlerweile nicht mehr, und eine Leserin machte mich vor einiger Zeit auf diesen Umstand aufmerksam. Dank dieses Hinweises habe ich dann meine alten Entwürfe wieder hervorgekramt, ein Schnittmuster gezeichnet und eine Nähanleitung geschrieben. Das Ergebnis präsentiere ich heute, die Einschlagdecke „Sully“ fürs MaxiCosy, die du nun auch ganz einfach nähen kannst.

Einschlagdecke für Babyschale nähen – wozu eigentlich?

Unsere Einschlagdecke damals hat herausragende Dienste geleistet. Unseren kleinen Wurm habe ich darin auch so oft durch die Gegend getragen, denn in so einer Einschlagdecke sind die Babies so herrlich gebündelt – auch die ganz Kleinen kann man darin wunderbar tragen und bekuscheln. An unserem Kleinen war auch in den ersten Monaten nicht viel dran, weil er mehr gespuckt als getrunken hat, und so hatte er es in seiner Decke schön warm und gemütlich.

Fürs MaxiCosy ist so eine Einschlagdecke überaus praktisch, denn ein lästigen An- und Ausziehen von Schneeanzügen entfällt. Du legst das Baby einfach in die Babyschale, schlägst es in die Decke ein, und die Reise kann losegehen!

einschlagdecke fürs maxicosy schnittmuster kostenlos

„Sully“ – Probenähen und Ideen

Das Schnittmuster für Einschlagdecke „Sully“ hat im Probenähen noch ein paar Teddyohren erhalten. Die Idee stammt von meiner lieben Kollegin Eva Kartoffeltiger. Sie hat für ihren zweiten Bauchzwerg mitgenäht (und testet derzeit schon das nächste „Baby“-Ebook, das noch in diesem Jahr erscheinen soll).

Außerdem haben wir im Probenähen mit einem abnehmbaren Fußsack experimentiert. Eine Anleitung habe ich dazu nicht geschrieben, aber Eva hat z.B. eine Version mit abnehmbaren Fußsack genäht. Dazu hat sie einen teilbaren Reißverschluss eingenäht. Mit ein bisschen Erfahrung und Geschick ist das gar nicht so schwierig. Alternativ – der Hinweis kam von Annette von Augensternswelt (die auch wieder einmal sehr akribisch lektoriert hat – 1000 Dank an dieser Stelle!!) – kann man den Fußsack auch mit Druckknöpfen am Hauptteil befestigen. So kann man ihn ebenfalls abnehmbar machen.

Diese und weitere Ideen habe ich im vorliegenden Ebook nicht als Nähanleitung aufgenommen. Aber ich weise hier auf diese Möglichkeiten hin und betone: Du kannst das Schnittmuster privat natürlich beliebig erweitern und deine eigenen Ideen anhand des Grundschnitts einarbeiten. Schreib mir auch gern hier im Kommentar oder per Email, wie du deine Einschlagdecke umgesetzt hast – ich freue mich auch über jedes Bild wie eine Eiskönigin.

Die Einschlagdecke kannst du übrigens auch für andere Hersteller von Babyschalen nähen – ich empfehle nur genau zu messen, wo der Schlitz für die Gurtschnalle hinsoll. Die Schultergurte oben werden über der Decke hergeführt, sodass du nur ein Knopfloch für den Gurtschlitz nähen musst.

Beim Probenähen haben mich neben Eva Kartoffeltiger und Annette von Augensternswelt meine Freundin Barbara und Marita von Maritabw.de unterstützt. Vielen lieben Dank an dieser Stelle!!

Sully? Who the fuck is… Sully?

Jetzt bleibt nur noch die Frage, warum die Einschlagdecke „Sully“ heißt? Nun, ich wollte einen „flauschigen“ Namen, und da fiel mir Sulley ein, das kinderliebe Monster aus „Die Monster AG“. Den Film habe ich vor Kurzem mit meinen mittlerweile großen Babies gesehen. Ich weiß noch, als ich damals im Kino war. Das Fell von Sulley war damals eine bahnbrechende Neuheit, denn es bestand aus 2,3 Millionen einzeln animierten Haaren! Nie zuvor war es gelungen ein Fell so naturgetreu darzustellen. Flauschiger geht es nicht, dachte ich mir ;). Außerdem hieß damals der freundliche (und gutaussehende) Indianer aus „Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft“ so, das habe ich eine Weile geguckt (falls das noch jemand kennt??)

Materialverbrauch

Du benötigst zum Nähen zwei Stoffe, gern warme, flauschige Stoffe wie Alpenfleece*, Fleece, angerauten Sweat*, Strickstoff* usw. Theoretisch könntest du zwischen die beiden Stofflagen auch noch ein Volumenvlies einnähen und absteppen. So wird die Einschlagdecke besonders warm und robust. Für je außen und innen brauchst du knapp 1m Stoff bei 140cm Breite. (Da bleibt was für einen kleinen Pullover übrig.)

einschlagdecke für babyschale selber nähen
„Sully“ – die Einschlagdecke für die Babyschale

FAQ – Einschlagdecke

Wieviel Stoff brauche ich für die Einschlagdecke?

Du benötigst zwei passende, warme Stoffe – jeweils 1m bei 140cm Breite. Da bleibt noch genug für einen Mini-Pullover übrig :).

Wie lange dauert das Nähen?

Das kommt auf deine Näherfahrung an. Geübte nähen diese Decke – wenn sie einmal zugeschnitten ist – innerhalb einer knappen Stunde. Das kommt auch darauf an, ob du z.B. einen abnehmbaren Fußsack einnähen möchtest.

Bis zu welchem Alter kann ich die Einschlagdecke nutzen?

Meiner Erfahrung nach etwa ein halbes Jahr – je nach Größe bis zu 8 Monaten. Die Decke hat eine Länge von 77cm. Wenn du sie länger nutzen willst, musst du sie selbst entlang des Stoffbruchs verlängern. Meiner Erfahrung nach verändert sich in dem Alter aber soviel beim Kind, dass man die Einschlagdecke dann gar nicht mehr so sehr braucht (und womöglich ist bis dahin Sommer?).

Umstellung von Freebook auf Ebook

Ein aktueller (Nov. 2019) Hinweis: „Sully“ wird ab dem 11.11.2019 kostenpflichtig. Den Hintergrund habe ich sehr ausführlich via Newsletter und auf meiner Facebookseite in diesem Statement erklärt. Ich umreiße es noch einmal ganz grob: Es gibt ein anderes Ebook für eine Einschlagdecke von einer Kollegin. Sie machte mich darauf aufmerksam, dass „Sully“ ihren Markt kaputt macht. Vor dem Hintergrund von Preisdumping im Online-Nähmarkt und Verramschung von Billig-Schnittmustern könnte mir nichts ferner liegen als auch noch dabei mitzuhelfen, also habe ich mich entschlossen aus dem Freebook ein Ebook zu machen. Erste Rückmeldungen von Kundinnen waren äußerst befürwortend und positiv – und ich sage DANKE für das Verständnis.

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, und Elfis Kartenblog.

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite.

yogatasche nähen

Tutorial: Yogamattentasche nähen

* enthält Werbelinks, die Stoffe wurden mir von MT Stofferie* zur Verfügung gestellt *

Meine Yogamatte und ich, wir haben schon einiges mitgemacht: Shivas Tanz, den „Flying Dragon“, den Krieger in allen Formen und natürlich jede Menge Sonnengrüße. Ich liebe Yoga, und seit der Kleine nun endlich regelmäßig in den Kindergarten geht, gehe ich ca. 5-6 Mal pro Monat in das Yogastudio meines Vertrauens. Da wurde es jetzt endlich Zeit für ein Projekt, das ich schon lange im Kopf hatte, für das mir aber irgendwie der richtige Moment fehlte. Ich wollte mir schon lang eine Yogamattentasche nähen, also eine Baguette-Tasche für meine Yogamatte. Daraus ist nun in Zusammenarbeit mit MT Stofferie*, die das Material hierfür gespendet haben, gleich eine kostenlose Nähanleitung zum Nähen der Yogatasche entstanden. Außerdem findest du weiter unten noch ein paar Tipps zum Kauf deiner eigenen Yogamatte. Viel Spaß!

yogamattentasche einfach selber nähen

Nähen fürs Yoga

#nähenistmeinyoga ist so ein beliebter Hashtag auf Instagram – Nähen und Yoga liegt gar nicht so weit voneinander entfernt. Und natürlich kann man diese beiden wunderbaren Dinge verbinden. Falls du dich also auch schon gefragt hast: Was kann ich denn fürs Yoga nähen? – dann bist du hier genau richtig. Denn man kann einiges selbst nähen, z.B. ein Tanktop und eine Yogahose, wie ich sie hier schon einmal vorgestellt habe. Und dann kannst du dir natürlich auch ein Yogakissen nähen – zufällig habe ich da Anfang des Jahres das Ebook „Luna“ für ein Halbmondkissen mit Schnittmuster und Nähanleitung rausgebracht ;).

Heute folgt die nächste Nähidee und Anleitung fürs Yoga, nämlich die Yogamattentasche! Nachdem ich sie nun genäht habe, weiß ich nicht, warum ich es so lang vor mir hergeschoben habe, denn schwierig ist es eigentlich nicht.

yogamattentasche nähen anleitung

Zutaten

Das Material für die Yogatasche wurde mir wie eingangs erwähnt von MT Stofferie* gestellt. Der Händler ist hier in Deutschland noch nicht so sehr bekannt, er stammt eigentlich aus Frankreich. Das MT steht für Mondial Tissus. Wenn du zufällig in Stuttgart wohnst, kennst du vielleicht die Filiale? Sie führen ein sehr schönes, modernes Sortiment mit Stoffen und Nähzubehör – auch wunderschöne Biostoffe!

Ich habe diese Stoffe verwendet – besonders angetan hat es mir das Gurtband in Flechtoptik:

Stoffauswahl für die Yogatasche
Das Material für dieses Nähprojekt und die Anleitung wurden mir von MT Stofferie gesponsert – vielen Dank! Der Flechtgurt hat es mir besonders angetan – er liegt auch sehr weich und angenehm auf der Schulter.

Zuschnitt und Schablone

Für den Zuschnitt habe ich einfach ohne Schnittmuster gebastelt – die Pi-mal-Daumen-Methode muss nicht immer die schlechteste sein. Die stelle ich auch in der Anleitung mit vor. Wenn du dir aber unsicher bist und es gern etwas genauer hast, habe ich eine Schablone gebastelt, die du in meinem Shop unter den Freebooks findest. Da ist nur das Schnittmuster für die Kreise an den Seiten + nochmal die Maße für die Rechtecke enthalten, nicht die komplette Anleitung (denn dann wäre es keine kostenlose Anleitung mehr geworden). Die findest du nur hier in diesem Blogbeitrag.

Die Größe deiner Yogamatte ist ausschlaggebend für die Größe des Zuschnitts. Ich habe meine eingerollt auf den Stoff gelegt und gemessen. In der Länge habe ich die Tasche etwas weiter gemacht, damit man die Matte bequem rein und raus nehmen kann, ohne dass es so ein Gefummel wird. Die Matte ist ja rutschfest – wenn die knatscheng in der Tasche sitzt, bekommt man sie schlecht raus. Das wollte ich vermeiden und habe am Ende …

…. zwei Rechtecke (je 1x aus Außen- und Futterstoff) mit diesen Maßen ausgeschnitten: 42 cm x 78 cm (das sind die Maße inklusive 0,7cm Nahtzugabe!)

Optional kannst du auch noch ein Volumenvlies mit einbügeln – ich habe hier darauf verzichtet, weil der Jacquard schon recht dick ist. Die Tasche hätte ich dann im Ganzen 1cm größer zugeschnitten.

Für die Kreise an den Enden (du brauchst je 2 aus Futter- und Außenstoff) habe ich meine Yogamatte als Schablone genommen und dann im Anschluss am Stoff angepasst. Das ist die Methode ohne Schnittmuster, für Fortgeschrittene. Der Umfang des Kreises ist 40,6cm + Nahtzugabe. Das ist nicht unbedingt leicht, wenn man das zum ersten Mal macht. Daher habe ich eine Schablone gebastelt, die du kostenfrei (oder für freiwillig 0,99€ als Trinkgeld) in meinem Shop downloaden kannst. Alternativ kannst du auch eine Tasse nehmen, die vom Umfang her passt.

Nähanleitung Yogamattentasche

Jetzt beginnen wir mit dem Nähen! Zuerst habe ich den Gurt auf das Rechteck aus Außenstoff gelegt. Die offenen Enden treffen sich in der Mitte des Stoffes – später unter der Tasche. Der Gurt in Flechtoptik ribbelt sich auf, also habe ich ihn mit einer Quernaht gesichert. Wie du genau den Gurt legst, überlasse ich dir – er sollte gleichmäßig zu den Enden liegen und eine angenehme Tragehöhe für dich haben. Ich habe 2,60m Gurt verbraucht und bin 1,64m groß.

Yogamattentasche nähen Anleitung kostenlos
Zuerst wird der Gurt auf dem Außenstoff platziert und aufgenäht.

Als nächstes schlage den Außenstoff rechts auf rechts ein und steppe an den beiden Enden je 2-3cm ab. Jetzt kannst du die Kreise in die Öffnungen setzen und zunächst stecken. Bei dieser Anleitung brauchen wir sehr viele Stecknadeln und/oder Stoffklammern, zumal der Jacquard sehr franst. Hier zeigt sich dann, ob der Kreis passt, oder nicht ;).

Steppe dann den Kreis fest. Nähe dabei von oben, also so, dass der Kreis oben liegt. Du kannst es dir einfacher machen, indem du die Stichlänge etwas verlängerst und langsam nähst. Bloß nicht am Stoff reißen, sondern ganz entspannt mit viel „Om“ ;).

Diese Schritte wiederholst du mit den Zuschnitten aus Innenstoff. Hier schneidest du nach dem Annähen der Kreise die Nahtzugabe ein. Beim Jacquard habe ich darauf verzichtet, weil der so franst.

yogatasche nähen
Nahtzugabe beim Innenstoff einschneiden, dann legt sich die Rundung besser.

Jetzt kannst du schon die beiden Taschen ineinander legen. Das sieht dann schon fast fertig aus:

yogatasche nähen

Es folgt zum Schluss der wahrscheinlich schwierigste und nervigste Teil (für mich zumindest): Der Reißverschluss! Ich habe lange überlegt, ob man den nicht schon vorher einnähen kann. Ob das nicht einfacher wäre, gerade für Anfänger. Die Anwtort darauf lautet: Jein. Ja, den Reißverschluss könnte man auch wie bei meinem Kissen aus einem Stück zuerst einnähen, aber dann bräuchten wir eine Wendeöffnung im Futter, und die müssten wir dann bei einem der Kreise lassen. Und dann am Ende da die Wendeöffnung zu schließen wollte ich weder mir noch sonst jemand zumuten. Du kannst das allerdings auch mal so versuchen, wenn du schon etwas mehr Erfahrung hast.

Ich arbeite gern mit Endlos-Reißverschlüssen. Damit ich den hier sauber einnähen kann, habe ich noch zwei kleine Stoffstücke zugeschnitten um die Enden wie auf den Bildern zu versäubern:

Als nächstes wird der Reißverschluss in die Tasche gesteckt, und zwar zwischen Außen- und Futterstoff. Das ist eine mühselige Kleinarbeit, zumal der Jacquard so ein Fransenmonster ist. Aber wenn dann alles gut gesteckt ist, kannst du theoretisch den Reißverschluss mit dem Reißverschlussfuß deiner Nähmaschine annähen. Ganz Akribische nähen den Reißverschluss selbstverständlich von Hand. Und wenn ich ehrlich bin: Bei soviel Steckerei kann man wirklich gleich von Hand nähen! Wichtig beim Einnähen des Reißverschlusses: Erst die eine Seite, dann den Reißverschluss öffnen, und dann die zweite Seite nähen.

Es ist eine Fummelarbeit, die sich am Ende aber lohnt, denn deine Tasche ist nun fertig – herzlichen Glückwunsch und danke fürs Nähen! 🙂 Bist du mit der Anleitung klargekommen? Dann schreib mir doch gern einen Kommentar! Ich freue mich außerdem immer über Bilder von genähten Werken – schick mir einfach eine Email, oder verlinke hier deinen Blogpost – danke!

yogamattentasche mit Reißverschluss nähen

Zum Abschluss folgt noch eine kleine Bilderflut der fertigen Yogatasche. Pin dir gern ein Bild auf Pinterest, oder teile die Anleitung auf Facebook – das würde mich sehr freuen :). Zum Abschluss habe ich nun noch ein paar Tipps für den Kauf der idealen Yogamatte.

yogatasche nähen

Passend dazu in meinem Shop:

Die beste Yogamatte für dich: Tipps für den Kauf

Solltest du gerade erst mit Yoga anfangen und dich auf dem Markt umschauen, wirst du feststellen, dass du eine Yogamatte für 10€ oder für 200€ kaufen kannst. Der ganze Yoga-Sektor ist so aufgeladen mit Produkten, für die man auch nicht wenig Geld ausgeben kann. Darunter sind auch viele Produkte, die man gar nicht braucht. Yogasocken zum Beispiel – Yoga macht man nämlich barfuß! Und auch im Winter wird einem schnell genug warm, das Geld kannst du dir wirklich sparen und lieber für ein schönes Ebook ausgeben ;). Die Yogaklötze und Riemen usw. brauchst du am Anfang auch nicht unbedingt. Ich rate eigentlich immer, erst einmal irgendwo eine Probestunde zu machen und dann nach und nach die Ausstattung zu kaufen (oder zu nähen).

Wenn du in ein Yogastudio gehst oder einen Kurs besuchst (wozu ich dir immer raten würde um es wirklich zu lernen – Youtuber können dich einfach nicht korrigieren oder Fehlhaltungen bei dir sehen!), werden da in den meisten Fällen Yogamatten gestellt. Für den Anfang ist das völlig ausreichend!

Wenn du dann aus hygienischen Gründen oder für Zuhause deine eigene Yogamatte haben willst, nimm bitte keine Billigmatte für unter 50€. Den Fehler hab ich anfangs gemacht und wie immer, wenn man billig kauft, dann am Ende doppelt gekauft. Eine Yogamatte sollte in erster Linie rutschfest sein, damit du bei stehenden Übungen guten Halt hast. Außerdem gilt: Nur eine dünne Yogamatte ist eine gute Yogamatte! Meine ist ca. 0,5cm dick und bietet mir optimalen Halt. Ich habe sie mir vor über drei Jahren gekauft und bin noch immer sehr glücklich mit ihr.

Beim Kauf habe ich außerdem darauf geachtet, dass sie aus einem nachhaltigen Material hergestellt wurde, in meinem Fall aus Naturkautschuk. Sie kann komplett biologisch abgebaut werden – wenn ich mich denn jemals von ihr trenne! Preislich lag sie im Mittelfeld – ich habe ca. 80€ ausgegeben und bin wie gesagt auch nach 3 Jahren noch sehr glücklich mit ihr.

yogatasche nähen

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit MT Stofferie* entstanden – Stoffe und Flechtgurt sind mir für die Nähanleitung gestellt worden. Vielen Dank! Eine weitere Vergütung erfolgte nicht. Bei den Links in diesem Artikel handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene pro Bestellung eine Provision, ohne dass Dir Mehrkosten entstehen. Mehr zum Thema Werbung und wie ich eigentlich als Blogger Geld verdiene, erfährst du auf meiner Transparenzseite.

Buddha: Tschibo* – Yogamatte: Maduka eKO Mat*

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, und Elfis Kartenblog.

ras freebook babyhose nähen

RAS – welteinfachste Babyhose nähen

Eigentlich stecke ich ja immer noch in meiner Blogpause, aber nachdem ich die totschicke RAS-Babyhose von Eva Kartoffeltiger vor Kurzem bewundern durfte, wurde ich auf den aktuellen Nähwettbewerb von Nähfrosch aufmerksam. Und da mein Jüngster mal wieder eine Hose brauchte, habe ich kurzerhand entschieden auch mitzumachen. Die RAS ist eine sehr einfache und schnell genähte Babyhose, das hab ich mal eben dazwischen gequetscht.

RAS – einfacher Babyhosenschnitt

Letztes Wochenende habe ich übrigens meinen allerallerersten Nähkurs gegeben: Nähen fürs Baby. Das lief hier über die VHS Paderborn. Es hat uns allen superviel Spaß gemacht – ich werde zukünftig sicher mehr solcher Kurse geben. Ich zweifele ja auch manchmal an meiner Kompetenz, doch da sein, zu beraten, Fragen zu beantworten – ich habe mich gefühlt wie ein Fisch im Wasser.

ras freebook babyhose nähen

Worauf ich hinauswill: Bei unserem Vortreffen haben wir die geplanten Projekte durchgesprochen, und da habe ich neben den Schnittmustern von Schnabelina, mit denen ich angefangen bin, auch die kostelose RAS von Nähfrosch empfohlen. Ich selbst habe sie schon einige Male genäht – oft schaffen es meine Werke aber gar nicht bis auf den Blog. Hier habe ich schonmal eine gezeigt.

Die RAS ist ein einfacher Schnitt, aber nicht nur für Anfänger! In dem Artikel von Eva Kartoffeltiger zeigt sie, wie man die Hose noch pimpen kann – z.B. mit Taschen oder Fake-Knopfleiste.

Meine RAS für den Nähwettbewerb: Dinos mit Stern

Aktuell läuft ein Nähwettbewerb mit tollen Gewinnen bei Nähfrosch, und ich steige jetzt auch einfach mal mit in den Ring. Ich bin gar nicht so der Nähwettbewerbstyp, aber die RAS passte uns jetzt ganz gut.

Genäht habe ich eine RAS in Größe 92. Sie ist ganz schlicht, ich habe nur einen Stern aus Ringelstoff appliziert und abgesteppt, so als kleinen Hingucker. Ich stehe irgendwie auf Sterne, ich appliziere die überall drauf *lach*. Mein Sohn war total begeistert. Er wird ja in zwei Wochen zwei Jahre alt, und er sagte ganz begeistert „Dinos, Dinos.“

ras freebook babyhose nähen

Noch mehr Babysachen zum Selbernähen findest du übrigens hier auf dem Blog oder auf Pinterest.

Nähwettbewerb

Viel mehr hab ich über meine RAS gar nicht zu erzählen, aber ich würde mich sehr freuen, wenn du mir ab dem 04.02 bis 11.02.2019 deine Stimme für diesen Wettbewerb gibst – DANKE! 🙂

Ich geb nun noch ab zu Kiddikram, Made4Boys, Für Söhne und Kerle.

ras freebook babyhose nähen



damen tshirt nähen freebook

Damen T-Shirt als Freebook

Ich brauchte ein Schnittmuster für ein Damen T-Shirt. Es hätte gar nicht kostenlos sein müssen, trotzdem bin ich bei diesem Freebook gelandet.

shirt freebook nähen

Cooles T-Shirt für schmale Jungs – kostenloses Schnittmuster!

Sommer, Sonne, kurze Shirts sind wieder angesagt! Das Nähen von T-Shirts ist bei meinem Jungen nicht immer leicht, denn wir brauchen eine sehr schmale Passform. Der Große ist immer in Bewegung – von einem guten T-Shirt wünsche ich mir, dass es gut sitzt und nicht schlabbert. Also habe ich gesucht – bewusst auch nach einem Freebook. Ich kaufe auch gern Schnittmuster, suche aber meist zuerst nach einer kostenlosen Variante. Gefunden habe ich ein ganz wunderbares Shirt – ich habe dem Großen gleich ein paar davon genäht. Eigentlich ist es sogar ein Langarm-Shirt, aber ich habe daraus einfach ein T-Shirt gemacht, weil ich den Look cool fand und es unserem Spargel von Sohn endlich mal passt. Es handelt sich um das Little Jersey Shirt von LinKim!

Nähen für (schmale) Jungs

Also, Jungsstoffe gibts ja inzwischen mehr als genug. Eine Zeitlang hieß es immer, dass es nur für Mädchen schöne Stoffe gibt, aber das hat sich doch sehr geändert. Hier habe ich einen coolen Piratenjersey wie z.B. hier bei Etsy* vernäht. Bei Schnittmustern muss man dann manchmal noch suchen, wenn man etwas Besonderes will, die Auswahl für Mädchen ist doch deutlich größer. Bei meinem Sohn kommt hinzu, dass ich eine schmale Passform brauche – was auch der Grund dafür ist, dass ich die Unterhose Pippin entwickelt habe. Nichts ist ätzender als rutschende Unterhosen oder zu große Shirts!

tshirt für jungs nähen

Dieses Shirt hatte ich schon vor einiger Zeit gefunden, aber dann lag es lange auf der Festplatte. Jetzt bin ich glücklich es wiedergefunden zu haben (zu viele Ebooks und Freebooks warten leider darauf vernäht zu werden…)

Little Jersey Shirt von LinKim: Ideal für schmale Kinder

Das kostenlose Schnittmuster gibt es in „normal“ und in „slim“ – letztere habe ich für meinen Sohn genäht, in Größe 122. Die Ärmel haben eine Unterteilung, die man nicht nähen muss, die ich aber cool fand. Außerdem könnte man eine Längs-Unterteilung beim Vorderteil machen, aber mir gefiel das irgendwie nicht. Vielleicht mache ich das mal, wenn ich Stoffreste verwerten will, da bieten sich Unterteilungen gut an.

tshirt für jungs nähen schnittmuster kostenlos

Es gibt bei dem Schnittmuster auch eine Mädchen-Version, die ich aber noch nicht vernäht habe. Der Schnitt ist also sehr vielseitig, aber bei einem Freebook kann man ja nun auch nicht viel falsch machen. Mir gefällt, dass es wirklich gut sitzt – es engt nicht ein, schlabbert aber auch nicht. Das ist für uns perfekt!

FAQ

Können auch nicht so schmale Kinder das Shirt tragen?

Ja, das Freebook enthält eine normale und eine Slim-Version.

Kann ich das T-Shirt auch als Anfängerin nähen?

Ja. Ich rate dann dazu beim ersten Mal auf Teilungen zu verzichten – das geht bei diesem Schnittmuster problemlos.

Jetzt kommen noch ein paar Bilder – dieses Shooting in der Abendsonne hat mein Fotografenherz hüpfen lassen, und mein Herzsohn hatte auch viel Spaß. Das Gesicht hab ich trotzdem bei den Frontalbildern abgeschnitten, so sehr das Mutterherz auch blutet. Aber die Bilder sollen ihn ja nicht bis ins hohe Alter verfolgen und als erstes erscheinen, wenn ein potentieller Arbeitgeber irgendwann seinen Namen eingibt. Und der Axtmörder solls ja auch nicht zu einfach haben. Also lieber ohne Gesicht…

Freebook Download und Piratenstoffe

Das kostenlose Schnittmuster gibts bei LinKim zum Download: Little Jersey Shirt. Woher ich den Piratenstoff habe, weiß ich leider nicht mehr so genau, der lag auch schon recht lange in meiner Jerseykiste. Schöne Piratenstoffe aus Webware, Jersey oder Sweat findest du aber zum Beispiel bei Etsy.* Aus dem Rest habe ich einige Unterhosen nach meinem Schnitt Pippin genäht.

Damit gebe ich nun ab zu Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram. Außerdem sammle ich coole Jungsschnittmuster wie dieses auch auf Pinterest unter „Nähen für Jungs“. Ich freu mich, wenn du dem Board folgst! Gefällt dir der Schnitt? Kanntest du den schon? Oder hast du andere Empfehlungen? Freu mich über Kommentare, machts gut!

Eure Sonja

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite.

tshirt schnittmuster kostenlos jungs
„Little Jersey Shirt“ – ein Freebook von LinKim
Joelle Kindertasche nähen

{Werbung} ~ Freebook JOELLE ~ Kindertasche nähen ~

Endlich darf ich euch heute mein neues Freebook präsentieren: Joelle, die Mädchen-Handtasche! Schon lange hatte ich vor für meine beiden Mädels eine hübsche Handtasche zu nähen, aber irgendwie habe ich ja immer eine lange To-Sew-Liste – meine UFOs liegen da ja auch immer noch… *seufz* Aber als dann vor einiger Zeit die Kooperationsanfrage von SULKY® by Gunold® kam, ob wir nicht gemeinsam ein Freebook entwickeln, war nun endlich der richtige Zeitpunkt zum Kindertasche nähen gekommen. Heute ist es auch endlich soweit: Ich darf euch Joelle näher vorstellen!

 

Sponsor: SULKY® by Gunold

SULKY® by Gunold

Dieses Freebook ist in freundlicher Zusammenarbeit mit SULKY® by Gunold entstanden, und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal herzlich für diese wunderbare und sehr kreative Kooperation bedanken! Auch mein Stammteam, hat eine Materialspende zum Testen erhalten und natürlich wieder mal alles gegeben!

Die Firma GUNOLD ist bereits seit 1927 im Stickgeschäft tätig. Über die Marke SULKY® by Gunold® werden für Hobbynäher und -sticker hochwertige Garne, Stabilisatoren und Nadeln zum Sticken, Quilten, Nähen und Vieles mehr angeboten. Seit Januar 2017 könnt ihr die Produkte direkt über den SULKY-Online Shop beziehen. Im SULKY-Blog findet ihr kostenlose Anleitungen, Vorlagen und Stickdesigns – einige davon haben mein Stammteam und ich für dieses Probenähen verwendet.

 

Kindertasche nähen

Kindertasche nähen: „Joelle“ ~ ein Schnitt, zwei Varianten

Joelle kommt in 2 Varianten, und beide lassen viel Gestaltungsfreiraum – ganz so, wie ihr das von mir gewöhnt seid. Wir immer könnt ihr die Tasche total einfach oder auch gepimpt und betüddelt bis zum Geht-nicht-mehr nähen. Der Schnitt ist für Anfängerinnen geeignet.

Fallstricke sind unter Umständen das Einfassen mit Schrägband, wenn man das noch nie gemacht hat. Die zweite Herausforderung bezieht sich auf das Modell mit dem „Guckloch“: Wer auch mit der ausführlich bebilderten Anleitung nicht klarkommt (kommentiert dann doch bitte hier oder mailt mich an!), näht einfach das andere Modell ;).

 

Joelle mit Guckloch

Kindertasche nähen

Das ist die allererste Joelle! Sie hat vorn ein Guckloch, das mit Stoff hinterlegt wird. Dieses Guckloch lädt dazu ein betüddelt und bestickt, beplottet oder verappliziert (gibts das Wort?) zu werden. Ich habe hier eine kleine Eule aufgestickt. Die Stickdatei gibts übrigens gratis im SULKY-Blog.

Kindertasche nähen

Bei dieser Variante habe ich Herzen appliziert – die Vorlage ist bei dem Freebook inklusive! Bestickt habe ich diese Joelle übrigens mit dem Garn SULKY® GLOWY. Das leuchtet im Dunkeln!!!

sulky glowy leuchtet im dunkeln

SULKY GLOWY

Appliziert habe ich mithilfe von SULKY Thermofix, das es mir inzwischen sehr angetan hat! Es klebt hervorragend und ist sehr leicht zu handhaben. Ich hatte zum Testen die „kleine“ Rolle (25cm x 5m) da. Sie liegt sehr gut in der Hand, und man kann das benötigte Material gut abrollen und abschneiden. Es lässt sich auch super verarbeiten. Für mich ist allerdings der große Bonus, dass es als praktische Rolle geliefert wird, die man sehr gut handhaben und verstauen kann. Bei 25m hat man glaub ich schon sehr lange was von – ich appliziere ja meist in Handtellergröße – so eine Rolle reicht also ne Weile.

sulky thermofix

Meine dritte Joelle habe ich mit Farbverlaufsgarn gestickt, und ich bin sehr begeistert von dem Ergebnis! Das Stickmotiv ist in der Stickmaschine eingespeichert, und eigentlich wird es aus zwei Garnen gestickt.

farbverlaufsgarn sulky

Ich habe einfach das Farbverlaufsgarn durchlaufen lassen und dann noch den Herz-Rahmen drumherum gestickt (ich teste ja auch noch die ganzen Stickmöglichkeiten!). Beim Farbverlaufsgarn empfiehlt es sich wirklich dichte, dicke Nähte oder Stickmuster zu sticken, damit die Farbe schön rauskommt. Ein einfacher Geradstich wirkt da einfach nicht so schön.

Joelle Freebook Handtasche Mädchen

 

Joelle mit Rüsche

Ich mags gern romantisch wie einige wissen, und so musste eine Rüsche her! Diese Joelle ist für Anfängerinnen etwas leichter (finde ich), weil das Guckloch entfällt. Statt dessen wird eine Rüsche eingenäht. Und wer will, kann natürlich statt Rüsche auch eine Bommelborte nähen – da seid ihr völlig frei in der Gestaltung!

 

freebook joelle handtasche mädchen nähen

Probenäherinnen und Lookbook

Ich bin ja soooo froh, dass ich inzwischen ein Stammteam mit ein paar begnadeten Nähkünstlerinnen aufgebaut habe. Sie hatten kurzfristig Zeit um Joelle probezunähen, und die Firma Gunold® hat ihnen großzügig auch Material zum Probenähen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Mit genäht haben dieses Mal:

Ingrid von Nähkäschtle

Eileen von Mit Herz und Knöpfchen

Marita von Maritabw machts möglich

Mary von marysnaehkram

Marietta von H – M & C

Ulrike von Ulrikes Smaating

Es sind wieder traumhafte Nähwerke entstanden. Ich habe sie alle in einem Lookbook zusammengefasst, das ihr unter diesem Link anschauen könnt. Es ist als pdf natürlich auch im Freebook enthalten.

joelle freebook kindertasche nähen

Freebook und Shops

Das Freebook umfasst nicht nur die bebilderte Nähanleitung, Schnittmuster und Lookbook, sondern auch zwei weitere Tutorials zum Herstellen von Schrägband mit dem Schrägbandformer und ein Tutorial zum Applizieren mit Thermofix.

Du erhältst es kostenlos hier in meinem Shop auf dem Blog, in meinem Crazypatterns-Shop oder in meinem Makerist-Shop und natürlich auch bei SULKY®

freebook sulky joelle handtasche mädchen nähen

Newsletter und Pinterest

Wenn dir Joelle gefällt und Du in Zukunft gern noch früher über neue Freebooks und ebooks, Probenähen, Rabatte und Partnerangebote bescheid wissen würdest, dann melde dich doch zu meinem Newsletter an! Alle meine Schnittmuster und Nähanleitungen sammle ich übrigens auch auf dieser Pinterest-Wand. Wenn du ihr folgst, verpasst du keine mehr!

Und nun interessiert mich, ob euch Joelle genauso gut gefällt wie meiner Jüngsten? 😉

 

 

Lieber Gruß,

Sonja

freebook mädchen handtasche joelle nähen

 

Werbung: Das Freebook Joelle wurde von der Firma Gunold® gesponsert, vielen Dank! Die Garne und das Thermofix wurden mir zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt.

freeboook hoodie schnittmuster kind

Freebook: Hoodie-Schnittmuster fürs Kind

Dieses Projekt stand jetzt lange auf meiner To-Sew-Liste. So lange, dass ich es völlig vergessen hatte. Das Freebook für dieses Hoodie-Schnittmuster hatte ich mir schon irgendwann letztes Jahr im Frühsommer oder so ausgedruckt. Ich habe es beim Aufräumen in meinem Nähzimmer wiedergefunden. Dabei war ich damals so begeistert, dass ich es sofort gedruckt habe um es ja nicht zu vergessen!! Kennst du das auch? Viele ebooks und freebooks liegen ja tatsächlich bei mir erstmal lang auf der Festplatte. Einige drucke ich direkt – die will ich dann wirklich sofort umsetzen. Dieser niedliche Hoodie musste warten. Aber heute stelle ich ihn euch vor!

Freebook Schnittmuster Hoodie

Ich nähe wahnsinnig gern Hoodies. Ich trage die ja auch gern, und meinen Kindern ziehe ich auch liebend gern Hoodies an! Nicht umsonst sind die Hoodies, die ich bisher hier auf dem Blog vorgestellt habe, mit die beliebtesten Beiträge, z.B. der Baby-Hoodie nach einem Gratisschnitt, oder auch der Boys Long Sweater, den ich vor einiger Zeit probegenähen durfte (der ist auch bald wieder in der nächsten Größe dran).

freebook schnittmuster hoodie junge

Dieser Schnitt lag nun wie gesagt schon sehr lange rum. Gefunden hatte ich ihn schon letztes Jahr irgendwann auf einem englischsprachigen Blog. Ich sage das extra dazu, denn die Anleitung ist natürlich auch auf englisch. Sie ist gut bebildert, aber manch eine tut sich da ja vielleicht schwer? Wenn man allerdings schonmal einen Hoodie genäht hat, ist es nicht schwierig diesen zu nähen!

freebook schnittmuster hoodie junge

Das Besondere an diesem Schnitt und einzige, das eventuell aufgrund der Sprache schwierig werden könnte, sind die Taschen. Die waren mit ein Grund für mich dieses Schnittmuster runterzuladen, denn das wollte ich unbedingt mal austesten:

Die Taschen liegen innen und sind blickdicht verschlossen! Das fand ich mal was anderes und musste es sofort testen – es hat auch super geklappt!

Abgesehen davon mag ich oben den Kapuzenansatz. Es ist nicht ganz ne Wickelkapuze, kommt ihr aber verdächtig nahe.

freebook schnittmuster hoodie junge

Was ich beim nächsten Mal vielleicht anders mache sind die Ärmelabschlüsse: Das Freebook kommt komplett ohne Bündchen aus. Auch das fand ich jetzt mal ganz abwechslungsreich, aber die Ärmel rutschen bei meinem Spargel von Sohn. Also nächstes Mal Bündchen an den Ärmeln. Am Bund find ich den Abschluss ohne Bündchen schön – das würde mit Bündchen wahrscheinlich auch doof aussehen – was meinst du?

freebook schnittmuster hoodie junge

Das Schnittmuster für das Freebook bekommst du übrigens auf dieser Seite. Achtung, es ist komplett auf englisch!

Stoff

Vernäht habe ich einen Sommersweat mit Sternmotiv – nicht wirklich ein besonderer Stoff, aber Jesper und ich mögen ihn :). Damit ist der Hoodie eher was für den Übergang – ich hab ja auch unseren Osterurlaub in Dänemark im Blick: Da brauchen wir auch mal ne Klamotte zum Überziehen und los – so stelle ich mir das jedenfalls vor!

Nähen für Jungs

Mehr Nähideen für Kinder findest du hier auf dem Blog, oder melde dich zu meinem kostenlosen Newsletter an – dort stelle ich regelmäßig Nähideen vor und rufe zu Probenähen auf.

http://birchfabrics.com/hooded-sweatshirt-a-free-pattern-from-the-crafty-kitty/

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram.

Lieber Gruß,

Sonja

shirt schnittmuster kind kostenlos

{Freebook} Shirt Schnittmuster fürs Kind

Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, dass wir die ganz kalten Temperaturen so langsam hinter uns lassen. Der März kann ja wieder alles an Wetter bereit halten, aber ich bin mal optimistisch und nähe inzwischen wieder Jersey und weniger Sweat! Lange Ärmel brauchen wir aber immer noch, und da zog ich aus ein kostenloses Schnittmuster für ein Langarmshirt zu finden. Ich wurde fündig: Ich habe ein originelles Shirt Schnittmuster fürs Kind gefunden – kostenlos! Das stelle ich heute mal vor: Den Pullover „Levi“ von Minamo.

 

Shirt Schnittmuster fürs Kind… woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Ich nähe ja am liebsten schnelle und einfache Shirts. Wenn man vier Kinder (und gelegentlich sich selbst) benäht, bleibt einem für Standardbedürfnisse (- wir brauchen Langarmshirts -) nicht unbedingt die Zeit um aufwändige Sachen zu nähen. Also habe ich bisher hauptsächlich Raglan-Shirts genäht – in den kleinen Größen schaffe ich auch mal zwei am Abend. Die meisten schaffen gar nicht hier auf den Blog, weil die weg und mit Tomatensauce bekleckert sind, bevor ich die Kamera zücken kann, oder weil sie aus Lizenzstoffen genäht sind.

Die Schnittmuster dafür habe ich sowohl aus dem klimperklein-Buch, das ich hier vorgestellt habe, oder aus der Ottobre, die ich in meiner Nähanfangszeit mal ein Jahr abonniert hatte. Da sich dann die Schnitte irgendwann wiederholten und mich im Näh-Internet besser auskannte, habe ich sie wieder abbestellt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich wollte mal was anderes nähen. Irgendwas, was ich noch nicht kannte. Was irgendwie kein Standard, aber trotzdem nicht zu aufwändig ist. Zunächst habe ich dann mal meine Festplatte durchforstet – da dümpeln doch noch einige ebooks und freebooks ohne bisher von mir vernäht worden zu sein! Da ich ja gerade aufräume, habe ich dort nun auch etwas entmüllt und ein paar Schätze gefunden. Wie diesen Schnitt!

minamo freebook shirt schnittmuster fürs kind

 

Freebook „Levi“ von MINAMO Handmade

Keine Ahnung, wie lange dieses Shirt Schnittmuster schon darauf wartete vernäht zu werden – ich bin glücklich es wiederentdeckt zu haben: „Levi“ von MINAMO Handmade. Es ist ein gerade geschnittenes Langarmshirt. Das Vorderteil ist geteilt und hat oben diesen asymmetrischen Ausschnitt mit Knopf. Der Ausschnitt näht sich leicht. Wenn du schon einmal einen Trotzkopf genäht hast, wird dir dieses Shirt nicht schwer fallen.

shirt schnittmuster kind kostenlos

Was ich besonders gut finde: Der Schnitt lädt zum Patchen ein, und man kann – wie ich in diesem Fall – auch gut ein Panel vernähen. Das Shirt ist flott genäht und würde auch einem Jungen stehen – eine Jungsvariante nähe ich noch. Finjas Shirt ist doch sehr „mädchen“ geworden. (Ein kleiner Junge bei uns hat bald Geburtstag, und ich hab für ihn auch noch ein schönes Panel, das ich leider aus lizenzrechtlichen Gründen hier nicht zeigen darf. Aber erzählen darf ich davon!)

Genäht habe ich in 134, obwohl Finja gerade erst so an der Schwelle zur 134 steht. An den Ärmeln und unter den Achseln beult es sich noch etwas, aber bis zum Herbst wird es dann wohl richtig gut sitzen!

minamo freebook shirt schnittmuster fürs kind

 

Fuchs-Panel

Das süße Fuchs-liebt-Hase-Panel habe ich aus dem Königreich der Stoffe. Es ist mal wieder ein Design von KaZuMi – die liebe ich einfach! Mein Tipp: Das Stöbern in den Eigenproduktionen lohnt sich immer, außerdem hat KdS auch eine Reste-Ecke, wo ich schon so manchen Schatz ergattern konnte!

Vielleicht weißt du schon, dass meine Erstgeborene ein großer Fuchs-Fan ist. Da war klar, dass ich ihr etwas aus diesem Stoff nähe. Gekauft hatte ich ihn eigentlich schon für den Nähwettbewerb bei Lunaju im letzten Jahr. Teilgenommen hatte ich (nach einer sehr großen Bestellung, die noch immer nicht ganz vernäht ist) dann aber mit diesem Sommer-Drehkleid. Gewonnen hatte ich bei dem Wettbewerb auch einen Schnitt von Lillesol und Pelle. Den habe ich auch schon einmal genäht, aber ich bin zu unglücklich mit meiner Stoffwahl, sodass ich das erst noch einmal nähen muss, bevor ich es hier vorstelle!

 

Schnittmuster für Kinder

Wenn du auf der Suche nach weiteren Schnittmustern für Kinder bist, schau doch mal auf meinen Pinterest-Pinnwänden Nähen für Mädchen und Nähen für Jungs vorbei. Ich sammle dort jeweils Schnittmuster ab Größe 92. Und zum Nähen fürs Baby habe ich auch eine Pinnwand. Oder du stöberst einfach noch ein bisschen auf meinem Blog! Ich freu mich übrigens auch über Kommentare, wenn dir das Shirt gefällt!

minamo freebook shirt schnittmuster kind kostenlos

 

Jetzt verlinke ich noch mit Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Girls und Kiddikram.

Lieber Gruß,

Sonja

 

 

Hexenkleid nähen

Für Karneval nähen: Die kleine Hexe

~ enthält Werbelinks (mit * gekennzeichnet), mehr Info unten ~

Nicht mehr lange und die Narren sind wieder los! Und auch wenn ich persönlich mit Karneval rein gar nichts anfangen kann, so lieben meine Kinder doch das jährliche Verkleidungsfest. Dieses Jahr habe ich es nicht geschafft für alle was zu nähen; nur die Mädchen haben neue Kleider bekommen. Das erste stelle ich heute mal vor: ein Hexenkleid für die Kleine! (Und ich bin sooooo stolz, dass sie keine Prinzessin, sondern ausdrücklich eine Hexe sein wollte!) Das Schnittmuster um das Hexenkostüm fürs Kind zu nähen basiert sogar auf einem Freebook. Welches, und welche Änderungen ich vorgenommen habe, stelle ich euch heute vor.

 

Kostüme für Kinder nähen

Falls du übrigens auf der Suche nach weiterer Inspiration und Näh-Ideen für Kinderkostüme bist, schau doch mal auf meiner Pinterest-Wand „Nähen – Kostüme für Kinder“ vorbei, oder bei unseren Kostümen im letzten Jahr: Da sind meine Großen als Pirat und Peter Pan gegangen. Dort habe ich viele wunderbare Kostümideen für Kinder gesammelt und sammle auch noch weiter! In einem halben Jahr ist ja schon wieder Halloween, und auch wenn das hier bei uns gar nicht so intensiv gefeiert wird – verkleiden geht bei Kindern ja immer ;).

Hexenkostüm nähen

Hexenkostüm fürs Kind: Idee und Material

Für Marla stand fest: Sie wollte eine Hexe werden! Sie hatte in einem Kindergarten-Bilderbuch gesehen, wie Kinder sich verkleiden, und sie wollte gern auch eine Hexe sein. Das freut mich ja nun doch ein wenig – mit unserer Großen hatten wir damals eine sehr intensive Prinzessinnen- und Elsa-Phase, und ich muss das ehrlich gesagt nicht nochmal haben! Mittlerweile ist ja auch Finja bei den Hexen angekommen – vielleicht erinnert ihr euch an den Hexengeburtstag auf der Wewelsburg? Auch das Buch (und Hörspiel!!) von Otfried Preußler
„Die kleine Hexe“* ist ein Dauerbrenner bei uns. Ich hab jetzt gesehen, dass es auch eine Verfilmung im Kino gibt – da würde ich noch gern mit den beiden Großen rein. (War schon einer drin? Ist der gut??)

Aber ich schweife ab: Es geht heute um das Hexenkostüm fürs Kind! Dazu brauchten wir ein Kleid, einen Umhang und natürlich einen Hut! Blöderweise passte der erste selbst genähte Hut nicht und ich kann davon leider keine Bilder zeigen. Und weil alle vier Kinder letzte Woche krank waren, konnte ich keinen weiteren nähen und musste einen kaufen. So ist das manchmal. Jedenfalls habe ich hier heute keinen.

Das Kleid sollte nachtblau sein wie in dem Kinderbuch von Marla. Ich hatte von Anfang an Pannesamt dafür im Kopf: Das ist einfach der perfekte Kostümstoff. Das Licht changiert schön darauf, er ist weich und dehnbar und unschlagbar günstig mit unter 3€/m!! Der Nachteil ist natürlich: 100% Polyester :/. Aber für ein Hexenkostüm ist das ok. Bestellt habe ich den
Pannesamt in marinablau von Stoffe.de*.

Als die Große den Stoff dann sah, wollte sie natürlich auch unbedingt eine Hexe werden, und ich musste dann nochmal Stoff nachbestellen – ihr Kleid stelle ich euch dann kommende Woche vor. Karneval ist dann vorbei, aber das Kleid will ich euch unbedingt noch zeigen!

Hexenkleid nähen

 

Schnittmuster nach einem Freebook – mit Änderungen

Den Schnitt haben einige vielleicht schon erkannt: Es handelt sich um das Trotzkopfkleid von Schnabelina, das ich letztes Jahr probegenäht und hier vorgestellt habe. Ich habe das Schnittmuster allerdings etwas abgeändert: Das Oberteil habe ich nach unten um 5cm verlängert. Das geht problemlos – einfach ganz gerade um 5cm länger zuschneiden. Bei dem Original aus dem letzten Jahr kann man sehen, dass der Rock sonst sehr hoch hängt. Für ein Hexenkleid fand ich das zu hoch.

Außerdem habe ich die Ärmel zu beiden Seiten ebenfalls um 5cm verbreitert, damit wir Trompetenärmel bekommen. Auch das ging problemlos. Es hätte auch gern noch breiter werden können, aber jetzt ist es breit genug um so eben ein Trompetenärmel zu sein und schmal genug um nicht alles umzuraken – ich kenn ja mein Kind!

Hier achtet mal auf den Ärmel:

Hexenkleid Freebook nähen

Der Rock ist dann wie aus dem ebook aus sechs Bahnen – es ergibt ein wunderschönes Drehkleid!

Das Freebook mit dem Schnittmuster bekommt ihr hier. Es ist eine Abwandlung des Kapuzenkleidchens – auch der Schnitt ist da auf der Seite!

 

Hexenumhang nähen

Was noch fehlte, war ein passender Umhang für die kleine Hexe. Den habe ich nach eigenem Entwurf aus einem Stück Pannesamt und Stretch-Satin* genäht. Den hatte ich mal irgendwann für ein Nähprojekt gekauft, das ich dann nie umgesetzt habe. Für dieses Projekt passte er perfekt!

hexenkostüm nähen

Auch Stretch-Satin ist so ein „Mädchen-Stoff“, auf den zumindest meine beiden sehr abfahren. Der glitzert so schön!

Wie ich diesen wirklich super einfachen Umhang genäht habe (30 Minuten inkl. Zuschnitt, ehrlich!), zeige ich euch noch. Ich bin wegen dieser Krankwoche völlig hinterher mit dem Blog. Aber das Tutorial kommt noch, versprochen!

Jetzt gehts erstmal zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Girls und Kiddikram. Und wir zaubern hier mal weiter!

Schöne Woche noch,

Eure Sonja

Hexenkleid nähen

*affiliate link: Beim Einkauf über den mit * gekennzeichneten Link erhalte ich eine Provision, ohne dass Dir Mehrkosten entstehen. Meine Empfehlungen wähle ich sehr sorgfältig aus und stecke sehr viel Zeit und Arbeit in jeden meiner Beiträge. Über Provisionen und Werbung finanziere ich die laufenden Kosten dieses Blogs und kann auch zukünftig hochwertige Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen. Vielen Dank!

 

Freebook RAS Babyhose

Freebook RAS von Nähfrosch

~ enthält Werbelinks (mit * gekennzeichnet), mehr Info unten ~

Die Zeit rast mal wieder – geht euch das auch so? Plötzlich habe ich hier soooo viele Dinge, die noch fertig werden wollen. Mit Geschenken liege ich ganz gut – für die Kinder haben wir jetzt alles (bestellt), und auch so muss ich nur noch ein paar Sachen nähen – hauptsächlich Pullis! Die zeige ich euch dann im neuen Jahr, über die Feiertage mache ich hier nämlich zu ;). Heute zeige ich euch auch nur ganz fix mal zwischendurch meines Jüngsten neueste Hose – genäht nach dem Freebook RAS von Nähfrosch. Außerdem stelle ich euch eins meiner Standard-Shirts vor, das ich vor einiger Zeit gekauft habe und für die beiden Kleinen sehr sehr gern nähe.

Babyhose und Shirt – Kombination

Die Babyhose und das Shirt sind beides einfache Grundmodelle, die ich als nähende Mama andauernd brauche. Meist schaffen die es auch gar nicht auf den Blog, weil die so schnell angezogen und zum ersten Mal vollgekleckert sind. Oder weil ich es einfach nicht schaffe Text, Bilder usw. zu schreiben. Auch dieses Mal bin ich mit den Bildern gar nicht so glücklich – ich warte derzeit auf mein Weihnachtsgeschenk an mich: meine neue Hintergrundleinwand!!! – aber ich dachte mir: egal! Muss auch mal so gehen. Das Set ist nämlich total niedlich (genauso wie der junge Mann von 10 Monaten, der es trägt).

Das Shirt hat einen Schlupfkragen, auch bekannt als „amerikanischer Ausschnitt“. Diesen Ausschnitt-Typ liebe ich für Kinderkleidung, deshalb ist auch der Regenbogenbody von Schnabelina mein Standard-Schnitt für Babybodies. Hier habe ich das Schlupfshirt von selbermacher123* genäht. Die Anschaffung des ebooks hat sich bisher sehr gelohnt – ich nähe das Shirt auch gern als Geburtsgeschenk. Ich habe übrigens auch noch kein vergleichbares Freebook gefunden (und ich bin sehr viel im Netz unterwegs und ich habe auch danach gesucht! Gibt es meines Wissens nicht!) Die Größen sind von 56 bis 104, da hat man auch was von! Den Stoff kennt ihr noch von dem Stern-T-Shirt-Freebook, das ich im Sommer vorgestellt habe.

Schlupfshirt nähen

Nun aber zu der Hose! Mit nur drei Nähten + Bündchen was sie ein 15-Minuten-Projekt. 20 Minuten mit Zuschnitt (ja, ich hatte es eilig). Auch den Stoff kennt ihr noch von dem Freebook Strampler aus dem Frühjahr. Inzwischen ist der Kleine doch ein bisschen gewachsen ;).

Das Freebook RAS ist ein Klassiker unter den Baby-Freebooks. Ich habe die Babyhose in Gr. 80 genäht. Und wie gesagt. Schnell genäht und schnell verbloggt! Ihr bekommt den Schnitt bei Nähfrosch.

Freebook RAS Shirt Baby-Set nähen RAS Freebook Babyhose nähen

Damit gebe ich für heute direkt ab an Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Kiddikram, Made4Boys, RAS-Linkparty und Für Söhne und Kerle -uff!

Lieber Gruß,

Sonja