Die ultimative Grundausstattung Nähen – meine Top-Empfehlungen zum Nähstart

Was brauche ich zum Nähen? Du möchtest mit dem Nähen beginnen und weißt nicht, wie, oder was Du zum Nähen brauchst? Welche Nähmaschine kaufen? Oder doch lieber eine Overlock? Keine Sorge: Auf dieser Seite über meine “Grundausstattung Nähen” öffne ich die Pforten meines Nähreichs und zeige Dir, womit ich arbeite, wo und was ich kaufe, wenn ich Stoffe und Nähzubehör kaufe, und worauf Du beim Kauf achten solltest – gerade, wenn Du Dir eine Nähmaschine kaufen möchtest. Hier empfehle ich wirklich alles, was sich in den Jahren so bei mir im Nähzimmer angesammelt hat.

Für einen Einkauf über einen der mit * gekennzeichneten Werbelinks erhalte ich eine Provision. Mehr zu Werbung auf dieser Website erfährst du auf der Transparenzseite. Mir ist ganz wichtig, dass du dich hier gut beraten fühlst und wir offen und ehrlich miteinander umgehen – ich will Dir hier nichts andrehen, sondern Dir meine Erfahrung mit einigen Produkten und mit dem langjährigen Nähen näher bringen ;).

nähmaschine nähblog
Meine Nähmaschine – eine Anschaffung und Liebe fürs Leben! 😉

Grundausstattung Nähen: Die richtige Nähmaschine kaufen

Ich nähe mit der Pfaff Expression 3.5. Ich habe mir die Maschine 2015 neu für damals 1.300€ gekauft und bin damit auch 5 Jahre später noch super zufrieden. Ich bin jemand, der eine lange Beziehung mit der Nähmaschine eingeht, insofern konnte ich den hohen Anschaffungspreis gut vor mir selbst rechtfertigen. Eine gute Nähmaschine kauft man ja nicht jeden Tag, sondern das ist ja eine Anschaffung für’s Leben.

Hier sind ein paar Highlights, die die Maschine zu bieten hat:

  • 200 (!) Stiche
  • Jersey und Webware verarbeitet sie prima, ebenso Kunstleder, Kork…
  • inkl. Fake-Coverlock-Stich, diverse Stretch-Saumstiche, Buchstaben und Zierstiche
  • diverse Nähfüße enthalten
  • geeignet für Kleidung, Taschen und Patchwork
  • Knopflöcher und Knöpfe sind kein Problem mehr – das macht sie quasi von allein
  • IDT-Transporttechnik

Wichtig waren mir damals das Computerdisplay, dass sie Buchstaben schreiben kann (das ist inzwischen hinfällig, weil ich eine Stickmaschine* habe), schöne Zierstiche UND ein Fake-Coverlock, bzw. Fake-Overlock-Stich. Das bieten sehr viele Nähmaschinen an, und das reicht für den glücklichen Start ins Nähen vollkommen aus!

Ich nähe selbst sehr vielseitig, also sowohl Kleidung (Jersey und Sweat-Stoffe) als auch Taschen, Patchwork, Kissen, Decken und alles für’s gemütliche Zuhause. Mir war beim Kauf meiner Nähmaschine wichtig, dass sie alles kann. Wenn Du aber schwerpunktmäßig Kleidung nähst oder am meisten Taschen, solltest Du bei der Anschaffung Deiner Nähmaschine darauf achten, was in der Beschreibung empfohlen wird.

Meine Nähmaschine gibt es nicht mehr. Der Nachfolger ist die Pfaff Expression 710*.

Naehplatz

Nähmaschine kaufen und sparen? Über gebrauchte Nähmaschinen und Ausstellungsstücke

Du musst keine 1.300€ ausgeben um eine gute Nähmaschine zu bekommen. Gute Nähmaschinen, unabhängig vom Hersteller, bekommst Du ab ca. 600€ aufwärts. Wie bereits erwähnt, kommt es auch ein bisschen darauf an, was Du nähen möchtest: Ist Dein Schwerpunkt Kleidung? Oder nähst Du Patchwork? Taschen?

Der Gebrauchtmarkt auf eBay Kleinanzeigen ist beim Nähmaschinenkauf nicht zu verachten, da sind durchaus gute Modelle dabei. Bei Nähmaschinen ist es häufig ähnlich wie mit alten Miele Waschmaschinen: Je älter, desto haltbarer ;). (Und ja, ich habe eine 20 Jahre alte, gute Miele Waschmaschine und würde auch nichts anderes kaufen.)

Es muss ja vielleicht auch nicht das neueste Modell sein, dann kann man schon ein gutes Schnäppchen machen. Ab und zu gibt es bei den Händlern auch Ausstellungsstücke*. Wenn Du nicht zu festgelegt mit der Marke bist, lohnt es sich, quer zu schauen und die Fundgruben der Händler im Auge zu behalten. Du kannst Dir auch vorab Deinen Favoriten überlegen und dann speziell danach auf dem Gebrauchtmarkt suchen.

Wenn man ein bisschen Zeit hat, kann das lohnenswert sein. Ich selbst schiele ab und an auf den Gebrauchtmarkt, und ich hatte auch mal eine Näherin in einem Probenähteam, die über 13 (!) Nähmaschinen besaß, weil sie die sammelte. (Die funktionierten auch alle. Ihr Glanzstück war eine Pfaff aus den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts, mit der der sie Taschen nähte.)

Beliebte Nähmaschinen für Einsteiger und Nähmaschinen für Kinder – Nähmaschinen bis 400€

Für den Einstieg ins Nähen werden gern Bernina-Nähmaschinen, wie zum Beispiel die Bernette Sew and Go für 399€*, gekauft. Für den Preis bietet sie sehr viel Nähfreude und sagenhafte 197 Stiche! Ich kenne sie selbst nicht, aber sie macht einen guten Eindruck. Der Preis wird einem soliden Einsteigermodell gerecht, die Nähmaschine sollte Anfängern einen guten Nähstart bescheren.

Wichtig ist natürlich (das gilt für alle Maschinen), dass man immer die richtige Nadel einsetzt. Bernina ist ansonsten ein renommierter Hersteller, der für Qualität steht. Bernina hat eine riesige Fangemeinde, und ich hätte keinerlei Bedenken, diese Maschine zu kaufen. Die Bewertungen scheinen alle echt zu sein – ich denke, da gehst Du kein Risiko ein.

Nähen mit Kindern W6, Nähmaschine für Anfänger kaufen
Einsteigermodell für Kinder: Die W6 1235/61 leistet uns gute Dienste! Bedienung, Stichumfang und Preis ergeben ein stimmiges Gesamtbild.

Wenn du gerade mit dem Nähen beginnst und vielleicht auch noch nicht soviel Geld ausgeben möchtest, ist vielleicht die W6 1235/61* etwas für dich? Die habe ich für die Kinder als Einsteigermodell gekauft und finde sie im Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Vergleichbar ist im Stichumfang und preislich die brother XN-2500.*

Von billigen Nähmaschinen bei Aldi und Co. rate ich lieber ab, ebenso von speziellen “Kindernähmaschinen”. Ich habe da neulich eine für 29€ in einem Spielzeugkatalog gesehen – batteriebetrieben!! Kauf das bloß nicht!

Meine Overlock habe ich mir seinerzeit zwar im Discounter gekauft und Glück gehabt, aber die “gute” Hauptnähmaschine solltest Du da nicht kaufen.

Stoffe Schulz

Overlock und Coverlock

Eins nehme ich vorweg: Overlock-Nähmaschinen und erst recht Cover-Nähmaschinen sind Luxus. Du brauchst sie nicht zum Nähen.

Eine Overlock versäubert Deine Nähte, das sieht gerade bei Bekleidung sehr schön und professionell aus. In dem Vorgang wird auch die Nahtzugabe sauber abgeschnitten, sodass das Kleidungsstück auch von links ordentlich gearbeitet aussieht.

Meine Overlock war jahrelang eine Singer Ultralock 754*. Ich habe meine vor vielen Jahren im Supermarkt-Discounter gekauft, und entgegen allen Unkenrufen, dass Singer nicht mehr sei, was sie einmal war, tat sie ihren Dienst etwa 5 Jahre lang gut. Nach einer Wartung im Fachhandel ist sie auch wieder topfit!

Zwischenzeitlich ist bei mir nun die Gritzner 788* eingezogen. Das ist eine sehr beliebte Maschine, die sowohl preisgünstig als auch komfortabel ist. Sie ist etwas teurer als die Singer, bietet aber deutlich mehr Zubehör und ist – wie ich finde – leichter einzufädeln. Ich habe sie bei Mein Nähplatz* bestellt und bin sehr zufrieden, auch mit dem mitgelieferten Zubehör und natürlich der ganzen Bestellabwicklung. Bisher gefällt mir die Gritzner 788 besser als meine alte Singer, die ich jetzt als Zweit-Overlock behalte.

Für den Umgang mit der Overlock (z.B. Einfädeln oder Probleme mit der Overlock lösen) empfehle ich diesen Overlock-Kurs*. Da sind auch eine ganze Menge Schnittmuster dabei und viele Lektionen, die Dir die Overlock erklären.

Wenn du Wert auf schöne Covernähte legst, wirst du in eine Coverlock investieren müssen*. Die ist aber wirklich absoluter Luxus! Als Nähanfängerin brauchst Du keine Coverlock. Ich habe selbst auch keine und auch nicht vor, mir eine zu kaufen, auch wenn ich die Covernähte schön finde. Das ist nämlich das Einzige, was sie kann: Sie setzt hübsche Ziernähte bei elastischen Stoffen. Diese Nähte kann meine normale Nähmaschine aber auch – für meine Bedürfnisse reicht das vollkommen. Da bin ich froh, dass ich für meine Haupt-Maschine etwas mehr Geld ausgegeben habe, sodass ich z.B. einen Fake-Coverlock-Stich habe.

Langarmshirt nähen - Detail Covernaht
Fake-Covernaht meiner Nähmaschine.

Stickmaschine kaufen? Oder einen Plotter?

Eine Stickmaschine ist ähnlich wie eine Coverlock-Maschine kein Muss im Nähzimmer – sie ist was für Liebhaber! Ich will meine aber nicht mehr hergeben. Ich sticke mit der Brother Innovis 750E. Ich habe sie vor zwei Jahren als Auslaufmodell im Angebot gekauft, für 799€ – heute bekommst du sie gebraucht, oder ihren Nachfolger*. Eine Auswahl an Stickmaschinen findest Du außerdem bei Mein Nähplatz* oder Nähwelt24*. Bei Letzteren lohnt sich auch der Blick zu den Ausstellungsmaschinen*.

Stickmaschine
Meine Stickmaschine, die brother Innov-is 750E

Ich möchte an dieser Stelle noch zu bedenken geben, dass eine Stickmaschine auch Folgekosten nach sich zieht – du brauchst spezielles Garn und Stabilisatoren, z.B. von SULKY, mit denen ich schon vielfach zusammengearbeitet habe. Einen ausführlichen Artikel zur Grundausstattung Stickmaschine findest Du unter dem Link.

Eine günstige Alternative zur Stickmaschine ist ein Plotter, wie z.B. der Cricut Maker*. Ich habe selbst (noch) keinen. Es reizt mich zwar schon, aber ich bin mal ehrlich und sage: ich kann immer nur an einem Gerät sitzen und ich fertige ein Teil nach dem anderen. Mein Kopf ist voller Ideen, und ich brauche gerade einfach nicht noch ein Gerät hier. Aber das ändert sich vielleicht nochmal? 😉

ethnostoff für die yogatasche

Rund ums Nähen: Stoffe und Zubehör – meine Bezugsquellen

Stoffe

Stoffe kaufe ich natürlich gern und viel – ich stöbere gern durch Stoffläden und über Stoffmärkte (wobei in meiner Nähe leider nie welche stattfinden), aber ich kaufe auch sehr viel online.

Bei buttinette* kaufe ich Stoffe und Nähzubehör sowie Bastelzubehör für DIY-Projekte. Standard-Zubehör wie Schneidematte*, Rollschneider*, Lineal* kaufe ich gern bei buttinette – die haben einfach alles da und sind auch preislich gut (wenn man von den Versandgebühren absieht – aber die 75€ für eine versandkostenfreie Lieferung kommen schnell zusammen.)

Tipp: Kaufst Du billig, kaufst Du doppelt! Der Spruch gilt insbesondere bei Nähzubehör, also Finger weg von Billigangeboten aus dem Wochenprogramm von Supermärkten und auch Finger weg bei billigen Schneidematten, Rollschneidern usw.

Bei Stoffe Hemmers* kaufe ich gern Bekleidungsstoffe wie Jersey und Sweat und passende Bündchen und Zubehör. Ich mag besonders die Panel*. Sehr schön finde ich, dass der Shop einem passende Kombistoffe und Garne raussucht – das macht das online Stoffe kaufen einfacher.

Stoffe Hemmers hat außerdem diverse Lizenzstoffe im Programm, z.B. Bibi & Tina, Yakari, Biene Maja, Wickie, Disneystoffe usw.

Hinter MT Stofferie* steht das französische Unternehmen Mondial Tissus mit Sitz in Lyon. Qualitativ hochwertige Meterware und Nähzubehör sowie Biostoffe stehen hier auf dem Programm.

Ich kaufe hier nicht nur gern ein, wir haben auch schon zusammen gearbeitet, z.B. bei meiner Anleitung für die Yogamattentasche.

Meine “üblichen Verdächtigen” liste ich hier mit Bannern auf. Dazu kommt noch, wo ich auch gern Bastelzubehör für DIY-Projekte bestelle, Alles für Selbermacher* und das Königreich der Stoffe – ich liebe die Eigenproduktionen! Bei stoffe.de* gibt’s alles an Stoffen, das man braucht, ebenso bei MT Stofferie*.

Weiteres Zubehör und Material rund ums Nähen und Tipps zum Einkauf

Garne und Zubehör fürs Sticken kaufe ich bei SULKY by Gunold, mit denen ich ja auch schon einige Kooperationen gemacht habe. Falls Du einen Gewerbeschein hast, bieten sie günstige Konditionen an.

Nähbücher

Neben Ebooks,Videos und Nähkursen greife ich immer gern auf Nähbücher zurück. Dies ist eine kleine Auswahl meiner Nähbuch-Bibliothek. Meine persönlichen Highlights sind das Patchwork-Buch*, “Meine Tasche, mein Design“* und “Nähen mit Jersey – Kinderleicht“*. Damit nähst du dich gut durch alle Jahreszeiten ;).

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

All diese Bücher bekommst du übrigens auch bei Bücher.de, wo ich immer gern bestelle (allein aus moralischen Gründen), und eventuell kannst du sie second hand auf Medimops.de kaufen – hier gucke ich bei Büchern, CDs und DVDs immer zuerst und habe da schon einige Schnäppchen gemacht. Außerdem kann ich dir auch den Frechverlag mit der TOPP-KREATIV-Reihe* direkt ans Herz legen – ab und an hauen sie schöne Bücherpakete zum günstigen Kurs raus.