Kinderportemonnaie nähen – schnell, einfach, kostenlos!

Vergessen Deine Kinder auch ihr Zeug immer und überall? Ich führe mittlerweile Liste mit Dingen, die sie irgendwo vergessen oder verloren haben. Am ärgerlichsten war dabei tatsächlich ein Portemonnaie mit Busfahrkarte, die wir teuer ersetzen mussten. Damit ist nun aber Schluss: Zum einen haben die Kids nun dazu gelernt, und zum anderen habe ich ihnen diese kleinen Portemonnaines genäht, die sie in ihren Schultaschen anketten können. Auch Du schaffst das. Das Kinderportemonnaie nähen ist nämlich ziemlich einfach.

Video-Nähanleitung für das Kinderportemonnaie

Zu dieser Nähanleitung habe ich ein Video gemacht, mit dem das Nähen garantiert klappt. Du findest es auf meinem YouTube-Kanal oder direkt hier eingebettet. Weiter unten habe ich für Dich die komplette Anleitung wie gewohnt Bild für Bild – so kannst Du die kleine Geldbörse nach der Anleitung nähen, die Dir am ehesten liegt – ich bevorzuge ehrlicherweise ja schriftliche Nähanleitungen.

Weitere schöne Nähanleitungen für Kinder, die Dir gefallen könnten, sind vielleicht das Stifte-Etui, die Stifterolle oder die Käferlein-Tasche.

Das Kinderportemonnaie schaffst Du auch als Anfängerin. Auch Dein Kind kann es versuchen, vielleicht aber nicht als allererstes Projekt. Da findest Du hier ein paar besser geeignete Anleitungen und Tipps für den gelungenen Näh-Nachmittag. Die größte Schwierigkeit bei dieser Anleitung dürfte das Reißverschluss-Einnähen gleich zu Beginn sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Material

Kinderportemonnaie nähen Material was brauche ich
Stoffzuschnitte mit Reißverschluss und Karabiner (2cm), um das Kinderportemonnaie zu nähen

Das Kinderportemonnaie wird aus Baumwolle genäht, aus undehnbarer Webware. Ich nehme zwei harmonierende Stoffe

Du kannst prima auf Stoffreste zurückgreifen oder schöne Kinderstoffe verarbeiten, wie z.B. Cretonne* (makerist) oder, was ich auch gern mache, auf ein Patchwork-Paket* (buttinette) zurückgreifen. Die haben den Vorteil, dass sie farblich gut aufeinander abgestimmt sind, und die haben immer schöne Motive.

Du brauchst außerdem einen Reißverschluss. Ich nehme einen Endlos-Reißverschluss. Du kannst aber auch einen anderen nehmen. Er muss so lang sein wie der Zuschnitt breit ist. Bei mir sind das 14cm.

Zuletzt benötigst Du einen kleinen Karabiner (2cm) oder Schlüsselring. Den kannst Du auch weglassen. Ich finde es aber praktisch, weil man das Portemonnaie dann z.B. in der Schultasche festhaken kann.

Kinderportemonnaie nähen
Die sind so schnell fertig, verbrauchen Stoffreste und machen Spaß, dass ich gleich einen ganzen Haufen genäht habe 🙂

Zuschnitt

Außenstoff und Innenstoff: je 1x: 14cm x 21cm

2-4x aus Außenstoff: 2,5cm x 5cm

1x aus Außenstoff: 8cm x 10cm

Außerdem: 1 Karabiner oder Schlüsselring, 1 Reißverschluss in der Breite des Portemonnaies, hier: 14cm

Nähanleitung: Kinderportemonnaie nähen

Endlos-Reißverschluss auffädeln

Die Kröte zuerst! So heißt es bei der optimalen Terminplanung. Man soll also das zuerst erledigen, worauf man am wenigsten Lust hat und was vielleicht auch ein bisschen unangenehm werden könnte. So machen wir das hier auch:

Zuerst fädelst Du den Reißverschluss auf. Das gilt natürlich nur, wenn Du einen Endlos-Reißverschluss verwendest.

Eigentlich ist das mit dem Auffädeln des Endlosreißverschlusses ziemlich einfach: Nimm den Reißverschluss auseinander. Schneide die eine Seite im 45°-Winkel ein. Ziehe dann den Schieber erst auf den heilen und dann auf den angeschrägten Reißverschlussteil.

Schon fertig, Kröte geschluckt ;).

Kinderportemonnaie nähen – Anleitung

Du brauchst nun die kleinen 2,5cm x 5cm – Zuschnitte, um den Reißverschluss an beiden Enden zu verschließen. Falte sie zur Mitte und steppe sie auf dem Reißverschluss fest.

Hinweis: Es reicht, wenn Du die Stoffstücke nur von oben aufnähst. Fortgeschrittene nähen sie oben und unten an, sodass der Reißverschluss zwischen ihnen liegt.

Zur Vorbereitung brauchen wir außerdem noch den 8cm – breiten Stoffstreifen. Der wird wie Schrägband gebügelt und abgesteppt:

Jetzt nähen wir den Reißverschluss ein. Lege ihn rechts auf rechts (also die “Raupe” guckt nach unten) auf den Außenstoff. Lege dann den Innenstoff darüber. Die schönen Stoffseiten gucken sich an. Steppe dann mit einem Reißverschlussfuß ab.

Nun nähen wir im Anschluss auch die anderen Stoffseiten an den Reißverschluss. Drehe das Projekt einmal um und schlage die offenen Seiten so ein, dass sie auch bündig auf dem Reißverschluss landen. Durch den Stoff entstehen dann zwei Schlaufen. Nähen die auch wieder mit dem Reißverschlussfuß an.

Wende anschließend durch eine offene Seite. Jetzt brauchst Du den Schrägband-Streifen vom Anfang. Fädele den Karabiner oder Schlüsselring auf, falte den Streifen zur Schlaufe und nähe ihn an einer Seite fest, ohne die Rückseite mit festzunähen!

So sollte das Portemonnaie nun aussehen. Du kannst noch überlegen, ob Du den Reißverschluss eher oben oder eher mittig platzierst. Achte außerdem darauf, dass das Stoffmotiv richtig herum ist und nicht auf dem Kopf steht (ist mir auch schon passiert).

Zuletzt schlägst Du die offenen Seiten ein und steppst sie knappkantig ab. Dann, um innen die Nahtzugabe zu versäubern, steppst Du sie etwa füßchenbreit ein zweites Mal ab.

Fertig :).

Diese Kinderportemonnaies sind wirklich so schnell und einfach genäht, dass ich gleich eine ganze Menge genäht habe – für meine Kinder und für meine Patenkinder und Neffen ;). Weitere Nähexperimente dieser Anleitung mit anderen Maßen laufen auch schon im Hintergrund – die werde ich hier dann ergänzen.

Jetzt wünsche ich Dir erstmal ganz viel Spaß mit dieser Anleitung!!

Noch mehr Nähideen!

Wenn Dir diese Nähanleitung gefallen hat, teile sie gern mit jemand und schreib mir gern einen Kommentar! Weitere Nähanleitungen, Ebooks und Inspiration findest Du beim weiteren Stöbern auf dem Blog – viel Spaß!

Damit gebe ich nun ab zu HoT, Maritas Taschenlinkparty, Kinder-Allerlei, Elfis Kartenblog, Ein kleiner Blog und Creativsalat.

Toss a coin to your Blogger 😉 - Wenn Dir dieser Beitrag gefallen, geholfen oder Dich irgendwie weitergebracht hat, empfehle ihn weiter! Kommentiere gern, was Dir gefallen hat - auch das wärmt mich und zeigt mir, dass ich hier nicht allein bin ;). Wenn Du meine Arbeit unterstützen und noch mehr davon haben willst: Kauf in meinem Shop ein oder über einen meiner affiliate Links - ganz herzlichen DANK!! 😀
Foto des Autors

Sonja

Sonja ist leidenschaftlich dem Nähen und Bloggen verfallen und Mama von vier Kindern. Hier auf dem Blog teilt sie ihre Nähwerke, Nähanleitungen, DIY-Tutorials und ihre Schnittmuster für Kinderkleidung und Geschenke mit der Welt. Abseits davon hat sie einen Faible für Philosophie und Kunst und steht auf laute Musik, Endzeitfilme, Kaffee mit Creme und Yoga. Mehr über Sonja erfährst Du hier.

1 Gedanke zu „Kinderportemonnaie nähen – schnell, einfach, kostenlos!“

Schreibe einen Kommentar

nähen lernen nähblog

Newsletter

Nähideen, positive Impulse, Angebote, Probenähen... bleib auf dem Laufenden und trag Dich in meinen regelmäßigen Newsletter ein! Neu-Abonnenten erhalten außerdem als Willkommensgeschenk einen 25%-Rabatt-Gutschein für meinen Shop.

„Ich mag übrigens Deine Newsletter. Die sind so entspannt und leicht und persönlich, und das wo’s doch momentan so schwierig ist, entspannt und leicht zu sein. Ich lese sie gerne. “

Newsletter-Leserin

Warm-Up Schnittmuster im Shop

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00