Schlagwort: Hoodie

kapuzenpullover damen schnittmuster

Eine Issy für mich

*enthält Werbung in Form von Werbelinks*

Ich hab schon lang nichts mehr für mich genäht und noch weniger gezeigt. Das ändert sich heute, denn ich habe endlich ein Projekt fertig, dessen Schnittmuster ich vor zwei Jahren (!!) bereits ausgedruckt habe. Was man alles findet, wenn man mal im Nähzimmer aufräumt. Diesem Pullover kam eine Schwangerschaft dazwischen – ich war damals zögerlich, ob der Hoodie mit Bauch passen würde. Heute weiß ich: Er hätte gepasst. Und endlich stelle ich mal meinen neuen Kapuzenpullover vor: Issy.

Kapuzenpullover für Damen: Issy

Der Schnittmustermarkt quillt ja über vor schönen Kapuzenpullovern für Damen, und jedes Jahr kommen neue dazu! (Ich überlege selbst sogar, ob ich mich mal an ein Schnittmuster wage.) Die Issy von FeeFee Fashion* ist ja ein älteres Modell, aber keineswegs alt! Ich mag diesen Schnitt schon sehr lange und habe meinen Kindern vor zwei Jahren auch Issys genäht.

kapuzenpullover damen schnittmuster nähen

Schon damals wollte ich auch einen Pulli für mich nähen, aber es geriet dann wieder in Vergessenheit. Meine To-Sew-Liste ist ja auch immer lang genug, und in der Schwangerschaft hab ich für mich einfach nichts genäht, weil ich dachte, dass sich der Aufwand nicht lohnt. Mir war ja klar, dass es die letzte Schwangerschaft werden würde.

Heute bin ich mir allerdings ziemlich sicher, dass auch ein Babybauch darunter passt – gerade in der weit fallenden Kleidvariante, die ich genäht habe.

Meine Issy

Meine Issy habe ich nun endlich genäht, weil ich unbedingt etwas selbst Genähtes in meinem Nähkurs tragen wollte. Ende Januar habe ich ja hier über die VHS einen „Nähen fürs Baby (mit Jersey)“-Kurs gegeben, der mir viel Spaß gemacht hat. Ich werde da sicher noch mehr geben!

Ich habe schwarzen Sweat mit dem grauen Totenkopf-Sweat aus dem Königreich der Stoffe kombiniert – ich liebe Schnittmuster, die eine Resteverwertung zulassen oder gar herausfordern, wie neulich bei dem LongiHood.

Weil es gut zum Schnitt passte, habe ich dann einen Ärmel auch aus dem Totenkopf-Sweat zugeschnitten, wie bei meiner Tochter damals.

kapuzenpullover damen nähen

Am liebsten mag ich an dem Hoodie glaub ich die Kapuze, die so schön breit fällt. Auch sonst hab ich an der Passform nichts zubeanstanden – mir passt Größe 38 perfekt (bei einem anderen Schnitt hatte ich da neulich doch große Probleme).

Ich muss sagen, ich fühle mich total wohl in meinem Hoodie, auch wenn diese weite Variante doch sehr weit fällt. Beim nächsten Mal werde ich die andere Variante nähen, die figurnah geschnitten ist und mit Bündchen abschließt.

kapuzenpullover damen schnittmuster nähen

Aber immerhin weiß ich jetzt, dass ich schwanger auch reingepasst hätte.

Damit gebe ich ab zu Du für Dich am Donnerstag und SewLaLa.

Bis bald,

Sonja

kapuzenpullover damen schnittmuster nähen

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite.

kapuzenpulli mit teilung schnittmuster

{Designnähen} Unisex-Hoodie „LongiHood“ für Kinder

Werbung – das Ebook wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, Werbelinks enthalten.

Es ist ja nicht so, dass ich nicht ausgelastet wäre. Aber als ich den Design-Nähaufruf von der erbsenprinzessin gesehen hab, hab ich gedacht „Ach, was soll’s – ich muss eh noch Hoodies nähen“. Und schwups war ich wieder sehr beschäftigt, dieses Mal mit dem „LongiHood“ der erbsenprinzessin. Dieses variantenreiche Schnittmuster für einen Kapuzenpulli für Kinder stelle ich heute einmal ausführlich vor.

Der LongiHood wartet mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten auf. Ich habe ihn bisher drei Mal genäht und dabei jeweils eine andere Variante.

LongiHood – lässige Variante mit Kapuze und Teilung

Dieses war der erste „LongiHood“ von erbsenprinzessin, den ich genäht habe. Ich habe hier die Version mit der Teilung verwendet um ein Reststück Sweat loszuwerden – den Winter nutze ich ja gern zur Resteverwertung.

Die Kombination mit dem Uni-Sweat gefällt mir richtig gut – auf diese Weise kann man beim Stoffkauf auch ein bisschen sparen, indem man den meist höherpreisigen Motivstoff clever kombiniert. In dem Ebook empfiehlt Britta auch speziell diese Version des Pullovers für Upcyclings oder Reststücke.

kapuzenpulli mit teilung schnittmuster

Genäht habe ich die Variante „Kapuzenpulli“ – davon können die Kinder nicht genug haben, finde ich. Mein Sohn trägt hier auf dem Bild 122, und es handelt sich noch nicht um die finale Schnittversion.

kapuzenpullover schnittmuster nähen

Diese Version des Longihood ist nicht sehr schwer, also unbedingt anfängertauglich! Durch die Teilung ist ein pfiffiges Element darin, sodass der Pulli nicht zu alltäglich wirkt. Er sitzt lässig – da passt noch gut ein Shirt und Unterhemd drunter.

kapuzenpulli kinder schnittmuster


Pullikleid mit Kuschelkragen

Der LongiHood kommt nicht nur in verschiedenen Design-Ausführungen, sondern auch in verschiedenen Längen und Formen. Für meine Große habe ich ein niedliches Pinguin-Panel aus Stricksweat vernäht, in Gr. 140 (und 134 hätte wohl doch gereicht, aber der Pinguin war so groß…).

panel pinguin nähen stoff4you

Den Stoff hatte ich bei einer Kooperation mit stoff4you erhalten und hier vorgestellt (Gewinnchance noch bis diesen Sonntag!)

Sie trägt den LongiHood in der taillierten Kleid-Version. Statt der Kapuze habe ich einen Kuschelkragen gemacht und den wieder mit Nicki gefüttert, wie ich das schon beim letzten Kuschelpulli gemacht habe.

hoodie für mädchen nähen schnittmuster

LongiHood mit Fischerkragen

Das Beste kommt zum Schluss: Der LongiHood wartet nämlich mit einer weiteren Kragenlösung auf, die ich zum ersten Mal genäht habe, dem Fischerkragen.

fischerkragen nähen longihood

Zum Nähen ist der nicht unbedingt anfängertauglich. Ich hatte da auch einen Knoten im Kopf, bis ich den richtig zugeschnitten hatte. Einmal begriffen, war es dann aber doch ganz leicht und hat perfekt gepasst.

fischerkragen nähen longihood

So habe ich dem Jüngsten (er feiert heute übrigens seinen 2. Geburtstag) auch einen neuen Pullover genäht und in Gr. 92 die Reste des großen Bruders verbraten. Ich finde ja, bei Geschwisterpullis muss es nicht immer haargenau derselbe Pulli sein.

fischerkragen nähen longihood

Der Fischerkragen gefällt mir total gut – das ist einfach mal was anderes :).

Ebook: LongiHood

Das Ebook von der erbsenprinzessin gibts in ihrem Shop und bei Crazypatterns*.

fischerkragen nähen longihood

Nähen für Kinder

Damit gebe ich nun ab zu Kiddikram, Für Söhne und Kerle, Made4Boys und MadeforGirls. Wenn dir die Sachen gefallen, folge mir gern auf Pinterest, zum Beispiel sammle ich hier Schnittmuster für Mädchen und hier Schnittmuster für Jungs.


freeboook hoodie schnittmuster kind

Freebook: Hoodie-Schnittmuster fürs Kind

Dieses Projekt stand jetzt lange auf meiner To-Sew-Liste. So lange, dass ich es völlig vergessen hatte. Das Freebook für dieses Hoodie-Schnittmuster hatte ich mir schon irgendwann letztes Jahr im Frühsommer oder so ausgedruckt. Ich habe es beim Aufräumen in meinem Nähzimmer wiedergefunden. Dabei war ich damals so begeistert, dass ich es sofort gedruckt habe um es ja nicht zu vergessen!! Kennst du das auch? Viele ebooks und freebooks liegen ja tatsächlich bei mir erstmal lang auf der Festplatte. Einige drucke ich direkt – die will ich dann wirklich sofort umsetzen. Dieser niedliche Hoodie musste warten. Aber heute stelle ich ihn euch vor!

Freebook Schnittmuster Hoodie

Ich nähe wahnsinnig gern Hoodies. Ich trage die ja auch gern, und meinen Kindern ziehe ich auch liebend gern Hoodies an! Nicht umsonst sind die Hoodies, die ich bisher hier auf dem Blog vorgestellt habe, mit die beliebtesten Beiträge, z.B. der Baby-Hoodie nach einem Gratisschnitt, oder auch der Boys Long Sweater, den ich vor einiger Zeit probegenähen durfte (der ist auch bald wieder in der nächsten Größe dran).

freebook schnittmuster hoodie junge

Dieser Schnitt lag nun wie gesagt schon sehr lange rum. Gefunden hatte ich ihn schon letztes Jahr irgendwann auf einem englischsprachigen Blog. Ich sage das extra dazu, denn die Anleitung ist natürlich auch auf englisch. Sie ist gut bebildert, aber manch eine tut sich da ja vielleicht schwer? Wenn man allerdings schonmal einen Hoodie genäht hat, ist es nicht schwierig diesen zu nähen!

freebook schnittmuster hoodie junge

Das Besondere an diesem Schnitt und einzige, das eventuell aufgrund der Sprache schwierig werden könnte, sind die Taschen. Die waren mit ein Grund für mich dieses Schnittmuster runterzuladen, denn das wollte ich unbedingt mal austesten:

Die Taschen liegen innen und sind blickdicht verschlossen! Das fand ich mal was anderes und musste es sofort testen – es hat auch super geklappt!

Abgesehen davon mag ich oben den Kapuzenansatz. Es ist nicht ganz ne Wickelkapuze, kommt ihr aber verdächtig nahe.

freebook schnittmuster hoodie junge

Was ich beim nächsten Mal vielleicht anders mache sind die Ärmelabschlüsse: Das Freebook kommt komplett ohne Bündchen aus. Auch das fand ich jetzt mal ganz abwechslungsreich, aber die Ärmel rutschen bei meinem Spargel von Sohn. Also nächstes Mal Bündchen an den Ärmeln. Am Bund find ich den Abschluss ohne Bündchen schön – das würde mit Bündchen wahrscheinlich auch doof aussehen – was meinst du?

freebook schnittmuster hoodie junge

Das Schnittmuster für das Freebook bekommst du übrigens auf dieser Seite. Achtung, es ist komplett auf englisch!

Stoff

Vernäht habe ich einen Sommersweat mit Sternmotiv – nicht wirklich ein besonderer Stoff, aber Jesper und ich mögen ihn :). Damit ist der Hoodie eher was für den Übergang – ich hab ja auch unseren Osterurlaub in Dänemark im Blick: Da brauchen wir auch mal ne Klamotte zum Überziehen und los – so stelle ich mir das jedenfalls vor!

Nähen für Jungs

Mehr Nähideen für Kinder findest du hier auf dem Blog, oder melde dich zu meinem kostenlosen Newsletter an – dort stelle ich regelmäßig Nähideen vor und rufe zu Probenähen auf.

http://birchfabrics.com/hooded-sweatshirt-a-free-pattern-from-the-crafty-kitty/

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram.

Lieber Gruß,

Sonja

schnittmuster damen pullover

RUMS – Neues Schnittmuster für Damen Pullover

~ enthält Werbelinks (mit * gekennzeichnet), mehr Info unten ~

Es ist wieder RUMS-Tag, und ich stelle euch heute meine Nr.2 und Nr.3 aus dem mommymade-Probenähen des „Women Long Sweater“ vor. Dieses neue Schnittmuster für Damen Pullover ist derzeit übrigens noch im Angebot – nur falls ich das gleich vergesse. Hier geht es direkt zum Schnitt! Den ersten Long Sweater hatte ich ja bereits letzte Woche vorgestellt. Bei der Version war das Rückenteil noch etwas weit, und ich hatte ja eine Größe 40 genäht um mich langsam heranzutasten. Heute stelle ich meine beiden 38er vor.

Long Sweater – alte Version

Diesen Pullover zeige ich euch der Vollständigkeit halber. Genäht habe ich ihn in 38, und er hat auch eine Stickerei an der Seite bekommen – das war ein Test auf Sweat, bzw. Strickstoff, zu sticken. Hat geklappt – aber sie ist mir an der Stelle zu klein. Naja, das übe ich dann nochmal. Vernäht habe ich Strickstoff in dunkelgrün, der auch meinem Mann sehr gut gefällt. Bei dem Schnitt stimmte zu dem Zeitpunkt das Rückenteil noch nicht, es war etwas zu weit. Trotzdem ist es ein sehr schöner Pullover geworden, den ich gern trage.

Entgegen der ersten Version habe ich hier wenigstens den Schalkragen umgesetzt. In dem ebook sind dann noch zusätzlich die Varianten mit einem Doppelkragen und einem doppelten Halsbündchen dabei.

Schnittmuster Damen Pullover

In der Gruppe (und auch von mir) kam der Wunsch nach etwas mehr Taille – der Schnitt sollte noch etwas femininer werden, also hat Sarah das Schnittmuster noch etwas angepasst. Es folgt nun die finale Version des Schnittmusters – und das ist auch mein liebster von den drei Pullovern!

Schnittmuster Damen Pullover: feminin und sportlich

Bei dieser finalen Version habe ich zusätzlich Taschen genäht und Daumenlochstulpen! Wie das geht, zeigt Sarah in ihrer Youtube-Reihe „Pulli Hacks“. Ihren Kanal findet ihr hier. Mit diesem Damen Pullover bin ich am glücklichsten – der sitzt perfekt und ist optimal kuschelig! Es folgt eine kleine Bilderflut. Zu dem Schnitt hatte ich ja bereits hier noch einiges geschrieben.

Hier seht ihr die Daumenlochstulpen! Die sind genial – wenn ich sie nicht brauche, schlage ich sie einfach um :).

Gefällt dir der Pullover? Welche Schnittmuster näht ihr so für die kalte Jahreszeit? Ich sammle übrigens Schnittmuster wie dieses auf meiner Pinterest-Wand „Nähen für mich“ – ich freue mich, wenn du der Wand folgst! 🙂

Ich gebe nun ab zu RUMS und wünsche noch einen schönen Tag!

Viele Grüße,

Sonja

*affiliate link: Bei einem Kauf über den mit * gekennzeichneten Link erhalte ich eine Provision, ohne dass Dir Mehrkosten entstehen. Meine Empfehlungen wähle ich sehr sorgfältig aus und stecke sehr viel Zeit und Arbeit in jeden meiner Beiträge. Über Provisionen und Werbung finanziere ich die laufenden Kosten dieses Blogs und kann auch zukünftig hochwertige Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen. Vielen Dank!

Damen Pulli nähen Schnittmuster

{Probenähen} Der Long Sweater Women kommt!

~ enthält Werbelinks (mit * gekennzeichnet), mehr Info unten ~

Mein letzter Nähbeitrag liegt nun eine Weile zurück. Dabei war ich sehr fleißig an der Nähmaschine! Aber einiges soll noch ein Geschenk werden, und einiges war Probenähen, und das war natürlich top secret. Jetzt endet das aktuelle Probenähen, und ich darf euch den ersten von bisher drei Pullis zeigen, die ich genäht habe. Im Moment ist Pulli-Nähzeit, und wenn Du auch auf der Suche nach einem schönen Schnittmuster zum Nähen eines Damen Pullis bist, kann ich Dir den Long Sweater von mommymade sehr ans Herz legen!

 

Mommymade ebooks

Ich habe ja schon vor einiger Zeit die Kinder neu eingekleidet. Für den Sohn gab es das LayerLook-Shirt (das zweite habe ich nun endlich zugeschnitten da liegen…) und den Long Sweater for Boys. Für die Große habe ich zwei Girly Long Sweater genäht – auch hier habe ich nun endlich Größe 98 für die Kleine zugeschnitten. Immerhin! Sarah von mommymade hat mich im Rahmen dieses Designnähens auch in ihr Stammteam aufgenommen, worüber ich mich unendlich freue! Das erste Projekt war nun die erwachsene Variante des „Girly Long Sweaters“, der „Women Long Sweater“.

Damen Pulli nähen: Meine Nr. 1

Es gibt ja nun schon viele viele Schnitte für Damenpullover, und ich hatte mir ja auch den LadyRockers erst neulich genäht. Den trage ich auch nach wie vor gern, aaaaber der sitzt aus Sweat ziemlich eng. Da kam mir der Women Long Sweater genau richtig, denn der sitzt einfach nur saubequem :).

Heute stelle ich euch den ersten vor. Den habe ich noch in Größe 40 genäht und ist eigentlich mehr so ein Testpulli (obwohl ich den auch sehr gern trage!!). Ich war mir unsicher mit der Größe und habe die Nummer sicher gewählt. Beim Zusammensetzen war dann klar, dass er mir zu groß wird. Also habe ich ihn ohne Schnickschnack und Extras zuende genäht.

Diese Version wurde dann auch sowieso noch einmal überarbeitet, insofern ein doppelter Testpulli! Ich mag ihm trotzdem gern.

Damen Pulli nähen

Extras: „Pulli Hacks“ for free!

Grundsätzlich kann man noch ganz viel mit dem Pulli machen: Taschen einsetzen, Armstuplen mit Daumenloch, Schalkragen oder sogar doppelten Schalkragen (für totale Frostbeulen!) nähen. Ich möchte euch dazu an dieser Stelle den Youtube-Kanal von mommymade ans Herz legen. Im Moment hat sie auch eine Reihe „Pulli Hacks“ gestartet, wo sie zeigt, wie man den selbst genähten Pullover oder Hoodie noch ordentlich pimpen kann. Abonniert am besten den Kanal und verpasst keine neue Folge.

 

Länge des Women Long Sweater

Auch in der Länge ist der Long Sweater variabel, wobei er sich dadurch auszeichnet, dass er hinten lang genug ist! Ich habe nämlich bei vielen Kauf-Hoodies (Ich liebe Hoodies und Kuschelpullis!!) das Problem, dass ich beim Bücken oder Knien plötzlich hinten im Freien stehe. Kennste vielleicht auch? Ich hocke ja viel oder suche irgendwelche Sachen unterm Sofa… da hat Sarah von mommymade nun ein für allemal Abhilfe geschaffen – auf dem oberen Bild kann man das gut sehen: Der Pulli ist ein Vokuhila. Nie wieder kalte Nieren! Das war ja auch schon bei dem Girly Long Sweater so, und das fand ich da auch schon so cool. Vernäht habe ich schlichten schwarzen Sweat kombiniert mit einem Sweat von stoffe.de*.

Der Pullover lässt einem viel Bewegungsfreiheit und kaschiert auch mein kleines After-Birth-Bäuchlein (das demnächst wegtrainiert wird… Guter Vorsatz fürs neue Jahr: Endlich wieder einen Yogakurs besuchen!)

Das ebook erscheint heute! Ihr bekommt es in Sarahs Shop auf Makerist. Aktuell ist das ebook noch im Angebot!

Damit gebe ich nun ab zu RUMS. In der nächsten Woche stelle ich euch dann meine beiden anderen Long Sweater vor, die jeweils komplett anders aussehen – der Schnitt wurde ja auch noch verändert, und ich hatte die falsche Größe – aber mindestens genauso kuschelig sind. Zum Beitrag von mommymade geht es übrigens hier entlang.

 

Machts gut, Eure Sonja

 

*affiliate link: Bei Kauf über den mit * gekennzeichneten Link erhalte ich eine Provision, ohne dass Dir Mehrkosten entstehen. Meine Empfehlungen wähle ich sehr sorgfältig aus und stecke sehr viel Zeit und Arbeit in jeden meiner Beiträge. Über Provisionen und Werbung finanziere ich die laufenden Kosten dieses Blogs und kann auch zukünftig hochwertige Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen. Vielen Dank!

Freebook Damen Pullover nähen

Es wird Herbst: Damen Pullover nähen

Unsere Heizung läuft jetzt wieder, und neulich hab ich sogar schon den Kamin angemacht. Es wird langsam dunkel und kalt, und ich liege jetzt häufiger in der Badewanne (wenn der Kurze mich lässt). Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ab Oktober geht bei mir alles irgendwie „langsamer“. Meine Motivation ist vielfach weg (oder einfach Puste raus…?), und mir ist einfach zu kalt. Also habe ich mit dem Projekt „Damen Pullover nähen“ begonnen. Ein längeres Projekt, aber jetzt bin ich doch sehr zufrieden. Denn: ich habe nach gefühlter Ewigkeit einfach mal nur für mich genäht! UND mit diesem schönen Longpullover, der obendrein ein Freebook ist, beginnt das Ende meiner „muss-unbedingt-noch-termingerecht-fertigwerden“-Phase.

 

Das Ende der To-Sew-Liste…

Ja, es kommt noch Weihnachten, und da nähe ich bestimmt auch einiges selbst. Ich meine auch mehr so Verpflichtungen in Form von Aufträgen oder anderen Aktionen, bei denen ich ja auch gern mitmache, aber die mich in den letzten drei Wochen sehr viel Kraft gekostet haben. Seit Finja in die Schule geht, hat sich mein Tagesablauf komplett geändert – und dadurch habe ich deutlich weniger Zeit! Dann ist einiges über den Sommer liegen geblieben, und der Kurze war in den letzten paar Wochen sehr unleidlich. Ich hab hier zwischendurch schon gedacht, ich muss den Blog und alles für mindestens ein Jahr schließen – bis er dann zur Tagesmutter geht!

Ich will euch jetzt nicht vollheulen, aber die letzten Wochen fühlten sich für mich nicht gut an. So langsam wird es besser – weil ich jetzt alle Verpflichtungen abgesagt habe. Ich musste sogar einer ganz lieben Kundin bis auf Weiteres absagen. Ich schaffe es im Moment einfach nicht, auch noch Aufträge zu nähen. Nicht, dass ich mir das leisten könnte – aber man muss sich auch mal dafür entscheiden sich nicht von Terminen und Verpflichtungen hetzen zu lassen. Also verzichte ich auf Arbeit und tanke ein bisschen Kraft. Deshalb wird es jetzt auf dem Blog etwas ruhiger, und deshalb werde ich im Dezember wahrscheinlich wieder komplett in die Blogpause gehen, wie im letzten Jahr. (Dies schonmal als kleinen Hinweis!)

Damen Pullover nähen Freebook

Damen Pullover nähen: Der Schnitt

Nachdem ich nun die großen Kinder mit neuen Pullis und Shirts benäht habe, war ich mal wieder dran. Ok, ich musste noch für eine Adventskalenderaktion nähen – das wollte ich eigentlich längst fertig haben, aber durch die beschriebenen Umstände flog mir in den letzten Wochen der Alltag um die Ohren, und so wurde das zu meinem großen Frust eine Last-Minute-Aktion, in die ich gern mehr Zeit investiert hätte (aber woher nehmen…?). Auch daraus habe ich gelernt: Im nächsten Jahr werde ich an keiner Aktion teilnehmen, so gerne ich würde!

Damen Pullover nähen Freebook

So, der Pulli! Ich hatte wegen Frieren und nix im Schrank ganz dringenden Handlungsbedarf diesen Damen Pullover zu nähen. Stoff hatte ich noch von dem Long Sweater for Boys übrig, als Kombistoff habe ich einen günstigen grauen Sweat von Buttinette* genommen. Während die Stickmaschine für den Adventskalender gestickt hat, hab ich schonmal zugeschnitten. Der ganze Vorbereitungsprozess zog sich ein bisschen. Umso mehr habe ich dann wirklich beim Zusammensetzen entspannt. Mir war tatsächlich mal ein ruhiger Abend an der Nähmaschine vergönnt, und mehr braucht es für den Pullover auch nicht.

Ich habe wieder den „Lady Rockers“ von Mamahoch2 genäht, dieses Mal in der Long Version. Den Schnitt hatte ich ja schon fertig da, das machte es dann einfacher. Ich habe dieses Mal eine sehr großzügige Nahtzugabe gelassen – mein erster Lady Rockers war mir doch zu eng.

Die Ärmel hab ich unversäubert gelassen. Da war auch Faulheit dabei. Und keine Zeit. Kein passendes Bündchen. Die Ärmellänge ist aber lang genug, wie man hier sieht. Ich find, der Pullover rockt jetzt noch mehr. 😉

Damen Pullover nähen Freebook

Am Hals habe ich einen Schalkragen genäht. Die Anleitung hatte ich ja noch vom Girly Longsweater – die passte hier auch! Für eine Kapuze – die wäre ja möglich gewesen – reichte der Stoff nicht, außerdem kamen da das Zeitproblem und Faulheit dazu. Außerdem habe ich dieses Mal Taschen genäht. Den Saum hab ich einfach nur umgeschlagen und mit Saumstich abgesteppt – wegen mangelndem Bündchen, und weil der Schnitt für mich zu lang ist (bin ja nur 1,63m).

Damen Pullover nähen Freebook

Er ist zwar ganz grau in grau, aber ich bin ja bei Klamotten nicht so der bunte Typ. Kuschelig ist er auf jeden Fall, und zum Wohlfühlen auch – das ist mein Anspruch an Pullover!

Damen Pullover nähen Freebook

Auf dem Rücken hab ich noch was Kleines gestickt – das war einfach ein kleines Experiment, und der Pullover war einfach ein bisschen zu grau.

Damen Pullover nähen

Schnittmuster für Damen

Wenn Du übrigens Interesse an noch mehr Nähideen und Schnittmustern für Damen hast, besuch doch mal meine Pinnwand „Nähen für mich“ auf Pinterest. Hier sammle ich ebooks und freebooks für Damen, und ich pinne dort natürlich auch alles, was ich sonst für mich nähe, z.B. den Women Long Sweater, den ich probenähen durfte.

Damit verabschiede ich mich jetzt und verlinke noch mit RUMS, Weibsdinge, dem Freebook Friday von mir, Kostenlose Schnittmuster und Evas Weekend Wonderland.

Damen Pullover nähen Freebook

Machts euch kuschelig,

Eure Sonja

Nähen für den Herbst: Long Sweater Boys

{Designnähen} Long Sweatshirt Hoodie nähen für Jungs

Mit diesem schönen Long Sweater Hoodie für Jungs geht ein sehr schönes Designnähen für mommymade zuende. Ich durfte für sie den Girly Longsweater und das Layer Look Shirt nähen – beides Schnitte, die uns hier sicher noch lange begleiten werden: es sind einfach sehr schöne Basics, die man dank ihres Variationsreichtums immer wieder neu erfinden kann. Heute stelle ich euch die Nummer 3 im Bunde vor, das Jungs-Pendant zum Girly Longsweater: der Long Sweater for BOYS – ein schöner Hoodie zum nähen.

 

Long Sweatshirt Hoodie

Der Long Sweater Hoodie ist im Gegensatz zum Girly Longsweater natürlich nicht tailliert, und er fällt nicht ganz so lang aus. Trotzdem hat der Schnitt eine gute Länge bis halb über den Po, was ich persönlich ja auch sehr gern mag. Der Grundschnitt ist ein Raglanschnitt. Mir werden Raglans auch nicht langweilig – ich finde ja, die sitzen am besten und sehen immer gut aus. Außerdem näht meine Maschine die fast von selbst! Hinten ist der Hoodie etwas länger als vorn – dadurch sitzt er sehr schön!

Long Sweatshirt Schnittmuster Hoodie für Jungs nähen

Wie bei den anderen Shirts ist die Passform ideal. Ich habe selten ein Schnittmuster genäht, das wirklich so gut sitzt! Größe 116 ist hier auch wirklich 116 – kein großes Umrechnen und Nachmessen erforderlich!

Long Sweatshirt Schnittmuster Hoodie für Jungs nähen

Der Long Sweater kann mit innen sitzenden Taschen genäht werden, wie ich das gemacht habe, oder ohne oder mit Känguru-Tasche, ähnlich dem Layer Look Shirt.

Long Sweatshirt Schnittmuster Hoodie für Jungs nähen

Wieder habe ich die Taschen mit einer Fake-Covernaht abgesteppt. Aber zwei Sweatshirtstoffe übereinander ist nicht ganz so sauber geworden wie beim Layer Look Shirt. Nächstes Mal nehme ich eine stärkere Nadel, vielleicht hilft das?

Long Sweatshirt Schnittmuster Hoodie für Jungs nähen

Es folgen noch ein paar weitere Bilder:

Hoodie nähen für Jungs

Long Sweater von mommymade

Das ebook (und viele andere!) gibt es auf Makerist in dem Shop von mommymade.

 

Damit verlinke ich zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram.

Noch mehr Näh-Inspiration für Jungs?

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, schau doch auch mal auf meiner Pinterest-Wand „Nähen für Jungs ab Gr. 92“ vorbei. Dort sammle ich nicht nur meine Blogposts, sondern auch viele andere Schnittmuster für Jungs, die mir gefallen!

Nun verabschiede ich mich für heute und hoffe, dass Dir das Shirt gefällt?

Viele Grüße,

Sonja

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

baby hoodie nähen

Baby-Hoodie nähen:“Dino-Rocker“ – Freebook

Nicht mehr lang, bis mein kleiner Bauchzwerg kommt! Um ehrlich zu sein rumpelt es schon ganz schön im Bauch – wie bei Marla kündigen sich pünktlich vier Wochen vor Termin immer mal wieder leichte Wehen an. Jetzt weichen die Näh-Abende den Yoga- und Badewannenabenden. Dabei habe ich gefühlt erst gerade angefangen fürs Baby zu nähen! Also habe ich dem Kurzen einen Baby-Hoodie genäht. Nach einem wunderbaren Freebook, das ich heute einmal vorstelle.

„Dino-Rocker“ – ich liebe die Farbkombination aus hellem Grün, Anthrazit und Schwarz!

Baby-Hoodie

Das Schnittmuster für diesen einfachen Baby-Hoodie gibt es als Freebook; er ist für 0-3 Monate konzipiert. Es gibt auch nur diese eine Größe. Achtung: Das Freebook ist komplett auf Englisch! Aber der Baby-Hoodie ist nicht schwer umzusetzen, und die Anleitung ist gut bebildert! Und wer schon einmal irgendeinen Pulli oder den Trotzkopf von Schnabelina genäht hat, dem der Hoodie ein wenig ähnelt, wird es schon schaffen. Wenn du dir unsicher bist, oder dich nicht an eine englische Anleitung wagen willst, habe ich hier eine Alternative für einen süßen Baby-Hoodie in den Größen 44-104* gefunden.

Der Schnitt

Ich mag an diesem Hoodie, dass er schlicht gehalten ist. Er hat durch die doppellagige Front einen großzügigen Kopfausschnitt, der das An- und Ausziehen erleichtert. Gerade bei einem Baby, das man komplett im Liegen ankleidet, will man ja vielleicht nicht soviel knöpfen und zerren. Da hat die Designerin sich richtig was bei gedacht.

Das Vorderteil liegt doppelt – das macht es schön warm für mein Winter-Baby! (Anmerkung: Für ein Sommer-Baby würde ich den vielleicht aus Sommer-Sweat nähen; so zum Drüberziehen an kühlen Abenden oder bei Wind am Strand kann ich mir den Hoodie sehr gut vorstellen.)

Er liegt bequem breit – das ist also ein Teil, das uns eine Weile begleiten wird. (Ich finds ja manchmal frustrierend, wie schnell die Babies gerade am Anfang aus den ganzen Sachen rauswachsen – deshalb nähe ich so gut wie nichts in 56, nicht mal ein Erstlings-Set oder sowas, ähem…)

Stoffe

Ich hab Sweatshirtstoff und Bündchen vernäht – alles kuschelig für mein Winter-Baby. Die Kapuze habe ich mit Dino-Jersey gefüttert. Falls du auf der Suche nach schönen Dino-Jerseys bist, schau doch mal hier auf Etsy* vorbei. Ich mag es nicht so gern baby-niedlich, sondern eher rockig-wild, daher ist der Hoodie nicht so ne klassische Baby-Klamotte geworden, sondern ROCKT!

Übrigens passt der Pulli auch zu den Herbst-Hoodies, die ich für die Großen gemacht habe, zumindest zu dem großen Bruder. Ich mag ja schon Geschwister-Kombis, und mit demnächst zwei Jungs und zwei Mädchen werde ich mich da auch noch sehr austoben, aber ich bin glaub ich nicht so der Typ, der dann zwei gleiche Schnitte in verschiedenen Größen näht. Ich hoffe, dass ich dann bald auch Tragebilder nachreichen kann. Bin schon gespannt, wie dem Zwerg der Hoodie steht! Übrigens: Wenn Du weitere Inspirationen zum Nähen fürs Baby suchst, schau doch auch mal auf meiner Pinterest-Wand vorbei!

HIER geht es zum FREEBOOK und Nähanleitung! – Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen!

Zum Abschluss kläre ich noch einmal die wichtigsten Fragen zu diesem Schnittmuster:

baby hoodie freebook nähen
Für welche Größe ist das Schnittmuster?

Das Schnittmuster ist aus England und hat nicht unser Größensystem. Der kleine Baby-Hoodie ist für 0-3 Monate gedacht.

Welche Stoffe brauche ich zum Nähen?

Du solltest mit 0,5m Sweat auskommen, am liebsten natürlich Bio-Sweat* fürs Baby.

Schaffe ich das auch als Anfängerin zu nähen?

Ich fand den Pulli leicht zu nähen, allerdings ist die Anleitung auf Englisch. Das kann in Kombination mit mangelnder Näherfahrung trotz guter Bebilderung etwas schwierig werden. Schau dir die Anleitung am besten einfach mal an und entscheide dann. Ich habe im Text ja auch ein deutsches Alternativ-Ebook verlinkt.

Kann man den Hoodie dem Baby gut anziehen?

Ich finde: Ja! Durch den großen Kopfausschnitt fand ich den Pullover sehr gut an- und ausziehbar.

Ich verlinke außerdem noch mit: Kostenlose Schnittmuster, Sew Mini, Kiddikram, Made4Boys, Für Söhne und Kerle, Weekend Wonderland … und wünsche ein schönes Wochenende!

Lieber Gruß,
Sonja

Noch mehr Nähideen fürs Baby?

Suchst du noch mehr Ideen, was du für dein Baby nähen kannst? Dann findest du auf meinem Blog unter „Nähen fürs Baby“ einige schöne Nähideen. Besonders beliebt sind die Babydecke ohne Einfassen – ein anfängertaugliches Tutorial, meine Maxicosy-Decke „Sully“ und der Baby-Overall mit Knopfleiste im Schritt. Über meinen Newsletter versende ich außerdem regelmäßig Nähideen, Tutorials und rufe zu Probenähen auf – auch hier würde ich mich freuen, wenn du dich einträgst – DANKE!

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite.

Unsere Herbst-Hoodies

*enthält Werbelinks*

Heute zeige ich nur mal kurz unsere neuen Herbst-Hoodies. Ich habe für meine beiden Großen kuschelige Kapuzenpullover genäht. Ich muss ja zugeben, dass Hoodies in unserer Familie die beliebtesten Kleidungsstücke sind. Um diese Kapuzenpullover für Kinder zu nähen habe ich mir einen wunderbaren Schnitt ausgesucht, den ich heute einmal näher vorstelle. Die Bilder sind jetzt auch schon etwas älter – aber noch sind sie nicht rausgewachsen.

Issy von FeeFeeFashion

Genäht habe ich „Issy“ von FeeFeeFashion*, beide in Größe 122. Finja trägt hier die Kleid-Version aus jeansblau-meliertem Sweat, kombiniert mit dem aktuellen Fuchsstoff von byGraziela.

Issy für Jungs?

Jesper hat die normale, also die gerade geschnittene, Kapuzenpulli-Version bekommen, mit seitlicher Eingrifftasche. Die Stoffkombi bot sich irgendwie so an. Ich mag die Mischung aus schwarz, hellem Grün und dem rockigen Gitarrenstoff, nicht umsonst habe ich die Nähgitarre erfunden ;). Aus den coolen Gitarren von Poppy hat unser Jüngster dann viel später noch einen Baby-Hoodie bekommen.

Ich hab mich ein bisschen schwer getan dem Jungen eine Issy zu nähen, denn irgendwie ist Issy doch ein „Mädchenschnitt“, obwohl bei den Designbeispielen auch einige Jungs benäht wurden. Mit dieser Kombi bin ich allerdings sehr zufrieden und finde, dass die Issy richtig rockt, oder?

Als nächstes ist dann noch eine Issy für die Kurze dran, und eine für mich – leider wird der Bauch gerade einfach zu groß um für mich selbst Sachen zu nähen. Und da dies definitiv die letzte Schwangerschaft ist, hab ich auch keine große Lust irgendwas für mich zu nähen… Nächstes Jahr dann wieder…

Nähen für Kinder

Auf Pinterest sammle ich übrigens alle meine Blogartikel und viele viele Designbeispiele und Schnittmuster für Kinder. Schau doch mal dort vorbei, z.B. bei Nähen für Jungs oder Nähen für Mädchen. Auf dem Laufenden bleibst du außerdem, wenn du dich für meinen Newsletter einträgst :).

Ich verlinke noch mit Kiddikram, Made4Boys, Meitlisache, Creadienstag, HoT, DienstagsDinge.

Lieber Gruß,
Sonja

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite.

Rockerhoodie mit Monster

Dieses ist wieder eins der Projekte, die lange warten mussten, bis sie dran waren. Jetzt vollendet, frage ich mich warum eigentlich? Dieser Jungshoodie ist schnell genäht und steht Jesper sooooo gut, dass das bestimmt nicht der letzte Hoodie war. Genäht habe ich in Größe 110/116, der kleinsten des Schnittes – dieser Hoodie wird uns also noch länger begleiten. Ich habe dem Schnitt noch Taschen hinzugefügt und außerdem an den Ärmeln und am Saum Bündchenware verwendet.

Übrigens verbirgt sich hinter dem Pflaster auf seiner Stirn eine Platzwunde, die mit drei Stichen genäht werden musste ===:o. Die Wahl des Stoffes fiel da nicht mehr schwer… %-)

Schnitt: Rockerbuben – „Matthi“
Stoffe: „Cucos Sweat Jersey Monster Petrol“ von Hilco, kombiniert mit schwarzem Sweatshirtstoff und „Black Staaars“ von Farbenmix, Bündchenware.

Verlinkt mit Made4Boys und Für Söhne und Kerle.

Lieber Gruß,
Sonja