Schlagwort: für Jungs

Hier sammle ich Nähideen und Inspiration speziell für Jungs: Ob T-Shirt, Hose, Pulli oder Rucksack – ich benähe meine beiden Jungs leidenschaftlich gern und bin immer auf der Suche nach pfiffigen Schnittmustern, schönen Stoffen oder coolen Freebooks für Jungs. Die stelle ich dann hier vor :).

Übrigens fängt die Nähliebe auch schon bei kleinen Jungs an. Unter dem Schlagwort „fürs Baby nähen“ zeige ich viele Näh-Ideen für Baby-Jungs!

Viel Spaß!

Langarmshirt nähen

Langarm Kindershirt für den Herbst

~ enthält unbeauftragte und unbezahlte Werbung / Werbelink ~

Ich habe noch längst nicht alle Sommersachen gezeigt, aber jetzt komme ich mit unseren Frühjahrsklamotten nach. Die Temperaturen passen  ja schon wieder, und ich nähe aktuell auch wieder Hoodies, Langarmshirts und lange Hosen. Dieses Langarm Kindershirt habe ich bereits im Frühjahr genäht, und im Moment wird es wieder gern getragen. Den Schnitt durfte ich im letzten Jahr designnähen, und es ist nach wie vor einer meiner liebsten Schnitte für Jungs: Das Layer-Look-Shirt von mommymade.

 

Herbst im Layer-Look

Diesen Schnitt zu nähen ist dank der ausführlichen Anleitung wirklich simpel. Und mit ganz wenig Extra-Aufwand im Vergleich zu einem „normalen“ Shirt aus einem Stoff zaubert man ein cooles Kindershirt. Mit etwas Näherfahrung kann man die Lagen-Technik übrigens auch auf andere Schnittmuster anwenden. Ich finde den Lagenlook und die Kapuze immer noch genial. Zur Erinnerung: Hier hatte ich das Layer-Look-Shirt bereits in grün vorgestellt.

Die Stoffe für das heutige Shirt habe ich als Reststücke hier bei meinem Dealer vor Ort ergattert.

langarmshirt nähen

Beim Absteppen der Säume habe ich einen Fake-Cover-Stich meiner Nähmaschine angewendet. Der zickt bei einigen Materialen (oder zu dicken Stofflagen? Bei Sweat gehts irgendwie gar nicht), aber bei diesem Shirt bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das mit dem Webband hätte ich vielleicht noch anders lösen können, aber da hab ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht, dass es dann ausfranst und sich löst und dann siehts richtig kacke aus. Sorry not sorry die Ausdrucksweise.

Hier noch ein paar Bilder – die sprechen denk ich für sich, da muss ich hier gar nicht groß rumlabern: Dieses Shirt wird uns auch in den nächsten Größen begleiten, es ist mein absoluter Jungs-Shirt-Liebling! Danke an Sarah von mommymade!

jungsshirt nähen

ebook und noch mehr Inspiration

Falls du jetzt Lust auf mehr Ideen und Inspiration bekommen hast, stöber doch gern auf meinem Blog nach Jungssachen oder besuch mal meine Pinterest-Wand „Nähen für Jungs ab Gr. 92“. Auch meinen Newsletter kann ich dir ans Herz legen, wenn du scharf auf exklusive Freebies, Probenähen und neuen Freebookempfehlungen bist.

Das ebook „Layer-Look-Shirt“ von mommymade bekommst du übrigens hier*.

langarmshirt nähen

 

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram.

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite.

babydecke nähen einfach

Einfache Babydecke einfach nähen ohne einfassen

enthält unbeauftragte Werbung in Form von Werbelinks, mit * gekennzeichnet

Seit kurzer Zeit bin ich stolze Tante eines Babyjungen. Stolz vor allem auf meine wunderbare, starke Schwester. Sie bat mich eine kleine Babydecke für ihre Wickelauflage zu nähen. Die hatte sie bei IKEA gekauft und wollte nun eine Decke, die genau auf die Wickelauflage passt. Also habe ich ihr eine ganz einfache Patchworkdecke genäht. Dabei habe ich es mir sehr einfach gemacht und auf das Binding, also das Einfassen der Decke, verzichtet. Das ist das, was Patchwork-Anfängern die ganze Decke versaut, weil es einfach schwer ist das sauber hinzukriegen. In der heutigen, kostenlosen Anleitung zeige ich dir, wie du eine Babydecke sehr einfach nähen kannst – ohne Einfassen!

Das Projekt: Babydecke einfach nähen

Die zu benähende Wickelauflage ist wie gesagt von IKEA – die hat die Maße der Decke vorgegeben. Wenn du es ganz eilig hast mit der Decke, kannst du auch einfach zwei große Stoffstücke und Volumenvlies in der gewünschten Größe zuschneiden und verstürzen. Das wäre dann die Nähen-für-Faule-Methode.

Ich wollte aber gern mal wieder patchworken – ich mache das eigentlich gern, aber doch irgendwie sehr selten, und vor dem Quilten und dem Binding habe ich viel Respekt, gerade wenn es ein Geschenk sein soll! Meine letzte Patchwork-Decke habe ich vor knapp zwei Jahren für meinen Jüngsten genäht. Damals hatte ich auch noch zwei weitere Babydecken (mit Anleitung!) gemacht: eine Häkeldecke fürs Baby (Freebook), und eine Babydecke aus Sweatshirtstoff/Alpenfleece (in meiner Statistik sehe ich, dass diese Easy-Anleitung sehr beliebt ist).

Das Nähen von Krabbeldecken oder Babydecken macht mir eigentlich sehr viel Freude (und es geht viel schneller, als man vorher immer so denkt…), aber das Einfassen ist für viele ein echtes Problem. Gerade als Anfängerin traut man sich dann nicht. Deshalb habe ich nun diese Methode entwickelt, die ich heute vorstelle. Auch wenn dies deine erste Babydecke ist, die du nähst: Es wird dir gelingen!

Jetzt geht es aber los mit der Anleitung um die einfache Babydecke zu nähen.

babydecke nähen ohne einfassen

Material und Zubehör

Du benötigst…

buttinette patchwork paket

… Stoffreste aus Baumwolle (Webware) – ich habe ein Patchwork-Paket von buttinette* genommen. (Spartipp: Wenn du Geld sparen willst, kannst du auch eine alte Bettwäsche zerschneiden! Meine große Tochter hat z.B. neulich aus Versehen -sagt sie- ein Loch in ihre Bettdecke geschnippelt. Die wird demnächst auch zur Patchwork-Decke…)
Volumenvlies*
… ein Stück Baumwolle in Größe der späteren Decke für die Rückseite.

Für den Zuschnitt empfehle ich außerdem als Grundausstattung (die Anschaffung lohnt sich beim Nähen auf jeden Fall!) einen Rollschneider*, ein Lineal* und eine Schneidematte*. Hier bitte auch nicht am falschen Ende sparen – es hat schon seinen Grund, dass diese Dinge nicht alle im 1€-Shop zu kaufen sind. Wer ernsthaft näht und wem die Qualität seiner Arbeit nicht egal ist, will sich ja nicht über auseinanderfallende, stumpfe Rollschneider und schnell zerkratzte Schneidematten ärgern. Die empfohlenen Produkte gibt’s alle auch in einer Nummer kleiner (und günstiger) – in meinem Nähalltag sind die verlinkten Größen aber ideal, bzw. Mindestgröße. Ich empfehle NICHT eine kleinere Schneideunterlage oder Lineal zu kaufen, da ärgerst du dich ganz schnell und kaufst dann doch die Nummer größer.

Zuschnitt

Ein Grund, warum ich gern mit den Patchwork-Paketen von Buttinette arbeite, ist, dass die Stoffe gut aufeinander abgestimmt sind, und dass sie in einer angenehm zu verarbeitenden Größe kommen, nämlich 30x75cm. Es erleichtert den Zuschnitt doch sehr, wenn man nicht mit meterlangen Stoffbahnen hantieren muss. Da ich mir die Dinge gern einfach mache, habe ich faulerweise die Stoffquadrate in der Breite des Lineals zugeschnitten (hier war mein kleines* im Einsatz, das ich gern zusätzlich nehme): 15cm.

Es bot sich auch deshalb an, weil der Zuschnitt 30cm hat und ich so die Hälfte nehmen konnte. Die Größe der einzelnen Quadrate ist also 15x15cm.

babydecke nähen ohne einfassen

Es sollten insgesamt 4×4 Quadrate werden, dazu rundherum schmale Stoffstreifen als Rahmen. Für erfahrene Patchworker ist das keine Herausforderung – es gibt sehr viel anspruchsvollere Muster, die man mit Patchwork machen kann. Ich liebe Quadrate trotzdem, und ich mag so ganz normale, einfache Muster.

Wenn du tiefer in die Materie einsteigen willst, besuch am besten einen Patchwork-Kurs (z.B. über die VHS) oder schau mal, was es an Büchern dazu gibt*. Meine persönliche Patchwork-Bibel ist dieses Buch: Handbuch Patchwork von Mary Clayton* (hatte mein Mann mir mal zu Weihnachten geschenkt). Da werden viele Muster, Tricks und Techniken erklärt, es gibt viele Vorlagen und überhaupt ist es ein umfassendes Nachschlagewerk, das ich gern empfehle, weil es ein so durchdachtes und tolles Buch ist! Ich schaue da immer ehrfürchtig rein.

Nähanleitung: Einfache Babydecke nähen

Jetzt beginnen wir mit dem Nähen der einfachen Babydecke: Wenn die Quadrate zugeschnitten sind, puzzelst du am besten, wie du sie haben willst. Wenn du dich entschieden hast, nähst du immer vier Quadrate aneinander und dann erst die Vierer-Ketten (höhö) längs zusammen. Die Nähte solltest du nach jedem Nähen platt bügeln Das erhöht die Chance, dass es am Ende gerade wird und alle Nähte aufeinander treffen ;).

patchworkdecke baby nähen

Wenn du deine erste Viererkette fertig hast, nähst du die nächste und dann so weiter. Die fertigen Viererketten nähst du dann rechts auf rechts (= schön auf schön) zusammen und bügelst immer schön die Nähte platt.

babydecke nähen anleitung patchwork

Wenn du mit deinen 4×4-Kästchen zufrieden bist, kannst du noch einen Rahmen rundherum nähen. Dazu schneidest du Stoffstreifen zu – ich finde ab 6cm Breite ganz gut, aber du kannst das halten, wie du willst! Du könntest z.B. auch zwei schmalere Rahmen nähen – nur so als Idee. Auf dem Bild hier oben siehst du, dass auf allen Seiten noch so ca. 5cm für die Wickelauflage fehlen, also habe ich dann 6cm breite Stoffstreifen zugeschnitten.

babydecke nähen anleitung

Die werden natürlich auch zuerst gebügelt und dann rundherum angenäht. Patchwork-Göttinnen nähen die auf Gehrung. Ich habe das nicht gemacht und einfach im guten alten 90°-Winkel die Streifen angesetzt.

anleitung patchworkdecke baby einfach

Wenn du diesen Schritt fertig hast, bist du mit der Oberseite deiner einfachen Babydecke, dem Top, bereits fertig! Nun schneidest du das Volumenvlies und die Rückseite in der Größe des Tops zu. Wenn du ein bügelbares Volumenvlies verwendest, bügelst du es nun auf die Unterseite des Tops auf. Mein Vlies war nicht bügelbar.

Beim klassischen Patchwork baust du dir ein Sandwich (von unten nach oben): Unterseite (guckt nach unten), Vlies, Top (guckt nach oben), so wie hier:

patchworkdecke fürs baby nähen

Traditionell wird nun gequiltet (also man steppt die Nähte ab, Muster und Zierstiche ein usw.). Ich bewundere alle, die das können, denn bei mir gibt’s da meist am Ende komische Wülste oder der Faden verheddert sich oder oder oder… Wenn du das machen willst, empfehle ich einen Kurs dazu zu besuchen. Alternativ kann man seine Patchworkdecke auch quilten lassen. Es gibt auch richtig gute Maschinen, mit denen man meisterhafte Ergebnisse erzielt!

Nach dem Quilten kommt dann das Einfassen, und auch dieses birgt einige Tücken. Am besten man macht das von Hand! (Quilten sollte man auch per Hand!)

Fake-Quilten für Anfänger, oder: Schummeln erlaubt!

In meinem Nähalltag bin ich abends über jede halbe Stunde Nähen froh. Wenn ich mich mit Nadel und Faden hinsetzte, hätte der Kleine Abi, bevor seine Babydecke fertig ist. Deshalb habe ich das Finish NICHT traditionell gemacht, sondern das Top und das nicht-aufbügelbare Vlies zunächst entlang der Quadrate mit dem Quiltstich meiner Nähmaschine abgesteppt, damit die verbunden sind – das ist sinnvoll fürs Waschen, wenn man nicht einen Klumpen Vlies zwischen den Stofflagen aus der Waschmaschine ziehen will.

Meine Maschine bietet mir einige Quiltstiche – am besten schaust du bei deiner mal nach, ob die auch sowas hat.

babydecke nähen anleitung

Das Top nur mit dem Vlies zu quilten ist sozusagen Fake-Quilten, und ich finde das für meinen persönlichen Patchwork-Expertenstatus (Level: Novizin) völlig ok. Man darf schummeln, sonst verliert man zu schnell die Lust daran, oder? Im Anschluss habe ich das Top (das nun mit dem Vlies durch die Fake-Quilt-Nähte verbunden ist) und die Rückseite rechts-auf-rechts gelegt und bis auf eine Wendeöffnung füßchenbreit abgesteppt.

babydecke nähen anleitung

Vor dem Wenden solltest du noch die vier Ecken wie auf dem Bild einschneiden – so formen sich die Ecken nach dem Wenden viel schöner aus!

Dann habe ich gewendet und rundherum noch einmal den Rand abgesteppt. Mit diesem letzten Absteppen habe ich auch die Wendeöffnung geschlossen. Hier kann sich der Stoff noch kräuseln. Wenns ganz doof läuft, entsteht eine kleine Falte an der Wendeöffnung :(.

babydecke nähen patchwork

Mehr Nähideen

Wenn dir diese Anleitung für die einfache Babydecke ohne Einfassen gefällt, magst du vielleicht noch etwas mehr auf meinem Blog stöbern – vielleicht gefällt dir ja auch meine Mädchenhandtasche Joelle? Oder du nähst noch ein Kissen zur Decke, hätte ich das Kissen für Faule oder das Prinzessinnenkissen. Für Babies nähe ich auch gern diesen Strampler (Freebook). Noch viel mehr Nähideen sammle ich auf meiner Pinterest-Wand „Nähen fürs Baby“, der du ganz einfach folgen kannst. Außerdem lege ich dir meinen Newsletter ans Herz.

Das wars erstmal von mir – hat dir denn diese Anleitung gefallen? Bist du damit klargekommen oder hast gar selbst eine Babydecke danach genäht? Dann schreib mir doch einen Kommentar oder schick mir ein Bild für meine Kundengalerie – vielen Dank!

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram.

* Werbelink: Dieser Blog finanziert sich u.a. über Provisionen. Beim Einkauf über einen mit * gekennzeichneten Link erhalte ich eine Provision, ohne dass Dir Mehrkosten entstehen. Auf diese Weise kannst du ganz einfach Danke für diese Anleitung sagen, und ich kann weiterhin kostenlose Inhalte wie diese Anleitung erstellen. Meine Stoffe, Nähzubehör und weiteres Equipment für Fotografie, Bildbearbeitung etc. bezahle ich selbst. Wenn mir Material zur Verfügung gestellt wird, schreibe ich das an dieser Stelle. Mehr über Werbung auf dem Blog erfährst du auf meiner Transparenz-Seite.

monkeypants nähen

Eine Hose fürs Baby: Die Monkeypants

Mein Jüngster – bzw. seine genähten Klamotten – sind hier bisher noch etwas unterrepräsentiert. Aber natürlich wird er auch benäht! Und heute stelle ich mal eine Hose vor, die ich schon vor Ewigkeiten genäht habe, und die lange auf ihn warten musste. Der Schnitt ist einer meiner liebsten Kinderhosen-Schnitte, und ich habe ihn in allen Größen genäht. Die Rede ist von der Monkeypants von Kid5. Absoluter Hingucker bei der Hose ist der Einsatz hinten am Popo, und ich finde den einfach total niedlich.

Monkeypants nähen

Dieses ebook habe ich wirklich schon sehr sehr oft genäht – vor allem unsere Nr. 3 hat bereits einige Hosen nach dem Schnitt bekommen. Ich habe sie gar nicht alle vorgestellt, aber diese hier war auch sehr niedlich. Leider gibt es den Schnitt nur bis Größe 92, da war ich schon sehr traurig, als Marla da rausgewachsen war. Immerhin ist Vincent noch nicht ganz soweit, und er bekommt auch nochmal nen Satz davon – das Schnittmuster liegt bei mir auch schon wieder bereit.

monkeypants kid5 nähen

Für diese habe ich einen coolen Drachen-Digital-Print verwendet und für den Monkey-Popo ein Reststück Jersey. Genäht ist die Monkeypants total fix, weil sie eigentlich nur aus Vorder- und Hinterhose besteht, plus dem Popo-Einsatz. Klar beim ersten Mal oder als Anfängerin hat man erstmal Respekt vor dem Einsatz, aber der ist wirklich auch ganz einfach – nur dehnen darf man beim Nähen auf keinen Fall!

monkeypants nähen

Ich bin jedes Mal wieder von der Passform dieser Hose begeistert. Sie sitzt eng und macht einfach eine gute Figur. Jetzt muss unser Jüngster nur endlich Laufen lernen!! Er schafft ein paar Schritte, krabbelt aber einfach noch lieber, was mir gerade zunehmend auf die Nerven geht – ich muss ihn dann nämlich den ganzen Tag schleppen. Immerhin ist er jetzt fast 16 Monate und damit mein bisher faulstes Kind, denn alle anderen waren mit 14/12/10 Monaten auf den Beinen!!

Hier läuft er fast los… Naja… es wird hoffentlich nicht mehr lange dauern! *wunschansuniversum*

monkeypants nähen

Schnittmuster Monkey Pants

Das Schnittmuster zum Nähen der Monkeypants (selbst gekauft) gibts bei Kid5, den Stoff habe ich so lange hier gehabt, dass ich nicht mehr weiß woher *sorry*. Mehr Nähideen für Kinder bis Größe 92 sammle ich auf Pinterest. Da ist auch meine Sammlung „Nähen für Jungs“ – schau doch mal vorbei!

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram.  Den Rest der Woche bin ich wahrscheinlich weiterhin mit dem Probenähen des Mädchen-Panties beschäftigt – ich arbeite derzeit am Lookbook. Mehr dazu gibts hoffentlich bald – ich komme neben unserem Anbau, Kindern, Sommer usw. auch nicht so wirklich schnell voran :(. Aber im Newsletter werde ich als erstes was dazu schreiben!

Bis demnächst,

Sonja

linkim little jersey shirt freebook

Cooles T-Shirt für Jungs – kostenloses Schnittmuster!

~ enthält Werbelinks ~

 Sommer, Sonne, kurze Shirts sind wieder angesagt! Und ich komme mit meinen ganzen Projekten wieder nicht hinterher, weil ich den ganzen Tag mit den Kindern im Garten verbringe und unseren Bauarbeitern zugucke, wie sie unseren Anbau bauen (bald sind sie fertig – und es ist schon soooo schön!). Ich habe unserem Großen gleich ein paar davon genäht. Das Schnittmuster ist kostenlos. Eigentlich ist es sogar ein Langarm-Shirt, aber ich habe daraus einfach ein T-Shirt gemacht, weil ich den Look cool fand und es unserem Spargel von Sohn endlich mal passt, das Little Jersey Shirt von LinKim!

T-Shirt für Jungs nähen

Also, Jungsstoffe gibts ja inzwischen mehr als genug. Bei Schnittmustern muss man dann manchmal noch suchen, wenn man etwas Besonderes will, die Auswahl für Mädchen ist wirklich größer. Letztes Jahr habe ich ja ein schönes Freebook mit dem Stern vorgestellt – das hat unser Großer auch den ganzen Sommer über getragen.

Demnächst werde ich es auch wieder in der Nummer größer nähen. Außerdem arbeite ich ja gerade an einem eigenen Schnitt für schmale Jungs – solltest du Lust auf Probenähen haben, trag dich doch in meinen Newsletter ein ;).

tshirt für jungs nähen

Dieses Shirt hatte ich schon vor einiger Zeit gefunden, aber dann lag es auf der Festplatte. Als jetzt die Not aufgrund der Sonne größer wurde, hab ich dann erstmal meine Festplatte durchwühlt und dieses Shirt wieder rausgekramt.

Little Jersey Shirt von LinKim

Das kostenlose Schnittmuster gibt es in „normal“ und in „slim“ – letztere habe ich für meinen Sohn genäht, Größe 122. Die Ärmel haben eine Unterteilung, die man nicht nähen muss, die ich aber cool fand. Außerdem könnte man eine Längs-Unterteilung beim Vorderteil machen, aber mir gefiel das irgendwie nicht. Vielleicht mache ich das mal, wenn ich Stoffreste verwerten will, da bieten sich Unterteilungen gut an.

tshirt für jungs nähen schnittmuster kostenlos

Es gibt übrigens auch eine Mädchen-Version, die ich aber noch nicht vernäht habe. Der Schnitt ist also sehr vielseitig, aber bei einem Freebook kann man ja nun auch nicht viel falsch machen.

Jetzt kommen noch ein paar Bilder – dieses Shooting in der Abendsonne hat mein Fotografenherz ein wenig hüpfen lassen, und mein Herzsohn hatte auch viel Spaß. Das Gesicht hab ich trotzdem bei den Frontalbildern abgeschnitten, so sehr das Mutterherz auch blutet. Aber die Bilder sollen ihn ja nicht bis ins hohe Alter verfolgen und als erstes erscheinen, wenn ein potentieller Arbeitgeber irgendwann seinen Namen eingibt. Und der Axtmörder solls ja auch nicht zu einfach haben. Also lieber ohne Gesicht…

Freebook Download und Piratenstoff

Das kostenlose Schnittmuster gibts bei LinKim zum Download: Little Jersey Shirt

Woher ich den Piratenstoff habe, weiß ich leider nicht mehr (wie peinlich). Ich hab hier einfach zu viele Stoffe rumfliegen; dieser hat auch ein bisschen gewartet, bis er vernäht wurde… Aus dem Rest habe ich einige Unterhosen nach meinem Schnitt Pippin genäht. Schöne Piratenstoffe aus Webware, Jersey oder Sweat findest du aber zum Beispiel bei Etsy.*

Die Jeans ist von ernsting’s*, eine der wenigen, die wirklich passen…

Damit gebe ich nun ab zu Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram. Außerdem sammle ich coole Jungsschnittmuster wie dieses auch auf Pinterest unter „Nähen für Jungs“. Ich freu mich, wenn du dem Board folgst! Gefällt euch der Schnitt? Kanntet ihr den schon? Oder habt ihr Empfehlungen? Freu mich über Kommentare, machts gut!

Eure Sonja

tshirt schnittmuster kostenlos jungs

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite.

freeboook hoodie schnittmuster kind

Freebook: Hoodie Schnittmuster fürs Kind

Dieses Projekt stand jetzt lange auf meiner To-Sew-Liste. So lange, dass ich es völlig vergessen hatte. Das Freebook für dieses Hoodie Schnittmuster hatte ich mir schon irgendwann letztes Jahr im Frühsommer oder so ausgedruckt. Ich habe es beim Aufräumen in meinem Nähzimmer wiedergefunden. Dabei war ich damals so begeistert, dass ich es sofort gedruckt habe um es ja nicht zu vergessen!! Kennt ihr das auch? Viele ebooks und freebooks liegen ja tatsächlich bei mir erstmal lang auf der Festplatte. Einige drucke ich direkt – die will ich dann wirklich sofort umsetzen. Dieser niedliche Hoodie musste warten. Aber heute stelle ich ihn euch vor!

 

Freebook Schnittmuster Hoodie

Ich nähe wahnsinnig gern Hoodies. Ich trage die ja auch gern, und meinen Kindern ziehe ich auch liebend gern Hoodies an! Nicht umsonst sind die Hoodies, die ich bisher hier auf dem Blog vorgestellt habe, mit die beliebtesten Beiträge, z.B. der Baby-Hoodie nach einem Gratisschnitt, oder auch der Boys Long Sweater, den ich vor einiger Zeit probegenäht habe (der ist auch bald wieder in der nächsten Größe dran).

freebook schnittmuster hoodie junge

Dieser Schnitt lag nun wie gesagt schon sehr lange rum. Gefunden hatte ich ihn schon letztes Jahr irgendwann auf einem englischsprachigen Blog. Ich sage das extra dazu, denn die Anleitung ist natürlich auch auf englisch. Sie ist gut bebildert, aber manch eine tut sich da ja vielleicht schwer? Wenn man allerdings schonmal einen Hoodie genäht hat, ist es nicht schwierig diesen zu nähen!

freebook schnittmuster hoodie junge

Das Besondere an diesem Schnitt und einzige, das eventuell aufgrund der Sprache schwierig werden könnte, sind die Taschen. Die waren mit ein Grund für mich dieses Schnittmuster runterzuladen, denn das wollte ich unbedingt mal austesten:

Die Taschen liegen innen und sind blickdicht verschlossen! Das fand ich mal was anderes und musste es sofort testen – es hat auch super geklappt!

Abgesehen davon mag ich oben den Kapuzenansatz. Es ist nicht ganz ne Wickelkapuze, kommt ihr aber verdächtig nahe.

freebook schnittmuster hoodie junge

Was ich beim nächsten Mal vielleicht anders mache sind die Ärmelabschlüsse: Das Freebook kommt komplett ohne Bündchen aus. Auch das fand ich jetzt mal ganz abwechslungsreich, aber die Ärmel rutschen bei meinem Spargel von Sohn. Also nächstes Mal Bündchen an den Ärmeln. Am Bund find ich den Abschluss ohne Bündchen schön – das würde mit Bündchen wahrscheinlich auch doof aussehen – was meint ihr?

freebook schnittmuster hoodie junge

Das Schnittmuster Freebook bekommt ihr übrigens auf dieser Seite.

Stoff

Vernäht habe ich einen Sommersweat mit Sternmotiv – nicht wirklich ein besonderer Stoff, aber Jesper und ich mögen ihn :). Damit ist der Hoodie eher was für den Übergang – ich hab ja auch unseren Osterurlaub in Dänemark im Blick: Da brauchen wir auch mal ne Klamotte zum Überziehen und los – so stelle ich mir das jedenfalls vor!

Pinterest

Mehr Nähideen für Jungs habe ich übrigens auf meiner Pinterest-Wand Nähen für Jungs gesammelt!

http://birchfabrics.com/hooded-sweatshirt-a-free-pattern-from-the-crafty-kitty/

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram.

 

Lieber Gruß,

Sonja

Nähen für den Herbst: Long Sweater Boys

{Designnähen} Long Sweatshirt Hoodie nähen für Jungs

Mit diesem schönen Long Sweater Hoodie für Jungs geht ein sehr schönes Designnähen für mommymade zuende. Ich durfte für sie den Girly Longsweater und das Layer Look Shirt nähen – beides Schnitte, die uns hier sicher noch lange begleiten werden: es sind einfach sehr schöne Basics, die man dank ihres Variationsreichtums immer wieder neu erfinden kann. Heute stelle ich euch die Nummer 3 im Bunde vor, das Jungs-Pendant zum Girly Longsweater: der Long Sweater for BOYS – ein schöner Hoodie zum nähen.

 

Long Sweatshirt Hoodie

Der Long Sweater Hoodie ist im Gegensatz zum Girly Longsweater natürlich nicht tailliert, und er fällt nicht ganz so lang aus. Trotzdem hat der Schnitt eine gute Länge bis halb über den Po, was ich persönlich ja auch sehr gern mag. Der Grundschnitt ist ein Raglanschnitt. Mir werden Raglans auch nicht langweilig – ich finde ja, die sitzen am besten und sehen immer gut aus. Außerdem näht meine Maschine die fast von selbst! Hinten ist der Hoodie etwas länger als vorn – dadurch sitzt er sehr schön!

Long Sweatshirt Schnittmuster Hoodie für Jungs nähen

Wie bei den anderen Shirts ist die Passform ideal. Ich habe selten ein Schnittmuster genäht, das wirklich so gut sitzt! Größe 116 ist hier auch wirklich 116 – kein großes Umrechnen und Nachmessen erforderlich!

Long Sweatshirt Schnittmuster Hoodie für Jungs nähen

Der Long Sweater kann mit innen sitzenden Taschen genäht werden, wie ich das gemacht habe, oder ohne oder mit Känguru-Tasche, ähnlich dem Layer Look Shirt.

Long Sweatshirt Schnittmuster Hoodie für Jungs nähen

Wieder habe ich die Taschen mit einer Fake-Covernaht abgesteppt. Aber zwei Sweatshirtstoffe übereinander ist nicht ganz so sauber geworden wie beim Layer Look Shirt. Nächstes Mal nehme ich eine stärkere Nadel, vielleicht hilft das?

Long Sweatshirt Schnittmuster Hoodie für Jungs nähen

Es folgen noch ein paar weitere Bilder:

Hoodie nähen für Jungs

Long Sweater von mommymade

Das ebook (und viele andere!) gibt es auf Makerist in dem Shop von mommymade.

 

Damit verlinke ich zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram.

Noch mehr Näh-Inspiration für Jungs?

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, schau doch auch mal auf meiner Pinterest-Wand „Nähen für Jungs ab Gr. 92“ vorbei. Dort sammle ich nicht nur meine Blogposts, sondern auch viele andere Schnittmuster für Jungs, die mir gefallen!

Nun verabschiede ich mich für heute und hoffe, dass Dir das Shirt gefällt?

Viele Grüße,

Sonja

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Langarmshirt nähen

Langarmshirt nähen für Jungs ~ mit LayerLook!

Werbung – das Schnittmuster wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, enthält affiliate Links

Bereits letzte Woche habe ich euch einen Langarm-Schnitt aus dem Hause Mommymade vorgestellt, den Girly Longsweater. Ich habe ja noch mehr designnähen dürfen, und zwar für meinen Großen, der auch dringend langärmelige Shirts für Herbst und Winter braucht. Die Jungsmamas unter euch wissen das: Es ist nicht immer leicht so richtig coole und ein bisschen ausgefallene Schnitte für Langarmshirts für Jungs zu finden. Ich kann aber schon versichern: Wer ein schönes Langarmshirt nähen will und nur noch den richtigen Schnitt sucht: Das LayerLook-Shirt von mommymade lässt keine Wünsche offen. Und es hat sehr gute Chancen unser neues Lieblingsshirt zu werden.

Langarmshirt nähen

Ein Langarmshirt nähen – im LayerLook!

Als ich die Ausschreibung von mommymade sah, wollte ich unbedingt dieses Shirt nähen. Ich mag den LayerLook – also dass es aussieht, als würde Jesper zwei Shirts übereinander tragen. Der Schnitt von mommymade lädt zum Patchen ein, was ich als Vorteil empfinde. In der bebilderten Anleitung wird genau beschrieben, wie man das mit der Überlappung gut näht. Ich habe die Gelegenheit genutzt und auch gleich den Cover-Fake-Stich meiner Nähmaschine ausprobiert.

Langarmshirt nähen - Detail Covernaht

Abgesehen von den Ärmeln und dem Saum am Bauch ist das LayerLook-Shirt von mommymade sehr schnell genäht und macht richtig was her! Den Sitz finde ich wie schon beim Girly Longsweater perfekt. Beim Nähen befürchtete ich, dass die Ärmel zu kurz würden, aber ich habe nichts zu beanstanden. Das Shirt sieht an Jesper einfach super aus, das nähe ich jetzt öfter!

Achtung, jetzt kommt eine kleine Bilderflut: Das LayerLook-Shirt von allen Seiten:

Langarmshirt nähen

Das LayerLook Shirt kann man entweder mit Känguru-Tasche vorn oder mit Taschen (aufgesetzt oder eingenäht) an den Seiten nähen, ähnlich wie beim Girly Longsweater. Natürlich kann man die Taschen auch ganz weglassen, das macht es für Anfänger leichter, und man wird schneller fertig.

Hier sieht man gut, wie toll das Shirt sitzt: eng, aber es spannt auch nicht. Wie lange hab ich nach Schnitten für schmale Jungs gesucht!

Langarmshirt nähen für Jungs

Herbsttauglich!

Das LayerLook Shirt wird aus Jersey genäht, ist also kein dicker Winterpulli, sondern einfach ein Langarmshirt für die kühlere Jahreszeit. Im Kindergarten wird ja auch immer gut geheizt, da trägt der Junge auch keine richtig dicken Pullis. Der Materialverbrauch richtet sich nach der Größe.

Langarmshirt nähen

ebook und Größen

Das ebook „Layer Look Shirt“ von mommymade deckt die Größen 92 – 140 ab und ist hier in ihrem Makerist-Shop* erhältlich.

Damit verlinke ich zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram.

Eure Sonja

Hinweis: Das ebook wurde mir zum Designnähen kostenlos zur Verfügung gestellt. Der mit * gekennzeichnete Link ist ein affiliate Link, d.h. ich erhalte eine kleine Provision, wenn du das Ebook über den Link kaufst – ohne Mehrkosten für dich! Dadurch finanziere ich die laufenden Kosten des Blogs und kann weiterhin selbst Freebooks anbieten. Mehr zu Werbung und Einnahmen dieses Blog liest du hier.

{Blogsommer} Freebook Hose für Mädchen

 Nach einem viel zu kurzen Urlaub melde ich mich zurück und stelle heute ein Hosen-Freebook für Mädchen vor. Es ist schon älter und hat lange auf meiner To-Sew-Liste warten müssen. Ok, eigentlich ist diese Hose auch für Jungs nähbar, aber ich finde, dass sie eher „mädchen“ ist. Ich hab sie auf jeden Fall für Marla in Größe 92 genäht und bin begeistert: Der Sitz der „Knöpfle“ ist perfekt, und der Schnitt sehr vielseitig. Heute stelle ich euch dieses süße Hosen-Freebook ein wenig genauer vor.

 

Der Schnitt: „Knöpfle“ von Leuchtkids

Die Hose ist eigentlich schon eine Leggings – sie ist körpernah geschnitten und sitzt optimal auch mit Windelpopo in Größe 92. Hinten am Popo gibt es eine pfiffige Unterteilung, die man auch weglassen kann. Die Taschen vorn sind ebenfalls kein Muss – Anfängerinnen können sich die Sache also sehr vereinfachen.

Der Seitenstreifen ist der besondere Clou dieses Schnittes. Eigentlich ist es eine Knopfleiste, denn man kann die Hose längs an den Seiten zuknöpfen (daher hat sie auch ihren Namen – sie heißt „Knöpfle“). Ich habe mich allerdings gegen die Knöpfe entschieden und einfach nur einen Streifen als optisches Highlight genäht (der natürlich zur Passe am Popo passt). Auch auf Fake-Knöpfe habe ich aus Bequemlichkeitsgründen verzichtet (Bequemlichkeit bei der Herstellung und Bequemlichkeit beim Tragen).

Bei den Designbeispielen dieses schönen Freebooks sind noch ganz viele Gestaltungsideen dabei, die ich auch noch testen will – denn die Knöpfle gefällt mir so gut, dass ich es kaum erwarten kann noch viele weitere zu nähen, auch wenn sie etwas aufwändiger ist.

 

*Das Freebook ist natürlich kostenlos. Solltest du aber noch weiter bei Crazypatterns stöbern und auch etwas kaufen, erhalte ich eine kleine Provision für meine Mühe, vielen Dank.

Blogpause

Die „Knöpfle“ kann ich euch also sehr ans Herz legen! Jetzt möchte ich noch kurz auf meine Blogpause eingehen, die ich ja schon mehrfach angekündigt habe.

Es ist soweit! Es ist Sommer und meine Kinder haben den ganzen August lang Ferien. Da schaffe ich meinen Redaktionsplan nicht. Will ich auch gar nicht.

Ich hab mir einiges für die kommenden Wochen vorgenommen: Zum einen ist da das aktuelle Probenähen der „BeachBag“, und dann ist da mein Newsletter, den ich gerade vorbereite (Eintragen dürft ihr euch gern schon!), und dann ziehe ich auch noch mit dem ganzen Blog zu WordPress um. Das alles braucht viel Zeit und Aufmerksamkeit.

 

Vielleicht blogge ich zwischendurch mal was, vielleicht auch nicht. Geplant habe ich erst wieder Beiträge ab Mitte September.

 

Blogsommer

Bis dahin verabschiede ich mich nun auch aus dem Blogsommer, der Ende Juli zuende geht. Es war eine tolle Aktion, die mir unglaublich viel Spaß gemacht hat. Wir vom Stammteam sind totel begeistert, wieviele mitgemacht haben. Ich habe es leider in den letzten Wochen kaum mehr geschafft alle Beiträge zu besuchen und zu kommentieren – auch dazu ist die geplante Blogpause gedacht: Ich will mir in Ruhe nochmal einige Beiträge ansehen.

read more

{Blogsommer} Freebook vernäht: Hose Motti

Die kurze-Hosen-Zeit ist ja längst da, also schaute ich mich nach einem Schnitt für eine kurze Hose für Jungs um. So einfach ist das ja für Jungs nicht unbedingt richtig schöne, originelle Schnittmuster zu finden. Und dann auch noch am liebsten als Freebook! Fündig wurde ich bei „Made for Motti“, wo ich diesen supercoolen Schnitt als Freebook entdeckt habe: Hose Motti! Die Hose hatte ich schon länger im Auge, jetzt war es wirklich Zeit die „Motti“ zu testen. Und was soll ich sagen? Mein Filius und ich sind ganz begeistert. (Und die große Schwester hat auch schon eine Hose bestellt…)

Freebook Hose Motti

Ja, der Schnitt ist nicht neu. Vor längerer Zeit habe ich den Hype schon registriert, war damals aber mit anderen Dinge beschäftigt. Aber jetzt sind wir auch endlich in den Genuss dieser Hose gekommen. Die Hose sieht recht aufwändig aus, kann aber auch einfacher genäht werden. Und: Man kommt doch zügig ans Ziel. Mir gefallen der Schnitt und die Unterteilungen – sieht obercool aus!

 

Der Schnitt

Wie üblich ist Jesper alles zu groß. An dem Jungen ist einfach nichts dran. Und wenn ich abends Schnittmuster ausdrucke, schlafen die Kinder, da kann ich nicht mal eben nachmessen! Naja, die nächste Hose schneide ich in der Breite zwei Nummern kleiner. Die Länge finde ich super, weil sie über die Knie geht (ich hab aber glaub ich auch etwas zu lang zugeschnitten; ich will ja länger was von der Hose haben).

 

Stoffe

Vernäht habe ich einen schlichten blauen Sommersweat und eine Eigenproduktion (Jersey) von Königreich der Stoffe, wo ich ja sehr gerne bestelle.

Meine Nähmaschine durfte sich dann noch bei Fake-Cover-Nähten austoben. Fehlerfrei – uff!

Das Freebook bekommt ihr HIER.

Suchst Du auch immer wieder nach coolen Jungs-Schnitten? Dann schau doch auch einmal auf meiner Pinterest-Wand „Nähen für Jungs ab Gr. 92“ vorbei – hier sammle ich natürlich alles, was ich selbst genäht habe, aber auch Inspirationen für coole Jungs-Klamotten.

Ich verlinke nun noch mit Freebook Friday, Weekend Wonderland, Made4Boys, Kiddikram, Kostenlose Schnittmuster und Für Söhne und Kerle noch mit unserem Blogsommer.

Außerdem mit Creadienstag, DienstagsDinge, HoT und Challenge Your Creativity.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

{Blogsommer} Schnittmuster T-Shirt für Jungen – Freebook

Jesper brauchte dringend ein neues T-Shirt für den (Blog-)Sommer, und ich wollte nicht schon wieder ein Raglan nähen. Ich liebe Raglanschnitte, aber was Besonderes ist das ja nun nicht mehr. Also begab ich mich auf die Suche nach einem coolen (ja genau, er ist jetzt 5, unser kleiner Großer, der so gerne das Wort mit K von sich gibt! Also bitte cool!) Schnitt für ein T-Shirt für Jungen, am liebsten als Freebook.

Ich wurde schon recht bald fündig: Bei diesem Schnitt hat mich der integrierte Stern sofort überzeugt! Stoffe hatte ich auch genug da (irgendwie ist mein Jungs-Stoffregal gerade sehr voll), also habe ich gleich losgelegt.

 Das Freebook

Genäht habe ich das „T-Shirt 4 Kids“ von Print4Kids in Größe 122. Ihr bekommt das Freebook HIER.
Was soll ich sagen: Schnitt und Anleitung sind sehr professionell aufgemacht, lässt sich gut kleben und auch nähen. Bei dem einen Sternzacken hatte ich leichte Probleme – das ist eine Frage der Übung.

 

Das Shirt sitzt gut – für Jesper hätte vielleicht eine 116 gereicht, aber ich nähe ja gern eine Nummer größer.

Durch den Stern ist das Shirt ein echter Hingucker. Mit meiner Stoffwahl bin ich sehr zufrieden – die Farben harmonieren sehr schön, und ich liebe diesen Dino-Stoff! Den habe ich in meinem Stoffladen hier um die Ecke erbeutet, und da Jesper immer noch so auf Dinos steht, war klar, dass er da mindestens ein Shirt draus kriegt!Wie gefällt euch das Shirt? Und habt ihr noch weitere Shirt-Empfehlungen für Jungs? Übrigens sammle ich auf meiner Pinterest-Wand „Nähen für Jungen“ ebooks und freebooks für Jungen. Folge mir gern, um auf dem Laufenden zu bleiben!

 

Blogsommer

Ich verlinke neben meinem Freebook Friday, Weekend Wonderland, Made4Boys, Kiddikram, Kostenlose Schnittmuster und Für Söhne und Kerle noch mit unserem Blogsommer!
Von unserer gemeinsamen Blogger-Aktion habt ihr bestimmt schon alle was gesehen, oder? Wir sind überall, z.B. heute wieder hier mit unserer
Linkparty, und dann noch in diversen Gruppen, z.B:

 

Es ist echt toll, wieviele da mitmachen! Ich bemühe mich auch fleißig überall mal vorbeizuschauen und zu kommentieren, aber leider komme ich nicht besonders schnell voran. Ich seh aber immer, was ihr alle so tolle sommerliche Sachen zaubert und bin schwer begeistert! DANKE, dass ihr alle mitmacht! 😀