Tutorial – Freebook: Kissen nähen mit Reißverschluss

enthält Werbelinks

Kissen sind das kleine 1×1 des Nähens und oftmals die Einstiegsdroge: Wer diese erste Hürde geschafft hat, hängt an der Nadel ;). Es gibt unzählige Möglichkeiten und Techniken ein Kissen zu nähen, und ich erfinde das Rad hier bestimmt nicht neu. In dieser kostenlosen Anleitung zeige ich dir eine einfache Methode um ein Kissen mit Reißverschluss zu nähen. Das ist auch überhaupt nicht schwierig – versprochen! Diese Anleitung gehört zu meiner Nähreihe „Nähen für Faule“. Das bedeutet: wenig Zuschnitt, einfache Anleitung und maximaler Erfolg – auch als Anfängerin! Viel Spaß beim Nähen!

Kissen mit Reißverschluss nähen

Ich mag meine Kissen gern mit Volumen – ich mag es NICHT, wenn Kissen auf Dauer platt aussehen, was bei einem Hotelverschluss schnell passieren kann. Da ist auch der Stoffverbrauch größer. Also nähe ich Kissen mit Reißverschluss. Davor muss man auch wirklich keine Angst haben. Gerade Neulinge haben ja Respekt vor Reißverschlüssen, aber das muss wirklich nicht sein. Mit einem Reißverschluss-Fuß klappt es auf jeden Fall. Wie – das zeige ich heute Schritt für Schritt.

Kissen aus einem Stück nähen

Zutaten

1 Inlet*, z.B. 40cm x 40 cm
40cm x 80cm Stoff (Baumwolle, Flanell, etc: NICHT dehnbar!)
1 (Endlos-)Reißverschluss*, 42cm
Baumwoll-Stoffreste und
Vliesofix* oder Thermofix für die Applikation

Hinweis zum Zuschnitt und zu den Zutaten: Ich schneide meine Kissen sehr knapp zu. Wenn ich ein Inlet 40cmx40cm habe, schneide ich auch wirklich so knapp zu, dass das es „so eben“ passt. Du kannst natürlich je nach Geschmack noch Nahtzugaben auf alle vier Seiten draufrechnen!

Bei den Reißverschlüssen empfehle ich Endlos-Reißverschlüsse – die sind günstiger als die anderen. Das Auffädeln des Reißverschlusses ist auch nicht so schlimm, wenn man es einmal gemacht hat ;).

Applikation mit Vliesofix

Vorweg: Du kannst auf diese Applikation natürlich verzichten, wenn Du z.B. schon einen schönen Motivstoff hast. In dem Fall scrollst Du gleich weiter zur eigentlichen Kissen-Nähanleitung!

Für die Applikation bügelst Du auf das Stoffrest-Stücke, das der Stern wird, das Vliesofix auf…

… und schneidest dann die Motive aus. In diesem Fall platziere ich einen Stern auf einen Kreis. Die Vorlage kannst Du entweder dem Freebook entnehmen oder Dir selbst basteln. Du kannst natürlich auch jedes andere Motiv nehmen!

Zunächst platzierst Du den Stern auf den Kreis – die Trägerfolie vom Stern hast du abgenommen!! –  und bügelst den Stern auf dem Kreis fest. Optional hab ich hier noch ein Webband knapp mit angenäht.

Der Stern wird mit einem sehr eng gestellten Zickzack-Stich abgesteppt – weil es schöner aussieht, und weil die Applikation dann deutlich langlebiger ist!

Dasselbe wiederholst Du nun mit dem Kreis: Erstmal Vliesofix auf die Rückseite bügeln, Trägerpapier abziehen.
Nun wird die Applikation MITTIG auf dem Stoff platziert und festgebügelt:

 

Auch der Kreis wird mit einem engen Zickzack oder einem schönen Zierstich abgesteppt.

Kissen aus einem Stück nähen

Hier beginnt die eigentliche Nähanleitung für das Kissen aus einem Stück! Hinweis zum Stoff: Ich habe Flanell verarbeitet, weil der schön kuschelig weich ist und das Kissen für meine Tochter gedacht war. Es eignen sich aber alle undehnbaren Stoffe für diese Nähanleitung.

Du nimmst den Reißverschluss und steckst ihn erst einmal an einer der beiden 40cm-Seiten fest wie auf dem Bild:

Die Zähne gucken die schöne Seite des Stoffes an! Alles richtig? Dann wird der Reißverschluss mit dem Reißverschlussfuß abgesteppt. Anschließend klappst Du auch die andere Seite auf die noch verbleibende Reißverschluss-Seite und steppst diese dort auch fest.

Du hast nun einen „Schlauch“. Leg ihn so in etwa vor Dich:

Du siehst hier, dass die Applikation mittig liegt, der Reißverschluss ist gegenüber eingenäht. Den öffnest Du bis zur Hälfte, steckst die obere und untere Kante fest und steppst sie dann ab.
Vorsicht beim Nähen über den Reißverschluss! Langsam!

Durch den Reißverschluss wendest Du Dein Kissen und probierst schonmal das Inlet aus. Voilà:

Es sitzt noch etwas locker, obwohl ich ja knapp zugeschnitten habe! Die Optik hängt auch sehr von der Inlet-Füllung ab. Ich empfehle also eher stramm und einen halben cm zu knapp zuzuschneiden als zuviel – wobei wir jetzt noch korrigieren können für den optimalen Sitz.

Inlet wieder rausnehmen. Jetzt wird der Reißverschluss fast komplett geschlossen und das Kissen einmal rundherum abgesteppt – wie weit entfernt vom Rand hängt vom Füllgrad des Kissens ab. Ich hab in diesem Fall ca. 1cm genommen und einen schönen Quiltstich ausprobiert:

Fertig ist Dein Kissen mit Reißverschluss! War gar nicht so schwierig, oder?

 

Größe anpassen

Übrigens kannst Du nach diesem Tutorial Kissen in allen Größen nähen – je nach Inletgröße! Die Faustformel für die Berechnung des Zuschnitts ist:

Länge des Inlets x doppelte Breite des Inlets

Beispiel: 40cm x 40cm Inlet = 40cm x 80cm Zuschnitt

Für mein Seitenschläferkissen* (das ich über alles liebe und sehr für die Schwangerschaft empfehlen kann ;)) hatte ich beispielsweise folgende Inlet-Maße: 145cm x 40cm. Der Zuschnitt war dann: 145cm x 80cm, und der Reißverschluss war 145cm (hier empfehle ich Endlos-Reißverschlüsse, die sind einfach günstiger!) lang.

 

 

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen!

Sonja

Merken

Merken

Weitere einfache Anleitungen in meinem Shop

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freue ich mich über deine Weiterempfehlung - vielen Dank!
Zusammenfassung
Kissen aus einem Stück nähen
Artikel
Kissen aus einem Stück nähen
Beschreibung
Nähen für Faule? Das bedeutet: Wenig Zuschnitt, viel Näherfolg! Einfach und verständlich erklärte Nähanleitungen für Anfänger und alle, die wenig Zeit haben. In dieser Anleitung zeige ich das Kissen aus einem Stück.
The Crafting Café
Logo

About the Author:

Hallo, ich bin Sonja, leidenschaftlich dem Nähen verfallen und Mama von vier Kindern. Auf meinem Blog zeige ich meine Nähwerke, erstelle Tutorials zum Nähen und DIY und entwickle Schnittmuster. -->Mehr über mich erfährst du links oben unter "Über...." ;) <--

15 thoughts on “Tutorial – Freebook: Kissen nähen mit Reißverschluss

  • Ellen20. Januar 2017 at 13:38

    Liebe Sonja,
    ein süßes Tutorial hast du hier wieder gemacht.
    Ja ich gebe dir Recht, Kissen sind wirklich eine tolle Möglichkeit zum Einstieg in das Nähen. Man hat so wirklich sehr schnell ein schönes Ergebnis, welches man auch gleich noch sinnvoll nutzen kann 😉
    Ein Sofa ohne genügend Kissen ist einfach ungemütlich 😉
    Solche Kissen eigenen sich auch immer total gut als Geschenk. Darüber freut sich einfach jeder!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    Reply
    • Sonja20. Januar 2017 at 17:44

      Danke dir, liebe Ellen :).
      Ich bin ja gerade im home-accessoire-und-baby-nähwahn. Da kann es kaum kuschelig genug sein! 🙂
      LG, sonja

      Reply
  • mamsell su24. Januar 2017 at 08:59

    Liebe Sonja, danke für das tolle Tutorial!! Ich wär ja nie auf die Idee gekommen den Reißverschluss auf der Rückseite des Kissens zu nähen, finde es aber richtig klasse! So mach ich das auch beim nächsten Mal!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

    ps Ich hoffe, dir und deinem Bäuchlein geht´s fein!! Ich wünsche dir und deiner Familie alles Liebe!

    Reply
    • Sonja24. Januar 2017 at 13:15

      Hallo Susanna,

      danke dir :). Freut mich, wenn Du das auch mal so ausprobierst :). Das geht wirklich richtig flott (ich hab ja auch nie Zeit, da brauche ich einfache Projekte.)

      Baby und Bauch gehts gut – ab morgen SSW 36+1!! Da geht es dann wirklich Richtung Endspurt (und ich will noch sooooooviel nähen!!).

      Naja, eins nach dem anderen – ein paar Baby-Nähprojektchen hab ich noch, ansonsten bin ich mit Karneval beschäftigt ;).

      Lieber Gruß zurück,
      Sonja

      Reply
    • mamsell su25. Januar 2017 at 20:04

      WOW! Wie die Zeit vergeht!! Dann ist es ja tatsächlich bald soweit!! Wahnsinn! Bin schon mächtig gespannt auf den kleinen Fratz und wünsche euch beiden dass alles prima und ohne Komplikationen verläuft!
      Ich kenne das mit den vielen Projekten die man noch schaffen möchte, bevor das Baby kommt! Ich hab bei beiden Mädels in den letzten Tagen der Schwangerschaft jeden Tag noch gedacht: noch ein bisschen drin bleiben!! Ich will ja noch dies und das und jenes schaffen, bevor es soweit ist!
      Aber lass dich nicht stressen! Du hast ja auch noch nach der Geburt Zeit für so manch Projekt!
      Viel Spaß mit Karneval!! Das klingt lustig!
      Alles Liebe!
      Susanna

      Reply
  • Frau S Punkt25. Januar 2017 at 11:33

    Hallo Sonja,

    Ein tolles Tutorial und das rosa Kissen mit dem Stern gefällt mir richtig gut. Die Idee den Reißverschluss mal Mittig auf der Rückseite zu platzieren find ich ziemlich toll und werde ich definitv auch mal ausprobieren. 🙂

    Viele liebe Grüße und eine tolle Woche.
    Susen

    Reply
    • Sonja25. Januar 2017 at 16:02

      Hallo Susen,

      vielen Dank :). Da bin ich schon gespannt auf Dein Ergebnis!

      Lieber Gruß,
      Sonja

      Reply
  • Pingback: Crafting Linktipps Dezember/Januar - The Crafting Café

  • Pingback: Doppel-Freebie mit Kissen und Applikation - The Crafting Café

  • Robert5. Dezember 2017 at 03:06

    danke für das schöne und einfache tutorial … ich werde mir jetzt ein haufen kissen zusammennähen 😀

    Reply
    • Sonja5. Dezember 2017 at 09:29

      Hallo Robert,
      bitte gern :). Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen! 😀
      Lieber Gruß,
      Sonja

      Reply
  • Pingback: {Tutorial} Wärmflaschenbezug nähen als Mutter-Tochter-Nähprojekt * The Crafting Café

  • Pingback: Jahresrückblick 2017 + Danke + Free Printable * The Crafting Café

  • Pingback: Anzeige - Nähen für Faule: Gewichtsdecke einfach selber machen! * The Crafting Café

  • Pingback: Tutorial: Yogamattentasche nähen * The Crafting Café

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.