In Crafting, Für Kinder nähen, Nähen

klimperkleine Wendejacke

Einen kleinen Ausschnitt von Marlas neuem Lieblingsteil hab ich ja am vergangenen Freutag schon gezeigt. Liebe Ellen, Du hattest Recht: Es ist eine Jacke! Marla brauchte unbedingt eine neue Jacke. Leichte Kapuzenjäckchen habe ich genug für sie, aber es sollte etwas wärmer sein – für kühle Abende und schattige Tage, wie wir sie im Moment noch haben. Schon seit einiger Zeit hatte ich mir vorgenommen aus dem „klimperklein-Buch“ zu nähen, das ich ja schon mal vorgestellt habe. Die Wendejacke daraus war eins der ersten Schnittmuster, das mir ins Auge gefallen war, und so hatte ich nun endlich den willkommenen Anlass ebendiese Wendejacke einmal zu nähen!

Wendejacke nähen

Verwendet habe ich für außen angerauhten Sweatshirtstoff, den ich mit diesem radioaktiv-grünem Streifen-Nicki kombiniert habe. Nicht ich, wenn ich ehrlich bin – Finja hat den Stoff für ihre kleine Schwester ausgewählt, und ich bin begeistert, wie die beiden Stoffe miteinander harmonieren.

 

Die Kapuze innen ist aus einem dunkelblauen Paisley-Nicki. Der Hintergrund ist einfach, dass der hellgrüne Nicki nicht reichte. Aber auch von diesem Kompromiss bin ich begeistert – die passen sehr gut zusammen. Übrigens trägt die Kleine auf dem Bild die Häkelmütze, die ich hier schon einmal vorgestellt habe :).

Der Schnitt

Ich mochte den Schnitt auf Anhieb – ich liebe Babies mit Zipfelmützen, und so wusste ich beim ersten Durchblättern, dass ich diese Wendejacke mit als erstes nähen würde.
Der Schnitt ist relativ leicht – es handelt sich um einen klassischen Raglanschnitt mit Zipfelkapuze. Dadurch, dass die Jacke vorn mit Knöpfen und nicht mit Reißverschluss geschlossen wird, können sich da auch Anfängerinnen rantrauen. Das Buch richtet sich ja auch an beginnende Nähmamas.
Ich habe bei dieser Wendejacke noch einen Tipp aus dem Buch beherzigt, den ich sehr pfiffig finde, und zwar die Paspeln zwischen dem Vorderteil und den Ärmeln. Das verleiht der Jacke noch etwas mehr Charakter, und „live“ habe ich schon viele Komplimente für diese Jacke bekommen.
Genäht habe ich Gr. 86, damit Marla noch etwas hineinwachsen kann. In der Breite hat sie schon jetzt kaum noch Spielraum, aber vielleicht streckt sie sich noch etwas?
 

Wie gefällt dir der Schnitt? Hast du das Buch auch?

Weitere Nähideen

Falls du auf der Suche nach weiteren Nähideen bist, schau doch auch mal auf meiner Pinterest-Wand „Nähen für Babies“ vorbei – da sammle ich Schnittmuster in den Größen 56-86. Ab 92 habe ich dann meine Sammlungen aufgeteilt in Nähen für Jungs und Nähen für Mädchen.

Anzeige

Einen weiteren (kostenlosen!) Schnitt für eine Wendejacke habe ich übrigens hier vorgestellt, die Wendejacke Wendie!

 

Jetzt geht es mit der klimperklein Wendejacke zum Creadienstag, Handmade on Tuesday, DienstagsDinge, Meitlisache, Kiddikram, Sew Mini und natürlich Sternenliebe!

Liebe Grüße,
Sonja

 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freue ich mich über deine Weiterempfehlung - vielen Dank!

You may also like

Previous PostFreutag mit Vorschau
Next PostEntspannt durch Babys erstes Jahr

7 Comments

  1. Ellen
    3 Jahren ago

    Die sieht toll aus und paßt pefekt!
    Ist auch noch etwas "Reinwachs"-möglichkeit gegeben (was jede – wirklich jede Mama ja zu schätzen weiß!). Keine Bange, Kinder wachsen ja in dem Alter doch eher in die Höhe bzw. Länge 😉
    Eine tolle Farb-und Musterkombi!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    Reply
  2. Suza
    3 Jahren ago

    ach, da ist das fertige Stück. Allerliebst. Ich mag praktische Dinge und daher gefällt mir deine Wendejacke auch deshalb… aber vor allem ist sie wunderhübsch. Die Farben sind der Knaller
    LG susa

    Reply
  3. Sonja
    3 Jahren ago

    Lieben Dank Euch beiden :).
    LG, Sonja

    Reply
  4. Schöne Dinge von Sonnenblume
    3 Jahren ago

    Die sieht klasse aus. Mit Paspeln müsste ich auch mehr arbeiten. Wenn ich sie verwendet habe, finde ich es toll – aber vor dem einnähen graut mir immer.
    Grüße Sonnenblume

    Reply
    1. Sonja
      3 Jahren ago

      Vielen Dank auch Dir :). Ja, Paspeln sind ein Wagnis. Aber bei Jersey (oder hier Sweat/Nicki) geht das noch, finde ich. Ich hab sie erst auf dem Vorderteil festgesteppt und dann die Ärmel angenäht. Das ging sehr gut.
      Lieber Gruß,
      Sonja

      Reply
  5. Probenähen für "Wendie" - neues Freebook! - The Crafting Café
    1 Jahr ago

    […] war in unserem Kleiderschrank der perfekte Nachfolger für die Wendejacke aus dem letzten Jahr, die ich von klimperklein genäht hatte. Ich habe wieder Sweatshirtstoff und Nicki genommen – diese Übergangsjacke ist […]

    Reply
  6. Nähen mit Jersey - eine Buchrezension - The Crafting Café
    1 Jahr ago

    […] durch Kapuzenpullis, Basisshirts, einen Babybody, einen Baby-Overall, eine supersüße Wendejacke, die ich hier schon einmal vorgestellt habe, einen niedlichen Rock und Jerseyjacken. Kurz: Du kannst Dein Kind ab Baby wunderbar mit diesem […]

    Reply

Leave a Reply

Nur bis 31.12.2018: Du erhältst 25% Rabatt ab einem Warenwert von 3€ mit dem Code XMASCRAFT Ausblenden