Kategorie: Anfängerprojekte

schnittmuster maxikleid damen

Traumhafte Lady Lolita – Schnittmuster Damenshirt und Maxikleid

Wenn es das perfekte Schnittmuster gäbe, wäre der Nähmarkt wohl nicht so voll. Heute wird er um ein weiteres Modell reicher, denn seit heute ist mein neues Schnittmuster für ein Damenshirt und Maxikleid in den Shop eingezogen: Lady Lolita. Das Ebook und die vielen Variationsmöglichkeiten des Schnittes sowie das Team, das dies alles möglich gemacht hat, stelle ich hier heute vor.

schnittmuster maxikleid

Schnittmuster mit Raffinesse

Als das Nähteam von LOLITA nach einer Damenversion der Lolita fragte, war irgendwie klar: Daraus muss auch ein Schnittmuster für ein Damenshirt werden! Also habe ich mit der Arbeit an Lady Lolita begonnen, die heute mit der Veröffentlichung des Schnittes vollendet ist.

Charakteristisch für Lady Lolita sind wie schon bei dem Mädchen-Shirt der U-Boot-Ausschnitt und die romantisch-verspielte Schulterraffung. Auch das Damenshirt Schnittmuster ist figurbetont und hat eine leichte Taille.

Wie beim Kindershirt kannst Du Lady Lolita aber auch als ganz schlichtes Shirt ohne Raffung nähen, und natürlich kann man alle Versionen auch mit kurzem Rock als kurzes Sommerkleid oder lang als Maxikleid nähen.

Zur Veranschaulichung starte ich hier die erste Bilderflut, denn Bilder bringen das Lady-Lolita-Feeling einfach noch viel besser rüber:

Bei der Schulterraffung hast Du zwei Möglichkeiten, nämlich geschlossen oder offen. Beide Varianten sind mit Bildern in der Nähanleitung beschrieben.

Varianten und eigene Ideen

Mit diesem „Baukasten“ im Ebook erhältst Du viele Möglichkeiten Deine Lady Lolita zu nähen. Ob als Shirt oder Kleid in kurz oder lang oder mit verschiedenen Schulterlösungen – je nach Anlass, Laune und Stoff kannst Du viel aus dem Schnittmuster herausholen. Eine Übersicht siehst Du hier:

Beauty is to recognize how full of love your are.

Sensuality is to let some of that love shine through your body.

Nityananda Das
damenshirt schnittmuster große größe
Bild: Heike

Größe, Passform und Figur

Damit qualitativ nichts schiefgeht, habe ich für Lady Lolita eine Schnittdirektrice beauftragt, die den Schnitt optimiert und in allen Größen gradiert hat. Lady Lolita kannst Du in Gr. 36-50 nähen.

Du kannst den Schnitt Deinem Wohlfühlfaktor anpassen, indem Du z.B. nur die Taille oder das ganze Shirt in einer Nummer größer zuschneidest. Bitte beachte, dass Lady Lolita Frauen mit Taille am besten steht. Wenn Du noch mit dem Resten eines Babybauchs kämpfst oder dem Corona-Speck – dann ist Lady Lolita vielleicht noch nicht der richtige Schnitt für Dich. Das soll kein Bodyshaming sein – ich finde ja, dass das Wunderbare am Nähen ist, dass sich Mode einem selbst und nicht umgekehrt anpasst – aber das Schnittmuster für dieses Damenshirt ist nunmal so, und ich möchte vermeiden, dass Du am Ende unglücklich bist!

Anhand der nachfolgenden Maßtabelle kannst Du besser einschätzen, ob Lady Lolita Dein Schnitt ist. Das Schnittmuster ist ausgelegt für eine Körpergröße von 1,68m.

Maßtabelle Lady Lolita
Maßtabelle Lady Lolita
maxikleid schnittmuster
Maxikleid mit offener Schulterraffung

Lookbook und Nähteam

Bei diesem Probenähen waren viele Wiederholungstäterinnen dabei, aber auch wieder ein paar „Neue“. Wie immer mag ich beim Probenähen einen Mix aus bekannten Gesichtern und neuen Leuten, und wir waren eine ziemlich gute Truppe – da freue ich mich schon auf das nächste Projekt, das sogar im Hintergrund schon in Arbeit ist :).

Aus den wirklich phantastischen Näharbeiten der „Mädels“ ist ein grandioses Lookbook entstanden, in dem alle Modelle gezeigt werden. Du kannst es hier online bei Issuu durchblättern. Tu Dir selbst den Gefallen und schau es Dir unbedingt im Fullscreen an!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Issuu zu laden.

Inhalt laden

Lady Lolita-Lookbook auf Issuu: Dort kannst Du das Lookbook am besten Fullscreen durchstöbern!

Das Nähteam stelle ich Dir außerdem auch hier einmal vor! Viele waren auch schon bei anderen Projekten dabei, und die meisten arbeiten auch schon am nächsten Projekt mit, und ich schätze mich glücklich mit einem so genialen Nähteam zusammenzuarbeiten!

damenshirt schnittmuster

Rosenscharf & Edelsüß

Melanie hat schon die Lolita Kinder-Tshirts genäht und freute sich sehr, als die Damenversion designt wurde und sie die Lolita für sich nähen konnte.
Ihre Werke auf Instagram unter: https://www.instagram.com/rosenscharf_und_edelsuess/

damenshirt schnittmuster

Nele’s Nähte

Cornelia war ebenfalls schon beim Kindershirt LOLITA mit dabei. Sie benäht wie wir alle ihre Kinder und sich selbst. Aus der Lady Lolita hat sie auch für ihre Schwester ein Kleid (für die Einschulung) genäht. Auf Facebook hat sie eine kleine Seite, die sich über Likes freut: https://www.facebook.com/NelesNaehte/

shirt nähen für damen

Janines Nähliebe und Plotterspaß

Janine ist ebenfalls Stammnäherin im Nähteam „Crafting Café“ und war auch schon beim Kindershirt Lolita mit dabei. Janine näht leidenschaftlich gerne um dem stressigen Alltag hinter sich zu lassen, und ihre Töchter lieben es genähte Kleidung zu tragen. Ihre Nähwerke zeigt sie auf ihrer Facebookseite https://www.facebook.com/JanineRehrl83/

damenshirt schnittmuster

Evil Needle

Sonya hat Größe 36 getestet. Bei diesem Probenähen war sie zum ersten, aber hoffentlich nicht zum letzten Mal dabei. Ihre Facebook-Nähseite ist schon fast legendär mit über 3.000 Likes! Im Probenähen hat sie gleich zwei Kleider und ein Shirt genäht. Ihre Seite auf Facebook ist: https://www.facebook.com/evilneedle1/

damenshirt schnittmuster lady lolita

Nins Heartmade

Nina hat mit der Geburt ihrer Kinder das Nähen als Hobby für sich entdeckt. Nähen und die Umsetzung kreativer Ideen ist für sie Ausgleich und Entspannung.
Ihre Werke zeigt sie auf Instagram unter http://www.instagramm.com/nins_heartmade/

shirt mit schulterraffung nähen

Made by Imara

Esther war auch schon bei der kleinen Lolita dabei und hat ein paar traumhafte Shirts für ihre Tochter gezaubert. Bei diesem Probenähen hat sie mehrere Varianten genäht. Sie zeigt ihre Werke auf Facebook unter https://www.facebook.com/madebyimara/

damenshirt schnittmuster

Mi-Li-Lu

Kathi hat das nähen 2014 nach der Geburt ihren ersten Kindes für sich entdeckt. Seitdem
rattern die Maschinen hier fast täglich vor sich hin. Sie liebt es neues zu probieren und ihrer
Kreativität freien Lauf zu lassen.
Ihr findet sie auf Facebook unter https://www.facebook.com/Mi-Li-Lu-111303243536583/

yvonne

Nähliebe von Isadora

Yvonne hat erst vor Kurzem mit dem Nähen angefangen. Es macht ihr so viel Spaß, besonders das Nähen von Kleidung! Ihre Werke zeigt sie auf Facebook unter https://www.facebook.com/N%C3%A4hliebe-vonisadora-110859377378659

karin

JakajoSNaehart

Schon in ihrer Kindheit hat Karin angefangen zu nähen. Seit der ersten Schwangerschaft dann
nicht mehr nur Taschen und Klüngel, sondern auch Kleidung für die ganze Familie.
Auf Facebook zeigt sie ihre Werke unter https://www.facebook.com/JakajoSNaehart/

namaleen

Namaleen

Nadine näht seit etwa 5 Jahren, hauptsächlich für ihre zwei Töchter, aber immer öfter auch für
sich. Nadines Kleiderschrank wird sich mit noch einigen Lolitas füllen. ;o) Ihre Nähwerke zeigt
sie bei Facebook und Instagram unter dem Namen Namaleen, schaut gerne bei ihr vorbei.
https://www.facebook.com/Namaleen

naehpferdchen

Nähpferdchen

Nicole ist eine nähverrückte Mama von zwei Kindern. Das Shirt LOLITA durfte sie auch
schon für ihre Tochter probenähen und war total begeistert von dem Schnitt. Umso mehr
hat es sie gefreut, dass es nun auch die Lady-Variante gibt. Das Shirt ist nicht schwer zu
nähen und sitzt einfach perfekt.
Am aktivsten ist sie auf ihrer Instagram-Seite: https://www.instagram.com/naehpferdchen_nici

damaris

De délires en aiguilles

Damaris lebt und näht eigentlich in Frankreich. Ihre wunderschönen Werke kann man auf Facebook bewundern: https://www.facebook.com/dedeliresenaiguilles/

one and only

One and Only

Nina näht seit der Geburt ihrer ersten Tochter aus Leidenschaft. Ihre eigene Kleidung zu tragen,
oder sie an meinen Mädels zu sehen, erfüllt sie mit Stolz und regt sie immer wieder dazu an,
sich an neuen Dingen zu probieren. Hier zeigt sie Lolita als hübsche Mama-Tochter-Kombi.
Nina hat eine Seite auf Facebook unter https://www.facebook.com/naehen.oneandonly/

stefanie

Miss Zusammengenäht

Stefanie zeigt ihre genähten Werke auf ihrem Instagram-Account unter
https://www.instagram.com/miss_zusammengenaeht/

nicoala

Nordseenadel

Nicola näht seit der Geburt ihrer Tochter; erst nur Babysachen, aber inzwischen für die ganze
Familie. Ihre Nähecke ist dabei harmonischer Rückzugsort und kreatives Schlachtfeld zugleich!
Ihre Seite auf Instagram heißt „Nordseenadel – sewn by the sea“ (ehemals
Sleepykitten_handmade), eine Anspielung auf ihren schönen Wohnort an der nordenglischen
Nordseeküste, zu finden hier: https://www.instagram.com/nordseenadel/

sarah

Szett

Sarah hat vor Jahren schon bei der Nähgitarre mitgenäht und ist seit dem Lolita-Kindershirt fest dabei. Sie ist vor allem auf Instagram aktiv und zeigt dort ihre Werke unter: https://www.instagram.com/szett2015/

tina

Mit Schönheitsfehlern

Tina ist nicht nur Mama und Probenäherin im Crafting-Team seit vielen Jahren, sondern auch Nähbloggerin. Auf ihrem Blog „Mit Schönheitsfehlern“ zeigt sie ihre Werke und Ideen.

Für Tina ist das Nähen eine Mischung aus Kreativität, Ausgleich und Austausch mit anderen
Nähsüchtigen. Sie freut sich Kleidung nähen zu können, die ihr und ihren Kindern besser passt,
als der große Teil der Kaufkleidung.

Noemi

Mama Nachteule näht

Noemi hat vor über 5 Jahren mit dem Nähen von Kleidung und Spielzeug für ihren Sohn angefangen, näht inzwischen aber auch immer mehr für sich, wie nun die Maxikleidvariante von „Lady Lolita“. Sie war auch schon bei früheren Probenähen dabei.
Auf Facebook zeigt Noemi ihre Werke auf https://www.facebook.com/Mama.Nachteule/

vivo

Vivolavita

Virginia näht schon seit Jahren in Sonjas Stammteam. Sie lebt in Schweden, ist Mama von
Zwillingen und arbeitet in einem der schönsten Berufe der Welt: Sie ist Maskenbildnerin!
Außerdem bloggt sie übers Nähen und zeigt viele andere kreative Dinge auf www.vivolavita.de.

heikkinnen

Heikkinnen

Heike hat die Liebe zum Nähen durch ihre Kinder vor ca. 2 Jahren wiederentdeckt. Bereits in der Schule hat ihr das Nähen Spaß gemacht. Heute näht sie hauptsächlich für ihre Kinder und sich. Es macht ihr unheimlich viel Freude etwas zu erschaffen, und sie zeigt es auch gerne auf ihrer Facebookseite heikkinnen und auf Instagram.

An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal herzlich bei euch, Mädels – ihr seid die Besten!!! Danke!

Die Mädels haben auch so nette Sachen über den Schnitt gesagt, zum Beispiel:

„Lady Lolita ist ein wunderbarer Basic Schnitt mit vielen Möglichkeiten!
Einfach & schnell genäht kommt man mit wenig Stoff zu einem tollen Ergebnis! Egal ob im Alltag oder Job man sieht immer gut aus. Absolut Anfängertauglich!!“

Janine

Lady Lolita ist, wie schon die Mädchenvariante davor, ein unglaublich wandelbar Schnitt, der wahlweise als superschnelles Basicshirt oder, dank der vielen optionalen Details und Extras, ganz individuell und aufwändig genäht werden kann.
Ob für den Strand oder einen Gala-Abend, Lady Lolita passt einfach immer!

Nicola

Ebook mit Schnittmuster und Nähanleitung

Das Ebook besteht aus der bebilderten Nähanleitung und dem Schnittmuster für das Damenshirt und den Maxirock. Auch das Lookbook ist im Ebook enthalten. Um das kurze Kleid zu nähen wird kein Schnittmuster benötigt – eine Nähanleitung ist natürlich dabei.

Das Schnittmuster ist zum Zusammenkleben enthalten sowie als A0-Datei um es auf einem Plotter auszudrucken.

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, und Elfis Kartenblog.

schnittmuster mädchen handtasche joelle

Kundengalerie: Eure Werke nach meinen Nähanleitungen

Seit ich Nähanleitungen schreibe und seit ich Ebooks mit Nähanleitungen verkaufe, stelle ich immer wieder fest: Es gibt nichts schöneres, als wenn mir jemand per Email, über Facebook, Instagram oder Pinterest ein Bild ihres Nähwerkes zeigt, das nach meiner Anleitung genäht wurde. Noch immer macht mein Herz dann einen kleinen Sprung, denn ich freue mich, dass Du Dich über Dein fertiges Werk freust und Deine Freude darüber auch mit mir teilst. Über die Jahre habe ich einige Bilder gesammelt, und die zeige ich heute – als kleines Danke an alle, die mir so schöne Bilder und so liebe Texte schreiben.

Vorrangig geht es heute um die Taschen-Schnittmuster, also meine Schnittmuster Käferlein, roXXanne und Joelle – aber keine Sorge: Ich plane nun regelmäßig solche Kundenbilder-Posts. Wenn Du also ein Bild hast, das Du gern hier zeigen möchtest, dann schick es mir am besten per Email an info@crafting-cafe.de – vielen Dank!

Wie alles begann: Die Käferlein Kindergartentasche

Für mich ist dieser Artikel eine kleine Zeitreise, denn ich wandere damit ja einige Ebooks und somit einige Stationen meiner Nähanleitungen ab. Die Sortierung ist daher chronologisch, und ich beginne mit meinem ersten „richtigen“ Ebook, der Kindergartentasche „Käferlein“. Erschienen ist es 2016, also in meinem ersten Jahr dieses Blogs, der damals noch über Blogspot lief.

Das „Käferlein“ ist ein Schnittmuster für eine Kindergartentasche mit doppelter Klappe, unter der sich auch ein Geheimfach verbirgt. Da es auch mein allererstes ist und ich designtechnisch seit damals doch ein bisschen was gelernt habe (ich schrieb ja hier neulich schon, dass ich mich laufend weiterbilde), werde ich das Ebook demnächst komplett überarbeiten und erweitern. Deshalb gibt es das bisher nicht hier im Shop, sondern nur bei Crazypatterns und Makerist. (Sobald ich es upgedatet habe, werden auch alle bisherigen Käuferinnen das neue Ebook ohne Aufpreis erhalten.)

Diese ersten Bilder von der niedlichen Faultier-Tasche fand ich richtig niedlich. Anita hat sie für ihr Patenkind genäht und schrieb mir dazu:

Vielen Dank, ich bin begeistert von dem Täschchen und freue mich diese bald meinem Patenkind zu schenken. 

Anita P. – Käferlein-Kundin

Ich danke auch an dieser Stelle – Feedback und Bilder wie diese haben mich schon durch so manchen Zweifel getragen :).

Die nächste Kindergartentasche hat Jana mir geschickt. Sie hat alle Details eingebaut – das Namensfach, das Geheimfach, usw. und eine süße Kindergartentasche genäht.

Über ihre Tasche schrieb Jana mir:

Vielen Dank für die liebevollen Details, ich habe alle mit eingebaut. Statt Gurtband habe ich Jeansstoff genommen.

Jana H.

Das Käferlein auf Instagram

Ab und zu finde ich genähte Werke nach meinen Nähanleitungen auf Instagram. Ich bin auch dankbar, wenn ich dort getaggt werde ;). Hier hat @Strickfee eine sehr schöne Version genäht, aber eher als Damen-Handtasche, was natürlich auch super geht:

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

roXXanne – die Handtasche mit der Schnürung

roXXanne ist eine Handtasche in insgesamt drei Größen – in klein für Handy und Portemonnaie zum Ausgehen, Größe 2 ist so fürs Büro und Alltag, und Größe 3 ist der große Shopper, in dem auch ein Laptop Platz findet. Das Schnittmuster gibt es einzeln oder als Gesamtpaket im Shop. Auch hier ist ein Update geplant – zum einen um das Design aufzuhübschen und zum anderen für Erweiterungen. Wie beim geplanten Käferlein-Update profitieren auch Bestandskunden von dem Update – ich gebe Bescheid, sobald ich soweit bin!

Dieses Bild ist von Vanessa aus Luxemburg; sie hat es mir über Facebook geschickt – vielen Dank!

Bild: Vanessa K. aus Luxemburg

Über roXXanne schrieb Vanessa mir:

Es ist die dritte Handtasche, die ich nähe. Es war nicht einfach, aber ich habe es geschafft. Ich wollte Ihnen nur mal das Ergebnis zeigen. Die schenke ich morgen meiner Mutter zum Muttertag.

Vanessa K. aus Luxemburg

Eine weitere roXXanne ist von Claudia, die neulich meinem Aufruf zum Feedback über den Newsletter gefolgt ist und mir eine sehr liebe Email geschrieben hat – danke nochmal dafür! Sie hat auch ein paar Verbesserungswünsche geäußert, die ich beim Update der Anleitung berücksichtigen werde. Ihre roXXanne in Größe 2 kann sich aber auch sehen lassen – sie hat diese schöne Tasche genäht:

Bild: Claudia A.

Obwohl es auch Stellen gab, die nicht so einfach waren, schrieb sie mir:

An der Tasche finde ich total super, dass es sie in drei Größen gibt und dass man sie so individuell anpassen kann. Die vielen Designbeispiele sind sehr hilfreich und inspirierend. Auch die Materialübersicht ist super, da man bei Taschen schnell mal den Überblick verliert, was man alles braucht. Deine Erklärungen (und Vereinfachungen) sind an den meisten Stellen auch für Anfänger geeignet.

Claudia A.

Lieben Dank nochmal, liebe Claudia! Deine Punkte zur Verbesserung werde ich auf jeden Fall im Update berücksichtigen!

Andere Blogger und Instagrammer

Viele Designbeispiele meiner Anleitungen begegnen mir auch einfach über Social Media, und ich freue mich immer, wenn eine andere Nähbloggerin sich die Zeit nimmt einen schönen Beitrag zu schreiben. Die „Sachsenmuddi“ hat ihre roXXanne z.B. auf ihrem Blog vorgestellt. Dabei sind auch ganz wunderbare Bilder entstanden – vielen Dank!

Eine sehr schöne roXXanne zeigt auch @MelFei auf ihrem Instragram-Kanal, den ich sowieso sehr zum Folgen empfehlen kann.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Bild: @MelFei (Instagram)

Joelle, die Mädchen-Handtasche

Die Mädchen-Handtasche JOELLE war ein Gemeinschaftsprojekt mit SULKY® by GUNOLD®, d.h. ich wurde bei der Entwicklung des Schnittmusters finanziell von SULKY unterstützt – dafür ist und bleibt das Ebook komplett kostenlos! Im Moment wird JOELLE wieder viel heruntergeladen, was mich sehr freut: Die Tasche ist für kleine Mädchen gedacht – zum Sammeln im Garten oder als kleine Spielzeugtasche für unterwegs.

Diese niedlichen Bilder hat Jackie H. mir geschickt:

Sie schrieb mir dazu:

Danke für das gratis Schnittmuster von JOELLE. Super auch für Anfänger geeignet ☺ habe die Trageriemen etwas verlängert so kann die Kleine sie auch über die Schulter tragen…

Jackie H.

Eine weitere JOELLE hat mir Hilde geschickt:

Hilde hat den Schnitt als Basis genommen und selbst ein bisschen was geändert. Sie schrieb mir dazu:

Zunächst einmal vielen lieben Dank für das kostenlose Schnittmuster und die Anleitung. Ich habe gleich nach dem Download mit dem Nähen begonnen und es hat riesig Spaß gemacht. Ich bin prima mit der Anleitung zurecht gekommen. Ich muss jedoch gestehen, dass ich dein Design ein kleines bisschen verändert habe da es mir wichtig ist dass der Schultergurt in der Länge verändert werden kann. Die Tasche sieht jetzt fast wie das Model Roxxanne aus. Da ich aber noch nie eine Mädchentasche genäht habe – bisher nur für Erwachsene – hat mir das Schnittmuster für Joelle sehr geholfen.

Hilde K.

Die Anleitung für die Windräder als Applikation gibt es ebenfalls kostenlos auf dem SULKY-Blog. Die Anleitung für die Rüsche ist ja beim Ebook mit dabei.

Bilder schicken 🙂

Damit schließe ich nun die erste Runde „Kundengalerie“ und bedanke mich bei allen, deren Bilder ich für diesen Artikel verwenden durfte! Falls Du etwas nach meinen Anleitungen genäht hast und gern hier erwähnt werden möchtest, dann schreib mir einfach eine Email an info@crafting-cafe.de oder PN auf Facebook oder Instagram. Ich sammle immer ein bisschen, und dann kommt ein neuer Beitrag mit Kundenbildern.

Falls Du auf Pinterest unterwegs bist: Auch da kannst Du Bilder Deiner Werke hochladen. Hier hat z.B. eine Kundin ein Bild von ihren JOELLES hochgeladen und meinem Pin hinzugefügt. Ich versuche dranzubleiben und schaue mir alle Kundenbilder an, die ich entdecke :).

Bis zum nächsten Mal!

KInderkleid nähen Schnittmuster LOLITA

Shirt & Kinderkleid nähen- Schnittmuster LOLITA neu im Shop

Hast Du auch schon angefangen für den Sommer Shirts und Kinderkleider zu nähen? Ich hab in den letzten Wochen wie verrückt nur noch Mädchenshirts und Kleider genäht – zum Einen, weil die Sonne schon so schön nach uns rief, und zum Anderen, weil ich den Lockdown intensiv für das Probenähen für mein neues Schnittmuster LOLITA, das Mädchenshirt, genutzt habe. Und heute darf ich es endlich präsentieren und auch hier auf dem Blog vorstellen!

Shirt mit Bändern an den Schultern
Detail von LOLITA: Bänder in der Schulter

Ein Schnitt, der mir schon oft gefehlt hat als Mama ist ein Schnitt, den man auch ganz kurzfristig noch nähen kann. Also auf dem Weg in den Urlaub zum Beispiel. Kennst du vielleicht: Das Auto ist gepackt und man geht am Vorabend der Fahrt gedanklich nochmal alles durch, und eigentlich wären so 1-2 Shirts pro Kind mehr einfach besser, so für alle Fälle.

übersicht schnittmuster shirt und kinderkleid lolita
Übersicht über das Schnittmuster LOLITA/LITA. Du kannst mit dem Schnitt ganz prima auch als Anfängerin ein Shirt oder Kinderkleid nähen.

In genau diesem Moment ist LOLITA da :). Denn LOLITA besteht nur aus drei Teilen – Vorderteil, Rückteil und Saumstreifen – und bietet trotzdem viele Varianten. In der „Vollversion“ ab Größe 134 reicht LOLITA um den Kleiderschrank sehr abwechslungsreich zu füllen.

Wir lieben dieses Ebook, der Schnitt sieht total schick aus und ist schnell genäht. Durch die Varianten des Ausschnitts, in den größeren Größen noch mit Option Ärmel mit oder ohne Bindebänder und durch die 3 Abschlußvarianten, einfach säumen, breiter Saum oder vielleicht doch mit Volant ein all in one Schnitt = ein wahrer Mädchentraum!!

Simone, aus dem Probenähteam, von MoneNäh

LOLITA als Kinderkleid nähen

LOLITA kannst Du in allen Varianten schnell und unkompliziert als Kinderkleid nähen, und zwar in beliebiger Länge! In der ausführlichen Nähanleitung ist eine Methode für die Kleidverlängerung beschrieben, die Du auch auf jeden anderen Schnitt anwenden kannst. Durch die Verlängerung sind z.B. diese Kleidchen oder Shirts mit Rüschen möglich:

LOLITA in allen Varianten

LOLITA ist ein eher eng anliegender, leicht taillierter Schnitt für ein Longshirt – es wächst sogar eine Weile mit und bedeckt hinten den Pöppes in der Hocke (finde ich irgendwie wichtig).

Ab Größe 134 bringt der Schnitt mehrere Varianten für den Ausschnitt und die Ärmel mit. Neben der ganz schlichten Basic-Variante kannst Du LOLITA mit Bändern in der Schulternaht nähen, mit einem Wasserfallausschnitt, oder mit Bändern und Wasserfallausschnitt. Alle Varianten sind verlängerbar zum Kleid.

Durch weitere Details kannst Du noch mehr aus LOLITA herausholen. Du kannst z.B. die Ärmel unterschiedlich abschließen: Durch Bündchen, elastisches Einfassband, normalem Saum oder durch Rollsaum. Der Rollsaum in Kombination mit Bändern wirkt nochmal besonders frühlingshaft.

Rollsaum und Bänder nähen
LOLITA mit Bändern und Rollsaum – passt perfekt zusammen! Bild: Nina

Der Schnitt ist unser absoluter Sommersschnitt 2020! Einfach und schnell genäht. Mit wenig Stoff (Basic-Variante) kann jeder ein tolles T- Shirt zaubern. Absolut Anfängertauglich!!!

Janine, Janines Nähliebe und Plotterspaß

Stoff, Material und FAQ zum Schnitt

Die letzten offenen Fragen zum Schnitt kann ich nun hoffentlich mit diesen FAQ beantworten:

Welchen Stoff und wieviel davon brauche ich, um das Shirt zu nähen?

LOLITA/LITA wird aus Jersey genäht. Zusätzlich benötigst Du passendes Bündchen oder elastisches Einfassband für den Halsausschnitt und vielleicht die Ärmel. Für den Wasserfall empfehle ich unbedingt Viskose-Jersey. Der fällt viel schöner als normaler Jersey. Du benötigst für die 98 ca. 40cm bei 140cm Stoffbreite (da bleibt was übrig), und für die größte Größe ca. 60cm. Für den Wasserfall benötigst Du etwas mehr, da der auch im 45°-Winkel zum Maschenlauf zugeschnitten wird.

Welche Nadel brauche ich zum Nähen von Jersey?

Du benötigst eine „Stretch“ oder „Jersey“-Nadel. Achte auf die Angaben der Hersteller und die Empfehlung Deines Nähmaschinenmodells.

Wie lange dauert es LOLITA zu nähen?

Das hängt von Deiner Näherfahrung ab. Ich nähe eine LOLITA in der Basisversion inkl. Zuschnitt (aber ohne Kleben) in ca. einer Dreiviertelstunde. Wenn ich den Zuschnitt schon tagsüber fertig habe, kann man LOLITA prima abends, wenn die Kinder schlafen, wegnähen, auch als Massenproduktion.
Die Varianten Wasserfall, Bänder und Wasserfall mit Bändern dauern etwas länger, aber bei guter Vorbereitung und mit etwas Erfahrung kann man die auch unter einer Stunde nähen.

Kann ich auch als Anfängerin das Shirt nähen?

Ja. LOLITA ist sogar ein ideales Einsteiger-Shirt, weil Du hier ein paar Grundlagen des Nähens mit Jersey Schritt für Schritt lernst, durch einfache Kniffe gleich schöne Ergebnisse erzielst, Dich aber gleichzeitig nicht mit dem Ansetzen von Ärmeln herumplagen musst.

Warum gibt es bis Größe 128 nur die Basicvariante?

Die Bändervariante hätte ich wahnsinnig gern auch als Basic angeboten. Aber es gibt da eine EU-Verordnung zum Thema „Kordeln an Kinderkleidung“. Nach dieser dürfen in Halsnähe keinerlei Bänder und Kordeln sein, wegen Unfallgefahr.
Deshalb habe ich in der Basisvariante bis Größe 128 auf Bänder verzichtet, auch wenn die gar nicht in Halsnähe sind. Auch ab Gr. 134 müssen sie auf 7cm gekürzt werden.
Den Wasserfall wollte ich unbedingt in der kleinen Version haben, und wir haben den im Probenähen auch getestet. Einige Wasserfälle in 110 sahen total niedlich und schön aus. Aber leider nicht alle. Nach mehreren Anläufen habe ich dann den Wasserfall rausgenommen.

Gibt es das Shirt auch als Damenversion?

Noch nicht! Aber da ich schon oft gefragt wurde und selbst auch ganz heiß drauf bin, wird die Damenversion folgen. Da jetzt (06/2020) aber die Ferien anstehen, verspreche ich nichts. Es war schon schwer dieses Probenähen während des Corona-Lockdowns zu organisieren, und ich schließe für dieses Jahr leider die Damenversion aus. Ab 2021 dann.

Kann ich LOLITA auch für meinen Sohn nähen?

Na klar! In 98 wurde LOLITA auch schon für Jungs genäht. Der Basisschnitt ist halt tailliert, was nicht so unbedingt klassisch Junge ist, aber ich behaupte mal, dass das gerade bei den Kleinen noch nichts bedeutet. Meine Jungs tragen auch beide gern mal Kleid und Glitzerschuhe, und das dürfen und sollen sie auch!
Wer es aber nicht übers Herz bringt ein Mädchenshirt für den Sohn zu nähen, gedulde sich bitte, denn demnächst (?) wird es noch eine Jungs-Version geben.

Ein schönes variantenreiches Ebook, das sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene inspiriert.

Corina, Stichkomplott

Probenähen von LOLITA und Lookbooks

Bei diesem Probenähen hat mich ein ganz wunderbares Nähteam unterstützt, und viele der Mädels werden bleiben und mich auch wieder unterstützen! Mit dabei waren:

Größe 98-128

Renate
Vivo – vivolavita.de
Cornelia – https://www.facebook.com/NelesNaehte/
Esther aka made by imara – https://www.facebook.com/madebyimara/
Kathi
Nicola aka sleepykitten handmade – https://www.instagram.com/sleepykitten_handmade/
Sarah aka szett – https://www.instagram.com/szett2015/
Anne
Barbara
Jacky aka EmiLu näht – https://www.facebook.com/EmiLu-näht-109576610440916/
Marietta aka H-M & C – https://h-mundc.blogspot.com/
Nina – https://www.instagram.com/nins_heartmade/
Sandra – https://www.facebook.com/himmelnahtundzwirn/
Tina – https://mitschoenheitsfehlern.com/
Sophie aka Sew.phie https://www.facebook.com/sew.phiejustme/
Tanja
Andrea aka ZIJOPA http://www.instagram.com/zijopakreativseite
Franziska aka Fraenzles https://www.instagram.com/fraenzles/
Nina – https://www.instagram.com/tailorina8/
Carina

Größe 134-164

Anne
Babsi
Edith – https://www.facebook.com/camfee/
Renate
Janine – https://www.facebook.com/JanineRehrl83/
Melli aka Rosenscharf und edelsüß – https://www.instagram.com/rosenscharf_und_edelsuess/
Nadine – https://www.instagram.com/nadi.hag/
Nici aka Nähpferdchen – https://instagram.com/naehpferdchen_nici
Nina – https://www.instagram.com/tailorina8/
Silvia
Simone aka Mone näht – https://www.facebook.com/MoneNaeh/
Damaris – https://www.facebook.com/dedeliresenaiguilles/
Tanja – https://www.instagram.com/tanja.leistner84/
Jacky aka EmiLu näht – https://www.facebook.com/EmiLu-näht-109576610440916/
Janine – https://www.facebook.com/JanineRehrl83/
Marietta aka H-M & C – https://h-mundc.blogspot.com/
Petra aka Petras Zauberstübchen – https://www.facebook.com/Petras-Zauberstübchen-
362073404227341/

Corina aka Stichkomplott – https://www.facebook.com/Stichkomplott/
Kerstin aka N-Eingorn – https://www.facebook.com/N-Einhorn-390502755072203/

Lookbooks

Mit den fantastischen Designbeispielen, von denen ich hier nur ein paar zeige, habe ich gleich zwei Lookbooks gefüllt, die Du hier ansehen kannst:

Lookbook I – Gr. 98-128

Lookbook II – Gr. 134-164

LOLITA im Shop

LOLITA ist seit heute in meinem Shop verfügbar, natürlich im günstigen Einführungsangebot! An dieser Stelle möchte ich betonen, dass ich LOLITA in diesem Jahr nicht mehr so günstig anbieten werde, und an 2€-Aktionen nehme ich schon lange nicht mehr teil, weil sie nicht nur geschäftsschädigend sind, sondern auch den Schnittmustermarkt insgesamt zerstören.

Gefällt Dir LOLITA? Könnte das ein Schnitt für Deine Tochter sein? Schreib es mir gern in den Kommentaren! Ich wünsche Dir nun einen möglichst entspannten, coronafreien Sommer!

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, und Elfis Kartenblog und zu Kiddikram und MadeforGirls.

windeltasche nähen

MIKA – die beste Windeltasche nähen!

Schnell mal unterwegs ein Windelwechsel! Das kenne ich mit vier Kindern ja nur zu gut. Wir waren mit allen Kindern schon als Babies immer viel unterwegs und haben entsprechend oft auch unterwegs „die Buchs gemacht“. Schon vor Jahren habe ich daher diese Windeltasche entwickelt und auch in meiner Anfangszeit als Selbstständige verkauft. Es gibt bereits viele Schnittmuster für Windeltaschen, aber keine fand ich so wirklich gelungen, sorry! Daher habe ich MIKA an unseren Bedürfnissen orientiert, und zwar mit einem Innenfach mit Reißverschluss und mit einem Feuchttücherfach, bei dem eine Tuch-an-Tuch-Entnahme möglich ist.

Rey Kostüm von Star Wars selber machen

Rey Kostüm selber machen unter 1 Stunde: So einfach geht’s!

Ein Rey Kostüm kann man super einfach selber machen – auch fast ohne Nähen! Wie es geht, erfährst du in dem Beitrag, inklusive Nähanleitung für coole Armstulpen mit Biesen!

stillkissen nähen ebook marta

Stillkissen einfach selber nähen mit MARTA

Was kann man Schönes als Geschenk zur Geburt nähen? Oder was kann man selbst nähen, während man noch sehnsüchtig auf den Bauchzwerg wartet? Diese Fragen haben mich nicht erst seit der Einschlagdecke SULLY beschäftigt. Eine Antwort habe ich darauf gefunden: Wie wäre es mit einem schönen, individuellen Stillkissen?

einschlagdecke für babyschale nähen schnittmuster kostenlos

Einschlagdecke für Babyschale nähen

Die Idee zu diesem Ebook ist schon über drei Jahre alt. Damals habe ich für unsere Nummer 4 eine Einschlagdecke fürs MaxiCosy genäht, nach einem Freebook. Dieses gibt es aber mittlerweile nicht mehr, und eine Leserin machte mich vor einiger Zeit auf diesen Umstand aufmerksam. Dank dieses Hinweises habe ich dann meine alten Entwürfe wieder hervorgekramt, ein Schnittmuster gezeichnet und eine Nähanleitung geschrieben. Das Ergebnis präsentiere ich heute, die Einschlagdecke „Sully“ fürs MaxiCosy, die du nun auch ganz einfach nähen kannst.

Einschlagdecke für Babyschale nähen – wozu eigentlich?

Unsere Einschlagdecke damals hat herausragende Dienste geleistet. Unseren kleinen Wurm habe ich darin auch so oft durch die Gegend getragen, denn in so einer Einschlagdecke sind die Babies so herrlich gebündelt – auch die ganz Kleinen kann man darin wunderbar tragen und bekuscheln. An unserem Kleinen war auch in den ersten Monaten nicht viel dran, weil er mehr gespuckt als getrunken hat, und so hatte er es in seiner Decke schön warm und gemütlich.

Fürs MaxiCosy ist so eine Einschlagdecke überaus praktisch, denn ein lästigen An- und Ausziehen von Schneeanzügen entfällt. Du legst das Baby einfach in die Babyschale, schlägst es in die Decke ein, und die Reise kann losegehen!

einschlagdecke fürs maxicosy schnittmuster kostenlos

„Sully“ – Probenähen und Ideen

Das Schnittmuster für Einschlagdecke „Sully“ hat im Probenähen noch ein paar Teddyohren erhalten. Die Idee stammt von meiner lieben Kollegin Eva Kartoffeltiger. Sie hat für ihren zweiten Bauchzwerg mitgenäht (und testet derzeit schon das nächste „Baby“-Ebook, das noch in diesem Jahr erscheinen soll).

Außerdem haben wir im Probenähen mit einem abnehmbaren Fußsack experimentiert. Eine Anleitung habe ich dazu nicht geschrieben, aber Eva hat z.B. eine Version mit abnehmbaren Fußsack genäht. Dazu hat sie einen teilbaren Reißverschluss eingenäht. Mit ein bisschen Erfahrung und Geschick ist das gar nicht so schwierig. Alternativ – der Hinweis kam von Annette von Augensternswelt (die auch wieder einmal sehr akribisch lektoriert hat – 1000 Dank an dieser Stelle!!) – kann man den Fußsack auch mit Druckknöpfen am Hauptteil befestigen. So kann man ihn ebenfalls abnehmbar machen.

Diese und weitere Ideen habe ich im vorliegenden Ebook nicht als Nähanleitung aufgenommen. Aber ich weise hier auf diese Möglichkeiten hin und betone: Du kannst das Schnittmuster privat natürlich beliebig erweitern und deine eigenen Ideen anhand des Grundschnitts einarbeiten. Schreib mir auch gern hier im Kommentar oder per Email, wie du deine Einschlagdecke umgesetzt hast – ich freue mich auch über jedes Bild wie eine Eiskönigin.

Die Einschlagdecke kannst du übrigens auch für andere Hersteller von Babyschalen nähen – ich empfehle nur genau zu messen, wo der Schlitz für die Gurtschnalle hinsoll. Die Schultergurte oben werden über der Decke hergeführt, sodass du nur ein Knopfloch für den Gurtschlitz nähen musst.

Beim Probenähen haben mich neben Eva Kartoffeltiger und Annette von Augensternswelt meine Freundin Barbara und Marita von Maritabw.de unterstützt. Vielen lieben Dank an dieser Stelle!!

Materialverbrauch

Du benötigst zum Nähen zwei Stoffe, gern warme, flauschige Stoffe wie Alpenfleece*, Fleece, angerauten Sweat*, Strickstoff* usw. Theoretisch könntest du zwischen die beiden Stofflagen auch noch ein Volumenvlies einnähen und absteppen. So wird die Einschlagdecke besonders warm und robust. Für je außen und innen brauchst du knapp 1m Stoff bei 140cm Breite. (Da bleibt was für einen kleinen Pullover übrig.)

einschlagdecke für babyschale selber nähen
„Sully“ – die Einschlagdecke für die Babyschale

FAQ – Einschlagdecke

Wieviel Stoff brauche ich für die Einschlagdecke?

Du benötigst zwei passende, warme Stoffe – jeweils 1m bei 140cm Breite. Da bleibt noch genug für einen Mini-Pullover übrig :).

Wie lange dauert das Nähen?

Das kommt auf deine Näherfahrung an. Geübte nähen diese Decke – wenn sie einmal zugeschnitten ist – innerhalb einer knappen Stunde. Das kommt auch darauf an, ob du z.B. einen abnehmbaren Fußsack einnähen möchtest.

Bis zu welchem Alter kann ich die Einschlagdecke nutzen?

Meiner Erfahrung nach etwa ein halbes Jahr – je nach Größe bis zu 8 Monaten. Die Decke hat eine Länge von 77cm. Wenn du sie länger nutzen willst, musst du sie selbst entlang des Stoffbruchs verlängern. Meiner Erfahrung nach verändert sich in dem Alter aber soviel beim Kind, dass man die Einschlagdecke dann gar nicht mehr so sehr braucht (und womöglich ist bis dahin Sommer?).

War die Einschlagdecke nicht zunächst kostenlos?

Ja, das war sie. Um zu erklären, warum das nicht mehr so ist, muss ich ein bisschen ausholen: Das war so nicht geplant! Wenn du mir schon länger über den Newsletter oder Facebook folgst, oder auch bei anderen Designerinnen mitliest, weißt du, dass es im letzten Jahr einen großen Aufschrei in der Schnittdesignerwelt gab: Makerist – bekannt und beliebt durch 2€-Aktionen – erhöhte die Verkaufsprovisionen sehr empfindlich, um nicht zu sagen existenzbedrohlich für einige.

Eine Gruppe von Designerinnen – inkl. meiner Wenigkeit – haben sich damals zusammen geschlossen: Wir leisten seitdem Widerstand gegen diese Billigaktionen und nehmen auch nicht mehr daran teil. (Für dich zur Info: Pro verkauftem Ebook bleiben der Designerin 0,75€ bei so einer Aktion. Zuvor waren es immerhin 0,99€ gewesen. Makerist setzt jährlich Millionen um, kassiert aber schön bei der kreativen Energie der Designer und den Kunden ab.)

Ich denke, es leuchtet ein, dass diese Preispolitik gerade für Kleinunternehmerinnen wie mich langfristig schädlich ist – am Ende werden Designerinnen aufgeben, umsatteln, oder/und die Qualität der Ebooks wird drastisch fallen. Und das hilft auch dir dann beim Nähen nicht, wenn ungenau gradiert wurde, Nähte nicht passen oder die Anleitung lieb- und bilderlos dahingerotzt wurde.

Kleiner Hinweis an dieser Stelle: Das Freebook, das vor „Sully“ existierte, gibt es ja auch auf einmal nicht mehr. Die Designerin hat umgesattelt!

Was hat das jetzt konkret mit Sully zu tun? – Direkt erstmal nichts – das ist einfach die Kulisse, vor der wir hier stehen. Trotzdem habe ich bei vollem Bewusstsein „Sully“ als Freebook mit freiwilliger Bezahloption geschrieben und veröffentlicht.

Die Decke kam bei Veröffentlichung wahnsinnig gut an, und das freut mich auch sehr – danke an alle, die mir auch schon Bilder geschickt haben, die freiwillig bezahlt haben, und die mir jetzt so zahlreich auf Insta und Facebook folgen!

Was dann geschah, war: Mich erreichte eine Email einer Kollegin, die selbst in ihrem Shop eine Einschlagdecke anbietet.

Es ging in ihrer Mail nicht um Urheberrecht, Ideenklau oder irgendwas – wir sind uns direkt einig gewesen, dass beide Modelle sich doch sehr unterscheiden – aber natürlich bricht ihr Geschäft ein, wenn ich nun einfach daherkomme und eine kostenlose Alternative zur Verfügung stelle.

Das passiert jeden Tag im Netz, ich weiß. Ganze Facebookgruppen haben sich der Suche nach kostenlosen Alternativen für Kauf-Ebooks verschrieben, weiß ich. Ich weiß auch, dass man mit ein bisschen Nachdenken und eventuell einem Fehlversuch auch selbst so eine Decke konstruieren kann. Das ist jetzt nicht das aufwändigste Ebook, das ich je geschrieben habe. Ich hatte es sozusagen als „Weihnachtsgeschenk“ gedacht.

Ich hätte auch der Kollegin sagen können „Pech gehabt, mir doch egal.“

Aber so jemand bin ich nicht – wir sind ja hier auch nicht bei „Sew and the City“, sondern auf dem Boden der Tatsachen. Die Kollegin – ich bezeichne sie bewusst so und nicht als Konkurrentin – ist auch in jener Widerstandsgruppe gegen Preisdumping. Dort vertreten wir dieselben Interessen. Sie ist außerdem mit ihrem Label ein ganzes Stück größer als ich.

Wie hättest du entschieden?

Wir haben uns virtuell wie zwei erwachsene Geschäftsfrauen hingesetzt und nach einer Lösung gesucht. Und die ist nun: Die Einschlagdecke wird ab Montag, den 11.11.2019, kein Freebook mehr sein, sondern ab da 4,90€ kosten. Dieser Preis orientiert sich an ihrem und räumt uns beiden zukünftig gleiche Chancen ein.

Ich danke dir für dein Verständnis!

Die ersten Reaktionen auf dieses Statement, das ich über den Newsletter und Facebook veröffentlicht habe, waren übrigens sehr ermutigend – DANKE! Hier einige Auszüge aus Mails und Kommentaren:

„Ich finde Deine Haltung großartig und die Makerist-Aktion verstehe ich jetzt auch.“

„Ich wollte dir eigentlich nur sagen, RECHT HAST DU!! Es steckt hinter all dem sooooo viel Arbeit, lass sie dir bitte bezahlen!!Ich wünsch dir noch einen kreativen Tag, und gratuliere dir nochmals zu deiner Entscheidung!!!“

„Ich finde deine Entscheidung sehr gut und absolut richtig. Toll, dass ihr gemeinsam einen guten Weg gefunden habt.“

„Ich finde Dein Verhalten sehr fair und anständig der Kollegin gegenüber.“

„Eigentlich finde ich es fast schade, dass du das so erklären musst… Ich komme noch aus einer Zeit in der es keine EBooks gab und Schnittmuster sogar recht teuer, aber umständlich waren… Ich genieße den Luxus jetzt und ich finde, dass jede für diese aufwendige Arbeit auch etwas verlangen darf… Man sollte das Erstellen der Schnittmuster mehr anerkennen..“

„Finde ich absolut richtig so! Das EBook ist den Preis in jedem Fall wert. Habe es selbst schon genäht und war dankbar für die Maße damit es gleich passt und ich nicht ewig tüfteln und ggf. neu zuschneiden muss.“

„Das ist ein fairer Zug 💓Hut ab !!!!“


Und ich sage auch danke für das Verständnis und die Unterstützung! 🙂

Nähen fürs Baby: Anleitungen im Shop

Sully? Who the fuck is… Sully?

Jetzt bleibt nur noch die Frage, warum die Einschlagdecke „Sully“ heißt? Nun, ich wollte einen „flauschigen“ Namen, und da fiel mir Sulley ein, das kinderliebe Monster aus „Die Monster AG“. Den Film habe ich vor Kurzem mit meinen mittlerweile großen Babies gesehen. Ich weiß noch, als ich damals im Kino war. Das Fell von Sulley war damals eine bahnbrechende Neuheit, denn es bestand aus 2,3 Millionen einzeln animierten Haaren! Nie zuvor war es gelungen ein Fell so naturgetreu darzustellen. Flauschiger geht es nicht, dachte ich mir ;). Außerdem hieß damals der freundliche (und gutaussehende) Indianer aus „Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft“ so, das habe ich eine Weile geguckt (falls das noch jemand kennt??)

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, und Elfis Kartenblog.

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite. Danke für deine Unterstützung!

Kulturbeutel für Kinder nähen

Anzeige – Tutorial: Einfachen Kulturbeutel nähen

Die heutige Nähanleitung ist etwas Besonderes, denn ich zeige dir nicht einfach nur, wie du einen Kulturbeutel (zum Aufhängen) nähen kannst, sondern auch, wie ich ihn konstruiert habe. Das ist viel leichter, als es jetzt erstmal klingt! Mit meiner Anleitung kannst du dir dann selber ein Schnittmuster erstellen und dir eine Kulturtasche nach deinen eigenen Wünschen nähen! Deshalb gibt es für die heutige Anleitung auch kein Schnittmuster in dem Sinne, sondern mehr die Hilfe zur Selbsthilfe. Und ich bin schon sehr gespannt, ob dich das weiterbringt und was du daraus zauberst! Fertig?

Nähen für den Urlaub: Kulturbeutel für Kinder

Die Ursprungsidee hinter dem Kulturbeutel zum Aufhängen war, dass ich eine kleine Kulturtasche für Kinder nähen wollte, in der Zahnbürste und Zahnpasta Platz haben. Ich wollte sie gern zum Aufhängen nähen, weil ich das sehr praktisch finde (speziell beim Camping, aber auch in einer Ferienwohnung – über unsere Familienreisen erfährst du mehr auf meinem Mamablog).

Es ist dann nach einigen Überlegungen das vorliegende Modell in Zusammenarbeit mit dem Nähkaufhaus entstanden, wo ich bevorzugt mein ganzes Zubehör und Zutaten zum Nähen von Taschen bestelle. Vielen Dank an dieser Stelle für die Unterstützung!

Kulturtasche für Kinder nähen

Schnittmuster selber erstellen

Nachdem ich in den letzten Monaten viel Kinderkleidung aus Jersey genäht habe, kehre ich mit dieser Anleitung zu meinen Wurzeln – Taschen – zurück. Wenn man ein paar Taschen genäht hat, kommen ganz schnell eigene Ideen und der Wunsch selbst eine Tasche zu konstruieren. Zumindest bei mir war das immer so. Bei diesem Kulturbeutel für Kinder machen wir es mal nicht zu kompliziert: Die Grundlage ist ein DIN A 4-Blatt. Hier habe ich ein bisschen abgemessen und eingezeichnet. Das sah dann ungefähr so aus:

Du kannst bei deiner eigenen Tasche diese Maße übernehmen oder dir etwas ganz eigenes konstruieren. DIN A 4 fand ich zum Zeigen recht praktisch, und für einen Hänge-Kulturbeutel für Kinder reicht die Größe auch noch. Bei einer Kulturtasche für eine Erwachsene würde ich breiter werden, sonst passt die Zahnbürste nicht rein. (Natürlich kannst du auch was ganz anderes nähen – ein Stifteetui zum Beispiel, oder ein Reiseetui ähnlich wie das hier…)

Mir ist immer ganz wichtig, dass bei solchen Konstruktionen nichts herausfallen kann, daher hat die Kulturtasche ein Innenfach mit Reißverschluss. Wenn du dich da nicht rantraust, kannst du das natürlich anders machen, z. B. nur ein aufgesetztes Innenfach, das du mit einem Knopf schließen kannst.

Zutaten und Zubehör

Wenn du dein Schnittmuster fertig hast, kann es schon mit dem Zuschnitt losgehen! Für ein Täschchen dieser Art brauchst du:

  • 1 Stück Außenstoff (bei mir eine alte Jeans)
  • 1 Stück Baumwollstoff für die Innenseite
  • 1 kleines Stück Wachstuch für das Zahnbürsten-Innenfach
  • 1 Stück Baumwollstoff für ein weiteres Innenfach
  • Bügel-Volumenvlies als Einlage zum Wattieren, damit das Täschchen etwas mehr Stand hat.
  • 1 Endlos-Reißverschluss oder 20cm Reißverschluss (ich bevorzuge Endlos-Reißverschlüsse, weil die im Einkauf deutlich günstiger sind)
  • 1 Stück Kordel oder Paracord (ich steh auf Paracord) – es sollte lang genug sein, dass du das Täschchen damit verschließen kannst
  • 1-2 Ösen mit 11mm Innendurchmesser (damit man die Tasche an einen handelsüblichen Handtuchhaken hängen kann)

Außerdem brauchst du das übliche Nähwerkzeug wie Rollschneider, Lineal und Schneidematte – bekommst du alles auch im Nähkaufhaus, falls du noch keine hast.

Kulturbeutel nähen

Nun starten wir mit dem Nähen! Zuerst bügelst du das Volumenvlies auf die Rückseite des Baumwollstoffes, der später innen liegen soll. Anschließend habe ich mir mit einem Stoffmarker auf dem Baumwollstoff markiert, wo er später gefaltet wird und wo das Innenfach mit Reißverschluss liegen soll.

Nun kommt schon das Reißverschluss-Innenfach! Aber keine Angst, das schaffen wir! Zunächst legst du das Wachstuch mit der schönen Seite nach unten auf den Baumwollstoff und steppst ein schmales Rechteck ab – das wird der Schlitz für den Reißverschluss. Anschließend schneidest du mittig ein. Zu den Ecken schneidest du Y-förmig ein und wendest im Anschluss das Wachstuch durch den Schlitz.

Jetzt hinterlegst du den Reißverschluss. Wenn du einen Endlos-Reißverschluss verwendest, musst du den Schieber erst auffädeln. Dazu trennst du zunächst die beiden Reißverschlussteile und schneidest einen unten schräg ein (etwa 45°-Winkel). Dann fädelst du den Schieber erst auf die eine Seite und steckst dann die angeschnittene Seite ein. Das funktioniert bei mir immer wunderbar. Wenn es vielleicht nicht geht, hast du eventuell den Schieber falschrum (ist mir auch schon passiert…). Wenn du deinen Endlos-Reißverschluss im Nähkaufhaus bestellst, schicken sie normalerweise immer eine Karte mit, auf der das auch nochmal gezeigt wird :). Außerdem gibt’s immer Gummibärchen.

Den Reißverschluss legst du nun unter den Schlitz und steckst ihn fest. Alternativ kannst du auch Stylefix verwenden, das ist ein dünnes Klebeband zum Fixieren von Reißverschlüssen – sehr nützlich bei kniffligen Stellen. An der Nähmaschine kannst du schon den Reißverschlussfuß anbauen. Nun steppst du den Reißverschluss von oben rundherum ab.

Wenn der Reißverschluss festgenäht ist, schlage das Wachstuch nach oben – du erhältst eine kleine Tasche. Ich habe dann von der Oberseite aus das Wachstuch-Innenfach festgenäht – das ist einfacher als wenn du „unsichtbar“ nur auf der Rückseite des Innenfachs arbeitest. Außerdem war die Nahtzugabe oberhalb des Reißverschlusses bei mir zu knapp geworden, sodass ich es mir in diesem Schritt einfach gemacht habe. Die Variante „unsichtbar“ und zwei weitere Möglichkeiten um Innenfächer zu nähen erkläre ich in meinem Beitrag über drei verschiedene Innenfach-Varianten.

Jetzt fehlt noch etwas für unten. Hier kann man mit Gummiband arbeiten und so einfache Halterungen für Zahnpasta oder eine Bürste nähen – ganz nach dem Vorbild eines Schuletuis. Oder man macht ein einfaches Einsteckfach. Das habe ich hier gemacht: Einfach noch ein Stück Stoff zuschneiden (Breite = Breite der Tasche, Höhe = 2x vorhandene Höhe), falten und mit dem Stoffbruch nach oben zeigend an den Seiten feststeppen.

Nun ist die Tasche schon fast fertig. Lege den Außenstoff mit der schönen Seite nach unten auf den Innenstoff. Ich habe den Außenstoff noch mit zwei Fledermäusen bestickt – so eine Tasche wie diese bietet sich für Stickerei, Plot oder Applizieren an. Spätestens jetzt vor dem Zusammensetzen kannst du den Außenstoff noch bearbeiten.

Die beiden Teile werden nun verstürzt – das heißt, du nähst sie rechts auf rechts zusammen und wendest sie im Anschluss durch die Wendeöffnung, die du an einer Seite lässt – am besten die Seite oberhalb des Einsteckfachs. Nach dem Wenden steckst du die Wendeöffnung ab und steppst rundherum füßchenbreit ab. Die Wendeöffnung wird dadurch gleich mit geschlossen, ohne dass du dich mit dem Matratzenstich aufhalten musst. (Damit schließt man normalerweise von Hand die Wendeöffnung und erhält im besten Fall eine unsichtbare Naht.)

Jetzt bist du eigentlich fertig. Es fehlt noch die Aufhängung. Ursprünglich wollte ich zwei Ösen einschlagen, habe mich aber dagegen entschieden. Warum? Weil man das Wasch-Utensilo aufhängen soll. Meist ist aber nur ein Handtuchhaken da, oder wenn es zwei sind, dann hängen sie nicht in dem exakten Abstand, den ich für meine Ösen brauche. Ein Band von einer zur anderen zu spannen wär auch doof: Dann müsste ich oben noch etwas Festes zur Stabilisierung einnähen. Also lautet die einzige Lösung: Es kommt nur mittig eine Öse!

Beim nächsten Utensilo würde ich das im Schnitt anders berücksichtigen und oben einen kleinen Bogen oder Dreieck machen. Du kannst das natürlich gern so machen! Das ist das Schöne am Nähen: Man verbessert und optimiert immer weiter, bis man seinen perfekten Schnitt gefunden hat ;).

Für die Öse habe ich extra große gewählt, damit man die Tasche direkt an der öse an einen Handtuchhaken hängen kann. Eine Öse dieser Größe schafft die Vario-Zange nicht mehr. Also habe ich mir in Stefans Werkstatt nebenan einen Hammer gesucht und Mjölnir persönlich gefunden. Das Teil ist höllisch schwer – genau richtig für diesen Job!

Zuerst musst du an der gewünschten Stelle ein Loch machen – ich nehme dafür gern eine Lochzange. Das Loch kann kleiner sein als die Öse – wenn es zu groß ist, rutscht die Öse raus. Also lieber ein kleines Loch und die Öse mit Kraft durchstecken. Anschließend wie in der Beschreibung auf der Packung den Ring auf die Öse stecken, gut zielen, Augen zu und hoffen, dass es nicht den Daumen erwischt. Zuletzt ziehst du noch das Stück Paracord durch die Öse und hast damit einen Verschluss für die Tasche. FERTIG!

Kulturbeutel für Kinder nähen

Variationen und Ideen

Du kannst dein Hänge-Täschchen nach Belieben größer oder kleiner machen und z.B. mithilfe von Gummiband noch weitere Halterungen anzubringen. Du kannst diesen Kulturbeutel auch als Hänge-Utensilo in groß für den Wickeltisch, das Auto, Nähzimmer oder das Badezimmer nähen (letzteres plane ich gerade, weil wir zu wenig Platz haben, bzw. zuviel Zeug für den gegebenen Platz).

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, und Elfis Kartenblog.

Sponsored Post: Diese Anleitung ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Nähkaufhaus.de entstanden. Vielen Dank! Zum Thema Werbung auf dem Blog schreibe ich mehr auf meiner Transparenzseite.

Gewichtsdecke einfach selber machen

Anzeige – Nähen für Faule: Gewichtsdecke einfach selber machen!

Letzte Woche habe ich bereits eine Anleitung zum Nähen einer Gewichtsdecke vorgestellt. Ich habe dort angekündigt, dass es auch einfacher geht. Diese Methode stelle ich heute vor. Auch wenn dies dein allerallererstes Nähprojekt sein sollte, verspreche ich dir: Auch du kannst mit meiner Anleitung eine Gewichtsdecken einfach selber machen! Die Nähanleitung gehört nämlich auch in die Reihe „Nähen für Faule“, und die zeichnet sich dadurch aus, dass sie super einfach zu nähen ist UND am Ende auf jeden Fall gelingt. Die Gewichtsdecke kannst du übrigens auch aus einer alten Bettdecke einfach selber machen – also fast ohne Nähen! Für dieses Projekt „Gewichtsdecke nähen“ unterstützt mich wieder SULKY® by Gunold® – vielen Dank!

Viskose Rayon Garne von SULKY® by Gunold®
Rayon Viskose-Garne von SULKY® by Gunold®

Die Nähen-für-Faule-Methode

Vielleicht bist du heute zum ersten Mal hier gelandet (soll ja vorkommen) und hast es nun gleich mit der Gewichtsdecke zu tun? Deshalb stelle ich einmal kurz meine Nähen-für-Faule-Methode vor: Inzwischen wird der Begriff „Nähen für Faule“ sogar bei Google eingegeben, was mich doch ein bisschen freut. Schon in meinen ersten Anleitungen habe Wert darauf gelegt, dass du meine Nähanleitungen mit nur geringem Aufwand nachnähen kannst und den maximalen Erfolg erreichst! In dieser Reihe sind z.B. das Utensilo aus einem Stück, die Buchtasche aus einem Stück und natürlich das berühmte Sternkörbchen entstanden.

Nähen muss nicht kompliziert sein! In der Reihe „Nähen für Faule“ zeige ich, wie einfach es gehen kann, und wie schön und wandelbar die Ergebnisse sein können. Alle Nähanleitungen der Reihe findest du hier.

Gewichtsdecke einfach selber machen
Fertige Gewichtsdecke nach der Nähen-für-Faule-Methode.

Wichtige Vorbemerkungen

Zu den Anwendungsgebieten der Gewichtsdecke (sie ist auch unter dem Namen „Therapiedecke“ bekannt) habe ich letzte Woche schon sehr viel geschrieben. All das gilt auch für diese Decke, und ich möchte folgenden Punkt wiederholen:

WICHTIG: Ich zeige dir hier nur, wie du eine Gewichtsdecke selber machen kannst. Warum du eine Gewichtsdecke nähst und ob es ratsam ist wegen einer eventuellen Diagnose vorher mit einem Arzt zu sprechen, liegt in deiner Verantwortung! Ich bin keine Ärztin oder Heilpraktikerin. Ein Heilsversprechen gibt es deshalb selbstverständlich auch nicht. Ich verlasse mich darauf, dass du weißt, was du tust und ggfs. mit einem Arzt über die Anwendung sprichst.

Außerdem, falls du die Gewichtsdecke für deine Kinder nähen willst: Achte darauf, dass Kopf und Hals nicht bedeckt sind, und dass das Gewicht nicht zu schwer ist. Wie schwer die Gewichtsdecke wird, entscheidest du selbst: Die Decke sollte maximal 10% des Körpergewichts wiegen. Die Decke, die ich heute vorstelle, wiegt 2,5kg.

Gewichtsdecke selber machen
Sie wiegt gut 2,5kg. Beim Gewicht gilt: maximal 10% des Körpergewichts.

Zutaten und Material

Um die Gewichtsdecke zu nähen benötigst du neben deiner Nähmaschine, Bügeleisen und den üblichen Nähutensilien wie Schneidematte, Rollschneider, Schneiderkreide oder Stoffmalstift usw., optional eine Stickmaschine und Garne von SULKY® by Gunold® für die Zier- und Quiltstiche.

Wer etwas applizieren will, kann gut auf das Thermofix von SULKY® by Gunold® zurückgreifen. Ein Projekt dieser Größe bietet sich sehr zum Applizieren an. Wie das geht, habe ich z.B. ausführlich in dem Freebook „Joelle – Mädchenhandtasche“ beschrieben. Ich habe bei dieser Decke natürlich was gestickt, die Stickdatei für das niedliche Krönchen gibt es auch bei SULKY® by Gunold.

Vernäht habe ich einen einfachen Webware-Stoff. Du kannst hier auch eine alte Bettwäsche upcyceln – dann wird es fast eine „Gewichtsdecke ohne nähen“. Als Füllung habe ich wieder die Polypropylen-Perlen* genommen, wieder aus den im letzten Beitrag genannten Gründen: So ist die Gewichtsdecke auch waschbar. Bei den natürlichen Alternativen geht das leider nicht. Alternativ kannst du es mit Linsen oder Reis versuchen – die Decke ist dann halt nicht waschbar! Ich würde in dem Fall einen extra Bezug nähen oder die Decke gleich auf ein Bettwäsche-Maß nähen, damit du einen gekauften Bettwäsche-Bezug verwenden kannst ;). Mit meiner Anleitung kannst du das Maß beliebig anpassen.

Zuschnitt

Der Zuschnitt ist an sich simpel – du musst dir nur überlegen, wie groß deine Gewichtsdecke werden soll. Meine sollte ca. 70cm x 110cm werden. Ich habe den Stoff also mit großzügiger Nahtzugabe in 75cm Breite und 225cm Länge zugeschnitten, das ließ sich gut rechnen und gut schneiden.

Hinweis: Falls du eine kuschelige Unterseite haben willst wie bei der anderen Decke, kannst du für Ober- und Unterseite je ein eigenes Stoffstück in 75cm x 115cm zuschneiden. Als kuschelige Unterseite bieten sich Microfleece oder Fleece an – du kannst auch eine Wolldecke nehmen. Die Decke wird dann insgesamt noch etwas schwerer.

Wenn du eine Bettwäsche upcycelst, musst du überhaupt nichts zuschneiden.

Anleitung: Gewichtsdecke selber machen

Der Stoff wird zunächst doppelt gelegt, sodass du an der kurzen Seite einen Stoffbruch hast. Das ist dann schon ungefähr die Größe der späteren Decke. Wenn du mit zwei verschiedenen Stoffstücken arbeitest, wird eine kurze Seite rechts auf rechts (also schöne Seite auf schöne Seite) zuerst geschlossen.

gewichtsdecke selber machen

Wenn deine zukünftige Decke so vor dir liegt, kannst du jetzt nach Herzenslust sticken oder applizieren. Bei einem großflächigen Projekt wie diesem kannst du dich richtig austoben. Es gilt nur eins zu bedenken: Durch die späteren Steppnähte ergeben sich viele kleine Kästchen – du solltest also vorher genau überlegen, wo du was platzierst.

Ich habe meiner kleinen Prinzessin (die Kleine ist gerade voll in dieser Phase) ein verspieltes Krönchen aufgestickt, das sich im dazugehörigen Kissen wiederholt. Die Stickdatei ist von SULKY® by Gunold®, ebenso das schöne Stickgarn. Ich habe zuerst einen Probestick gemacht und probegelegt.

Sticken mit SULKY
Sticken der Applikation von SULKY® by Gunold® .

Wenn du keine Stickmaschine besitzt, kannst du alternativ auch etwas applizieren. Eine ausführliche Beschreibung wie das geht, findest du z.B. in meinem Freebook „Joelle“, der Mädchenhandtasche, die ich im vergangenen Jahr ebenfalls in Zusammenarbeit mit SULKY® by Gunold® entworfen habe. Ich verwende zum Applizieren das Thermofix von SULKY® by Gunold® – das kommt auf einer praktischen Rolle. Das finde ich sehr handlich und gut zu verarbeiten im Gegensatz zu anderen Herstellern.

Als nächstes schließt du die beiden offenen Längsseiten (es sei denn, du nimmst eine Bettwäsche), und wendest den so entstandenen Sack auf die schöne Seite. Ich habe dann die Außenkanten mit einem Zierstich abgesteppt. Vorsicht: An der offenen Seite sollte der Zierstich erst 2cm unterhalb der Kante anfangen, weil wir hier ja später noch nach innen schlagen und absteppen.

Die Linien für die Steppnähte hast du ja bereits eingezeichnet. Wenn nicht, ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Anschließend steppst du die langen Linien parallel zu den geschlossenen Seiten ab. Du erhältst so mehrere Tunnel. Anschließend zeichnest du die Quernähte ein. Bevor du sie aber absteppst, musst du sie befüllen ;).

Gewichtsdecke selber machen
Zuerst werden die Längsnähte abgesteppt.

Jetzt starten wir mit dem Befüllen! Wieviele Kästchen wirst du insgesamt haben? Teile die Anzahl der Kästchen durch das gewünschte Gesamtgewicht in Gramm und fülle immer die Kügelchen in jeden Tunnel. Anschließend steppst du die erste Quernaht. Das geht so lange, bis du oben die letzte Reihe befüllt hast. Wenn die Kästchen sehr prall gefüllt sind, kann es hilfreich sein ein Reißverschlussfüßchen zu verwenden. In meinem Fall waren es nur 50g pro Kästchen – das ließ sich gut verarbeiten.

Wenn die letzte Reihe befüllt ist, schlägst du den oberen Rand 2x ein. Es ist hilfreich vor dem Befüllen der letzten Reihe ie eingeschlagene, offene Kante vorzubügeln. Stecke sie fest und schließe dann die Öffnung mit deinem Zierstich. FERTIG!

Zierstich mit SULKY
Ich habe eine gerade Steppnaht und diesen wellenartigen Zierstich für den Rand verwendet, beides natürlich mit Rayon Viskose Garn von SULKY® by Gunold®.

Passendes Kissen zur Gewichtsdecke

Ich habe zu der selbst genähten Gewichtsdecke noch ein Kissen genäht. Die Anleitung dafür ist auch von mir – es ist auch ein Kissen nach der Nähen-für-Faule-Methode, nämlich das Kissen aus einem Stück. Wenn du Nähanfängerin bist und nach dem erfolgreichen Gewichtsdecken-Projekt an der Nadel hängst, kann ich dir sehr das Kissen für Faule als nächstes Projekt empfehlen: Da verlierst du nämlich die Angst vor dem Reißverschluss :).

Kissen aus einem Stück nähen
Kissen aus einem Stück nach der Nähen-für-Faule-Methode

Bei meinem Kissen hier habe ich lediglich zur Verzierung gestickt statt appliziert – ansonsten ist die Anleitung dieselbe!

Damit verabschiede ich mich nun und verlinke noch mit dem Creadienstag, HoT und DienstagsDinge.

Gewichtsdecke selber nähen Anleitung

Sponsored Post – Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit SULKY® by Gunold® entstanden. Ich bedanke mich für die erneut kreative und schöne Zusammenarbeit! Mehr zu Werbung auf diesem Blog erfährst du auf meiner Transparenzseite.

unterhose schnittmuster jungs

PIPPIN – endlich ein cooles Schnittmuster Unterhose Jungs

Whoooooooop! Mein neues Schnittmuster für eine Unterhose für Jungs ist endlich da!!! Mit PIPPIN zieht heute mein zweiter Kinderbekleidungsschnitt in meinen Shop, auf den ich doch auch sehr stolz bin. PIPPIN ist eine schmal geschnittene Unterhose für Jungs, die du natürlich auch als Badehose nähen kannst. Gemeinsam mit dem Mädchen-Panty PIPPA gibt es auch ein Kombi-Ebook mit beiden Schnittmustern. Übrigens kannst du das Ebook für die Pippin-Unterhose auch gewinnen – dazu am Ende dieses Beitrags mehr ;).

schnittmuster unterhose jungs
„Pippin“ in Größe 116 – einmal mit Bündchen und einmal mit Unterhosengummi

Schnittmuster Unterhose für Jungs: Über die Passform

Meine beiden Söhne liegen bei der Perzentile im U-Heft immer drunter. Sie sind beide schmal gebaut – in den handelsüblichen Unterhosen versinken sie. Da beide sich außerdem gern und viel bewegen, ist es dann blöd, wenn die Unterhose rutscht (wer kennt das nicht!?). Mein Großer ist begeisterter Fuß- und Handballer und wünschte sich eine Unterhose, bei der alles gut verpackt ist und nichts darin herumbaumeln kann – ohne einzuengen, versteht sich.

Das war mit ein Grund für mich PIPPIN zu entwickeln. Ein weiterer war, dass ich nach dem Mädchen-Panty PIPPA das Jungs-Pendant haben wollte (um nicht die Balance zu verlieren ;)). Die wichtigsten Fragen rund um das Unterhosen-Schnittmuster möchte ich in Folgenden klären:

unterhose schnittmuster kostenlos
Pippin in Gr. 98 mit Gummibund. Gr. 98 biete ich als Freebook an.

FAQ zum Nähen der Unterhose PIPPIN

Wie fällt die Passform der Unterhose PIPPIN aus?

PIPPIN sitzt eng und schmal. Das Schnittmuster wurde speziell für Jungs entwickelt, die unterhalb der Perzentile im U-Heft liegen.

Passt PIPPIN auch normal gebauten oder kräftigen Jungs?

Natürlich! Normal gebauten Jungs passt eher eine bis zwei Nummern größer. Beim Probenähen sind wir von der Maßtabelle ausgegangen und haben danach die Größe gewählt. Dies bitte bei der Größenwahl im Hinterkopf behalten!

Welche Stoffe werden zum Nähen der Unterhose empfohlen?

schnittmuster unterhose jungs

Ganz klar Jersey, oder, wenn du eine Badehose nähen willst, Badelycra. Ähnlich wie Panty PIPPA kannst du PIPPIN ganz prima als Resteverwertung nutzen. Die Unterhose besteht aus drei Schnittteilen: vordere Mitte, hinten und Seitenteil. Die kannst du kunterbunt patchen und dabei auch kleine Stoffreste verwerten.

Kann ich auch als Anfängerin PIPPIN nähen?

Klar doch! Das Schwierigste ist der Abnäher im Mittelteil vorn – hier ist es wichtig den schön flach zu nähen, weil sich sonst eine Beule ergeben kann. Das steht aber auch im Ebook, und du kannst mich natürlich auch gern fragen – hier als Kommentar oder per Email. Oder du schaust in meinem Nähforum vorbei ;).
Du lernst in diesem Ebook neben dem Nähen der Unterhose grundsätzliche Dinge wie das Annähen von Bündchen, Gummizug oder Annähen von einem Unterhosengummi, sowie das Säumen und Versäubern von Saumkanten.

Kann ich PIPPIN testen, bevor ich das Ebook kaufe?

Ja, in Größe 98 biete ich PIPPIN kostenlos an. Du findest das Freebook in meinem Shop.

Wie lange dauert das Nähen?

Das hängt natürlich sehr von deiner Näherfahrung ab. Ich nähe PIPPIN inkl. Zuschnitt relativ gemütlich innerhalb von 45-60 Minuten. PIPPIN eignet sich ähnlich wie PIPPA auch für die Massenproduktion: Zuerst schneide ich die Teile zu und nähe dann nacheinander.

Designbeispiele, Nähteam und Lookbook

schnittmuster unterhose für jungs pippin
Aus coolem Drachen-Digital-Print und mit Tunnelzug: PIPPIN in Gr. 122

Bei diesem Probenähen hatte ich wieder viel Unterstützung, sowohl beim Test der Passform, als auch beim Feedback für die Anleitung. Mitgenäht haben die folgenden wunderbaren Nähfrauen – vielen Dank an euch alle!!!

Ohne Blog

Barbara, Katharina, Katja, Nicole D., Eunike, Lisa und Renate.

Mit Blog oder Facebook-Seite

Das Mottchen
Kartoffeltiger
Maerchenreich
Mamas Räuberbande
Mama’s Unicat
Maritabw macht’s möglich
Mitschönheitsfehlern
Nähhus
Nähkäschtle
Sunnys Nähwelt
Vivolavita

Natürlich ist auch wieder ein umfangreiches Lookbook zum Schnittmuster der Jungs-Unterhose entstanden. Du kannst es hier durchblättern. Natürlich liefere ich es bei jedem Ebook-Kauf mit! Ein paar Beispiele aus dem Probenähen siehst du auf den folgenden Bildern:

Pippin als Badehose nähen?

„Pippin“ eignet sich auch ganz prima als Badehose. Im Ebook erkläre ich drei Möglichkeiten für den Bundabschluss, nämlich

Die Variante mit Gummibund und aus Badelycra* ergibt eine super Badehose. Mehr dazu findest du im Ebook!

badehose-jungs-schnittmuster
Boxershorts Pippin mit Gummibund als Badehose genäht.

PIPPIN kaufen

Das Schnittmuster für die Unterhose PIPPIN gibt es in der Größe 98 als Freebook, genau wie PIPPA. Wenn dein Sohn „normal gebaut“ ist, könnte ihm die Unterhose ab Größe 86 mit Windel passen. Ansonsten gibt es PIPPIN als Ebook in den Größen 98-140 und als Kombi-Ebook zusammen mit PIPPA in Gr. 98-158. Hier geht es direkt in meinen Shop:

unterhose boxershorts schnittmuster jungs kostenlos

Lieber Gruß,

Sonja