Schlagwort: Pumphose

monkeypants nähen

Eine Hose fürs Baby: Die Monkeypants

Mein Jüngster – bzw. seine genähten Klamotten – sind hier bisher noch etwas unterrepräsentiert. Aber natürlich wird er auch benäht! Und heute stelle ich mal eine Hose vor, die ich schon vor Ewigkeiten genäht habe, und die lange auf ihn warten musste. Der Schnitt ist einer meiner liebsten Kinderhosen-Schnitte, und ich habe ihn in allen Größen genäht. Die Rede ist von der Monkeypants von Kid5. Absoluter Hingucker bei der Hose ist der Einsatz hinten am Popo, und ich finde den einfach total niedlich.

Monkeypants nähen

Dieses ebook habe ich wirklich schon sehr sehr oft genäht – vor allem unsere Nr. 3 hat bereits einige Hosen nach dem Schnitt bekommen. Ich habe sie gar nicht alle vorgestellt, aber diese hier war auch sehr niedlich. Leider gibt es den Schnitt nur bis Größe 92, da war ich schon sehr traurig, als Marla da rausgewachsen war. Immerhin ist Vincent noch nicht ganz soweit, und er bekommt auch nochmal nen Satz davon – das Schnittmuster liegt bei mir auch schon wieder bereit.

monkeypants kid5 nähen

Für diese habe ich einen coolen Drachen-Digital-Print verwendet und für den Monkey-Popo ein Reststück Jersey. Genäht ist die Monkeypants total fix, weil sie eigentlich nur aus Vorder- und Hinterhose besteht, plus dem Popo-Einsatz. Klar beim ersten Mal oder als Anfängerin hat man erstmal Respekt vor dem Einsatz, aber der ist wirklich auch ganz einfach – nur dehnen darf man beim Nähen auf keinen Fall!

monkeypants nähen

Ich bin jedes Mal wieder von der Passform dieser Hose begeistert. Sie sitzt eng und macht einfach eine gute Figur. Jetzt muss unser Jüngster nur endlich Laufen lernen!! Er schafft ein paar Schritte, krabbelt aber einfach noch lieber, was mir gerade zunehmend auf die Nerven geht – ich muss ihn dann nämlich den ganzen Tag schleppen. Immerhin ist er jetzt fast 16 Monate und damit mein bisher faulstes Kind, denn alle anderen waren mit 14/12/10 Monaten auf den Beinen!!

Hier läuft er fast los… Naja… es wird hoffentlich nicht mehr lange dauern! *wunschansuniversum*

monkeypants nähen

Schnittmuster Monkey Pants

Das Schnittmuster zum Nähen der Monkeypants (selbst gekauft) gibts bei Kid5, den Stoff habe ich so lange hier gehabt, dass ich nicht mehr weiß woher *sorry*. Mehr Nähideen für Kinder bis Größe 92 sammle ich auf Pinterest. Da ist auch meine Sammlung „Nähen für Jungs“ – schau doch mal vorbei!

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Made4Boys, Für Söhne und Kerle und Kiddikram.  Den Rest der Woche bin ich wahrscheinlich weiterhin mit dem Probenähen des Mädchen-Panties beschäftigt – ich arbeite derzeit am Lookbook. Mehr dazu gibts hoffentlich bald – ich komme neben unserem Anbau, Kindern, Sommer usw. auch nicht so wirklich schnell voran :(. Aber im Newsletter werde ich als erstes was dazu schreiben!

Bis demnächst,

Sonja

Freebook RAS Babyhose

Freebook RAS von Nähfrosch

~ enthält Werbelinks (mit * gekennzeichnet), mehr Info unten ~

Die Zeit rast mal wieder – geht euch das auch so? Plötzlich habe ich hier soooo viele Dinge, die noch fertig werden wollen. Mit Geschenken liege ich ganz gut – für die Kinder haben wir jetzt alles (bestellt), und auch so muss ich nur noch ein paar Sachen nähen – hauptsächlich Pullis! Die zeige ich euch dann im neuen Jahr, über die Feiertage mache ich hier nämlich zu ;). Heute zeige ich euch auch nur ganz fix mal zwischendurch meines Jüngsten neueste Hose – genäht nach dem Freebook RAS von Nähfrosch. Außerdem stelle ich euch eins meiner Standard-Shirts vor, das ich vor einiger Zeit gekauft habe und für die beiden Kleinen sehr sehr gern nähe.

Babyhose und Shirt – Kombination

Die Babyhose und das Shirt sind beides einfache Grundmodelle, die ich als nähende Mama andauernd brauche. Meist schaffen die es auch gar nicht auf den Blog, weil die so schnell angezogen und zum ersten Mal vollgekleckert sind. Oder weil ich es einfach nicht schaffe Text, Bilder usw. zu schreiben. Auch dieses Mal bin ich mit den Bildern gar nicht so glücklich – ich warte derzeit auf mein Weihnachtsgeschenk an mich: meine neue Hintergrundleinwand!!! – aber ich dachte mir: egal! Muss auch mal so gehen. Das Set ist nämlich total niedlich (genauso wie der junge Mann von 10 Monaten, der es trägt).

Das Shirt hat einen Schlupfkragen, auch bekannt als „amerikanischer Ausschnitt“. Diesen Ausschnitt-Typ liebe ich für Kinderkleidung, deshalb ist auch der Regenbogenbody von Schnabelina mein Standard-Schnitt für Babybodies. Hier habe ich das Schlupfshirt von selbermacher123* genäht. Die Anschaffung des ebooks hat sich bisher sehr gelohnt – ich nähe das Shirt auch gern als Geburtsgeschenk. Ich habe übrigens auch noch kein vergleichbares Freebook gefunden (und ich bin sehr viel im Netz unterwegs und ich habe auch danach gesucht! Gibt es meines Wissens nicht!) Die Größen sind von 56 bis 104, da hat man auch was von! Den Stoff kennt ihr noch von dem Stern-T-Shirt-Freebook, das ich im Sommer vorgestellt habe.

Schlupfshirt nähen

Nun aber zu der Hose! Mit nur drei Nähten + Bündchen was sie ein 15-Minuten-Projekt. 20 Minuten mit Zuschnitt (ja, ich hatte es eilig). Auch den Stoff kennt ihr noch von dem Freebook Strampler aus dem Frühjahr. Inzwischen ist der Kleine doch ein bisschen gewachsen ;).

Das Freebook RAS ist ein Klassiker unter den Baby-Freebooks. Ich habe die Babyhose in Gr. 80 genäht. Und wie gesagt. Schnell genäht und schnell verbloggt! Ihr bekommt den Schnitt bei Nähfrosch.

Freebook RAS Shirt Baby-Set nähen RAS Freebook Babyhose nähen

Damit gebe ich für heute direkt ab an Creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Kiddikram, Made4Boys, RAS-Linkparty und Für Söhne und Kerle -uff!

Lieber Gruß,

Sonja

Yoga-Outfit selbst genäht

Seit einem Jahr habe ich bei RUMS nicht mehr mitgemacht. Ungefähr so lange hab ich tatsächlich keine Sachen mehr für mich zum Anziehen genäht. Für mich mit Kugel hat es sich irgendwie nicht gelohnt – Vincent war das letzte Kind, soviel steht immer noch fest. Umso mehr habe ich es genossen zum Ende der Schwangerschaft dieses bequeme Wohlfühl-Yoga-Set für mich zu nähen: Mein neues Yoga-Outfit! Und während ich meine neue, selbst genähte Yoga-Hose und das Yoga-Shirt vorstelle, erzähle ich dir ein bisschen was über meine Yogageschichte…

yoga kleidung selber nähen
„Der herabschauende Hund“

Yoga und ich… mein Weg zu mir selbst

Ich bin über das Kinderkriegen zum Yoga gekommen, genauer: Über einen geburtsvorbereitenden Yogakurs. Ich war damals zum ersten Mal schwanger, arbeitslos, frisch in meine Heimatstadt Paderborn zurückgezogen – und irgendwelche Probleme mit mir und meinem Leben hatte ich damals irgendwie immer. So richtig „wirken“ konnte der Kurs noch nicht, obwohl mir Yoga auch damals schon einfach gut getan hat.

Und doch habe ich damals den Grundstein gelegt: Heute, viele Jahre und Geburten später (speziell bei meinen Geburtshaus-Geburten hat mir Yoga extrem geholfen!), bin ich mit und durch Yoga enorm gewachsen.

Yoga ist die Praxis, die Fluktuation der Gedanken zur Ruhe zu bringen.

… oder so ähnlich. Mein Yogalehrer sagt das immer…
yoga shirt nähen
„Krieger 2“ – be a warrior, not a worrier

Nähen ist mein Yoga…

Meine Rettung als Mama von zwei vier Kindern und Frau eines Ingenieurs im Außendienst war immer Yoga – damals immer Schwangeren- oder Rückbildungsyoga. Erst nach dem zweiten Kind und später nach Nr. 4 hatte ich mal ein Jahr lang die Chance „richtiges“ Yoga zu machen.

Dieser Kurs hat mich dann endgültig überzeugt. Es bringt meiner Ansicht nach auch nichts, wenn man Yoga nur mit Youtube lernt. Man braucht einfach einen guten Lehrer, der einem auch sagt, was man falsch macht. Oder wozu eine Übung – eine Asana – gut ist. Wie bei so vielen Dingen im Leben – auch im Nähen – lohnt es sich, doch einmal in die richtigen Dinge zu investieren. Ein Yogakurs ist es mindestens genauso wert wie eine gute Nähmaschine, hochwertiges Material oder eine gute Nähanleitung.

Es kann auch mal sein, dass die Harmonie doch einfach nicht passt. In dem Fall würde ich es einfach nochmal woanders probieren, oder zu einem anderen Zeitpunkt. Meiner Erfahrung nach will einem das Schicksal so einfach irgendwas sagen ;). Man muss Yoga (und sich selbst) auch ein bisschen Zeit geben. Ich bin überzeugt davon, dass wenn es sein soll, du im richtigen Moment die richtigen Menschen triffst. Oder die richtige Yogastunde ;).

#nähenistmeinyoga ist ein beliebter Hashtag auf Instagram – wahrscheinlich geht es also nicht nur mir so, dass ich meinen Frieden in der Yoga-Praxis finde (oder auch an der Nähmaschine. Neulich las ich mal irgendwo, dass Handarbeiten, Yoga und Musizieren die Schlüssel zur Entspannung sind!)

yoga shirt und hose schnittmuster
Nichts bringt mehr Achtsamkeit und mehr Power zurück wie eine gute Yogastunde!

Nähen fürs Yoga: Mein selbst genähtes Outfit

Fürs Yoga kann man viele wunderbare Dinge nähen, zum Beispiel auch ein Halbmond-Kissen, oder eine Tasche für die Yogamatte. Hier habe ich mir Kleidung fürs Yoga genäht – ein Yoga-Outfit bestehend aus einem Shirt und einer Yoga-Pumphose.

Das Yoga-Shirt ist eine MamaSun von aefflyns to go. Das ist ein schönes Freebook, zu dem es auch eine Kinderversion gibt – du kannst also deiner Tochter auch passend ein Shirt nähen. Ich mag an diesem Schnitt den Racerback-Rücken. Es sitzt insgesamt sehr bequem, könnte für meine Begriffe aber etwas länger sein – mein nächstes wird definitiv länger!

fürs yoga nähen: Shirt und Hose

Die Hose ist von leni pepunkt, die Yogahose*. Die ist wunderbar einfach genäht – sie hat pro Bein nämlich nur eine Naht und ist deshalb auch sehr bequem. Optional kann man eine Tasche einnähen. Gekauft habe ich mir das Schnittmuster für diese Yogahose, weil diese coolen Yoga-Socken-Bündchen mit enthalten sind und ich unbedingt so eine Hose haben wollte! Die zu nähen erfordert ein bisschen Knoterei im Kopf (also ich musste bei beiden um drei Ecken mitdenken), aber ich bin ganz stolz, dass ich es hinbekommen habe!

Die Yogahose kann man übrigens auch in kurz nähen – vielleicht schaffe ich das mal im nächsten Sommer! Vernäht habe ich hier einfachen Baumwolljersey*.

yoga kleidung nähen

EDIT: Mittlerweile (2019) gehe ich einmal die Woche zum Yoga – mein Ziel ist als nächstes 6x im Monat zu gehen. Ich habe einen wunderbaren Lehrer hier in Paderborn gefunden, den ich von Herzen empfehle: Yoga und Fitness. Wie ist das bei dir? Machst du Yoga?

Namasté!
Sonja

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite. Danke für deine Unterstützung!

Merken

Merken

aefflyns MiniMoon-Freebook vernäht

Zwei ganz wunderbare Dinge lassen mich meine Blog-Pause schon wieder unterbrechen: 1. Unser Baby schläft gefühlte 20 von 24 Stunden und 2. Die Sonne schien so schön herein heute! Also habe ich mir die Kamera geschnappt und das heutige Outfit meines Jüngsten festgehalten. Nach dem trüben Wetter der letzten paar Tage habe ich fast die Hoffnung aufgegeben nochmal schönes Licht für Bilder zu bekommen (ich weigere mich ja mit Blitz und/oder künstlichen Lichtquellen zu arbeiten). Also kann ich heute ganz stolz auch was zum Freebook Friday beitragen: Nämlich die „MiniMoon“ von aefflyns, die im Oktober letzten Jahres erschienen ist.

Unsere MiniMoon

Genäht habe ich in 56 – eins der wenigen Teile, die ich in so klein genäht habe. Der Schnitt ist echt niedlich – durch den Einsatz sieht die MiniMoon echt cool aus. Die Zierknöpfe habe ich weggelassen – irgendwie war mir das zuviel Aufwand für eine Hose, die er wahrscheinlich nur zwei Wochen trägt (und ich hab ja auch immer noch genug andere Sachen zu nähen!).

Wenn ich sie in größer nähe, bekommt die dann wahrscheinlich schon Knöpfe. In den größeren Größen wirken die ja auch noch ganz anders als jetzt bei einem Baby.

Das Schlupfshirt ist übrigens gestern Abend ganz spontan entstanden, der Junge brauchte dringend noch was langärmliges zum Anziehen. Der Schnitt ist kein Freebook – ich hab ihn HIER gekauft.

So, jetzt mach ich mal weiter mit meiner Blog-Baby-Pause… 😉

Lieber Gruß,
Sonja

Verlinkt mit:

Für Söhne und Kerle
Weekend Wonderland 

Merken

Marlas neue Monkeypants

Oje, eine Woche ist vergangen, und ich habe mich hier kaum blicken lassen. Dabei war ich nicht unfleißig – habe allerdings mehr genäht und gehäkelt als Zeit am PC verbracht. Mehr zu meinen aktuellen Projekten – unter anderem ein eigenes Probenähen (!) – am Ende dieses Posts! Jetzt stelle ich aber erstmal meine Lieblings-Babyhose vor, die „Monkeypants“ von Kid5.

Diese Pumphose für Marla ist jetzt in den letzten Tagen entstanden. Sie ist nun in Gr. 80 angekommen, und ich denke, sie wird noch zwei oder drei weitere Hosen nach dem Schnitt bekommen.

Der Schnitt ist mal wieder mein erklärter Lieblings-Babypumphosen-Schnitt „Monkeypants“ von Kid5. Gerade jetzt, wo sie krabbelt und kurz davor ist zu laufen, wirkt der Popo-Patch nochmal besonders.Mit viel mehr Text will ich Euch gar nicht aufhalten. Vielleicht habt ihr aber auch Freude an den süßen Bildern, die gestern entstanden sind.

Upcoming Projects

Von meinen weiteren Projekten erzähle ich bald mehr – Anleitungen sind dabei, z.B. für hübsche, frühlingshafte Windlichter, eine Kleinigkeit zu Ostern (eine erste Blogkooperation!) und mein allererstes, eigenes Probenähen!!!  Wer grundsätzlich an Probenähen Spaß hat, sollte diesen Blog im Auge behalten oder den Newsletter abonnieren, denn dazu gibt es bald mehr Infos!

Jetzt verlinke ich erst einmal mit einem Großaufgebot an Linkparties: Kiddikram, Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Meitlisache und Sew Mini! Außerdem sammle ich diesen und weitere schöne Schnittmuster auf meiner Pinterest-Wand „Nähen fürs Baby“.

Lieber Gruß,
Sonja