Schlagwort: Probenäher gesucht

{Blogsommer} BeachBag ~ Meine neue Strandtasche sucht Probenäherinnen!

Heute stelle ich euch meine neue Strandtasche für den Urlaub vor, die ich genäht habe: Meine BeachBag! Sie ist sehr sportlich und lässt mir die Arme frei, was ein nicht zu unterschätzender Vorteil am Strand ist – besonders als Mama! Und das Beste: ich suche für die BeachBag Probenäherinnen!
Das kommt jetzt überraschend, ich weiß. Einige von euch warten wahrscheinlich eher auf das Mädchen-Sommershirt, das ich schon mehrfach angekündigt hatte.

Nun – meine Pläne habe ich leicht geändert. Mir fehlt momentan die Zeit, und das Sommershirt würde frühestens Mitte September veröffentlicht,
sodass ich jetzt etwas anderes vorziehe. Mein kleines Probenäh-Team für das Mädchen-Shirt weiß bereits bescheid.

 

Die BeachBag und ihr Blogsommer-Plot von Made by Frau S.

Jetzt will ich euch aber erst einmal die BeachBag vorstellen und erzählen, wie die Idee zustande kam. Ich hatte für den Blogsommer sowieso eine Strandtasche zu nähen geplant. Ursprünglich wollte ich eine andere Tasche nähen; ich hatte auch über roXXanne in Gr. 3 nachgedacht. Aber dann entwickelte sich in unserem Team-Forum des Blogsommers diese Idee mit dem „Blogsommer“-Logo als Plot. Und Susen von Made by Frau S. ist sofort zur Tat geschritten und hat das Plotter-Freebie erstellt, das ihr übrigens auch in ihrem Shop kostenlos herunterladen könnt.

Da ich keinen Plotter besitze, hat Susen mir Bügelfolien angefertigt, sodass ich nun erstmals in den Genuss eines Plots komme! Bestellung, Versand und Kundenservice sind übrigens sehr zu empfehlen, wenn ich das hier mal ganz laut sagen darf! Im Paket enthalten war auch eine genaue Anleitung zum Aufbügeln – ich habe ja keine Ahnung von Plots!

Leider ist mein erster Versuch an dieser Tasche dann auch leicht gescheitert – ein paar Strahlen fehlen leider. Zum Glück hatte ich noch eine weitere Blogsommer-Folie bestellt und ein paar andere Bügelbilder, wo ich schon an der Quelle saß, sodass ich Hoffnung habe, dass es beim nächsten Mal besser klappt!

 

Der Schnitt

Für den Plot brauchte ich eine Tasche. Auch eine roXXanne hätte gut gepasst, weil man da ja in der Mitte gut ein Motiv in Szene setzen kann, wenn man auf die Schnürung verzichtet. Aber ich wollte eine praktische und sportliche Tasche, die mir im Urlaub am Strand hilft, möglichst viel Zeug mitzunehmen und die Hände frei zu haben.

Die Idee mit dem Seesack hatte ich schon länger – jetzt war der ideale Zeitpunkt um sie umzusetzen!
Die BeachBag hat einen recht simplen Grundschnitt – eben wie ein Seesack. Zu etwas Besonderem wird sie durch ein paar hübsche Details wie die aufgesetzte Tasche vorn, die zu Teilungsnähten und Patchwork einlädt (das sieht man auf den Bildern nicht, geht aber, vertraut mir), und einer nahtverdeckten Innentasche aus Wachstuch für nasse Sachen.
Zum Eyecatcher wird die BeachBag durch den breiten (und komfortablen!) Träger: Sie wird nämlich diagonal getragen und wirkt dadurch noch ein bisschen sportlicher. Schließen lässt sie sich entweder wie auf den Bildern zu sehen als Drawstring, oder gerollt wie bei einem Snackbeutel. Innen hat sie sehr viel Platz, das Innenleben kann nach Belieben mit weiteren Innentaschen versehen werden.

Die Größen

Mit einer Gurtverlängerung ist die BeachBag auch für Männer tragbar – z.B. zum Sport. Außerdem gibt es eine Kinderversion für Kinder ab sechs Jahren. Die Strandtasche (die eigentlich eine Sporttasche ist) kann übrigens nach oben verlängert werden, womit es möglich ist sie als klassichen Seesack zu nähen und sie zum absoluten Raumwunder umzufunktionieren.

Probenähen

Puh – das ist also die BeachBag!
Interesse geweckt? Willst du für dich und deine Lieben nun auch eine BeachBag haben??
Dann schreib mir in den Kommentaren und verrate mir wen du mit der BeachBag benähen würdest und wo ich dich im Internet finde, damit ich ein bisschen gucken kann!
Ich suche Probenäherinnen jeden Nählevels, gerne auch Anfängerinnen! Ich möchte gern jede BeachBag-Variante mindestens zwei Mal genäht haben, gern öfter.
Ich wünsche mir schöne Draußen-Fotos von der BeachBag in Action: Auf dem Fahrrad, beim Picknick, am Strand… Lasst euch was einfallen!

Zeitplan Probenähen

Bis zum 30.06.2017 (also nächsten Freitag) warte ich Bewerbungen ab. Die Probenäherinnen gebe ich dann am Montag darauf bekannt (wahrscheinlich gibts Sonntag Abend eine Mail von mir).

Für die erste Runde habt ihr Zeit bis zum 12.07.2017. Dann mache ich eine Woche Urlaub und werde das Feedback der ersten Nährunde hoffentlich schnell in das ebook einarbeiten können. Gegebenenfalls gibt es dann ab dem 25.07.2017 eine weitere Nährunde – das hängt ganz davon ab, wie schnell wir alle sind.Jetzt freue ich mich auf eure Bewerbungen! 🙂

Verlinkt mit TT-Taschen und Täschchen

 Blogsommer

Heute ist Blogsommer-Mittwoch, und deshalb folgt nun die Linkparty! Natürlich erreicht ihr den „Blogsommer“ auch in den folgenden Gruppen:

Google+  Facebook  Pinterest 

Der Blogsommer ist eine Gemeinschaftsaktion von Näh- und Kreativbloggerinnen. Zum Stammteam gehören:

Ingrid von „Nähkäschtle
Eva von „Eva Kartoffeltiger“
Susen von „made by Frau S.
Ulrike von „Ulrikes Smaating
Marita von „maritabw macht’s möglich
Silke von „Muckibär&Schneckenkind
Ellen von „Ellen’s Schneiderstube“
Annette von „Augenstern-HD&Zauberkrone
Vivien von „KreaVivität
Sonja von „the crafting cafe

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Rockende Probenäher gesucht!

Es ist wieder soweit – ich suche Probenäherinnen für mein neues ebook!
Nein, keine Tasche. Nichts zum Anziehen. Dafür jede Menge Spaß und Rock’n’Roll!

Es wird eine Näh-Gitarre! Damit setzen wir neue Maßstäbe im Luftgitarrengeschäft!

 

ANGUS und ZAKK

Ich habe zwei Schnittmuster erstellt, die getestet werden – einmal eine klassische E-Gitarrenform (Modell: ANGUS), und einmal die „Flying V“ (Modell: ZAKK). Beide Modelle können optional mit einem Gitarrengurt genäht werden, und natürlich kann man die Nähgitarre mit Stickmaschine, Plotter und Applikationen pimpen wie man will!

Ach ja, die Bilder hier zeigen den allerersten Prototypen – ich habe den Schnitt seitdem noch angepasst, also bitte nicht wundern, wenn Deine Nähgitarre noch leicht anders aussieht.

Der Schwierigkeitsgrad ist eher klein: Auch wenn du gerade erst angefangen hast zu nähen, kannst Du gern mitmachen.

Zeitaufwand und Materialverbrauch

Der Aufwand hält sich in Grenzen – die Nähgitarre ist recht flott genäht. Im Anschluss an das Nähen bitte ich um ein Feedback zur Nähanleitung (Beantwortung Fragebogen).

Du brauchst ca. 0,80m Stoff ( bei 0,80m Breite!) und 0,60m Vlieseline (möglichst steife!) und Füllwatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Probenähen

Das Probenähen beginnt am 03.04.2017 und soll am 16.04.2017 abgeschlossen sein.
Ich wünsche mir neben dem Feedback zu Anleitung und Schnitt schöne Bilder der fertig genähten Näh-Gitarre – bitte vor einem möglichst aufgeräumten Hintergrund (*ähem*, da sind meine Bilder in diesem Beitrag kein Maßstab *hüstel*) und möglichst ohne Blitz.

Bitte verwende keine Lizenzstoffe für das Probenähen – die Bilder darf ich nicht verwenden.

Das fertige ebook darf jede Probenäherin einmal verlosen.

Interesse?

Wenn Du mitmachen willst und Material da hast, meldest Du Dich einfach hier unter diesem Blogpost in den Kommentaren mit folgenden Infos:

  • Welches Modell willst Du nähen? ZAKK oder ANGUS? (Oder beide?)
  • Hast Du einen Blog/Instagram-Seite/Facebook-Seite?
  • Bitte gib eine Emailadresse an, damit ich mich bei Dir melden kann!

Ich denke, dass wir recht flott durch dieses Probenähen durchkommen – je nachdem, wie das Feedback ausfällt!

Das Probenäh-Team werde ich am Wochenende (voraussichtlich Sonntag Abend, den 02.04.17) bekannt geben und das Schnittmuster und Anleitung per Email versenden.

Bist Du dabei?

Lieber Gruß,
Sonja

PS: Zur Einstimmung jetzt noch ein bisschen was auf die Ohren (bitte laut und fullscreen!): AC/DC live

 

Merken

Tasche probenähen?

Nachdem es in der vergangenen Woche hier recht ruhig war, komme ich heute endlich zu diesem langersehnten Post: Dem offiziellen Aufruf zu meinem zweiten Probenähen! Es wird wieder eine Tasche, aber dieses Mal für uns Frauen!

Der Schnitt

„Lady“ ist eine feminine Handtasche, die Du in drei Größen nähen kannst. Sie hat eine gerundete Hobo-Form und verfügt über eine innen liegende Reißverschlussblende, sowie eine Reißverschluss-Innentasche und einen Schlüsselfinder.
Besonderer Hingucker ist die Zierschnürung auf der Vorderseite, die ihr ihren romantisch-verspielten Charme verleiht. Durch die Dreiteilung der Front ist auch eine Patchwork-Optik möglich. So erhält jede Tasche ihren eigenen Charakter – genau wie ihre Trägerin.
Die Taschen der Größen 1 und 2 haben beide einen verstellbaren Tragegurt. In Größe 3 können zusätzlich oder als Variante Schulterhenkel angenäht
werden.

Größen

1 – kleine Handtasche für abends – es passen Telefon, Schlüssel, Portemonnaie und Taschentücher rein
2 – Alltagsgröße für Büro und unterwegs
3 – große Alltagstasche für Mamas und Ausflüge oder Shopping

Schwierigkeitsgrad und Nähaufwand

Durch eine innen liegende Reißverschlussblende und das Anbringen von Lochnieten für die Schnürung ist die Tasche eher was für Fortgeschrittene. Es gibt aber die Möglichkeit z.B. auf den RV zu verzichten und stattdessen einen Magnetknopf anzubringen – das wäre eine anfängertaugliche Variante, und es wäre schön, wenn jemand diese Variante nähen würde :).
Die Tasche ist aufwändig, aber an zwei bis drei Abenden nähbar – inkl. Zuschnitt.

Material

Du brauchst für die Größen 1 und 2 ca. einen halben Meter Futterstoff und Innenstoff, sowie H630 und ggfs. verstärkende Vlieseline. Endlos-Reißverschluss (! ganz wichtig!) und Lochnieten. Für Größe 3 brauchst Du ca. 0,75m Futterstoff und Außenstoff, sowie H630.
Das Material ist eher großzügig angegben, es sollte etwas übrig bleiben.

Probenähen – Bewerbung und Ablauf

Mein kleines Stammteam, das mich schon beim „Käferlein“ unterstützt hat, hat bereits vergangene Woche eine Email bekommen. Trotzdem suche ich noch weitere Nähtanten, die den neuen Taschenschnitt auf Herz und Nieren testen!

Bitte melde Dich, wenn Du Zeit, Lust und Material hast, bis zum 16.09.2016 über einen Kommentar. Verrate mir, welche Größe Du gern nähen würdest und was Dir als erstes für Umsetzungsideen zu dem Schnitt einfallen. Zeig mir bitte außerdem mit einem Link, wo ich Dich im Internet finde – ganz egal ob FB-Seite, Blog oder instagram-Account – ich freue mich schon darauf Deine Seite anzusehen!

Am 19.09. werde ich die Probenäherinnen hier auf dem Blog namentlich bekannt geben – wenn Du dabei bist, bekommst Du außerdem eine Email mit dem Schnitt, der Nähanleitung und dem Link zum Probenähforum – dieses wird voraussichtlich über Facebook UND google+ laufen. (Sag mir am besten in Deinem Kommentar, in welcher der beiden Plattformen Du lieber unterwegs bist.)

Ich wünsche mir eine erste Nährunde bis zum 30.09.2016. In dieser Zeit sollte jede EINE Tasche genäht haben. Wer zwei Größen nähen will, bekommt ggfs. einen Aufschub. Ich bitte während und im Anschluss an die erste Nährunde um konstruktives, positiv formuliertes Feedback zum Schnitt und zur Anleitung.

Je nachdem, wieviel ich noch nachbessern muss, beginnt dann eventuell eine zweite Nährunde ab dem 15.10.2016. Du siehst, dass hier ein Puffer eingeplant ist – das hat den Hintergrund, das ich in der Zeit noch andere Projekte habe, und dass ich eine Woche in den Urlaub fahre. Außerdem – das soll jetzt aber keine Einladung sein – ist dieser Puffer für „Nachzügler“ gedacht, die vielleicht zwei oder drei Taschen nähen. (Ich hoffe ja, dass wir nur eine Runde brauchen.)

Bis Ende Oktober haben dann alle nochmal Zeit eine Tasche zu nähen. Eventuell ist es ja auch nur eine Größe, bei der ich nachsteuern muss – das wird die erste Runde ergeben.

Veröffentlichung, Marketing und Dankeschön an meine Probenäherinnen

Geplante VÖ ist Anfang November, da will ich mich noch auf kein Datum festlegen. Als kleines Bonbon dürfen alle Probenäherinnen wieder EIN Ebook an ihre Follower verlosen; außerdem bekommen die Probenäherinnen eine etwas großzügigere Lizenz zum Verkauf genähter Taschen nach meinem Schnitt.

Alle Probenäherinnen werden außerdem auf meinem Blog verlinkt, und ich teile alle Beiträge über meine Facebook-Seite.

So, und nun freue ich mich auf zahlreiche Bewerbungen zum Probenähen für die neue Tasche!

Lieber Gruß,
Sonja