Schlagwort: Probenähen

Neues ebook: Matroschka nähen

Ich durfte an einem klitzekleinen und spontanen Probenähen für Bachblüte teilnehmen. Entstanden ist ein süßes Spielzeug für Kleinkinder und Babies: eine Matroschka-Puppe! Dieses niedliche Püppchen bietet zwei Gestaltungsvarianten und kann neben normaler Füllwatte noch mit einer Rassel oder Quietsche befüllt werden. Jetzt stelle ich euch die Matroschka aber erst einmal etwas näher vor.

Die Matroschka

Ich habe diese süße Matroschka-Puppe für die liebe Bachblüte probegenäht. Das hat sich spontan ergeben, und eigentlich bin ich schon fast zu spät dran – Symptom meiner derzeitigen Projektelage!

Die Matroschka finde ich genial als Baby-Püppchen oder für die 1-2jährigen, zu denen Marla ja auch zählt (sie liebt ihre Puppe!).  Du kannst wunderbar Stoffreste verwerten, und die Puppe ist wirklich schnell gemacht – nun ja, das Gesicht bedarf ein bisschen Vorbereitung und Detailliebe (leider war ich etwas zu schnell mit dem Fuß auf dem Gas, daher hat meine erste Matroschka ein paar Falten beim Zusammennähen bekommen. Ich kann Dir hoffentlich nächste Woche noch ein paar faltenfreie Modelle vorstellen…)

Das Schnittmuster kommt in zwei Varianten – Du kannst die Matroschka auch mit dem klassischen Kopftuch nähen (das habe ich jetzt noch nicht ausprobiert). Ich hab sie nur insofern „gepimpt“, dass ich ein Webband an der Seite eingenäht habe, und eine Rassel (gibt’s z.B. hier)* mit eingebaut habe, dann rappelt sie schön.

Ich wünsche viel Glück und ein schönes Wochenende!

Sonja

*affiliate link: Wenn Du über diesen Link etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, vielen Dank.


Probenähen der „Sommer-Emma“ von Tidöblomma

Nachdem es krankheits- und auftragsbedingt etwas ruhiger hier auf dem Blog war, beginne ich diese Blogwoche mit einem neuen Schnitt, passend zu unseren Sommerferien in NRW, der „Sommer-Emma“ von der Jung-Designerin Tidöblomma aus Münster. Eigentlich ist „Emma“ ein Shirt und auch schon länger auf dem Markt, aber ich durfte eine Kleid-Version ohne Ärmel aus Webware testen, was ich auch gern getan habe. Benäht habe ich meine beiden Mädchen – zum ersten Mal im Schwestern-Look!

Schnittvorstellung: Emma im Sommer

„Emma“ ist ein Allround-E-Book für Mädchen. Eigentlich wird Emma als Basic-Tunika aus Jersey genäht, und diesen Schnitt gibt es auch schon länger zu kaufen. Als Ableger ist während des Probenähens die „Sommer-Emma“ in drei Varianten entstanden – als luftige Sommerkleidchen aus Webware! Der Schnitt besticht durch seine Geradlinigkeit und Einfachheit, die viel Raum zur kreativen Gestaltung lassen, zum Beispiel durch Teilungen, Taschen oder durch die Möglichkeit die „Sommer-Emma“ in drei Varianten zu nähen.

 Ich habe mich auf Variante 1 der Sommer-Emma konzentriert. Diese „Emma“ wird mit Schrägbandeinfassungen am Saum und an den Hals- und Armausschnitten gearbeitet, die dann auch als Bindebändchen fungieren.

Variante 2 wird mit einem Beleg und auch Bindebändchen gearbeitet, und Variation 3 ist eine fesche Emma als Nackholder. Das E-Book wird heute veröffentlicht.

 

Meine Sommer-Emmas

Ich wollte für meine Töchter gern Sommerkleidchen im Einheitslook nähen, da bot sich die „Sommer-Emma“ einfach an, zumal sie sehr schnell genäht ist! Ich habe für die Kleider Baumwollpopeline von Stenzo verwendet, die sich sehr gut eignete.

Meine Emmas sind eher schlicht und ohne viel Getüddel, dafür ist der Stoff an sich schon bunt genug (und wie gesagt… Zeit!). Finja und Marla mögen ihre Sommerkleider, das ist die Hauptsache.

Es folgt eine kleine Bilderflut des einzigen Sonnen-Sommer-Shootings in diesem Jahr bisher:

 

 

 

Größen

Die Sommer-Emma von Tidöblomma kommt in den Größen 56-140, hat aber ihre eigenen Maße, die sich am Brustumfang orientieren – also unbedingt das zu benähende Kind ausmessen!

Tidöblomma

Passend zur Veröffentlichung der „Sommer-Emma“ hat Anna von Tidöblomma bereits ein Freebook in ihren Shop gestellt, das süße Kopftuch „Malin“, eine hübsche Ergänzung zur Emma.

Hinter „Tidöblomma“ verbirgt sich übrigens nicht nur die Schnitterstellerin Anna Harrysson aus Münster, sondern ein ganzes Label, bestehend aus einem dreiköpfigen Team. Falls Du einen Plotter besitzt, hast Du wahrscheinlich schon von Tidöblomma gehört oder solltest ganz dringend dort vorbeischauen, denn in ihrem eigenen Shop gibt es gaaaanz viele, wunderschöne Plottermotive!

In den kommenden Tagen wird außerdem die erste Stoff-Eigenproduktion in den Shop wandern – es lohnt sich daher auch die Faceboook-Seite von Tidöblomma im Auge zu behalten, denn dort gibt es regelmäßig schöne Aktionen, Freebies und Probenäh-Aufrufe!

Alle Daten im Überblick:

E-Book: Sommer-Emma von Tidöblomma, VÖ: 13.07.2016, 3,40€. Achtung: Zur Sommer-Emma gehört das Tunika-Grundschnittmuster „Emma“, das extra erworben werden muss.

Ich verlinke noch mit Kiddikram, Meitlisache, SewMini, it’s new und verabschiede mich, bis bald!

Sonja

Merken

Merken

Merken

Käferlein Kindergartentasche nähen: Manuelas froschgrüne Tasche

Heute zeige ich euch noch eine wundervolle Tasche, die im Probenähen zu meiner Käferlein Kindergartentasche entstanden ist. Manuela hat keinen eigenen Blog, deshalb gebührt der Applaus für diese wunderschöne Tasche ihr! Ihr Modell ist dem Kindergartenalter entwachsen, würde ich mal sagen. Ich bin total begeistert, was sie und die anderen Probenäherinnen aus meinem Schnitt alles so gezaubert haben – mein Herz macht jedes Mal einen kleinen Hüpfer, wenn ich solche Wahnsinnsergebnisse bestaunen darf.

 

Die Käferlein Kindergartentasche als Handtasche

Das Schnittmuster der Käferlein Kindergartentasche ist verspielt – natürlich, denn es ist für Kinder gemacht! Durch die doppelte Klappe kann man wunderbar patchworken und pfiffige Effekte erzielen. UND man kann die Tasche als Handtasche nähen! Manuela hat es getan, und ihre Tasche ist frech und pfiffig geworden – ein richtiger Hingucker! Die Froschtasche ist eine meiner persönlichen Favoriten – ich liebe die Farbkombinationen dieser Hammertasche!! Vielen lieben Dank fürs Probenähen!!

Es folgen einige Bilder:

 

Varianten der Käferlein Kindergartentasche

Manuela hat ihr Käferlein mit nur einer Klappe genäht, was ja eine der drei Varianten ist: Man kann sein Käferlein entweder mit einer, zwei oder ohne Klappe nähen! Ganz ohne ist sie sogar recht schnell fertig und eine super Spielzeugtasche für unterwegs.

Hier noch ein paar Detailbilder – die Anleitung für den Schlüsselanhänger und die Applikation ist im ebook enthalten!

 

Gefällt Euch die Froschtasche auch so gut?

Schnittmuster Kindergartentasche nähen

Verkauf

Das Käferlein ist über meinen Dawanda-Shop erhältlich, sowie über meinen Shop bei Crazypatterns. Jetzt geht diese erstmal zu TT-Taschen und Täschchen und Made4Boys, sowie Do It Out Now.

Liebe Grüße,
Sonja

 

 

Probenähen für Ökolochic – mit Gewinnspiel!

Achtung, liebe nähende Mamas und Omas, ab Freitag gibt es ein neues Schnittmuster für einen supersüßen Body in den Größen 56-116! Der Schnitt ist auch gewinnbar! Bitte bis zum Ende lesen!

Der Schnitt – das E-Book
Der Schnitt ist der „Herzbody“ von Ökolochic, den ich probenähen durfte. Nadja, der kreative Kopf hinter dem Newcomer-Label ist gelernte Maßschneiderin und hat mit dem Herzbody einen pfiffigen Body konstruiert, der aus 4 Teilen besteht und mal so ganz anders genäht wird als Standard-Bodies.
Der Schnitt ist grundsätzlich für Anfängerinnen geeignet, allerdings empfehle ich ihn nicht als erstes Jersey-Teil. Du solltest vorher schon ein paar Jersey-Sachen genäht haben und vor allem schon einmal Jersey-Drücker angebracht haben. Wenn Du schon einmal eine Knopfleiste genäht hast – wunderbar!

Ansonsten ist es wichtig bei dem Herzbody Schnittmuster sich genau an die Anleitung zu halten und wirklich da Knipse zu setzen, wo sie im Schnitt angegeben sind – das kann ich so als Tipp aus dem Probenähen geben. Die Schnittteile sehen etwas anders aus als man das sonst so von anderen Schnittmustern kennt – davon nicht verwirren lassen!
Wenn Du ansonsten schonmal einen Babybody genäht hast, bist du für den Herzbody gut vorbereitet.

Besonderer Hingucker ist die Knopfleiste vorn – Baby sieht damit auch hübsch angezogen aus, wenn es mal kein T-Shirt drüber trägt. Der obere Teil des Bodies wird im Rücken mittig geschlossen. Durch die raffinierte Schnittführung entsteht hinten ein spitzes Dreieck, das nach unten zeigt. Auf dem unteren Teil kann optional ein Herz appliziert werden.

Wichtig für die Stoffauswahl ist noch zu beachten: Beim oberen Teil empfehle ich unifarbenen Jersey oder Streifen, Punkte oder Sterne, weil bei einem Motivstoff das Motiv entweder vorn oder hinten Kopf steht und an den Armen quer läuft!

Seid ihr auch so begeistert wie Marla hier? 

Es
war fast unmöglich Marla zu fotografieren – das Kind war ständig in
Bewegung. Aber hier hab ich noch eine kleine Bilderflut. Ich hab den
Body in 74 und 80 getestet – die 80 saß zum Zeitpunkt des Fotoshootings
noch recht locker; inzwischen ist sie gut hineingewachsen.

Baby in Black
Hier noch ein paar Bilder des zweiten Herzbodys, den ich eine Nummer kleiner genäht habe. Und jaha, in schwarz! Ich finde das auch für Babies kein Stück verwerflich (im Gegenteil!), aber da gehen die Meinungen auseinander, ich weiß. Marla trägt darüber am liebsten ihr T-Shirt mit der Aufschrift „My Mommy rocks“ (yeah), oder „My first Metal-Shirt“. Dies nur am Rande. Sie hat ja auch superpinke oder rosa Sachen, und ich nähe ihr ja auch gerne was in klassischen Mädchenfarben. Aber bei diesem grau-schwarz-pinken Stoff mit Chucks konnte ich nicht widerstehen und habe nach viel Überlegen schlichten schwarzen Jersey kombiniert. Und ziehe ihr ihren Herzbody immer noch am liebsten von allen Bodys an. Schade, dass er inzwischen zu klein wird.

Das Herz habe ich hier im oberen Teil platziert. Noch ein Grund dieses Modell zu lieben!

Gewinnspiel

Ich darf dieses neue E-Book einmal verlosen! Dies ist meine erste Blogverlosung, und ich bin schon selbst ganz aufgeregt! Wenn Du den Herzbody als Schnittmuster gewinnen möchtest, musst Du nichts weiter tun als meinem Blog über Friend Connect, Google+ oder Facebook und dem von Nadja (Blog ODER Facebook) zu folgen und hier unter diesem Post einen Kommentar zu schreiben, der mir verrät, für wen Du zuerst Deinen Herzbody nähen würdest?

Die Gewinnerin werde ich am Sonntag Abend, 29.05.2016  auslosen und hier bekannt geben! Die Gewinnerin meldet sich dann innerhalb von 72 Std. bei mir per Mail und erhält von Nadja das neue E-Book. Weitere Gewinnmöglichkeiten gibt es bei den anderen Probenäherinnen und natürlich Nadja selbst! Zur Übersichtsseite zum Ökolochic Herzbody (dort sind auch die anderen Probenäherinnen verlinkt) geht es HIER.

Damit wandert der Ökolochic Herzbody zu den Linkparties Sew Mini, Kiddikram und Meitlisache und Winme.

Zu Nadjas Blog von Ökolochic geht es hier: KLICK
Zu ihrem DaWanda-Shop geht es hier: KLICK

Ich hatte viel Freude den Schnitt zu testen und winke einmal virtuell rüber – sei fest gedrückt, liebe Nadja, und alles Gute für die weitere, vierte Schwangerschaft!

Lieber Gruß, Sonja

Kleiner Teaser

Auf diesen Post freue ich mich nun schon sooooo lange! Jetzt darf endlich geteasert werden, und so zeige ich schon mal einen kleinen Ausschnitt eines Probenähens, bei dem ich dabei sein durfte!

Sehr sehr bald wird die Nähwelt um einen supersüßen Body reicher sein!

Lieber Gruß,
Eure Sonja

Verlinkt mit den Montagsfreuden beim Zwerg.

Freutag voller (Vor-)Freude

Man muss ja nicht glauben, dass man nach dem Urlaub sofort wieder da anknüpfen kann, wo man vorher aufgehört hat. Diese Woche habe ich zur Orientierung im Alltag erstmal gebraucht, auch wenn wir nur eine Woche weg waren. 
Das Atelier – Ideensammlung
Hinter mir liegt eine volle Woche – neben Wäschebergen haben wir unseren Keller völlig aufgeräumt und entmüllt, weil dort bald mein kleines, richtiges Atelier entstehen wird (*freufreufreu*)! Meine Pinterest-Follower haben vielleicht schon meine kleine *KLICK* Nähstübchen-Sammlung entdeckt. Die ein oder andere Idee werde ich sicherlich nachahmen, und ein erstes Möbel-Upcycling-Projekt steht schon auf der Terrasse und wird demnächst abgeschliffen. Dokumentation wird folgen!
Projekt Prio 1: Das Käferlein
Das Probenähen für meine Käferlein Kindergartentasche ist so gut wie abgeschlossen. Es fehlt ein letzter Durchgang durch das Manuskript und einige grafische Herausforderungen. Es gibt einen internen VÖ-Termin Anfang Juni, den genauen Termin werde ich kommende Woche bekannt geben. Meine Probenäherinnen und ich brennen darauf endlich Bilder zu zeigen! Die bisherigen Taschen sind so schön geworden – die „Mädels“ haben alles gegeben und sich voll ausgetobt!
Nähaufträge
Genau jetzt, wo die heiße Käferlein-Phase startet, hab ich hier einige schöne Nähaufträge auf dem Schneidetisch – ich freue mich schon auf diese Projekte, die ich dann wahrscheinlich auf der Facebook-Seite vorstellen werde.  
Weitere Projekte
Seit letztem Jahr haben wir uns der neuen „Solidarischen Landwirtschaft Vauß-Hof“ hier in der Nähe angeschlossen. Sofern es meine Zeit zulässt, werde ich da zukünftig auch ab und an mal im PR-Team mitmachen und … bloggen *gg*. Mehr dazu demnächst – ist auf jeden Fall eine spannende und nachhaltige Sache, wenn man sein eigenes Bio-Gemüse anbaut und erntet ;). 
Mit all diesen erfreulichen Projekten verlinke ich mich mit dem Freutag und wünsche ein schönes Wochenende!
Eure Sonja 

Ich durfte probenähen…

Psst, ich freue mich so, dass dieser süße Schnitt für Kinder in den Größen 56-116 demnächst veröffentlicht wird.

Das Probenähen dieses Schnittmusters zog sich aus verschiedenen Gründen ein bisschen – umso schöner ist es, dass dieses Projekt sich nun auf der Zielgeraden befindet und bald veröffentlicht wird! Genäht habe ich in den Größen 74 und 80, und ich kann schonmal verraten, dass Mamis, die gerne patchen, sich hier voll austoben können.

Mehr über den neuen Schnitt, der sich doch sehr von anderen Modellen abhebt, bald hier auf dem Blog!

Countdown zum Urlaub – auch das Käferlein will fertig werden!
Für mich beginnt mit den heutigen Montagsfreuden auch die Vorfreude auf den Urlaub! Dies als Ankündigung: In der kommenden Woche bin ich weg – insofern läuft für mich auch der Countdown für mein eigenes Probenähen. Da liege ich bisher gut im Zeitplan.

Derzeit arbeite ich noch an der Anleitung, die sehr umfangreich ist und nicht zuletzt durch das fachkundige und konstruktive Feedback meiner Probenäherinnen wächst und wächst und immer mehr Features und Klein-Tutorien dazu kommen.

Nach meinem Urlaub, über den ich natürlich auch berichten werde (ich glaube, das wird ein gaaanz toller Tipp für Familienurlaub – wir freuen uns hier schon alle wie verrückt!), geht das Käferlein dann in die Abschlussphase und wird dann voraussichtlich im Juni veröffentlicht. Es wird auch ein kleines Gewinnspiel geben – es lohnt sich also hier ab und an vorbeizugucken…

Und nun ruft erstmal der Alltag! Nebenbei kaufen wir gerade ein Haus, das wir dann auch noch umbauen wollen (Ich kriege ein Nähatelier! *freu* Darüber bald mehr), bereiten uns wie gesagt auf den Urlaub vor, unsere solidarische Landwirtschaft fordert den ein oder anderen Einsatz, und ab und an kümmere ich mich noch um Flüchtlinge… Aber bei so tollem Wetter fluppt das auch alles!

Kommt gut in die Woche!
Eure Sonja

Zwischenstand Probenähen der Käferlein Kindergartentasche

Heute möchte ich ein bisschen von meinem Probenähen berichten. Das heißt, ich möchte mich in erster Linie bei meinen Probenäherinnen bedanken, die mir schon so viel wertvolles Feedback gegeben haben!

Die ersten Taschen sind bereits fertig, und ich bin schlicht und ergreifend begeistert, was „die Mädels“ aus dem Schnitt so zaubern. Wir brennen alle darauf endlich mal ein paar Taschen zu zeigen. Einige der Probenäherinnen haben schon sehr lieb über den Schnitt gebloggt – es ist eine Kindergartentasche, die aber auch als Handtasche genäht werden kann. Durch das Baukastenprinzip lassen sich beliebig viele Gadgets anbringen – z.B. Einschubtaschen, ein Namensfach, ein Geheimfach, ein Ring für einen Anhänger, usw.

Durch das Probenähen kamen nochmal sehr sehr viele Ideen dazu. Der eigenen Phantasie sind bei der Kindergartentasche wirklich keine Grenzen gesetzt. Ob schlicht oder knallig bunt – alles ist möglich; alle Designbeispiele sind einfach toll geworden (ohne zu übertreiben). Was mich persönlich jedes Mal freut, ist einfach die Sache an sich: Ich habe einen Schnitt entwickelt, nach dem jetzt so wundervolle kleine Kunstwerke entstehen. Mein Herz macht jedes Mal einen Sprung, und ich sage DANKE an die Probenäherinnen, denn ohne Euch wäre das gar nicht möglich. Ihr seid die ersten, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben.

Und um sie alle einmal namentlich zu nennen – hier findet ihr sie:

Anja – https://m.facebook.com/Stepptanznadel/ 
augenstern-HD & ZAUBERKRONE – http://augenstern-hdzauberkrone.blogspot.de/
Barbara – ohne Blog
Ellens Schneiderstube – http://ellensschneiderstube.blogspot.de/
Sabine von EmmA Ostsee – https://www.facebook.com/emmaostsee
Emmi´s cuties, Sabine Grüner – https://www.facebook.com/Emmis-cuties-915449291885115/
eVa KaRToFFeLTiGer – http://kartoffeltiger.blogspot.de/
Heidi – https://www.facebook.com/Omaheidiskreativecke/
Noemi von Mama Nachteule – www.facebook.com/Mama.Nachteule
Manuela – ohne Blog
Maralutti – https://www.facebook.com/maralutti/
Maritabw – http://maritabw.blogspot.de/
Susi näht – http://susinaeht.jimdo.de

Aktuell bin ich noch in der Überarbeitung der Nähanleitung, für die ich sehr viele wertvolle Tipps erhalten habe. Es wird noch weiter probegenäht werden. Bis dann alles passt, wird es mit Sicherheit Ende Mai 2016 werden. Ein genaueres Veröffentlichungsdatum kann ich hoffentlich Mitte Mai bekannt geben.

Nun kommt erstmal alle gut ins Wochenende!
Lieber Gruß,
Sonja

Probenähen für das Käferlein

Ich habe mich nun schon so lange auf diesen Moment gefreut – das Probenähen für meine Käferlein-Kindergartentasche hat begonnen!

Der Schnitt
Den Schnitt habe ich Anfang dieses Jahres entwickelt – hauptsächlich aus dem Bestreben heraus meine „eigene“ Kindergartentasche zum Verkauf anbieten zu können, nachdem der Markt für Kindergartentaschen auf DaWanda schon sehr viel zu bieten hat. Aber eben nicht diese Tasche.
Inspiriert haben mich zu dem einzigartigen Design Käfer mit ihren Käferflügelchen, daher hat die Tasche ihren Namen und ihre zwei Klappen, die „Flügelchen“.

Das Probenähen

Seit vergangener Woche ist das Probenähen gestartet, und ich freue mich total, dass ich insgesamt 13 Näherinnen gefunden habe, die meinem Schnitt ihr Können, ihre Begeisterung und ihr Herzblut widmen. Vielen Dank ihr Lieben!
Die ein oder andere ist auch mit einem Blog oder einer Facebook-Page vertreten; demnächst werde ich die Truppe näher vorstellen.

Schon jetzt kamen erste, für mich unschätzbar wertvolle Rückmeldungen, die mir helfen den Schnitt und die Anleitung zu optimieren, damit ich ein gutes, anfängertaugliches E-Book auf den Markt bringen kann.

Ich verlinke mit den Montagsfreuden bei zwergstücke.

Viele Grüße, habt einen guten Start in die Woche!
Sonja

Eine kleine Blog-Bilanz inkl. Vorschau

In der vergangenen Woche war ich so krank, dass ich drei Tage gar nichts
mehr konnte. So eine fiese Grippe mit Schüttelfrost hab ich glaub ich
noch nie gehabt. Dank meiner Mutter und meiner Schwester ging hier
wenigstens der Alltag mit den Kindern einigermaßen weiter. In allen
anderen Projekten hat mich die Krankheit dann doch sehr zurück geworfen.

Inzwischen bin ich wieder fit und kann mich um die aktuellen Projekte und mein Alltagsgeschäft kümmern. Letzte Woche habe ich schon einmal eine kleine Bilanz der ersten drei Monate gezogen. Ich kann gar nicht glauben, dass dieser Blog erst seit Januar existiert, denn etwas ganz Wunderbares passiert hier gerade: Es melden sich über Google Friend Connect und google+ immer mehr Leute an! Und auch wenn ich es bisher nicht so deutlich gesagt habe, tu ich das mal jetzt: ICH FREU MICH WAHNSINNIG DARÜBER! 🙂

Dieser Blog ist das Herzstück meiner kreativen Welt – Anlaufstelle sowohl für meine Kundinnen als auch andere Kreativköpfinnen da draußen (*wink*). Ich bin total happy, dass immer mehr Besucher hier vorbeikommen (und wiederkommen). DANKE dafür! DANKE für jedes „+“ und jedes Herz, für jeden Kommentar hier oder auf den anderen Kanälen! Danke für Euer Vertrauen und für Eure Zeit, die ihr auf meinem Blog verbringt!

Im Hintergrund arbeite ich derzeit fleißig an der Nähanleitung für das Probenähen der Käferlein Kindergartentasche. Das Bild ist aus dem E-Book, das da gerade entsteht und somit eine klitzekleine Vorschau. Ich habe die Käferlein Kindergartentasche inzwischen knapp zehn Mal genäht und kenne sie dank der Anleitungserstellung inzwischen in- und auswendig. Und ich muss sagen: Sie wird nicht langweilig! Da man an dem Schnitt soviel selbst einbringen kann, dürften Nähherzen bei der Tasche wirklich höher schlagen.

Demnächst verrate ich mehr zu dem E-Book! Ich bin selbst schon so gespannt, was beim Probenähen für Zauberwerke entstehen!

Bis bald,
Eure Sonja