Schlagwort: für Kinder

zauberermantel nähen schnittmuster kostenlos

Nähen für Halloween: Zauberermantel Tutorial

Lumos! … und Bühne frei heißt es hier heute, denn heute habe ich die Ehre bei Ulrikes wunderbaren Halloween Bloghop mitzumachen! Ich erfülle mit dem heutigen Tutorial meiner Tochter einen Traum, denn sie ist ein Riesen-Harry-Potter-Fan und schlüpft mit ihrem Bruder und ihrer Freundin eigentlich täglich in die Welt von Hogwarts. Was ihr für das Rollenspiel bisher noch gefehlt hat, war ein Zaubererumhang, bzw. ein richtiger Zauberermantel! Den habe ich nun endlich geliefert, nachdem ich ihn schon sehr lange nähen wollte. Wie ich den genäht habe, zeige ich in diesem Tutorial, das ich bereits im Vorfeld auf Facebook und über den Newsletter veröffentlicht habe.

zaubererumhang nähen anleitung kostenlos

Halloween Bloghop

Bevor es mit der Nähanleitung für den Zauberermantel losgeht, möchte ich noch kurz auf Ulrikes Aktion eingehen: Vom 01. Oktober an hat jeden Tag eine andere Bloggerin eine Idee oder Anleitung rund um Halloween vorgestellt. Da waren sooooo wunderschöne Sachen dabei – es lohnt sich wirklich einmal bei ihr vorbeizuschauen und nach Inspiration zu suchen. Hier geht’s zum Bloghop. Heute bin ich nun dran und zeige, wie du eigentlich recht einfach einen Zauberermantel nähen kannst. Das Schnittmuster dafür basteln wir selbst.

Kostüme nähen: Vampir, Elbenprinzlein, Jedi, Sith-Lord oder Voldemort?

Den Zauberermantel kannst du natürlich auch als Vampirmantel oder als Elbenmantel, z.B. für den Mittelaltermarkt oder fürs LARP nähen. Die Methode, die ich hier vorstelle, kannst du beliebig auf andere Projekte anwenden und dir dein neues Kostüm nähen. So ein Mantel bildet die Grundlage vieler Kostüme – nicht selten reicht ja ein Mantel oder Umhang schon aus um als Jedi, Sith-Lord, Hobbit, Waldläufer, Elb oder Du-weißt-schon-wen erkannt zu werden. Ich bin selbst beim Nähen auf so viele Kostümideen gekommen – ich könnte bis zu meinem 100. Geburtstag jedes Jahr zum „Ball Bizarre“ einladen und würde meine Gäste wohl immer noch erschrecken (höhö).

Naja, im Ernst: Kostüme nähen war mal irgendwann für mich ein Hauptgrund um überhaupt zu nähen (lange bevor die Kinder kamen), und ich habe diesen Zauberermantel jetzt sehr genossen. Ich bin sehr froh, dass meine Kinder sich so gern verkleiden – wir fahren gern auf Mittelaltermärkte, und da ist man mit so einem Mantel schon wunderbar gewandet ;).

Eine Bitte habe ich an dieser Stelle: Wenn du mal was nach dieser Anleitung nähst – schick mir doch einfach mal ein Bild oder tag mich auf Instagram – danke!

So, nun geht’s aber los!

zauberermantel kostüm nähen für kinder

Zutaten

Du brauchst für einen Zauberermantel mit Kapuze (normal oder mit Zipfel) in Gr. 140:

– 2,5m Außenstoff*
– 2,5m Innenstoff*
– farblich passendes Garn
– ein x-beliebiges Shirt-Schnittmuster (Raglan geht auch), gern mit Kapuze, muss aber nicht.

Optional (das kann man auch später noch besorgen, da komm ich nochmal zu)
Knebelverschluss*
Stickdatei*
– Bügelbild
– Plot
– Applikation

Zum Basteln des Schnittmusters brauchst du außerdem am besten eine Rolle Packpapier oder Öko-Geschenkpapier.

HINWEIS: 2m Stoff pro Innen- und Außenstoff sollten in Gr. 140 reichen, aber dann kann es dir wie mir passieren, dass du die Kapuze quer zum Stoffbruch zuschneiden musst. Bei undehnbaren Stoffen ist das nicht sooooo schlimm, finde ich. Wer das auf keinen Fall möchte, kauft halt 0,5m mehr, hat aber auch mehr Verschnitt…

Bei den Stoffen habe ich außen einen glatten, unifarbenen Baumwollstoff genommen und für innen einen Satinstoff in rot, weil Gryffindor natürlich ;). Den schwarzen Baumwollstoff bekommst du auch sehr günstig beim Möbelschweden – der heißt da „DITTE“ und eignet sich perfekt für Kostüme und Gewandung.

Schnittmuster selber erstellen

Um das Schnittmuster selber zu erstellen, schnappst du dir ein ganz einfaches Shirt-Schnittmuster von einem gerade geschnittenen Shirt mit langen Ärmeln. Es darf auch ein Raglan-Schnitt sein, dann musst du bei den Ärmeln gleich ein bisschen selbst mitdenken ;).

Bevor du jetzt einfach losschneidest oder abpaust: Nimm nicht die normale Größe, sondern 2 Nummern größer als du sonst wählen würdest!

Beispiel: Für meine Tochter, die normal 140 trägt, habe ich Größe 152 zugeschnitten. Ich habe das erstbeste Freebook genommen, das ich gefunden habe, ein recht einfacher Schnitt mit Vorderteil=Rückteil und Ärmel im Stoffbruch.

So, los geht’s:

Wir beginnen mit dem Rückteil. Lege das Papier-Schnittteil des Shirts in 2 Nummern größer als normal auf eine Rolle Packpapier.

schnittmuster selber erstellen

Den oberen Teil mit Hals- und Armausschnitt zeichnest du ganz normal ab. Jetzt verlängerst du den Stoffbruch um die gewünschte Mantellänge (z.B. miss bei dir oder deinem Kind von Schulter bis Knöchel). Bei mir waren das ca. +60cm.

Unterhalb des Ärmelloches oder ca. ab Taille zeichnest du dann ein, wie weit der Mantel fallen soll. Du kannst hier ein bisschen spielen – ich habe es so gemacht wie auf diesem Bild (rote Linie). Den Saum habe ich freihand abgerundet. (Trau dich, das ist gar nicht sooo schwer!)

schnittmuster selber erstellen für zaubererumhang

Jetzt kommt das Vorderteil. Das ist im Prinzip dasselbe Schnittmuster, nur dass der Halsausschnitt tiefer ausgeschnitten ist. Orientiere dich an dem Originalschnitt, der deinem zugrunde liegt.

Wichtig ist, dass die seitliche Länge von der Taille bis zum Saum bei Vorder- und Rückteil gleich lang sind.

Hinweis für den Zuschnitt: Das Rückteil wird im Stoffbruch zugeschnitten, das Vorderteil bei doppelter Stofflage, sodass du am Ende zwei Vorderteile hast! (Zuschnitt machen wir aber erst beim nächsten Mal).

Wir machen weiter mit dem Ärmel:

schnittmuster selber erstellen

Mein Ärmel wird im Original im Stoffbruch zugeschnitten. Wenn du einen anderen Ärmel (z.B. Raglan) hast, kannst du trotzdem so vorgehen wie ich hier in dem Bild!

Ich wollte gern Trompetenärmel haben, aber auch nicht zu große, damit man nicht überall hängen bleibt.

Ich habe mich an der vorgegebenen Ärmellänge orientiert und nach Lust und Laune eine Trompete angezeichnet, so wie hier. Du kannst natürlich den Winkel beliebig vergrößern oder verkleinern. Größere Trompetenärmel brauchen aber mehr Stoff!

Der obere Teil – die Ärmelkugel – belassen wir, wie sie ist, damit sie dann später zu den anderen Teilen passt ;).

schnittmuster für zaubererumhang selber erstellen

Den Saum habe ich auch freihand abgerundet. Das geht besonders gut bei Ärmeln im Stoffbruch. Bei Raglan oder Nicht-Stoffbruch-Ärmeln würde ich erstmal nur eine Seite einzeichnen und dann das Papier im Stoffbruch falten, sodass du das Schnittmuster symmetrisch hinbekommst ;).

Jetzt fehlt noch die Kapuze. Die habe ich erst gezeichnet, als ich den Mantel aus den jetzigen Teilen schon fertig hatte, damit ich am Kind messen konnte. Ich finde es auch weiterhin sinnvoll, jetzt erst einmal zuzuschneiden und zu nähen ;). Die Kapuze zaubern wir dann zum Schluss dran!

Zuschnitt

Die bisherigen Schnittteile schneiden wir nun aus Stoff zu:

– Rückteil im Stoffbruch, 1x aus Außenstoff und 1x aus Innenstoff
– Vorderteil je 1x bei doppelter Stofflage (= ergibt 2 Teile), aus Außenstoff und Innenstoff
– Ärmel im Stoffbruch, 2x aus Außenstoff und 2x aus Innenstoff

Achte beim Zuschnitt darauf, dass noch genug Stoff für die Kapuze bleibt! Ich habe am Ende die Kapuze quer zum Fadenlauf zugeschnitten… :/

Nähanleitung für den Zauberermantel

Wir beginnen mit dem Rückteil und den beiden Vorderteilen. Schließe die Schulternähte.

Schulternähte schließen - Zauberermantel nähen

Als nächstes steckst du die Ärmel und steppst die anschließend ab. Ich hab hier extra ein Bild des Mantels aus Innenstoff genommen, weil der schwarze einfach zu dunkel war.

Ärmel annähen - Zauberermantel nähen

Das war es schon fast! Schließe nun die Seitennähte und wiederhole das Nähen mit den Teilen aus Innenstoff. Dann hast du zwei Mäntel ohne Kapuze.

zauberermantel nähen

Kapuze: Schnitt erstellen und nähen

Es folgt als nächstes die Kapuze. Dazu brauchen wir ein paar Maße. Theoretisch hätten wir die Kapuze auch vorher schon konstruieren können, aber ich finde es einfacher das erst jetzt zu tun, wenn der Mantel da ist und man direkt am Kind (oder an einem selbst) ausmessen kann.

Vielleicht war bei deinem Grundschnitt eine Kapuze dabei? In dem Fall kannst du die einfach nehmen (denk aber daran die richtige Größe zu wählen, also auch 2 Nummern größer!). Ich hatte keinen Kapuzenschnitt, aber hey — so schwer ist das nun wirklich nicht! 😉

Hier noch einmal meine:

vampir umhang nähen

Du brauchst für die Kapuzenkonstruktion drei Maße ;).

Maß 1: Miss (beim angezogenen Mantel) vom Halsausschnitt bis zum Scheitel. Gib gern noch 2-3cm Bequemlichkeitszugabe hinzu.

(Für eine elbenhafte Oversize-Kapuze à la Arwen in diesem Traumumhang, den sie im zweiten (?) Teil Herr der Ringe auf dem Pferd trägt, den ich mir immer schonmal für den Mittelaltermarkt nachschneidern wollte… ok, anderes Thema, sorry…, kannst du jedenfalls noch mehr Zugabe addieren!)

Meine Kapuze habe ich (für Kind in Gr. 140, Mantel in 152 zugeschnitten) 32cm hoch gemacht.

Maß 2: Vom Scheitel bis Hinterkopf = das ist das Mindestmaß für den oberen Rand der Kapuze. Ich wollte natürlich eine Zipfelkapuze und habe das Maß freihand verlängert.

Maß 3 = 1/2 Halsausschnitt des Mantels. In meinem Fall waren das 25cm. Das ist der untere Rand der Kapuze.

Zur Verdeutlichung habe ich ein Bild von meinem Schnitt gemacht. Den gibt’s nicht digital, aber zum Nachzeichnen mit dem Schneiderlineal*.

Schema Kapuze: Ausgehend von dieser Grundkonstruktion erstellst du deine Kapuze!

Jetzt hast du drei von vier Maßen und ein Rechteck, das hinten offen ist. Verbinde einfach den Zipfel mit dem hinteren Halsausschnitt (grüne Linie). Die Ecken und Gerade kannst du freihand ein bisschen runder zeichnen – verlass dich ein bisschen auf dein Gefühl, das klappt schon :).

Voilà.

Hier der Zuschnitt:

Aus dem Schema ist dieser Schnitt entstanden.

Nähen der Kapuze

Der Rest ist jetzt wirklich ein Klacks :).
Zuerst schließt du die obere und hintere Naht der Kapuze (oben + grün), und zwar bei beiden Kapuzen.

Und dann steckst du die Kapuze auf den jeweils richtigen Mantel, also die schwarze an den schwarzen Mantel und die rote an den roten Mantel. Achte dabei darauf, dass die Kapuzen richtig gesteckt sind, also die schönen Stoffseiten sich angucken und die Nähte alle außen liegen.

Auch ich habe es schon geschafft Kapuzen komplett falschrum anzunähen, deshalb betone ich das! Gerade im Endspurt passieren dann gerne solche doofen Fehler!

Steppe die Kapuze fest, bei beiden Mänteln natürlich. Jetzt bist du fast fertig!

Stickerei & Zusammensetzen des Mantels

Bevor du den Mantel zusammensetzt, kannst du noch eine Stickerei (oder Bügelbild oder Plot) anbringen.

Ich habe natürlich was gestickt – die Stickdatei mit dem Gryffindor-Banner habe ich bei Etsy* gefunden (nebst einigen weiteren Harry-Potter-Stickdateien, mit denen ich mich glücklich geshoppt habe…).

Gryffindor Banner Stickdatei
Diese Stickdatei kam in einem Set mit allen Hogwarts-Bannern. Ich freue mich schon die anderen zu sticken – mir schweben da noch einige Projekte vor 🙂

Stick/Plot/Bügelbild/Applikation werden vor dem Zusammensetzen angebracht. Du kannst auch eine kleine Innentasche in den Mantel einnähen. Falls du das machen willst, empfehle ich dir mein Tutorial für Innentaschen, da erkläre ich 3 Möglichkeiten Innentaschen zu nähen – von super einfach bis „mit Reißverschluss“.

Anschließend steckst du die beiden Mäntel rechts aus rechts ineinander und steppst die Mantelöffnung und vordere Kapuzennaht ab.

Lass die Ärmelsäume und den Mantelsaum offen!

Wende nun den Mantel. Die Ärmelsäume und den Mantelsaum schließt du durch umschlagen, stecken und absteppen.

Ich habe in meinem Nähleben schon andere Experimente gemacht, aber diese ist die einfachste und zuverlässigste Methode den Mantel fertig zu nähen – Mäntelsäume haben es manchmal an sich, dass sie sich veziehen, da ist es besser sie erst zum Schluss in einem Rutsch zu nähen, so kann man Ungenauigkeiten besser ausgleichen oder den Mantel auch nochmal kürzen/begradigen ;).

Zum Schluss steppst du rundherum alle Säume und Kanten noch einmal ab. Hier können auch schöne Mittelalter-Webbänder* oder Zierstiche zum Einsatz kommen. Auf meinen Bildern hab ich das noch nicht gemacht, weil ich das Fotowetter (als es endlich da war!) ausnutzen musste.

So, fertig! 😀

zaubererumhang nähen

Ok. Fast fertig: Optional kannst du noch einen Knebelverschluss anbringen. Unser Mantel hat bisher keinen, aber das könnte ich theoretisch noch sehr einfach nachholen.

Übrigens – nur zur Info: Der „Originalmantel“, den man bei Amazon kaufen kann, sieht so aus. Ich finde, der selbst genäht steht dem in nichts nach ;). Fehlen nur noch Brille und Krawatte. Und ein grauer Strickpullunder, wie meine Tochter direkt bemerkte. Aber im Stricken bin ich leider absolut talentfrei…

Abschließend noch eine kleine Bilderflut:

Optionen & Varianten

Ich sagte es eingangs bereits: Beim Nähen kamen mir noch sehr sehr viele Ideen! Allein beim Schnitt könnte man soviel ändern, auch ohne dass man Modedesign studiert haben muss: Du kannst mit der Länge des Mantels spielen, also z.B. einen Vokuhila-Saum nähen. Du könntest den Mantel weiter ausstellen oder enger nähen. Du könntest auch erstmal nur ein Oberteil wie eine Jacke nähen und dann aus mehreren Bahnen einen Rock annähen – so wird der Saum länger und dreht sich noch besser!

Ich schaue für Inspiration gern auf Pinterest oder über die Google Bildersuche, oder ich suche gezielt nach Kostümen aus Filmen, die mir gefallen haben – Fantasy- und Science Fiction sind hier cineastisch wie kostümtechnisch meine Favoriten. Oder natürlich Dracula mit Gary Oldman – da gibts auch noch das ein oder andere Kleid, das ich gern mal nachnähen würde (meine Kinder sind ja mittlerweile etwas größer, da gehen solche Projekte besser – die Mädchen haben bei mir auch schon ein Kleid aus „3 Nüsse für Aschenbrödel“ bestellt. Das letzte Kleid natürlich…). Da kann man viele weitere Ideen finden!

Die hier vorgestellte Methode der Schnittkonstruktion ist natürlich recht hemdsärmelig. Das kann man alles noch viel genauer und wissenschaftlicher machen. Ich hoffe aber, für den nächsten Ausflug nach Hogwarts, zur Halloweenparty oder zum Mittelaltermarkt reicht es ;). Wie ging doch dieser schöne Spruch?

Kleide dich für den Job, den du willst, nicht für den, den du hast. Sitze jetzt im Harry Potter Kostüm im Meeting.

unbekannt (Twitter??)

Jetzt würde mich noch interessieren, wie dir diese Nähanleitung gefallen hat? Bist du gut damit klargekommen, oder wo lagen Probleme? Wenn du selbst bloggst und den Mantel genäht hast, schick mir doch gern mal einen Link über die Kommentare, dann können andere sich auch bei dir umsehen (und ich gucke einfach zu gern!!)

Bis die Nähte,

Sonja

gewichtsdecke nähen

Tutorial: Gewichtsdecke nähen

Was um Himmels Willen ist eine Gewichtsdecke? Die Frage runzelte sich in Falten auf meine Stirn, als ich zum ersten Mal darauf stieß. Gewichtsdecken sind auch unter dem Namen „Therapiedecke“ bekannt. Im Prinzip sind es schwere Decken. Sie werden extra beschwert um beim Zudecken eine beruhigende Wirkung zu erzielen. Gewichtsdecken werden in Krankenhäusern und in der Pflege eingesetzt – z.B. bei psychischen Störungen und bei Einschlafproblemen. Einschlafprobleme waren mein Stichwort: Da mindestens zwei meiner Kinder Einschlafproblemexperten sind, war ich neugierig und hab gleich zwei Gewichtsdecken genäht. Heute stelle ich das erste der beiden Tutorials vor und zeige, wie du ganz leicht eine Gewichtsdecke nähen kannst.

Vorbemerkungen

Eine Gewichtsdecke selber zu nähen ist nicht schwer. Das heutige Tutorial ist etwas schwieriger als das nach der Nähen-für-Faule-Methode. Für die Nähanleitung heute ist es von Vorteil, wenn du vorher schon einmal eine einfache Patchwork-Decke genäht hast, z.B. meine einfache Babydecke ohne Einfassen. Damit kennst du sozusagen die Grundbegriffe des Decken-Nähens und kannst gleich losstarten!

Unterstützt hat mich bei diesem Projekt (wieder einmal) SULKY® by Gunold® , mit denen ich ja schon oft und immer wieder gern zusammen arbeite, z.B. bei der Mädchenhandtasche Joelle oder bei meinem Text über die Grundausstattung zum Sticken.

Hinweise zur Anwendung und Wirkung der Gewichtsdecke – wichtig!

Eine Gewichtsdecke oder Therapiedecke wird bei Schlafproblemen und bei verschiedenen ärztlichen Diagnosen empfohlen. Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich betonen, dass ich hier keinerlei medizinische Beratung und Haftung übernehme! Ich habe gelesen, dass eine Gewichtsdecke durch das Gewicht beruhigend wirkt (wie eine Umarmung) und dadurch Glückshomone auslöst. Aus einem Selbstversuch kann ich diesen Eindruck bestätigen. Die Decke allein wird aber keine Depressionen oder ähnliches heilen – sie kann lediglich bei der Behandlung unterstützen!

Daher mein unbedingter Rat: Bitte halte bei medizinischen Fragen und Problemen Rücksprache mit dem Arzt oder Kinderarzt! Das gilt besonders, wenn eine Erkrankung der Atemwege, des Herzens oder Kreislaufprobleme bekannt sind. Menschen, die mit Skoliose oder Diabetes diagnostiziert wurden, sollten sich einen ärztlichen Rat einholen ob der Einsatz einer Gewichtsdecke sinnvoll ist.

Bei Kindern – ist eigentlich selbstverständlich – achte bitte darauf, dass Kopf und Hals nicht bedeckt sind. Das Kind muss immer frei atmen können! Auch deshalb sollte das Kind älter sein. (Ich hab eine Decke für meinen Jüngsten genäht, der ist jetzt zwei Jahre.)

Vielleicht hast du ja auch schon mit einem Arzt gesprochen, und er hat eine Gewichtsdecke empfohlen? Und jetzt suchst du eine Anleitung zum selbernähen der Gewichtsdecke? Man kann die natürlich fertig kaufen, doch gehen die Preise bei einer guten Qualität, Größe und Gewicht schnell ins Dreistellige. Das geht auch günstiger! Wenn du Geld sparen willst, empfehle ich dir die Nähen-für-Faule-Methode zum Nähen der Gewichtsdecke – die kannst du nämlich aus einer alten Bettdecke nähen!

FAQ Gewichtsdecke

Bei welchen Krankheitsbildern wird eine Gewichtsdecke eingesetzt?

Bei folgenden Diagnosen soll eine Gewichtsdecke helfen können, um hier nur einige zu nennen. Bitte verwende die Gewichtsdecke nur in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und/oder Therapeuten!
– ADHS
– Autismus
– Asperger-, Down-, Hallermann-. Streiff-, Rett-, oder Tourette-Syndrom
– Posttraumatische Belastungsstörung
– Epilepsie
– Angst- und Zwangsstörungen
– Depression
– bipolare affektive Störung

Wie schwer soll eine Gewichtsdecke sein?

Das ist individuell vom eigenen Körpergewicht abhängig. Die Gewichtsdecke soll 10% des eigenen Körpergewichts wiegen.
Die erste Decke für meinen Kleinen (11kg) habe ich insgesamt 1kg schwer gemacht. Ich war auch lieber etwas vorsichtiger.

Womit wird die Gewichtsdecke befüllt?

Es kommen verschiedene Füllstoffe in Frage, z.B.: Reis, Sand, Linsen, Bohnen oder Polypropylen-Granulat* . Ich habe mich für Letzteres entschieden, damit man die Decke waschen kann.

Kann man die Gewichtsdecke waschen?

Ja, wenn du sie mit Polypropylen-Granulat* befüllst. Bei allen anderen Füllstoffen geht es nicht – organisches Füllmaterial schimmelt. (Eine mit Sand gefüllte Decke kann man theoretisch waschen.) Ich würde sie NICHT SCHLEUDERN und auch NICHT in den Trockner geben!

Wie wirkt die Gewichtsdecke?

Durch den gleichmäßigen Druck werden Glückshormone freigesetzt, ähnlich wie bei einer Umarmung.

Mein Kind schläft schlecht ein/durch. Hilft eine Gewichtsdecke beim Einschlafen?

Eine Gewichtsdecke kann helfen. Es gibt aber auch Kinder, die sie wegstrampeln . Da hilft nur Ausprobieren!

Gewichtsdecke nähen

Zutaten und Füllung

Für die heutige Decke habe ich ein (!) Fat Quarter-Bundle von Gütermann vernäht. (Das war auch ein bisschen die Challenge aus einem Stoffpaket eine Kleinkinderdecke zu nähen.) Die Rückseite habe ich, weil ich einen weichen Stoff haben wollte, aus einem Rest Sweatshirtstoff genäht.

Gütermann Fat Quarter
Gütermann Fat Quarter – ein Bundle reicht für eine kleine Decke.

Für die Füllung gibt es mehrere Möglichkeiten:

Ich wollte am liebsten einen natürlichen Füllstoff, aber aus rein praktischen Überlegungen habe ich mich am Ende für das Füllgranulat entschieden. Das kommt auch beim Nähen von Kuscheltieren, Türstoppern oder Nähgewichten zum Einsatz und hat den Vorteil, dass es bis 40°C waschbar ist. Reis, Linsen und Bohnen kann man leider nicht mitwaschen ohne die Decke damit für immer zu ruinieren – also blieb nur die Plastikvariante.

Sand ist theoretisch auch möglich und wahrscheinlich die günstigste Variante. Ob ich eine Sanddecke waschen würde, weiß ich nicht – vielleicht hast du da Erfahrungswerte?

Wenn du unbedingt einen natürlichen Füllstoff nehmen willst, kannst du einen extra Bezug nähen oder mit Reißverschlüssen arbeiten um die Füllung vor dem Waschen herauszunehmen (was sehr aufwändig ist, deshalb habe ich darauf verzichtet). Ein Vorteil der Reißverschlusslösung ist, dass man das Gewicht der Decke mit dem Alter der Kinder erhöhen kann. Aber sehr aufwändig!

Gewichtsdecke selber nähen

Nähanleitung

Jetzt legen wir aber los! Für den Zuschnitt benötigst du die Werkzeuge, die ich immer empfehle und die bei fast jedem Nähprojekt zum Einsatz kommen: Schneidematte, Rollschneider und Lineal. Außerdem benötigst du ein Bügeleisen und Bügelbrett, sowie eine grammgenaue Küchenwaage. Ein Trichter ist ebenfalls praktisch zum Einfüllen der Kügelchen. Fürs Nähen der Gewichtsdecke habe ich ca. 5 Stunden gebraucht. Das ist ein ungefährer Richtwert und abhängig von deiner Näherfahrung und dem eigenen Tempo. Beim Nähen will man sich ja auch nicht hetzen.

Zuschnitt

Vor dem Zuschnitt habe ich alle Stoffstücke gut gebügelt.

gütermann creativ stoff

Als nächstes habe ich alle Fat-Quarter-Stoffstücke in kleine Rechtecke zugeschnitten: 11cmx20cm. Die Größe hat sich durch die Fat Quarter-Größe ergeben. Du kannst natürlich deine eigenen Maße nehmen! Wichtig ist, dass eine Seite doppelt so lang ist wie später das Kästchen auf der Decke sein soll. Dann werden alle kleinen Rechtecke mittig gefaltet und gebügelt. So entstehen kleine Säckchen, die später befüllt werden.

Anschließend habe ich mir ein Muster überlegt und die gefalteten Rechtecke probegelegt. Wenn du schon Erfahrung mit Patchwork-Decken hast, weißt du vielleicht, dass dieser Teil sehr zeitraubend sein kann, bis man das optimale Muster für sich entdeckt hat.

gewichtsdecke probelegen
Probelegen der Decke: Überlege dir zuerst ein Muster und nähe dann Reihe für Reihe.

Nun nähst du Säckchen für Säckchen in der festgelegten Reihenfolge aneinander – Reihe für Reihe! Die Nahtzugaben der Unterseite bügelst du auseinander.

Wenn alle Säckchen-Reihen fertig sind, legst du dir am besten alle Reihen schon in der richtigen Reihenfolge zurecht, damit du beim Zusammensetzen nicht durcheinander kommst. Jetzt ist die Frage: Wie schwer woll deine Decke werden? Ich wollte eine 1kg-Decke. Teile das gewünschte Gewicht durch die Anzahl der Säckchen. So erhältst du die Gramm-Angabe pro Säckchen! Bei mir waren es 16g pro Säckchen. Ein Hinweis an dieser Stelle: Viel mehr Granulat hätte nicht in die Säckchen gepasst. Wenn deine Decke schwerer werden soll, musst du mehr Säckchen nähen, dann reicht ein Fat Quarter nicht. Oder du verwendest dann gleich die andere (einfachere) Methode, die ich nächste Woche vorstelle.

Die oberste Reihe habe ich nach dem Befüllen einfach abgesteppt um sie zu verschließen. Die zweite Reihe Säckchen wird an die erste Reihe genäht und dadurch verschlossen. Das geht dann immer so weiter, bis du alle Säckchen befüllt und die Decke fertig genäht hast.

Diese Arbeit habe ich mir auf mehrere Nähabende aufgeteilt, bis ich irgendwann soweit war:

Gewichtsdecke Nähanleitung
Zwischenstand der Gewichtsdecke – sieht schon fast fertig aus!

Abschluss der Gewichtsdecke nähen: Verschiedene Möglichkeiten

Für den Abschluss der Decke hast du nun verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste Methode ist die Decke wie bei der Babydecke ohne Einfassen mit dem Rückseitenstoff zu verstürzen, also rechts auf rechts abzusteppen und durch eine Wendeöffnung zu schließen. Diese Methode empfehle ich dir, wenn du noch nicht soviel Näherfahrung hast und/oder schnell und ohne Probleme fertig werden willst. Lediglich auf eins musst du hier achten, nämlich dass die Füllung nicht unter die Nadel rutscht! Am besten langsam und vorsichtig nähen und immer fühlen und Kügelchen aus dem Weg schieben. Günstige und hochwertige Nadeln bekommst du übrigens bei meinem Partner SULKY by Gunold – mir sind bei diesem Projekt leider auch ein, zwei Nadeln abgebrochen :(.

Die zweite Möglichkeit ist das klassische Einfassen der Decke – das empfehle ich dir, wenn du das schon einmal gemacht hast. Zum ersten Mal würde ich es hier nicht ausprobieren, weil auch hier die Gefahr besteht, dass Kügelchen unter die Nadel rutschen. Das erschwert das Nähen zusätzlich und bringt dann auch keinen Spaß.

Die dritte Möglichkeit habe ich mir selbst ausgedacht. Ich suche ja immer nach noch einfacheren Nähmethoden für das Nähen für Faule. Diese Methode ist nicht unbedingt leicht – sie geht schon eher in Richtung klassisches Einfassen. Von daher ist das jetzt nicht unbedingt etwas für Anfänger. Ich will diese Methode auch nochmal an einer normalen Patchworkdecke testen und perfektionieren.

So habe ich es also gemacht: Ic habe meine Decke ausgemessen und dann ein Rechteck aus Sweatshrtstoff zugeschnitten, dass an jeder Seite 5cm länger ist, also +10cm in der Länge und Breite. An den Ecken habe ich ein 5x5cm Quadrat ausgeschnitten und die dann rechts auf rechts wie einen Abnäher abgesteppt.

Jetzt kommt die Fummelarbeit: Ich habe dann den überstehenden Rand doppelt eingeschlagen und festgesteckt. An den Ecken ist es fummelig, zumal ich Sweat verwendet habe (was man ja eigentlich bei Patchworkdecken nicht macht – ich wollte aber eine kuschelige Unterseite!). Bügeln bringt einen hier also nicht weiter – ich werde wie gesagt noch weiter experimentieren, nächstes Mal mit Webware ;).

Zuletzt habe ich den Rand abgesteppt. Aufs Quilten habe ich verzichtet, weil die Säckchen so gut befüllt waren, dass ich nach zwei Nadelbrüchen Angst vor weiteren Verlusten hatte. Die Decke hate aber auch so einen guten Stand und ist von unten wirklich schön weich, sodass ein Kind bequem darunter liegen kann. Kleiner Tipp für die letzte Naht: Ein Reißverschlussfuß kann hier nützlich sein, wenn die Säckchen prall gefüllt sind. Ich bin beim Nähen darauf umgestiegen.

nähen
Die letzte Naht! Juhu!

Und? Wirkt die Gewichtsdecke?

Abschließend brennt natürlich diese Frage: Hat es was genützt? Nun – jein! Die Kinder fanden die Decke alle ganz toll, weil sie einfach anders ist. Der Kleine ist jetzt im Sommer doch zu zappelig dafür – der strampelt die sich dann einfach weg. Meine Töchter dagegen lieben die Decke (auch die größere, die ich nächste Woche vorstelle) und wollen nie mehr ohne schlafen. Ich finde das Gewicht angenehm, z. B. auch beim Sitzen auf dem Schoß.

Kurz: Probier es selbst aus! Mit dem Selbermachen der Gewichtsdecke sparst du zumindest im Vergleich zu einer gekauften Decke viel Geld. Und kommende Woche zeige ich noch, wie es noch einfacher und günstiger geht.

Bis dahin wünsche ich dir viel Spaß beim Nähen – schreib mir doch gern, wie deine Erfahrungen sind und ob dir die Anleitung gefallen hat!

Bis die Nähte,

Deine Sonja

Anleitung Gewichtsdecke nähen kostenlos

Damit gebe ich nun ab zu Creadienstag, HoT, und Elfis Kartenblog.

*Sponsored Post: Diese kostenlose Anleitung wurde durch die freundliche Zusammenarbeit und Unterstützung durch SULKY® by Gunold® möglich. Die Materialien wurden mir zum Teil kostenlos zur Verfügung gestellt, bei Links handelt es sich um Werbelinks. Mehr zu Werbung auf diesem Blog erfährst du auf meiner Transparenzseite.

unterhose schnittmuster jungs

Neues Schnittmuster: Pippin, die Unterhose für Jungs

Eigenwerbung, enthält Werbelinks zu Bezugsquellen*

Whoooooooop! Mein neues Schnittmuster für eine Unterhose für Jungs ist endlich da!!! Das Probenähen begann bereits im März direkt nach meinem Yogakissen „LUNA“. Mit „Pippin“ zieht heute mein zweiter Kinderbekleidungsschnitt in meinen Shop, auf den ich doch auch sehr stolz bin. Übrigens kannst du das Ebook für die Pippin-Unterhose auch gewinnen – dazu am Ende dieses Beitrags mehr ;).

schnittmuster unterhose jungs
„Pippin“ in Größe 116 – einmal mit Bündchen und einmal mit Unterhosengummi

Unterhose für Jungs: Passform

Meine beiden Söhne liegen bei der Perzentile beim Kinderarzt immer drunter. Sie sind beide schmal gebaut – in den handelsüblichen Unterhosen versinken sie.

Das war mit ein Grund für mich „Pippin“ zu entwickeln. Ein weiterer war, dass ich nach dem Mädchen-Panty „Pippa“ das Jungs-Pendant haben wollte (um nicht die Balance zu verlieren ;)).

Zurück zur Passform: „Pippin“ sitzt eng und schmal – normal gebauten Jungs passt eher eine bis zwei Nummern größer. Beim Probenähen sind wir von der mitgelieferten Maßtabelle ausgegangen und haben danach die Größe gewählt.

unterhose schnittmuster kostenlos
Pippin in Gr. 98 mit Gummibund. Gr. 98 biete ich als Freebook an.

Stoffreste verwerten

Ähnlich wie „Pippa“ kannst du „Pippin“ ganz prima als Resteverwertung nutzen. Die Unterhose besteht aus drei Schnittteilen: vordere Mitte, hinten und Seitenteil. Die kannst du kunterbunt patchen und dabei auch kleinste Stoffreste verwerten.

Unterhose „Pippin“ nähen

Das Nähen der Unterhose schaffen auch Anfängerinnen. Das Schwierigste ist der Abnäher im Mittelteil vorn – hier ist es wichtig den schön flach zu nähen, weil sich sonst eine Beule ergeben kann. Das steht aber auch im Ebook, und du kannst mich natürlich auch gern fragen – hier als Kommentar oder per Email. Oder du schaust in meinem Nähforum vorbei ;).

schnittmuster unterhose jungs
Pippins bunt gemischt: Bei der vordersten habe ich diverse Stoffreste gepatcht.

Designbeispiele, Nähteam und Lookbook

Bei diesem Probenähen hatte ich wieder viel Unterstützung. Mit genäht haben die folgenden wunderbaren Nähfrauen – vielen Dank an euch alle!!!

Ohne Blog

Barbara, Katharina, Katja, Nicole D., Eunike, Lisa und Renate.

Mit Blog oder Facebook-Seite

Das Mottchen
Kartoffeltiger
Maerchenreich
Mamas Räuberbande
Mama’s Unicat
Maritabw macht’s möglich
Mitschönheitsfehlern
Nähhus
Nähkäschtle
Sunnys Nähwelt
Vivolavita

Hier kannst du einen Teil der Designbeispiele anschauen:

[metaslider id=11569 cssclass=““]

Natürlich ist auch wieder ein umfangreiches Lookbook entstanden. Du kannst es hier durchblättern. Natürlich liefere ich es bei jedem Ebook-Kauf mit!

badehose-jungs-schnittmuster
Boxershorts Pippin mit Gummibund als Badehose genäht.

Pippin als Badehose nähen?

„Pippin“ eignet sich ganz prima als Badehose. Im Ebook erkläre ich drei Möglichkeiten für den Bundabschluss, nämlich

Die Variante mit Gummibund und aus Badelycra* ergibt eine super Badehose. Mehr dazu findest du im Ebook!

badehose für jungs nähen

Pippin kaufen

Das Schnittmuster für die Unterhose „Pippin“ gibt es in der Größe 98 als Freebook, genau wie „Pippa“. Wenn dein Sohn „normal gebaut“ ist, könnte ihm die Unterhose ab Größe 86 mit Windel passen.

Ansonsten gibt es „Pippin“ als Ebook in den Größen 98-140 und als Kombi-Ebook zusammen mit „Pippa“. Achtung: Bis zum 30.06.2019 habe ich einen günstigen Einführungspreis eingestellt. Diesen werde ich in diesem Jahr nicht mehr unterbieten!

unterhose boxershorts schnittmuster jungs kostenlos

Gewinnspiele

Unter allen Newsletterabonenntinnen habe ich das Ebook bereits 3x verlost. Außerdem kannst du es jetzt hier mit einem Kommentar unter diesem Post und bei meinen Probenäherinnen gewinnen – ich verlinke die Beiträge auf meiner Facebook-Seite.

Um hier in den Lostopf für das Schnittmuster zu hüpfen, beantworte mir einfach die folgende Frage: Aus welchem Lieblingsstoff wirst du deinen ersten Pippin nähen?

Bis Sonntag, den 16.06.2019 um 23:59h kannst du in den Lostopf hüpfen – am Montag gebe ich hier die Gewinnerin bekannt. Es gelten meine Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele.

Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche dir viel Glück für die Verlosung!

Lieber Gruß,

Sonja

strampler freebook strampelina

Schnabelinas neues Strampler Freebook „Strampelina“

enthält Werbelinks / Werbung

Irgendwie fühlt sich meine Blogpause gar nicht wie eine Blogpause an. Aber ich hatte ja gesagt, dass ich zwischendurch was blogge, wenn es einen Anlass gibt und/oder ich die Zeit finde. Tja. Oder etwas unvorgesehen Schönes passiert! Manchmal meint die Nähgöttin es einfach nur gut! Vincent war gerade eine Woche alt, als ich zufällig auf Schnabelinas Blog die Ausschreibung für ihr neues Probenähen gesehen habe. Für das neue Strampler Freebook Strampelina!! Der Schnitt kam uns wie gerufen, und mit meinem kleinen Model in Gr. 56 war ich wohl die richtige Nähmama zur richtigen Zeit. Heute stelle ich also meinen Strampler näher vor.

freebook strampler strampelina von schnabelina

Der Schnitt: Strampelina

„Strampelina“ ist für verschiedene Materialien geeignet – z.B. Jersey, Sweat (ich habe meinen Strampelina aus Sweat genäht!), Wollwalk und sehr wahrscheinlich auch Webware. Die obere Passe sitzt körpernah; der untere Teil lässt viel Platz zum Strampeln. Die Beine sind pumpig geschnitten, die Bündchen wachsen eine Weile mit.

strampelina - nähen fürs baby

„Strampelina“ lädt zum Material- und Stoffmix ein, was ich persönlich toll finde. Ich habe hier zwei Sweatshirtstoffe kombiniert (der hellblaue war ein Reststück, das schon ewig auf seine Bestimmung wartete!), und in einem plötzlichen Anfall von Detailverliebtheit habe ich einen Husky von dem Sweat mit Alaska-Motiven appliziert. Wer eine Stickmaschine oder einen Plotter besitzt, kann die natürlich auch für sich arbeiten lassen.

Schwierigkeitsgrad

Die Passe wird gefüttert, der untere Teil nicht. Schwierig ist der Strampler nicht zu nähen (finde ich). Nähtechnische Herausforderungen für Anfängerinnen sind eventuell das Anbringen der Jersey-Drücker (immer so ein Thema, aber dank der Fütterung der Passe kein Problem) und das Einreihen der Beinausschnitte, bzw. das Anbringen des Framilon-Bandes* an die Hosenbeinausschnitte. Aber in der Anleitung wird das gut beschrieben – auch das schaffen Anfängerinnen!

strampler fürs baby nähen freebook

Stoffe

Vernäht habe ich einen schlichten, hellblauen Sweat und den Stoff „Alaska – Husky Dots“ von Hilco. Den gibt es mittlerweile nicht mehr, aber vielleicht findest du etwas ähnliches auf Etsy?* Ich bin ganz begeistert von diesem neuen Strampler-Schnittmuster und freue mich schon auf die nächste Probenäh-Runde sowie weitere Strampelinas, die da noch in weiteren Größen folgen werden.

stramppler schnittmuster kostenlos

Strampler Freebook und weitere Schnittempfehlungen fürs Baby

Das Strampler Freebook bekommt ihr bei Schnabelina! Schaut euch auch so mal bei ihr um; sie hat viele wunderschöne Freebooks für Kleinkinder und Babies gemacht, z.B. den Trotzkopf. Ich durfte für sie auch das Trotzkopfkleidchen probenähen – ein sehr schönes Nähprojekt für Mädchen, aus dem ich auch einmal ein Hexenkleid genäht habe.

Vielleicht würdest du ja auch gern eine Einschlagdecke fürs MaxiCosy nach einem Freebook nähen? Oder eine einfache Baby-Patchworkdecke OHNE Einfassen? Beliebt ist auch meine Anleitung für eine Kuschel-Babydecke aus Sweat/Alpenfleece, oder mein Freebook für das einfache Sonnensegel für den Kinderwagen?

Lieber Gruß,
Sonja

MerkenMerken

Merken

Verlinkt mit: Creadienstag, HoT, DienstagsDinge ,Kostenlose Schnittmuster, Sew Mini, Kiddikram, Made4Boys, Für Söhne und Kerle, Weekend Wonderland 

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite.

Merken