Kategorie: Taschen nähen

Sporttasche nähen, Strandtasche nähen

Neue Tasche nähen? Probier doch mal die Beach and Sports Bag!


Ich darf heute endlich diesen Post veröffentlichen. Ich warte jetzt schon sehr lange darauf! Dieses ebook hat mich – das schreibe ich jetzt mal rundheraus – einen Haufen Zeit und Nerven gekostet. Umso glücklicher bin ich nun, dass es endlich fertig ist und ich euch zeigen kann: Die Beach and Sports Bag!! Zwischendurch habe ich wirklich gezweifelt, ob sie je fertig wird. Das Tasche nähen war nicht so das Problem – aber den Schnitt speziell für den Träger zu erstellen war eine Herausforderung! Dank meines Probenähteams ist es dann aber doch gelungen und ich kann nun heute offiziell online gehen. Puh! Übrigens verlose ich zum Start natürlich wieder ein ebook, und alle meine Probenäherinnen verlosen auch eins. Wer sich also mehrere Gewinnchancen sichern will, klappert am besten die Linkliste der Probenäherinnen ab und hüpft dort in den Lostopf!

 

Beach Bag ~ Eine Alles-muss-mit-Tasche nähen

Die Beach Bag ist vor allem praktisch: Der Gedanke dahinter war, eine Tasche zu nähen, mit der ich alles Gerümpel zum Strand mitbekomme und gleichzeitig die Hände frei habe! Ich wollte aber auch keinen klassichen Rucksack, sondern was sportliches. Also entstand die Idee der Tasche mit dem Querträger. Gedacht ist sie natürlich nicht nur für den Strand, sondern auch zum Sport. Sie verfügt z.B. über ein Nassfach, in dem man nasse Schwimmsachen oder einen kleinen Schirm transportieren kann. Die Tasche liegt dank des breiten Trägers sehr bequem auf der Schulter – z.B. zum Stadtbummel, Radfahren, Picknick, Sport oder Strand…

Schnittmuster Kindertasche nähen

Alte Trägerversion! Der verstellbare Träger kam erst bei der folgenden Generation. Der Taschenschnitt ist derselbe geblieben.

Dank ihres Volumens (sie ist ein Platzwunder!) bekommt man spielend leicht wirklich alles mit. Tagesauflüge mit Kindern sind gerettet! Handtücher, Wechselwäsche, Proviant passt alles sehr gut rein. Insgesamt habe ich zwei Größen für die Beach Bag erstellt – eine für Erwachsene und eine für Kinder. Dank des längenverstellbaren Trägers wächst die Beach Bag eine Weile mit. Auch eine dickere Jacke anzuziehen ist nicht das Problem.

Die Maße der Taschen als Drawstring-Variante sind:

Erwachsene (BxTxH): 26 x 14 x 46cm
Kinderversion (BxTxH): 23 x 11 x 32cm

Beide Taschen lassen sich auch als Seesack-Variante nähen, das wird in der Nähanleitung beschrieben. Die Seesack-Variante ist jeweils noch ein Stück größer!

Schnittmuster Beach Bag

Design

Den Stil der Tasche hat man wie bei allen meinen bisherigen ebooks komplett selbst in der Hand! Die vordere aufgesetzte Einschubtasche kann mit Teilungsnähten versehen werden, außerdem kann man dort Plot, Stickerei, Applikation oder andere Verzierung anbringen. Es stehen zwei Möglichkeiten als Taschenklappen zur Verfügung.

Schnittmuster Tasche

Schwierigkeitsgrad und Tutorials

Das ebook umfasst eine ausführlich bebilderte Nähanleitung. Der Schnitt ist durchaus auch für Anfänger geeignet. Schwierige Schritte wie z.B. das Einnähen eines Reißverschlusses in die Seitennaht, kann man weglassen. Diese Tutorials sind inbegriffen:

  • Anbringen von Ösen
  • Nähen eines verstellbaren Gurtes
  • Paspel nähen
  • 3 Tutorials für Innentaschen (von einfach bis schwierig)
  • Reißverschluss in die Seitennaht einnähen

Jeanstasche nähen, Schnittmuster Drawstring

LookBook

Es gibt natürlich wieder ein LookBook. Ihr könnt es direkt hier durchblättern:

Probenähteam

Ich sagte es schon: Ohne mein Probenähteam wäre die Beach Bag nie fertig geworden. Vielen lieben Dank! Ich schätze mich sehr glücklich wieder einmal eine so nette, geduldige und kompetente Gruppe um mich gehabt zu haben.

Auf den Blog und Facebook-Seiten wird es auch Gewinnspiele zur Beach Bag geben. Es lohnt sich also, bei allen einmal vorbeizusurfen:

Ulrikes Smaating
Marietta
Mandy
Marita bw machts möglich
Strippe Eileen
Bettina Katzenfarm
Marion Marys Nähkram (FB)
Silke
Ingrid
Jenni
Manuela
So So – König Otto
Anne
Ellen
Antje
Datbienchen Walter
Tubaverliebt

Verkauf

Das ebook (oder die ebooks – es gibt auch jede Größe einzeln) erhaltet ihr derzeit in meinen Online-Shops auf Makerist und Crazypatterns. Ich arbeite mit Hochdruck daran, dass mein eigener Online-Shop sehr bald läuft. Bei Dawanda wird es das ebook auch in Kürze geben.

Gewinnspiel

Nun komme ich zu meinem Gewinnspiel! Verlost wird – damit wir uns nicht falsch verstehen – das ebook (keine genähte Tasche!) mit dem Schnittmuster und der Nähnleitung für beide Taschen.

Mitmachen könnt ihr ganz einfach, nämlich mit einem einfachen Kommentar unter diesem Blogpost. Kommentare auf Facebook oder Instagram werden nicht berücksichtigt. Beantwortet mir einfach folgende Frage:

Was ist dein erstes Ausflugsziel mit der Beach Bag?

Das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am Sonntag Abend, den 01.10.2017 um 21:00h. Der Gewinner wird per Email benachrichtigt und namentlich bekannt gegeben. Wer seinen Namen z.B. auf Facebook nicht genannt haben will, schreibt das bitte in den Kommentar!

Es gelten meine Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele.

Nun verlinke ich noch mit TT-Taschen und Täschchen und natürlich RUMS und wünsche allen Teilnehmern viel Glück für die Verlosung!

 

Viele Grüße,

Sonja

 

EDIT: Gewinner

Gewonnen hat „Modorfari“. Das ebook habe ich bereits versendet! Herzlichen Glückwunsch! 🙂

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

{Blogsommer} BeachBag ~ Meine neue Strandtasche sucht Probenäherinnen!

Heute stelle ich euch meine neue Strandtasche für den Urlaub vor, die ich genäht habe: Meine BeachBag! Sie ist sehr sportlich und lässt mir die Arme frei, was ein nicht zu unterschätzender Vorteil am Strand ist – besonders als Mama! Und das Beste: ich suche für die BeachBag Probenäherinnen!
Das kommt jetzt überraschend, ich weiß. Einige von euch warten wahrscheinlich eher auf das Mädchen-Sommershirt, das ich schon mehrfach angekündigt hatte.

Nun – meine Pläne habe ich leicht geändert. Mir fehlt momentan die Zeit, und das Sommershirt würde frühestens Mitte September veröffentlicht,
sodass ich jetzt etwas anderes vorziehe. Mein kleines Probenäh-Team für das Mädchen-Shirt weiß bereits bescheid.

 

Die BeachBag und ihr Blogsommer-Plot von Made by Frau S.

Jetzt will ich euch aber erst einmal die BeachBag vorstellen und erzählen, wie die Idee zustande kam. Ich hatte für den Blogsommer sowieso eine Strandtasche zu nähen geplant. Ursprünglich wollte ich eine andere Tasche nähen; ich hatte auch über roXXanne in Gr. 3 nachgedacht. Aber dann entwickelte sich in unserem Team-Forum des Blogsommers diese Idee mit dem „Blogsommer“-Logo als Plot. Und Susen von Made by Frau S. ist sofort zur Tat geschritten und hat das Plotter-Freebie erstellt, das ihr übrigens auch in ihrem Shop kostenlos herunterladen könnt.

Da ich keinen Plotter besitze, hat Susen mir Bügelfolien angefertigt, sodass ich nun erstmals in den Genuss eines Plots komme! Bestellung, Versand und Kundenservice sind übrigens sehr zu empfehlen, wenn ich das hier mal ganz laut sagen darf! Im Paket enthalten war auch eine genaue Anleitung zum Aufbügeln – ich habe ja keine Ahnung von Plots!

Leider ist mein erster Versuch an dieser Tasche dann auch leicht gescheitert – ein paar Strahlen fehlen leider. Zum Glück hatte ich noch eine weitere Blogsommer-Folie bestellt und ein paar andere Bügelbilder, wo ich schon an der Quelle saß, sodass ich Hoffnung habe, dass es beim nächsten Mal besser klappt!

 

Der Schnitt

Für den Plot brauchte ich eine Tasche. Auch eine roXXanne hätte gut gepasst, weil man da ja in der Mitte gut ein Motiv in Szene setzen kann, wenn man auf die Schnürung verzichtet. Aber ich wollte eine praktische und sportliche Tasche, die mir im Urlaub am Strand hilft, möglichst viel Zeug mitzunehmen und die Hände frei zu haben.

Die Idee mit dem Seesack hatte ich schon länger – jetzt war der ideale Zeitpunkt um sie umzusetzen!
Die BeachBag hat einen recht simplen Grundschnitt – eben wie ein Seesack. Zu etwas Besonderem wird sie durch ein paar hübsche Details wie die aufgesetzte Tasche vorn, die zu Teilungsnähten und Patchwork einlädt (das sieht man auf den Bildern nicht, geht aber, vertraut mir), und einer nahtverdeckten Innentasche aus Wachstuch für nasse Sachen.
Zum Eyecatcher wird die BeachBag durch den breiten (und komfortablen!) Träger: Sie wird nämlich diagonal getragen und wirkt dadurch noch ein bisschen sportlicher. Schließen lässt sie sich entweder wie auf den Bildern zu sehen als Drawstring, oder gerollt wie bei einem Snackbeutel. Innen hat sie sehr viel Platz, das Innenleben kann nach Belieben mit weiteren Innentaschen versehen werden.

Die Größen

Mit einer Gurtverlängerung ist die BeachBag auch für Männer tragbar – z.B. zum Sport. Außerdem gibt es eine Kinderversion für Kinder ab sechs Jahren. Die Strandtasche (die eigentlich eine Sporttasche ist) kann übrigens nach oben verlängert werden, womit es möglich ist sie als klassichen Seesack zu nähen und sie zum absoluten Raumwunder umzufunktionieren.

Probenähen

Puh – das ist also die BeachBag!
Interesse geweckt? Willst du für dich und deine Lieben nun auch eine BeachBag haben??
Dann schreib mir in den Kommentaren und verrate mir wen du mit der BeachBag benähen würdest und wo ich dich im Internet finde, damit ich ein bisschen gucken kann!
Ich suche Probenäherinnen jeden Nählevels, gerne auch Anfängerinnen! Ich möchte gern jede BeachBag-Variante mindestens zwei Mal genäht haben, gern öfter.
Ich wünsche mir schöne Draußen-Fotos von der BeachBag in Action: Auf dem Fahrrad, beim Picknick, am Strand… Lasst euch was einfallen!

Zeitplan Probenähen

Bis zum 30.06.2017 (also nächsten Freitag) warte ich Bewerbungen ab. Die Probenäherinnen gebe ich dann am Montag darauf bekannt (wahrscheinlich gibts Sonntag Abend eine Mail von mir).

Für die erste Runde habt ihr Zeit bis zum 12.07.2017. Dann mache ich eine Woche Urlaub und werde das Feedback der ersten Nährunde hoffentlich schnell in das ebook einarbeiten können. Gegebenenfalls gibt es dann ab dem 25.07.2017 eine weitere Nährunde – das hängt ganz davon ab, wie schnell wir alle sind.Jetzt freue ich mich auf eure Bewerbungen! 🙂

Verlinkt mit TT-Taschen und Täschchen

 Blogsommer

Heute ist Blogsommer-Mittwoch, und deshalb folgt nun die Linkparty! Natürlich erreicht ihr den „Blogsommer“ auch in den folgenden Gruppen:

Google+  Facebook  Pinterest 

Der Blogsommer ist eine Gemeinschaftsaktion von Näh- und Kreativbloggerinnen. Zum Stammteam gehören:

Ingrid von „Nähkäschtle
Eva von „Eva Kartoffeltiger“
Susen von „made by Frau S.
Ulrike von „Ulrikes Smaating
Marita von „maritabw macht’s möglich
Silke von „Muckibär&Schneckenkind
Ellen von „Ellen’s Schneiderstube“
Annette von „Augenstern-HD&Zauberkrone
Vivien von „KreaVivität
Sonja von „the crafting cafe

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Taschen-Sew-Along: Meine Patchwork-Tasche

Oh Mann… puh… *schnauf*
Gerade noch geschafft! Von wegen Zeitmanagement! Ich stelle heute meine neue Patchwork-Tasche vor, und sie rutscht noch so eben in den Taschen-Sew-Along von Greenfietsen zum Thema „Patch it!“ Eigentlich wollte ich bei dieser schönen Aktion viel mehr mitmachen, aber irgendwie schaffe ich es dann leider doch eher selten. Deshalb freue ich mich doppelt, dass ich heute dabei bin und euch meine roXXanne einmal in Patchwork-Optik vorstellen darf.

Taschen-Sew-Along: März 2017

„Gefordert“ war eine Patchworktasche. Und ich brauchte eine neue Tasche für meinen Kinderwagen, mit der ich auch ein bisschen was mitkriege, wenn ich einkaufen gehe. Genäht habe ich eine roXXanne in Gr. 3, wenn ich an dieser Stelle mal mein eigenes eBook promoten darf.

roXXanne

Ich habe bei dieser Tasche auf die Schnürung verzichtet und den mittleren Teil durch ein großes Patchwork ersetzt, damit es thematisch passt. Inspiriert wurde diese Idee auch durch Ellens roXXanne aus dem Probenähen – sie hatte damals auch die Mitte verbreitert um eine unglaublich geniale Steampunk-Stickerei in Szene zu setzen.

Um für mich alltagstauglich zu sein, habe ich sie sowohl mit Tragehenkeln versehen, als auch Trageringe für einen Gurt an den Seiten angebracht. So kann ich sie einfach an den Kinderwagen klicken – wir erinnern uns an die 10-Minuten-Universalaufhängung für den Kinderwagen, die (*EDIT*) inzwischen auch als Freebook zusammen mit meinem Kinderwagen-Sonnensegel erschienen ist.

Schnittanpassungen

Für das Patchwork habe ich die Mitte verbreitert. Dazu habe ich einfach mithilfe des Schneiderlineals 4cm in der Mitte hinzugefügt und entsprechend an den Außenteilen der Vorderseite abgezogen.
(Dummerweise habe ich dabei die Nahtzugabe vergessen – blöd! Aber ich konnte den Fehler noch hinschummeln; die anderen Teile hatte ich alle schon zugeschnitten und mit Vlieseline bebügelt… Naja, die habe ich dann auch an den Seiten gekürzt…)

roXXanne als Patchwork-Tasche

Das Muster, das ich verwendet habe, heißt „Schneckenpfad“. Ich habe die Anleitung dazu aus diesem Buch, das mein Mann mir mal vor Jahren geschenkt hat. Wer nach der Anleitung im Internet sucht, wird mit Sicherheit auch fündig werden.

Ich habe also zunächst den „Schneckenpfad“ genäht und dann das Mittel-Teil daraus zugeschnitten (und hierbei nicht an die Nahtzugabe gedacht…).

Innen hat die Tasche ein Reißverschluss-Innenfach und ansonsten Platz für meine ganzen Sachen, die ich immer so mit rumschleppe, plus Kapazitäten für einen Einkauf. Das wurde in der Größe 2 dann doch etwas eng, obwohl ich meine roXXanne immer noch gern trage.

Damit geht es jetzt ab zum Sew-Along und ein paar anderen Linkparties – mal sehen, was die anderen Mädels zu genäht haben!

Lieber Gruß,
Sonja

Linkparties:
Old Jeans New Bag
TT-Taschen und Täschchen
RUMS
Mount Denim Ade





*affiliate Link: Wenn Du über diesen Link etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, vielen Dank.

Merken

Büchertaschen als Giveaway zum Kindergeburtstag

Ich bin ja nun wieder zurück aus der Blogpause. Irgendwie hat sich diese Blogpause aber gar nicht wie eine angefühlt, weil ich irgendwie trotzdem andauernd mit dem Blog und neuen Projekten beschäftigt war. Aber ich hab auch ein paar Sachen einfach mal so genäht – zum Beispiel diese kleinen Täschchen als Giveaway-Taschen zum Kindergeburtstag nach meinem Freebook „Büchertasche aus einem Stück“ aus meiner Reihe „Nähen für Faule„. Unser Sohn ist nämlich jetzt 5 geworden, und obwohl ich mit Vincent kaum Kapazitäten hatte irgendwas zu nähen, habe ich doch diese Täschchen genäht!

Schnitt

Die Taschen sind sehr fix genäht, nach meinem Tutorial „Büchertasche aus einem Stück“. Ich finde die Größe ideal als Mitgebsel-Tasche für Naschereien und kleine Geschenke zum Kindergeburtstag. Das Freebook zum Schnitt bekommst Du übrigens auch hier in meinem Shop.

Kindergeburtstag

Jespers Kindergeburtstag ist fast ein bisschen untergegangen – Vincent war ja gerade drei Wochen alt! Jesper hat also auswärts mit seinen Gästen in einem Indoor-Spielplatz in der Nähe gefeiert. Und zum Abschied gab es diese kleinen Taschen als Give-Away. Interessiert dich das Thema Kindergeburtstag? Dann schau doch mal auf meiner Pinterest-Wand rund um Kindergeburtstage vorbei. Ich freue mich, wenn du der Wand vielleicht folgen willst!

 

 

Nun verabschiede ich mich wieder nach diesem Blitz-Posting. Ich muss mich nach der Pause erstmal langsame wieder warmbloggen. Ich verlinke noch mit:

TT – Taschen und Täschchen
Freebook Friday
Creadienstag
DienstagsDinge
HoT

Viele Grüße,
Sonja

Merken

schnittmuster handtasche

Schnittmuster Handtasche roXXanne – 3 Größen

Taschen nähen ist schon etwas ganz anderes: Es braucht mehr Zeit, mehr Schnittteile und mehr Planung. Ein Schnittmuster für eine Handtasche zu entwerfen braucht all das nochmal mehr. Doch nun ist es soweit: Das neue Taschen-Schnittmuster roXXanne ist fertig! Das Schnittmuster für die Handtasche kommt in drei Größen, die als Paket und einzeln verfügbar sind.

Über das Schnittmuster

roXXanne ist durch ihre auffällige Schnürung vorn ein absoluter Eyecatcher. Je nach Stoffwahl wirkt die Tasche sexy, verspielt, lässig oder romantisch – ganz so, wie es Deinem Stil entspricht!

Handtasche aus Jeans und aus Baumwolle
(c) Kreavivität – für die Schnürung hat Vivi auch ein Tutorial geschrieben.

Für die coole Schnürung der großen Jeanstasche hat Vivi von Kreavivität übrigens ein eigenes Tutorial geschrieben – vielen Dank!

handtasche nähen schnittmuster
(c) Manuela Z.

Hier siehst Du ein paar Modelle mit Schnürung und kannst sehen, wie sehr die Stoffwahl den Stil der Tasche bestimmt: Du kannst bunte Stoffe mit Ethnomuster verwenden, eine Tasche aus einer alten Jeans upcyceln, oder mit schwarzen Stoffen (Baumwolle oder Lack) einen verruchten Gothic-Look kreieren – das kommt ja auch ein bisschen auf den Anlass an.

schnittmuster handtasche
roXXanne aus schwarzem Lackstoff.

Die Schnürung kannst Du natürlich auch weglassen und die Teilung dazu nutzen um eine schöne Stickerei oder einen Plot oder einfach einen schönen Stoff in Szene zu setzen, wie Ellen das zum Beispiel mit dieser Tasche gemacht hat:

schnittmuster handtasche
Bild: Ellen S.

Hier wurden einfach zwei komplementäre Stoffe verwendet und zu einem coolen und sehr geräumigen Shopper verarbeitet:

(c) Manuela: Der Shopper in Größe 3 ohne Schnürung: Perfekt für den Einkauf oder als Sporttasche.

Oder – als weitere Variante: Statt Schnürung kannst Du mittig auch ein Patchwork integrieren. Hier habe ich zum Beispiel eine Tasche aus einer alten Jeans genäht und dann ein Patchwork in die Mitte gesetzt. Diese Tasche stelle ich hier genauer vor.

roXXanne in Größe 3 mit Patchwork

roXXanne wird mit einem Reißverschluss geschlossen. Innen kannst Du ein Reißverschluss-Fach und einen Schlüsselfinder mit einnähen. Die Nähanleitung dazu ist Schritt-für-Schritt bebildert und im Ebook enthalten.

roXXanne ist nicht unbedingt für absolute Anfänger geeignet, aber ich möchte auch niemand abschrecken! Wenn Du an einer Stelle nicht weiterkommst, kannst Du mich anmailen oder in meinem kostenlosen Support-Forum registrieren und dort Fragen stellen.

Handtasche Schnittmuster
(c) Julie Handmade

Die einzelnen Größen der Tasche

Du kannst die Tasche in drei Größen nähen – damit deckt sie unterschiedliche Bedürfnisse ab. Jede Größe ist übrigens auch einzeln als Ebook erhältlich!

Die kleinste Größe 1 ist eher ein kleines Handtäschchen und kann auch als Kosmetiktasche genutzt werden. Sie ist ideal für den Abend ins Kino, Theater, Konzert oder Essen gehen.

(c) Julie Handmade – eine kleine roXXanne

Größe 2 ist der perfekte Alltagsbegleiter. Es passt neben Portemonnaie, Handy, Taschentüchern auch ein Snack fürs Büro mit rein, oder ein Terminplaner und eine 0,5l-Flasche. Für den Alltag im Büro ist das die perfekte Größe!

schnittmuster handtasche roxxanne mit reißverschluss und schnürung
(c) Manuela Z. – roXXanne in Größe 1 und 2

Die Größe 3 ist perfekt als Shopper oder Mama-Tasche. Hier passt alles rein – ich hänge sie auch gern an den Kinderwagen mithilfe meiner 5-Minuten-Kinderwagenaufhängung.

(c) 27stitches – roXXanne in Größe 3 aus SnapPap

Probenähteam und Lookbook

Die Designbeispiele aus dem Probenähen kannst Du Dir ausführlich in diesem LookBook anschauen: Die Probenähcrew hat wundervolle Taschen kreiert und abgelichtet! Schau dir die unterschiedlichen Stile und Modelle an – roXXanne kann wirklich universell eingesetzt werden.

Mein herzlichster Dank für’s Nähen, für’s Feedback und die genialen Bilder geht an:

Marita von http://maritabw.blogspot.de/

Eva Kartoffeltiger von http://kartoffeltiger.blogspot.de/

Ellen von https://ellensschneiderstube.blogspot.de/

 Karo von 27stitcheslater (FB)

Vivi von http://kreavivitaet.de

Bianca P. von Julie Handmade (FB)

Jenny von und mit http://rocknaehmaschine.blogspot.de/

Elly Nadine G. von El-Ra-Ya by Elly (FB)

Ingrid C. von Nähen & Sticken aus Leidenschaft (FB)

roXXanne im Shop

Über’s Taschen-Nähen

Falls Dich das Thema „Taschen nähen“ interessiert, schau doch gern mal hier vorbei: In diesem Tutorial verrate ich Dir, wie Du eine Innentasche in eine Tasche nähst. Es sind drei Methoden beschrieben, die auch Anfängern gelingen!

Auf dem Laufenden bleibst Du am besten über meinen Nähletter, zu dem Du Dich hier kostenfrei eintragen kannst.

Tasche probenähen?

Nachdem es in der vergangenen Woche hier recht ruhig war, komme ich heute endlich zu diesem langersehnten Post: Dem offiziellen Aufruf zu meinem zweiten Probenähen! Es wird wieder eine Tasche, aber dieses Mal für uns Frauen!

Der Schnitt

„Lady“ ist eine feminine Handtasche, die Du in drei Größen nähen kannst. Sie hat eine gerundete Hobo-Form und verfügt über eine innen liegende Reißverschlussblende, sowie eine Reißverschluss-Innentasche und einen Schlüsselfinder.
Besonderer Hingucker ist die Zierschnürung auf der Vorderseite, die ihr ihren romantisch-verspielten Charme verleiht. Durch die Dreiteilung der Front ist auch eine Patchwork-Optik möglich. So erhält jede Tasche ihren eigenen Charakter – genau wie ihre Trägerin.
Die Taschen der Größen 1 und 2 haben beide einen verstellbaren Tragegurt. In Größe 3 können zusätzlich oder als Variante Schulterhenkel angenäht
werden.

Größen

1 – kleine Handtasche für abends – es passen Telefon, Schlüssel, Portemonnaie und Taschentücher rein
2 – Alltagsgröße für Büro und unterwegs
3 – große Alltagstasche für Mamas und Ausflüge oder Shopping

Schwierigkeitsgrad und Nähaufwand

Durch eine innen liegende Reißverschlussblende und das Anbringen von Lochnieten für die Schnürung ist die Tasche eher was für Fortgeschrittene. Es gibt aber die Möglichkeit z.B. auf den RV zu verzichten und stattdessen einen Magnetknopf anzubringen – das wäre eine anfängertaugliche Variante, und es wäre schön, wenn jemand diese Variante nähen würde :).
Die Tasche ist aufwändig, aber an zwei bis drei Abenden nähbar – inkl. Zuschnitt.

Material

Du brauchst für die Größen 1 und 2 ca. einen halben Meter Futterstoff und Innenstoff, sowie H630 und ggfs. verstärkende Vlieseline. Endlos-Reißverschluss (! ganz wichtig!) und Lochnieten. Für Größe 3 brauchst Du ca. 0,75m Futterstoff und Außenstoff, sowie H630.
Das Material ist eher großzügig angegben, es sollte etwas übrig bleiben.

Probenähen – Bewerbung und Ablauf

Mein kleines Stammteam, das mich schon beim „Käferlein“ unterstützt hat, hat bereits vergangene Woche eine Email bekommen. Trotzdem suche ich noch weitere Nähtanten, die den neuen Taschenschnitt auf Herz und Nieren testen!

Bitte melde Dich, wenn Du Zeit, Lust und Material hast, bis zum 16.09.2016 über einen Kommentar. Verrate mir, welche Größe Du gern nähen würdest und was Dir als erstes für Umsetzungsideen zu dem Schnitt einfallen. Zeig mir bitte außerdem mit einem Link, wo ich Dich im Internet finde – ganz egal ob FB-Seite, Blog oder instagram-Account – ich freue mich schon darauf Deine Seite anzusehen!

Am 19.09. werde ich die Probenäherinnen hier auf dem Blog namentlich bekannt geben – wenn Du dabei bist, bekommst Du außerdem eine Email mit dem Schnitt, der Nähanleitung und dem Link zum Probenähforum – dieses wird voraussichtlich über Facebook UND google+ laufen. (Sag mir am besten in Deinem Kommentar, in welcher der beiden Plattformen Du lieber unterwegs bist.)

Ich wünsche mir eine erste Nährunde bis zum 30.09.2016. In dieser Zeit sollte jede EINE Tasche genäht haben. Wer zwei Größen nähen will, bekommt ggfs. einen Aufschub. Ich bitte während und im Anschluss an die erste Nährunde um konstruktives, positiv formuliertes Feedback zum Schnitt und zur Anleitung.

Je nachdem, wieviel ich noch nachbessern muss, beginnt dann eventuell eine zweite Nährunde ab dem 15.10.2016. Du siehst, dass hier ein Puffer eingeplant ist – das hat den Hintergrund, das ich in der Zeit noch andere Projekte habe, und dass ich eine Woche in den Urlaub fahre. Außerdem – das soll jetzt aber keine Einladung sein – ist dieser Puffer für „Nachzügler“ gedacht, die vielleicht zwei oder drei Taschen nähen. (Ich hoffe ja, dass wir nur eine Runde brauchen.)

Bis Ende Oktober haben dann alle nochmal Zeit eine Tasche zu nähen. Eventuell ist es ja auch nur eine Größe, bei der ich nachsteuern muss – das wird die erste Runde ergeben.

Veröffentlichung, Marketing und Dankeschön an meine Probenäherinnen

Geplante VÖ ist Anfang November, da will ich mich noch auf kein Datum festlegen. Als kleines Bonbon dürfen alle Probenäherinnen wieder EIN Ebook an ihre Follower verlosen; außerdem bekommen die Probenäherinnen eine etwas großzügigere Lizenz zum Verkauf genähter Taschen nach meinem Schnitt.

Alle Probenäherinnen werden außerdem auf meinem Blog verlinkt, und ich teile alle Beiträge über meine Facebook-Seite.

So, und nun freue ich mich auf zahlreiche Bewerbungen zum Probenähen für die neue Tasche!

Lieber Gruß,
Sonja

 

{Tutorial} Reisespiel nähen ~ XXO

Ideal für unterwegs sind Reisespiele, die die Langeweile vertreiben und möglichst klein zu verpacken sind. Ich habe heute einen Spiele-Klassiker für euch, und zwar „XXO“. In diesem Tutorial zeige ich, wie du ganz leicht dieses Reisespiel nähen kannst – und zwar nach meiner „Nähen für Faule“-Methode.

Nähen für Faule

Die „Nähen für Faule„-Anleitungen sind alle sehr einfach gehalten und eignen sich daher ideal für Anfänger. Der Schwerpunkt der Anleitungen liegt auf wenig Zuschnitt bei maximalem Näherfolg. In dieser Reihe sind ein paar sehr beliebte Anleitungen erschienen, wie z.B. die Büchertasche aus einem Stück oder das Sternkörbchen.

XXO ~ ein Reisespiel nähen

Vielleicht erinnerst Du Dich an Busfahren bei beschlagenen Scheiben – Generationen von Schülern haben dieses Spiel gespielt. Und nun kannst Du es Dir ganz leicht zum Mitnehmen selbst nähen. Meine Große (5J.) hat mich übrigens schon in dem Spiel geschlagen – im Alltag mit Kindern darf dieses Spiel also nicht fehlen.

Diese Anleitung ist auch ein halbes Upcycling, denn die Spielfiguren werden mithilfe von Nagellack aus Gläschendeckeln oder Kronkorken upgecycelt (schreibt sich das so? Mein Denglisch is so schlecht…). Bei der Gestaltung sind Dir natürlich keine Grenzen gesetzt!

Material

10 Gläschendeckel oder Kronkorken, je 5 in einer Farbe lackieren!
2 Nagellacke in verschiedenen Farben
2 Stücke Stoff: 30cm x 60cm (wenn Du Gläschendeckel als Spielfiguren nimmst)
1m Kordel
80cm Zackenlitze oder Webband
1 Kordelstopper

Hier eine Übersicht der verwendeten Materialien – die Gläschendeckel sind zu Anschauungszwecken noch nicht fertig lackiert:

Reisespiel nähen, Nähidee Urlaub

Größe ermitteln

Zunächst ermittelst Du Deinen Größenbedarf für das Spielfeld. Hier im Beispiel habe ich zwei Zuschnitte aus einem
buttinette-Patchworkpaket * verwendet. Die sind praktischerweise 30cm x 70cm, also hatte ich so gut wie keine Arbeit mit dem Zuschnitt, denn die Messung ergab, dass der Beutel 30cm breit sein sollte. Das doppelt ergibt das Maß für Innen- und Außenstoff = 30cm x 70cm.

Wenn Du z.B. Kronkorken für Dein Reisespiel verwenden willst, wird das Spielfeld kleiner. Bitte miss in dem Fall selbst nach!
 

Vorbereitung

Als nächstes zeichnest Du Dein Spielfeld mit Schneiderkreide ein, damit es nicht schief wird. Du kannst übrigens alle möglichen Spiele mit dieser Methode nähen, sofern das Spielfeld am besten nur aus Linien besteht. Für Schach empfehle ich dann doch eher ein Patchwork, das ist aber nichts für Faule ;).


Ich habe dann die Linien mit Zackenlitze aufgenäht. Geholfen hat mir dabei Stylefix. Du kannst die Linien natürlich auch aus Webband machen.

Am Ende sieht das dann so aus (ich hab erst alles geklebt). Die Linien werden nun natürlich abgesteppt.

Fertigstellen

Schlage Deinen Stoff im Stoffbruch rechts-auf-rechts um und steppe die Seite, sowie den Boden fest.

Vorsicht: Oben lässt Du eine Lücke von etwa 1,5cm – 2cm für den Tunnelzug! Die offene Kante oben wird im Anschluss mit wenigen Stichen abgesteppt, damit nichts ausfransen kann.
Beim Innenstoff lässt Du bitte eine Wendeöffnung entweder in der Seite oder im Boden, die nach dem Wenden knappkantig geschlossen wird.

Optional kannst Du noch ein Stück Webband mit einfassen, das dann später als Schlaufe rausguckt.

 

Anschließend werden die beiden Taschen ineinander gesteckt und die obere Kante abgesteppt. Durch die Wendeöffnung im Futter wenden.

Zuletzt wird die obere Kante noch einmal knapp abgesteppt und passend zur Tunnelzug-Öffnung der Tunnelzug abgesteppt.

Nun ziehst Du mithilfe einer Sicherheitsnadel noch die Kordel durch und bringst noch den Kordelstopper an – FERTIG!

Nähen für Faule, Nähen aus einem Stück

So sieht das gute Stück dann aus:

Nähen für Faule, Nähen aus einem Stück

 

 

 

Urlaubs-Blogger-Woche

Mit diesem Sewtorial verabschiede ich mich aus dieser nähreichen Urlaubs-Blogger-Woche und bedanke mich bei allen anderen, die mitgemacht haben.

Es sind ganz wunderbare Beiträge entstanden, und ich hoffe, dass wir das Thema noch ein wenig fortführen können. Auch Du kannst Dich gern in der Urlaubs-DIY-Bastel-Näh-Ideen-Linkparty verewigen oder der Facebook-Gruppe beitreten.

Es gab übrigens in dieser Woche ein weiteres Reisespiel bei Annette von HD augenstern und Zauberkrone – sie hat die Römerversion von „Mühle“ als Reisespiel umgesetzt. Hier ist noch einmal die Übersicht, bei wem es in dieser Woche was zu sehen gab:

Heute zeigt Anette von augenstern-HD und zauberkrone das Falt-Spiel „Himmel & Hölle“. Marita zeigt Dir heute, wie sie ein Kuschelkissen näht, und Eva Kartoffeltiger zeigt ein Tutorial für einen praktischen Sandspielzeugbeutel, und Ellen stellt uns ein Kochbuch mit kleinen, schwedischen Helden vor, Susanna von und dann kam irma hat eine schöne Reisetagebuchhülle genäht und zeigt, wie sie das gemacht hat, und Susi stellt uns ihre Strandtasche vor, für die sie auch noch Probenäherinnen sucht!



Wie hat Dir die Woche gefallen? Ich bin schon gespannt auf Deine Gedanken!

Lieber Gruß,
Sonja

PS: Verlinkt mit Freutag, TT- Taschen und Täschchen, Kiddikram und natürlich der Urlaubs-Crafting-Linkparty.

Rechtlicher Hinweis

Diese Nähanleitung ist für den privaten Gebrauch gedacht, aber darfst auch gern Buch- und Büchertaschen für Deinen Dawanda- oder Etsy-Shop oder für Kreativmärkte nähen und
verkaufen. Einzig die Verwertung dieser Anleitung in anderen Medien und die industrielle Massenproduktion sind ausgeschlossen.


buttinette Onlineshop

* affiliate link: Wenn Du über diesen Link etwas bestellst, erhalte ich als Dankeschön eine kleine Provision; Dir entstehen keinerlei Mehrkosten. Vielen Dank!

Merken

Merken

buchtasche büchertasche nähen anleitung

Büchertasche aus einem Stück nähen

Ein Nähprojekt für Leseratten habe ich heute im Reisegepäck unserer Nähblogger-Urlaubs-Themenwoche: ein Set aus einem Leseknochen und einer dazu passenden Buchtasche zum selber nähen. Beides darf in einem schönen, entspannten Urlaub natürlich nicht fehlen, und ist auch sehr gut als Geschenkidee zu Weihnachten oder zum Geburtstag geeignet, z.B. zusammen mit einem schönen Buch. Der Leseknochen ist unter Näherinnen ein so beliebtes Accessoire, das ich an dieser Stelle nur am Rande erwähne. Das kostenlose Schnittmuster und Nähanleitung sind mehrfach im Internet zu finden, z. B. hier.* Ich zeige euch heute passend dazu ein neues Tutorial, mit dem Du eine Büchertasche aus einem Stück nähen lernst!

Nähen für Faule

Heute beginnt meine neue Blogserie – nämlich „Nähen für Faule“, genauer: Zuschneidefaule.

Es gibt gaaaaanz viel, was Du aus einem Rechteck alles nähen kannst. Nach der Grundmethode des bereits erwähnten „Utensilo aus einem Stück“ stelle ich Dir in dieser Rubrik Ein-Stück-Nähideen vor, die fix und unkompliziert umgesetzt sind – Nähen also nicht nur für Faule, sondern auch für Anfänger. Ich verzichte deshalb auch weitgehend auf Reißverschlüsse, Knöpfe und sonstige Schwierigkeiten, die einem als Anfänger das Nähleben schwer machen. Das erklärte Ziel ist: Minimaler Aufwand, maximale Nähfreude!

Ein paar Fragen zur Buchtasche aus einem Stück kläre ich im folgenden Abschnitt:

Kann ich die Buchtasche auch als Anfängerin nähen?

Klar doch! Die Buchtasche ist sogar eins der besten Anfängerprojekte überhaupt! Du nähst dir mit dieser Anleitung eine super Basistasche, die du selbst nach Belieben anpassen kannst, z.B. indem du die Maße änderst.

Gibt es ein Schnittmuster für die Büchertasche?

Nein. Das „Schnittmuster“ besteht aus einem Rechteck, das du am besten mithilfe von Rollschneider* und Lineal* zuschneidest. Ein Schnittmuster ist unnötig.

Die Maße kannst Du dabei übernehmen oder selbst nach Deinen Wünschen anpassen. Und natürlich lässt sich jede Ein-Stück-Nähidee auch pimpen und betüddeln. Du kannst z.B. eine Patchwork-Tasche daraus machen, oder du kannst Webbänder aufnähen, und natürlich kannst du Applikationen und Stickereien anbringen und natürlich auch eine Innentasche einnähen. Zum Einnähen von Innentaschen habe ich hier eine Anleitung geschrieben.

Buchtasche nähen, DIY Büchertasche
Buchtasche mit Stickerei

Nähanleitung: Buchtasche nähen aus einem Stück

Material:

1 Stück Stoff 28cm x 44 cm aus Außenstoff
1 Stück Stoff 28cm x 44 cm aus Innenstoff

Für die Henkel:
2x 9cm x 48cm aus Außenstoff

Als Stoff eignet sich alles, was nicht dehnbar ist. Du kannst z.B. alte Jeans oder Bettwäsche oder auch alte Hemden nehmen. Wenn du hübsch aufeinander abgestimmte Stoffe nehmen willst, z.B. weil du die Tasche als Mitgebsel-Tasche für den Kindergeburtstag nähen willst (dazu eignet sie sich super), empfehle ich gern die Patchwork-Pakete von buttinette* oder von Stoffe-Hemmers*.

Hinweis zur Größe: Diese Büchertasche hat eine bequeme Größe; es passt ein dicker Schmöker rein, oder sogar zwei mittelgroße Bücher. Ich wollte auf Nummer sicher gehen, dass auf jeden Fall genug Platz auch für große und schwere Bücher ist.

zuschnitt buchtasche ohne schnittmuster
Zuschnitt

Du nähst nun erstmal Dein Label – falls gewünscht – auf den Innenstoff, am besten mittig. Dann nähst Du die Seiten der beiden großen Stoffstücke zusammen. Beim Innenstoff lässt Du eine Wendeöffnung von ca. 10cm.

buchtasche nähen anleitung

Dann faltest Du Deine Stoffstücke so, dass die Naht mittig liegt. Anschließend wird die Bodennaht geschlossen:

Du hast nun schon zwei Beutelchen. Als nächstes nähst Du die Henkel. Dazu bügelst Du sie wie Schrägband, also die langen Seiten einmal in den Mitte einschlagen, wieder aufklappen, und dann die Ränder zur Mitte falten. Die lange Seite wird anschließend abgesteppt. Hier kann auch ein Schrägbandformer* hilfreich sein. Ich hatte jahrelang keinen, möchte meine aber nicht mehr missen! Die erleichtern das Nähleben doch enorm. Stoffbänder und Einfassstreifen kommen ja doch recht häufig vor.

henkel schrägbandformer

Die Henkel steckst Du nun auf Deine Außentasche. Achte darauf, dass sich nichts verdreht, und dass sie direkt übereinander liegen (und gleich lang sind!!).

Nun steckst Du diese Außentasche in die Innentasche und steppst den offenen Rand oben rundherum füßchenbreit ab.

büchertasche nähen anleitung

Zum Schluss wendest Du Deine Büchertasche durch die Wendeöffnung und schließt sie mit einem Matratzenstich, bzw. – faul – knappkantig mit der Nähmaschine. (Wenn Du sie mit einem Matratzenstich schließt, hast Du sogar eine Wende-Büchertasche!)
Die obere Naht kannst Du noch mit einem schönen Zierstich versehen (absteppen würde ich sie auf jeden Fall nochmal!)

buchtasche nähen anleitung

Tipp – Variation

Du kannst die Maße natürlich ändern und Dir einen Shopper nach der Anleitung nähen! Ich bin schon gespannt, was Du daraus so zauberst – schick mir gern ein Bild von deiner Kreation! Ich freu mich immer total, wenn ich Bilder sehe, wie jemand etwas nach meinen Anleitungen genäht hat!

Ich verlinke mit TT-Taschen und Täschchen.

leseknochen buchtasche
Geschenkidee für Leseratten: Eine Buchtasche mit Buch und Leseknochen.

Freebook

Die Anleitung für die Büchertasche ist übrigens auch als pdf-Download in meinem Shop erhältlich. Du kannst sie dort kostenlos oder für freiwillig 0,99€ herunterladen und dich auf diese Weise für diese Anleitung bedanken (oder du bestellst über einen meiner Werbelinks, dann erhalte ich eine kleine Provision).

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite. Danke für deine Unterstützung!

Merken

Kleine Kühltasche für unterwegs nähen inkl. Tutorial

enthält Werbelinks

Wer kennt das nicht? Du stehst an der Supermarktkasse und hast deinen selbst genähten Stoffbeutel für die Einkäufe dabei, nicht aber eine eine kleine Kühltasche für Eis oder Grillgut. Und wenn du in fast selbstmörderischer Absicht den Laden verlässt, ist da die Sonne und brutzelt die Würstchen bei 39°C direkt im selbst genähten Stoffbeutel. Die Lösung: Eine kleine Kühltasche nähen für unterwegs – ich habe mir nun eine genäht und bin sehr zufrieden! Mit einem Kühlakku drin bewahrt sie auch bei sehr sommerlichen Temperaturen und einer knapp zehnminütigen Fahrradtour vom Laden nach Hause das Eis davor sich zu verflüssigen. Und für Tagesausflüge mit den Kindern ist sie sowieso genial.

Kleine Kühltasche nähen- Idee und kostenlose Nähanleitung

Die Anleitung zum Nähen dieser kleinen Kühltasche stammt nicht von mir, sondern von Großmutter Käthe, die *HIER* ein Nähvideo mit der kompletten, anfängertauglichen Nähanleitung für die Kühltasche eingestellt hat. Ich bin bereits letztes Jahr darüber gestolpert, aber wie es dann so ist – es hat nun ein Jahr gedauert, bis ich das Projekt von meiner „To Sew“-Liste streichen konnte. Bitte – wenn ihr euch das Video anseht, abonniert doch gleich ihren Kanal. Sie hat viele, viele wunderbare Nähideen und -tricks auf Lager!

kühltasche nähen anleitung kostenlos

Mir gefiel sofort die Idee eine kleine, portable Kühltasche zu haben – für’s Büro, zum Sport oder (in meinem Fall eher) zum Einkaufen – da kann man auch gut auf die Frost-Plastiktüten im Supermarkt verzichten: Kühlware einfach in die kleine Kühltasche und fertig. So geht Müllvermeidung!

Anpassung des Schnittmusters – meine Änderungen

Meine Kühltasche ist etwas größer als in dem Tutorial von Käthe. Bei mir passt ganz knapp auch eine Tiefkühlpizza hinein. Der Grundschnitt ist sehr einfach (sowas liebe ich ja!); da bleibt genug Spielraum die Maße anzupassen. A propos Grundschnitt: Ich hab schon viele so kastenförmige Etuis genäht, aber noch nie nach diesem Schnitt wie Käthe ihn in dem Video zeigt. Der Look ist in etwa derselbe – am Ende hat man einen Kasten.

Mir gefällt dieser Zuschnitt; den finde ich auch einfacher als die, die ich sonst so genäht habe. Der wird sicherlich noch des Öfteren bei mir zum Einsatz kommen, in allen möglichen Größen, denn als Kosmetik- oder Kulturtasche kann ich mir den „Kasten“ genauso gut vorstellen.

Ich habe – anders als Käthe in dem Tutorial – den Außenstoff rautenförmig abgesteppt. Das hat den Hintergrund, das mein Thermolam nicht aufbügelbar ist. Ich habe dieses hier* verwendet. Innen habe ich wie Käthe Wachstuch verwendet.

Stoff: Die große Seifenliebe

Als Außenstoff habe ich diesen wunderschönen „Seifenstoff“ verwendet. Der lächelte mich neulich beim Stoffhändler meines Vertrauens hier um die Ecke an. Erklärend muss ich dazu noch sagen, dass ich ja nicht nur nähe und häkle, sondern auch Seifen siede. Online habe ich den Stoff nur noch bei amazon* gefunden.

Leider ist das Seifensieden ein wenig in den Hintergrund meines Lebens gerückt, weil es mit viel Aufwand verbunden ist, speziell wenn man kleine Kinder im Haus hat. Und weil ich für eine Seife mindestens zwei Stunden am Stück absolute Ruhe brauche, da ich da ja mit hochgiftigen Chemikalien hantiere, bringe ich es vielleicht im Jahr auf eine oder auch mal gar keine „Seiferei“, was hoffentlich auch wieder besser wird, wenn unsere Kellerküche fertig ist.

kühltasche selber nähen

Die Liebe zu handgesiedeten Seifen und auch zu nostalgischer Seifenwerbung ist ungebrochen. Hier bei uns hängt auch das ein oder andere Metallschild mit nostalgischer Seifenwerbung rum. Als ich dann also diesen Stoff erblickte, war es um mich geschehen! Ich liebe diesen Stoff!!!

Gefällt dir die Tasche?

Zum Thema Müllvermeidung und Stoffbeutel selber nähen empfehle ich dir noch meine Buchtasche aus einem Stück – die Maße der Tasche kannst du auch beliebig anpassen und dir so eine einfache Einkaufstasche nähen!

Abschließend verlinke ich noch mit TT und LyS.

kühltasche selber nähen

*bei gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbelinks, d.h. ich verdiene im Fall eines Verkaufs eine geringfügige Provision. Diese Einnahmen finanzieren die laufenden Kosten dieses Blogs und erlauben mir weiterhin Freebooks und kostenlose Nähanleitungen zu erstellen. Ich empfehle nur Schnittmuster, Stoffe, Zubehör und Bücher, deren Qualität mich überzeugt hat. Mehr dazu, wie dieser Blog Geld verdient, liest du auf meiner Transparenz-Seite. Danke für deine Unterstützung!

Merken

Merken

Urlaubs-Bloggerwoche mit Geldstück

Nach zwei Wochen Blogpause starte ich heute mit meiner ersten Nähblogger-Woche zum Thema „Urlaub (mit Kindern)“. Eine Woche lang werden wir Dir schöne Näh- und DIY-Ideen rund um das Thema vorstellen – dabei sind natürlich auch Freebooks, Tutorials und Rezepte, die den Sommer noch schöner machen.

Mit dabei sind maritabw macht’s möglich, augenstern-HD & Zauberkrone, KaRToFFeLTiGeR, Ellen’s Schneiderstube, Susi näht und …und dann kam Irma. Und ich kann schon jetzt sagen: Die Vorbereitungen dieser Woche haben so einen Spaß gemacht, dass ich es kaum erwarten kann alle Beiträge zu sehen. Ich denke auch, dass dies nicht die letzte Bloggerwoche zu einem Thema sein wird.

Mitmachen? Die Nähblogger-Urlaubs-Linkparty

Wir haben uns alle viele Gedanken gemacht, genäht, gebastelt, gekocht – und wir haben uns gedacht, dass das Thema viel zu schade ist um es auf diese eine Woche zu beschränken. Oder auch auf unseren kleinen Kreis. Deshalb startet mit der Nähblogger-Urlaubswoche auch eine Linkparty, bei der auch Du Deine Näh-, Bastel-, DIY- oder Food-Idee für den Urlaub (mit Kindern) verlinken kannst!

 

Urlaubs-Näh-Ideen auch Facebook und google+

Auch eine Facebook-Gruppe gibt es zum Thema, sowie eine google+ -Gruppe.

Um Dir schon einmal einen Überblick zu geben, habe ich hier eine kleine Themenübersicht, damit Du nichts verpasst:

Mein Geldstück

Nun geht es aber los, und ich zeige meinen ersten, kleinen Beitrag: Mein Geldstück nach dem Schnittmuster von Zwergstücke, das ich seinerzeit gewonnen habe und schon ganz lange nähen wollte. 

Jetzt zum Thema „Urlaub“ schien mir nun endlich die Zeit gekommen das Geldstück zu nähen. Ich habe für dieses Projekt sehr lange prokrastiniert. Denn als ich die Anleitung öffnete, hab ich sie gleich wieder zugemacht, weil mir das alles so komplex aussah. Ich und Mathe, so war das Feeling. Aber ich wollte ein Geldstück! Und bei der näheren Beschftigung stellte ich dann fest: Es ist eigentlich nicht schwer. Man muss ne Menge zuschneiden, oder zumindest fühlt es sich erstmal viel an. Aber soviel war es dann doch nicht. Und was soll ich sagen – ich glaub, das Geldstück hat mich „erwischt“!

Ich muss ja alles erst einmal genäht haben, bevor ich den Schnitt wirklich verstanden habe. Das trifft insbesondere auf das Geldstück zu. Zum Glück kenne ich mich ja inzwischen selbst auch ein bisschen und begreife dieses erste Geldstück als Probestück – ich freue mich nun schon auf das nächste, bei dem ich speziell bei den Fächern auf etwas mehr Tiefe achten werde.

Abgesehen davon bin ich sehr zufrieden mit meinem Geldstück:

 

… und damit verabschiede ich mich schon von meinem ersten Posting und verlinke passenderweise gleich dreifach bei Zwergstücke – nämlich bei Montagsfreuden, Link it und Weibsdinge – sowie TT, dem Sew-Along bei Greenfietsen und der Urlaubs-Crafting-Linkparty.

Jetzt schau ich noch, was die anderen heute so zeigen – ich bin ja schon so gespannt! – und wünsche eine schöne Woche!

Lieber Gruß, Sonja