In Bücher, Kinderbücher, Mom Life

{Rezension/Werbung} Die Schule der magischen Tiere

Die Schule der magischen Tiere


Ida ist neu an der Wintersteinschule, einem ehrwürdigen Backsteinbau mit zwei Türmen. In ihrer neuen Klasse muss sie sich erst zurecht finden. Da ist die hochnäsige Helene, der trottelige Benni, der coole Jo, und viele andere. Auch ihre Lehrerin Miss Cornfield ist neu an der Wintersteinschule, der Schule der magischen Tiere. Und sie hat ein Geheimnis, das sie bald mit den Kindern teilt: Zwei Kinder sind auserwählt ein magisches Tier zu bekommen! Die Aufregung ist groß: Magische Tiere? Und wer werden die Auserwählten sein?

Die Schule der magischen Tiere

Die Schule der magischen Tiere

Eine Geschichte, die so zauberhaft und gleichzeitig so real ist, fesselt einfach. Nicht nur meine Kinder, sondern auch mich! Und deshalb haben wir den ersten Band aus der Reihe „Die Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer regelrecht verschlungen. Jetzt ist es um uns geschehen – Band 2 und 3 liegen bereits hier und warten gelesen zu werden, denn die Geschichte ist spannend, witzig und vor allem: zauberhaft!

Die Hauptfiguren Ida und Benni sind eigentlich ganz normale Kinder – beide haben so ihre eigenen Probleme und Sorgen. Ida ist wie bereits gesagt neu an der Schule (und gleich verliebt in einen Jungen), und will überall die Beste sein. Benni ist eher etwas langsam in allem und ziemlich allein.Ihre Lehrerin Miss Cornfield scheint auf wundersame Weise genau zu wissen was in den Kindern vorgeht. Sie kennt z.B. auch von Anfang an alle Namen ihrer neuen Klasse, und manchmal scheint sie Gedanken lesen zu können.

Eines Tages erscheint der sonderbare Mortimer Morrison im Klassenraum und verkündet, dass zwei Kinder magische Tiere erhalten. Die Wahl fällt auf Ida und Benni. Idas magisches Tier ist der Fuchs Rabbat, Benni erhält Gesellschaft von der Schildkröte Henrietta.

Was ist überhaupt ein magisches Tier, fragt ihr euch? Nun, magische Tiere sind ganz besondere Tiere, die für Menschen die besten Freunde sein können. Nur Eingeweihte nehmen die m

agischen Tiere überhaupt wahr; alle anderen sehen nur ein Stofftier oder auch gar nichts. Magische Tiere können mit „ihren“ Kindern sprechen, und sie helfen ihnen aus so mancher Patsche – der turbulente Schulalltag an der Wintersteinschule lässt auch nicht lang auf Abenteuer und Herausforderungen warten.

Die Schule der magischen Tiere

 

Rezension

„Die Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer hat uns sofort gefesselt. Ich liebe Fantasy, und meine Kinder mögen alles Zauberhafte und Phantastische (was sich u.a. in ihrer umfangreichen Schleich-Elfen-Sammlung spiegelt). Dass das magische Tier von Ida auch noch ein Fuchs ist (Finjas Lieblingstier), hat unser gemeinsames Lesevergnügen komplett gemacht.

Mit den beiden Großen lesen wir seit einiger Zeit längere Geschichten und Bücher. Dieses ist das erste Buch, das wir wirklich schnell gelesen haben. In teils recht kurzen Kapitelhäppchen lässt sich „Die Schule der magischen Tiere“ sehr gut lesen. Es gab keinen Abend, an dem die Kinder nicht noch eine Seite und noch eine wollten.

 

Aufgelockert wird der Text durch liebevolle Zeichnungen. Die Aufmachung ist insgesamt sehr stimmig und hat unseren Geschmack genau getroffen.

Mir hat besonders gut gefallen, dass es ein Mädchen und einen Jungen als Haupt-Identifikationsfiguren gibt. Da haben sich meine beiden Großen sehr schnell eingefühlt. Außerdem mag ich es, wenn phantastische Dinge in einer realen Umgebung passieren. Die Geschichte ist gut durchdacht und spannend erzählt. Neben der eigentlichen Handlung wird auch ein größerer Rahmen gesponnen, der Lust auf die weiteren Bände macht (wir haben wie gesagt die nächsten zwei Bände vorliegen).

Die Figuren sind zum Teil wunderbar schrullig – der Schuldirektor in etwa, der gern „Kohlrabikönig“ werden möchte, oder die geheimnisvolle Lehrerin Miss Cornfield.

Die Geschichte bleibt bei allen wundersamen Dingen trotzdem auf dem Teppich und driftet nicht ins Klischee. Gleichzeitig werden typische Ängste und Sorgen von Schulkindern angesprochen und gelöst – mithilfe der magischen Tiere.

Die Schule der magischen Tiere - ich durfte mit meinen Kindern probelesen.

Empfehlung und Specials

Neugierig geworden? Ich kann euch das Buch wärmstens ans Herz legen, wenn…

  • …eure Kinder auf Füchse (und Schildkröten und überhaupt auf Tiere) stehen
  • …eure Kinder „Zauberhaftes“ mögen
  • …eure Kinder sich vielleicht auch ein magisches Tier wünschen würden

Meine „Großen“ sind jetzt 6 und 5 Jahre alt; Finja kommt jetzt in die erste Klasse. Beide Kinder konnten der Geschichte sehr gut folgen (nur so Sachen wie „Was ist ein Referat?“ habe ich erklärt), und beide waren begeistert. Ich übrigens auch! (Ich bin ja sehr froh und dankbar, dass wir nun langsam richtige Bücher vorlesen können!)

„Die Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer ist im Carlsen-Verlag erschienen und kostet 9,99€.

Der Verlag hat hier eine Seite für die Serie eingerichtet. Alle 10 Bände und auch alle Charaktere werden auf der Seite mit Leseproben vorgestellt. Außerdem gibt es ein paar Specials, wie einen kostenlosen Bildschirmschoner, ein Lesezeichen und einen Stundenplan im Schule-der-magischen-Tiere-Design (den Stundenplan habe ich natürlich gleich für mein Schulkind ausgedruckt).

Und nun wünsche ich euch eine schöne Rest-Woche!

Viele Grüße,

Sonja

 

Hinweis: Der Carlsen-Verlag, in dem die Reihe erschienen ist, hat mir freundlicherweise das Buch für diese Rezension zur Verfügung gestellt, eine weitere Vergütung erfolgte nicht.

PS: Sparfüchse schauen nach deutlich reduzierten Kinder- und Jugendbüchern bei Verlageste.de* vorbei.

*affiliate link: Wenn Du über diesen Link etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit ermöglichst Du mir weiterhin interessante und ansprechende Inhalte für dich zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank! 🙂

 

 

 

Merken

Merken

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Pulli für Mädchen nähen

{Designnähen} Pulli für Mädchen nähen

Posted on 26. September 2017

Drehkleid nähen Freebook

Drehkleid nähen – mit passender Schultüte

Posted on 15. September 2017

Previous PostHerzlich Willkommen ~ jetzt auf Wordpress!
Next PostNäh-Blogger Basics: Fotografie I ~ Equipment

5 Comments

  1. Ellen's Schneiderstube
    3 Monaten ago

    Liebe Sonja,
    die Reihe hört sich toll an. Das wäre auch was für meine Kinder gewesen. Den meine beiden haben ja schon von klein auf Bücher regelrecht verschlungen 😉

    Die Kombination Kinder + Tiere als beste Freunde gibt es in der Kinder und Jugendliteratur ja sehr häufig. Oft und Erfolgreich 😉
    Egal ob man bei einem Klassiker wie „Nils Holgerson“ anfängt, das „Dschungelbuch“ nennt, den „goldenen Kompass“ oder eben die „Harry Potter“ Bücher. Überall spielen Tiere eine wichtige und unterstützende Rolle für Kinder.
    Es gibt so unglaublich viele tolle Bücher in denen Kinder und Tiere gemeinsam auftreten, kämpfen und immer füreinander da sind.
    Ob magische Tiere oder reale.

    Wenn ich noch Kinder in dem Alter hätte, würde ich mir die Reihe glatt kaufen.
    Tolle Buchempfehlung!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    Reply
    1. Sonja
      3 Monaten ago

      Liebe Ellen,
      da hast du recht – Kinder und Tiere passen einfach sehr gut zusammen. Der Vergleich mit „Der goldene Kompass“ ist gut, der kam mir beim Lesen auch.
      Lieber Gruß,
      Sonja

      Reply
  2. Mein Bücherregal - Ulrikes Buchwoche * The Crafting Café
    2 Monaten ago

    […] Orks-Abmurks-Sätze .. äh… geschönt), und sie waren begeistert. Momentan sind wir im Schule der magischen Tiere-Fieber, wir lesen gerade Band 2. Demnächst wird auch eine weitere Buchvorstellung folgen – […]

    Reply
  3. {Anzeige / Rezension} Unkaputtbares Buggy Bilderbuch für Baby: Jahreszeiten * The Crafting Café
    3 Wochen ago

    […] darf der Kurze ran. Worüber ich hier eigentlich schreibe? Na, wir haben von Carlsen nicht nur die Schule der magischen Tiere zum Testlesen bekommen, sondern auch dieses Bilderbuch für Baby: Jahreszeiten von Igor […]

    Reply
  4. {Anzeige / Rezension} Schule der magischen Tiere - Endlich Ferien! * The Crafting Café
    2 Wochen ago

    […] einiger Zeit habe ich euch bereits den ersten Band der Buchreihe „Die Schule der magischen Tiere“ vorgestellt. Inzwischen habe ich den […]

    Reply

Leave a Reply

*