In Crafting, Für Kinder nähen, Nähen

Marla ist jetzt 2. Und macht dem Trotzkopfkleid alle Ehre!

Reading Time: 2 minutes

Voller Vorfreude und Euphorie habe ich mich für das Offene Probenähen des Trotzkopfkleids von Schnabelina angemeldet. Das läuft derzeit über instagram. (Wer Schnabelina dort abonniert hat, weiß das natürlich.) Motiviert und enthusiastisch habe ich endlich diesen niedlichen Hundepfötchen-Stoff (Marla liebt Hunde!) für Marla vernäht. Und dann weigerte sie sich das Trotzkopfkleid anzuziehen.

 

Das Probenähen

Ich war noch gar nicht bei so vielen Probenähen dabei, aber dieses war schon etwas Besonderes, denn es fand/findet als „offenes Probenähen“ über Instagram statt. Nachdem ich schon bei Strampelina dabei war, wollte ich wieder gern für Schnabelina mitnähen, und das Trotzkopfkleid schien genau das Richtige zu sein!

Falls noch jemand „einsteigen“ will, HIER geht es zum jüngsten Post von Schnabelina zum Probenähen.

Das Schnabelina Trotzkopfkleid

Den „Trotzkopf“, Schnabelinas niedliches Shirt in Wickeloptik kennt fast jede Mama-Näherin – der Schnitt ist einfach ein Klassiker unter den deutschen Kinder-Freebooks. Auch ihr „Kapuzenkleidchen“ ist ein beliebter Kleider-Schnitt. In ihrem neuesten Coup kombiniert Roswitha nun diese beiden Klassiker „Trotzkopf“ und das „Kapuzenkleidchen“ zu einem Kleid!

Ich habe das „Schnabelina Trotzkopfkleid“ in Größe 92 für Marla genäht, weil ich dachte, sie freut sich darüber. Finja war ja seinerzeit sehr „Mädchen“ – hat sich dreimal am Tag umgezogen, und es musste bitte alles schön in rosa sein und schwingen und glitzern! Marla ist da ganz anders. (Und vielleicht schreibe ich auch mal was darüber, wie Geschwister sich ähneln und dabei ganz unterschiedlich sein können.)

Marla ist vor Kurzem zwei geworden und macht ihrem Kleid jetzt alle Ehre: Sie hört auf nichts, klettert überall hoch, macht alles kaputt, was sie zu fassen kriegt, wirft sich auf die Erde, bricht aus heiterem Himmel in Tränen aus (ok, das kenne ich von den Großen auch), aber sie ist bisher absolut kein Kleider-Typ! Ich habe fast drei Wochen gebraucht um sie mal zu überreden das Kleid wenigstens mal ganz kurz anzuziehen. Als sie es anhatte, gefiel es ihr auch. Seitdem will sie es aber nicht mehr tragen, dabei steht es ihr so gut!

Nun ja, ich werde nun auf dem Probenähen leider aussteigen – so brauche ich keine weiteren Trotzkopfkleider mehr nähen, dabei gibt es noch weitere Varianten, wie z.B. Vokuhila, was gerade getestet wird. Übrigens: Die Passform ist super! Zwickt nichts, schwingt gut! Immerhin: Finja will jetzt auch ein Trotzkopfkleid haben! Und das wird sie auch bekommen!

Blogsommer

Ich verlinke neben meinem Freebook Friday, Weekend Wonderland, Made4Girls, Kiddikram und Kostenlose Schnittmuster noch mit unserem Blogsommer! Von unserer gemeinsamen Blogger-Aktion habt ihr bestimmt schon alle was gesehen, oder? Wir sind überall, z.B. heute wieder hier mit unserer Linkparty, und dann noch in diversen Gruppen, z.B:

Google+  Facebook  Pinterest

Wir freuen uns übrigens total, dass die ganze Aktion so gut bei euch ankommt und ihr alle so fleißig eure Beiträge verlinkt!

DANKE FÜRS MITMACHEN!!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Bücher bei Fairmondo bestellen
Share Tweet Pin It +1

You may also like

Previous Post7 Sachen - Familienwahnsinn
Next PostRUMS mit neuem Sweat-Mantel

15 Comments

  1. Muckibär und Schneckenkind
    4 Monaten ago

    Oh wie goldig!Steht deiner Kleinen total gut!
    Schade das meine schon 7 wird 🙁
    GLG Silke

    Reply
    1. Sonja
      4 Monaten ago

      Hallo Silke,

      danke dir! Trägt deine Große keine Kleider mehr? Den Schnitt gibts nämlich auch noch in den größeren Größen ;): Finja hat schon eins für sich bestellt – aber sie wird ein anderes bekommen (habe mir gestern ein wunderschönes Schnittmuster gekauft für die Mädels… Mehr dazu bald hier!)

      Lieber Gruß,
      Sonja

      Reply
  2. Bij Jen
    4 Monaten ago

    Oh wie herrlich die Geschichte kommt mir so bekannt vor…..
    Ein tolles Kleid…..
    Leider bleibt der Trotzkopf auch je Älter sie werden….
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    Reply
  3. Ellen
    4 Monaten ago

    Liebe Sonja,
    au weh … da ist der Name des Schnittes wohl "Programm" bei euch?
    Mensch, dabei ist das Kleidchen doch so bunt und farbenfroh. Bequem sieht es auch aus.
    Aber wenn man so einen kleinen Trotzkopf hat, was will man dann machen? Kinder (und dabei ist es völlig egal ob Mädchen oder Jungen) haben schon sehr früh bezüglich der Kleiderwahl ihren eigenen Kopf.

    Dabei ist es um das tolle Kleid soooo schade!
    Ich würde das Rockteil abtrennen, ändern und ein Shirt daraus machen. Denn Farben und Design sind einfach toll!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    Reply
    1. Sonja
      4 Monaten ago

      Hallo Ellen,

      ab und zu zieht sie es inzwischen an, ich habe also noch Hoffnung!
      Ich kenne das ja auch shcon von der Großen – die hat sich zum Teil dreimal am Tag umgezogen!
      (Und die stand auf die doofe Katze, die mit "Hello K…" anfängt. DAS fand ich viel schlimmer ;). Dann lieber ein wildes Räuberkind, das keine Kleider trägt! 🙂

      Lieber Gruß,
      Sonja

      Reply
  4. Made by Hany
    4 Monaten ago

    Süßes Prinzessin und tolles Kleid.

    Reply
  5. mitschoenheitsfehlern
    4 Monaten ago

    Bei uns heißt es "Krause Haare, krauser Sinn" ;o)
    Wobei unser 2 jähriger zur Zeit auch so unterwegs ist, trotz glatter Haare…
    Das Kleid gefällt mir gut, vielleicht gibt sie ihm ja noch eine Chance.
    Viele Grüße, Tina

    Reply
    1. Sonja
      4 Monaten ago

      Cooler Spruch, das merk ich mir :).
      Lieber Gruß,
      Sonja

      Reply
  6. KreaVivi tät
    4 Monaten ago

    😀 Süß.
    Trotzkopf passt ja perfekt. Marla scheint genau zu wissen, was sie will und was nicht. Gut so! 😀
    Dann eben kein schönes Kleid – aber Willensstarke Kinder sind anstregend aber auch irgendwie genial 😀
    Süß!

    Reply
    1. Sonja
      4 Monaten ago

      Danke dir!
      Ja, ich würde meine wilden Kinder nie eintauschen! Auch wenn es anstrengend ist: Ich bin irre stolz auf meine Kinder – es sind alles so richtige Persönlichkeiten 😉

      Lieber Gruß,
      Sonja

      Reply
  7. Vivo la vita
    4 Monaten ago

    Ja, dem Trotzkopf begegne ich auch immer wieder, als Kleid und als Auseinandersetzung zwischen unserer Welt und der Welt unserer Kleinen. Aber ohne dem Trotzkopf wäre es auch langweilig, oder? Jeder trägt den Trozkopf auf seine Art, hoffentlich findet sie bald gefallen an diesem niedlichen Kleid. Kann sich ja manchmal schlagartig ändern. LG Vivo

    Reply
    1. Sonja
      4 Monaten ago

      Hallo Vivo,

      ja, manchmal trägt sie es inzwischen! Wenn SIE es will. Aber das ist völlig ok – es ist gut, wenn Kinder ihren Willen haben. Manchmal begegne ich auch Erwachsenen, die nicht wissen, was sie wollen. Das finde ich echt traurig.

      Lieber Gruß,
      Sonja

      Reply
  8. {Blogsommer} Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe - The Crafting Café
    2 Monaten ago

    […] seht ihr auch, dass Marla ihr Trotzkopfkleid inzwischen doch […]

    Reply
  9. {Blogsommer} Sommer-Traumkleider für die Mädchen - The Crafting Café
    2 Monaten ago

    […] Auch Geschwisteroutfits dürfen teilnehmen, und so habe ich entgegen meiner sonstigen Nähgewohnheit Schwesternkleidchen genäht – auch auf die Gefahr hin, dass Marla sich wieder weigert ihr Kleid zu tragen! […]

    Reply
  10. Kacka-la-kack. - The Crafting Café
    2 Monaten ago

    […] hängt so richtig zwischen Kindsein und Schulkindsein – Marla ist mitten in der berühmten Selbstständigkeitsphase, wie die Pädagogen die Trotzphase so gerne nennen – und Vincent, ja Vincent hat auch viel […]

    Reply

Leave a Reply

*